So 19.07. 2020 22:30Uhr 51:00 min

MDR DOK Im Glauben an Putin

Russland und sein Präsident

Film von Małgorzata Bucka und Eugene Izraylite

Komplette Sendung

Wladimir Putin 51 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 19.07.2020 22:30 23:20

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Sascha Manilow und Maxim Gultjajew in einem Petersburger Club diskutieren über russische Mentalität und amerikanische Sanktionen.
Sascha Manilow (links) erkennt sein Heimatland Russland kaum wieder. Einst emigrierten seine Eltern in die USA. Vor fünf Jahren ist der heute 32-Jährige nach Russland zurückgekehrt. Vieles, was im Land passiert, versteht er nicht. In St. Petersburg trifft er Maxim Gultjajew (rechts), einen Altersgenossen, und dessen Familie. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
Sascha Manilow und Maxim Gultjajew in einem Petersburger Club diskutieren über russische Mentalität und amerikanische Sanktionen.
Sascha Manilow (links) erkennt sein Heimatland Russland kaum wieder. Einst emigrierten seine Eltern in die USA. Vor fünf Jahren ist der heute 32-Jährige nach Russland zurückgekehrt. Vieles, was im Land passiert, versteht er nicht. In St. Petersburg trifft er Maxim Gultjajew (rechts), einen Altersgenossen, und dessen Familie. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
Ein Veteran des 2. Weltkriegs ist stolz, den traditionellen Schuss an seinem 90. Geburtstag abgefeuert zu haben.
Sascha begegnet Veteranen des 2. Weltkriegs, die vor der Kanone auf der Peter-und-Paul-Festung posieren. Einer berichtet ihm mit großem Stolz, dass er an seinem 90. Geburtstag den traditionellen Schuss abfeuern durfte. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
Die Kanone auf der Peter-und-Paul Festung ertönt seit dreihundert Jahren immer zu Mittag über Sankt Petersburg.
Denn die Kanone auf der Peter-und-Paul-Festung ertönt seit 300 Jahren immer zu Mittag über Sankt Petersburg. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
Zwei Tage nach der Ermordung Boris Nemtzows formt sich am Kreml in Moskau ein Trauerzug.
Auf seinem Streifzug durch das Land versucht Sascha, die russische Mentalität, die Seele der Russen zu erkunden. Und vor allem will er einen Antwort auf die Frage finden, warum die Menschen so sehr Machthaber Putin veehren, seine absolute Führung bejahen und nur ihm zutrauen, das Land vor dem Westen zu schützen. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
Alle (4) Bilder anzeigen
Sascha (32) emigrierte als Kind mit seinen Eltern aus Russland in die USA. Vor fünf Jahren kehrte er in das Land seiner Geburt zurück und arbeitet dort als Finanzanalyst und Schriftsteller.

In den fünf Jahren seit seiner Rückkehr hat sich Russland dramatisch verändert – zum Schlechteren, findet Sascha. Er gehört zu jenen geschätzten 15 % der Bevölkerung, die finden, Russland müsse sich dringend von innen reformieren. Wer solche Meinungen vertritt, will nach der Darstellung der staatlich kontrollierten Medien Russland im Interesse des Westens ruinieren. Putin-Unterstützer Michail Deljagin beschreibt das so: "Es gibt diese 15% der Russen, die meinen, dass Russland immer Unrecht hat und ein Schweinestall und Sumpf ist, in dem sie das Pech hatten, geboren zu sein".

Sascha will herausfinden, warum so viele seiner Landsleute glauben, was die Medien unablässig verbreiten: Nur Putin könne Russland davor schützen, vom Westen erdrückt zu werden. Der Film begleitet seine Suche nach Antworten in ganz unterschiedlichen sozialen Milieus.

Dabei trifft er seinen Altersgenossen Maxim, dessen Bruder Dmitrij und deren Eltern. Eine gut situierte Mittelschichtsfamilie mit Grundstück und Haus am Stadtrand von St Petersburg. Mutter Elvira ist Marketing-Managerin, Vater Valerij Bauunternehmer; die Söhne haben studiert und arbeiten ebenfalls in der Privatwirtschaft. Bei Tee und Pirogi diskutieren sie mit Sascha über die Ukraine, die Wirtschaftskrise und die allgegenwärtige Korruption. Die Familie beklagt die täglichen Bestechungen im russischen Alltag und weiß sehr wohl, dass die Medien einseitig berichten. Trotzdem glaubt sie fest an die Kernbotschaft der russischen Propaganda: dass Putin das Richtige tut.

So ist es auch bei der Familie von Schaffnerin Nadeshda (57), die im St Petersburger Gebiet in bescheidenen Verhältnissen lebt. Etliche Alltagsgegenstände in ihrem Haushalt sind mit einem Putin-Porträt verziert. Sie ist sich mit ihren Kindern und Schwiegerkindern einig, dass Putin am besten wisse, was Russland braucht. Nadeshda ist vehement gegen jede Art von Krieg – glaubt aber ebenso fest, dass Russland sich verteidigen muss. Dazu gehört auch, den russischen Landsleuten in der Ukraine zu Hilfe zu eilen, die ihrer Überzeugung nach vom Faschismus bedroht sind. Außerdem ist es für sie eine ganz natürliche Tatsache, dass die Krim zu Russland gehört.

Sascha erlebt bei beiden Familien tiefsitzende Angst vor dem Chaos der Zeit unmittelbar nach dem Zerfall der Sowjetunion und ihre Sorge um die mühsam erarbeitete wirtschaftliche Stabilität. Dass genau diese Ängste von den Propagandisten des Kreml geschürt und ausgebeutet werden – dessen sind sie sich nicht bewusst.

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Grafik: Mensch mit offenem Mund und eine Gabel mit einer Heuschrecke und einer Larve.
Bildrechte: Colourbox.de
MDR FERNSEHEN So, 09.08.2020 22:45 00:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 In der Spinnerei.
In der Spinnerei. Bildrechte: MDR/2014 Quartier Latin Media
MDR FERNSEHEN Mo, 10.08.2020 00:00 00:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Einst eine Schlüsselfigur der deutschen Vereinigung, versucht sich Günther Krause 1996 als Bauunternehmer.
Einst eine Schlüsselfigur der deutschen Vereinigung, versucht sich Günther Krause 1996 als Bauunternehmer. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 11.08.2020 22:10 22:53

Mein Freund Günther

Mein Freund Günther

Diestel & Krause. Zwei ostdeutsche Biografien

Film von Adrian Basil Müller

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Das "Dübener Ei" der Familie Würdig in den 60er- und 70er-Jahren auf Reisen.
Das "Dübener Ei" der Familie Würdig in den 60er- und 70er-Jahren auf Reisen. Bildrechte: MDR/Christa Würdig
MDR FERNSEHEN Mi, 12.08.2020 02:25 03:08

Klappfix, Hering, Luftmatratze

Klappfix, Hering, Luftmatratze

Campen in der DDR

Film von Lutz Rentner

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Screenshot aus dem Beweisvideo eines Messerangriffs in Halle
Screenshot aus dem Beweisvideo eines Messerangriffs in Halle Bildrechte: MDR/in one media
MDR FERNSEHEN Mi, 12.08.2020 20:45 21:15

Exakt - Die Story Messerland Deutschland?

Messerland Deutschland?

Film von Michael Hänel, Tom Fugmann, Carmen Salas

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Animation Höhenwindkraftwerk nach Hermann Honnef mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 12.08.2020 21:15 21:45

Echt

Echt

Höhenrausch, Macht und Nazis –

Die geheime Windkraftrevolution

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Screenshot aus dem Beweisvideo eines Messerangriffs in Halle
Screenshot aus dem Beweisvideo eines Messerangriffs in Halle Bildrechte: MDR/in one media
MDR FERNSEHEN Do, 13.08.2020 01:55 02:23

Exakt - Die Story Messerland Deutschland?

Messerland Deutschland?

Film von Michael Hänel, Tom Fugmann, Carmen Salas

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel