Do 02.07. 2020 22:10Uhr 29:30 min

MDR KULTUR | artour - Logo
MDR KULTUR | artour - Logo Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 02.07.2020 22:10 22:40

artour

artour

Das Kulturmagazin des MDR

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
* Schule
Vor kurzem hat die Uni Magdeburg die bisher größte Befragung in Deutschland zum Homeschooling während der Coronakrise vorgelegt. Ein Ergebnis ist besorgniserregend. Nur zwei Drittel der Eltern gaben an, Kontaktdaten der Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung zu haben. Ein Teil der Lehrer schickte überhaupt keine Aufgaben, andere wiederrum gaben kaum Feedback. Eltern fordern mehr Unterstützung, doch mit einem baldigen Normalbetrieb ist nicht zu rechnen. Was macht der monatelange Unterrichtsausfall mit Kindern, denen nicht nur der Unterricht, sondern auch das soziale Gefüge und die Motivation und die Tagesstruktur genommen wurden? Das Kinderhilfswerk klagte bereits öffentlich, dass hier eine "verlorene Generation" zu befürchten sei. Wer ist damit gemeint? Und ist das Alarmismus oder hat diese Befürchtung Bestand? Ein Zustandsbericht. / Autorin: Petra Böhm

* Rassismus
In Erfurt wurde eine Petition zur Umbenennung des Nettelbeckufers gestartet. Joachim Nettelbeck war ein preußischer Seefahrer, der am transatlantischen Versklavungshandel beteiligt war, der versucht hat, drei preußische Könige zum Erwerb von Kolonien zu bewegen. Straßennamen drücken das Selbstverständnis einer Gesellschaft aus. Personen, nach denen Straßen benannt werden, haben Vorbildfunktion und geben moralische Orientierung, so lautet die Begründung der Organisatoren. "Decolonize Erfurt" ist nur eine von vielen Initiativen in Deutschland, die auf die Rassismus-Problematik und den unaufgearbeiteten Kolonialismus aufmerksam machen will. Wir fragen nach, ob und in welchem Zusammenhang dieser Zustand zutrifft. / Autorin: Pia Uffelmann

* Undine
"Undine" ist der Sage nach eine Jungfrau aus dem Wasser, die erst durch die Vermählung mit einem Menschen eine Seele bekommt. Wenn der Mensch sie jedoch wieder verlässt, stirbt er. Der klassische Stoff inspirierte schon die verschiedensten Künstler: Komponisten, Schriftsteller und natürlich Filmemacher. Der deutsche Regisseur Christian Petzold widmet sich mit "Undine" nun der Sage und bringt damit einen der ersten wieder bundesweit startenden Filme ins Kino (Kinostart 2.7.). Hauptdarstellerin Paula Beer bekam für ihre Rolle den "Silbernen Bären" bei der letzten Berlinale. / Autorin: Angela Beinemann

* Tierwohl
Die Bilder aus den Schlachthöfen in Coesfeld und Rheda-Wiedenbrück haben schockiert. Überrascht haben sie nicht. Die katastrophalen Bedingungen in der Fleischindustrie, die Ausbeutung der Arbeiter und das Elend der Massentierhaltung sind seit Langem bekannt. Proteste hat es immer wieder gegeben. Geändert hat sich bisher nicht viel. Diesmal aber scheint es anders zu sein. Liegt es daran, dass Corona die Menschen sensibler gemacht hat? Ist es der eine Skandal zu viel, der die Menschen zum Handeln treibt? Wird in Zukunft das Wohl der Tiere stärker geachtet - zu unser aller Wohl? Befragt werden dazu Steffen Augsberg, Jurist und Mitglied des Deutschen Ethikrates, Tanja Busse, Journalistin und Autorin, und Bernd Ladwig, Philosophieprofessor an der Freien Universität Berlin. / Autorin: Claudia Kuhland

* Kulturkalender
* Hinweis auf Folknächte - Musikredaktion sendet am 02., 08. und 09.07. jeweils Folknächte mit aufgezeichneten Konzerten von den Festivals von 2015 - 2017 im TV (jeweils ab 23.35 Uhr).
* Das Museum für Druckkunst Leipzig zeigt im Jahr der Industriekultur die Sonderausstellung "Das Auge des Fotografen. Industriekultur in der Fotografie seit 1900" – bis 06.09..
* "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer steht auf dem Sommertheater-Spielplan des Nordharzer Städtebundtheaters (weitere Vorstellungen: 03.07., 05.07., 11.07., 14.07., 26.07.). / Autorin: Stephany Mundt

Mehr zu den Themen

Karl Marx 5 min
Bildrechte: MDR im Ersten