Di 30.06. 2020 08:05Uhr 48:00 min

 Tim (Florian Frowein) ist froh, dass Nero aus der Tierklinik zurück ist.
Tim (Florian Frowein) ist froh, dass Nero aus der Tierklinik zurück ist. Bildrechte: ARD/Stephan Schaar
MDR FERNSEHEN Di, 30.06.2020 08:05 08:55

Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2020

Folge 3395

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Robert sagt Valentina die Wahrheit. Franzi kümmert sich um Tim und Nero. Entschlossen bricht Vanessa zum Fechtturnier auf.

Robert und Valentina verbringen viel Zeit miteinander. Robert bemüht sich weiterhin um Tapferkeit, um Valentina mit seinem Kummer nicht zu belasten. Aber ihm wird auch klar, dass er seiner Tochter die Wahrheit über die Trennung von Eva nicht länger verschweigen möchte.

Nero kommt endlich aus der Tierklinik. Doch trotzdem sind Tims Sorgen groß, da sich erst mit der Zeit zeigen wird, ob sein Pferd wieder vollständig gesund wird. Entschlossen, alles für Neros Gesundheit zu tun, beschließt Tim, die Nacht im Stall zu verbringen. Am nächsten Morgen wird er von Franzi mit einem Frühstück geweckt …

In der Hoffnung, Urs Bauer nie wieder begegnen zu müssen, bricht Vanessa zu den Fechtmeisterschaften auf. Alfons glaubt fest an den Sieg seiner Nichte und hat extra T-Shirts für die Fangemeinde von Vanessa anfertigen lassen.
Mitwirkende
Buch: Patrick Schuckmann und Sabine Bachthaler
Regie: Steffen Nowak und Felix Bärwald
Darsteller
Franzi Krummbiegl: Léa Wegmann
Tim Saalfeld: Florian Frowein
Christoph Saalfeld Dieter Bach
Werner Saalfeld: Dirk Galuba
Robert Saalfeld: Lorenzo Patané
Alfons Sonnbichler: Sepp Schauer
André Konopka: Joachim Lätsch
Michael Niederbüh:l Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer: Melanie Wiegmann
Paul Lindbergh: Sandro Kirtzel
Lucy Ehrlinger: Jennifer Siemann
Bela Moser: Franz-Xaver Zeller
Linda Baumgartner: Julia Grimpe
Steffen Baumgartner:Christopher Reinhardt
Ariane Kalenberg: Viola Wedekind
Vanessa Sonnbichler: Jeannine Gaspár
Dirk Baumgartne:r Markus Pfeiffer
Valentina Saalfeld: Paulina Hobratschk
Fabien Liebertz: Lukas Schmidt
und andere