Di 21.07. 2020 22:10Uhr 44:27 min

DDR-Grenzer blicken in den Westen.
Die Bernauer Straße, Trennlinie zwischen Ost und West. Ihre Bewohner, hineingeworfen in das Mahlwerk des Kalten Krieges. Eine Geschichte, die von einer Straße und ihrem Verschwinden erzählt. Von Trennung und Flucht. Von Freude und Tod. Von Verzweiflung und Hoffnung. - Die Bernauer Straße, die Straße der Teilung. DDR-Grenzer blicken in den Westen. Bildrechte: mdr/rbb/National Archives
MDR FERNSEHEN Di, 21.07.2020 22:10 22:53

Geheimnisvolle Orte - Die Bernauer Straße

Geheimnisvolle Orte - Die Bernauer Straße

Brennpunkt Berliner Mauer

Film von Daniel und Jürgen Ast und Hans-Hermann Hertle

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Erster Ausbau der Berliner Mauer in der Bernauer Straße, 1960er Jahre
An der Bernauer Straße in Berlin verläuft nach dem Zweiten Weltkrieg die Grenze zwischen der sowjetischen und der französischen Besatzungszone. Bildrechte: mdr/rbb/BStU
Erster Ausbau der Berliner Mauer in der Bernauer Straße, 1960er Jahre
An der Bernauer Straße in Berlin verläuft nach dem Zweiten Weltkrieg die Grenze zwischen der sowjetischen und der französischen Besatzungszone. Bildrechte: mdr/rbb/BStU
Erster Ausbau der Berliner Mauer in der Bernauer Straße, 1960e-Jahre
Mit dem Bau der Mauer ab 13. August 1961 ändert sich das Leben der Menschen in der Straße radikal. Denn plötzlich gehören alle Häuser auf der DDR-Seite zum Grenzgebiet. Schon bald werden die Haustüren verschlossen, die Fenster vermauert. Bildrechte: mdr/rbb/BStU
Am 22. Januar 1985 sprengt die DDR das Kirchenschiff der Versöhnungskirche. Eine Woche später fällt auch der Turm.
Die Menschen, die in der Bernauer Straße ihr zu Hause haben, müssen ihre Wohnungen verlassen. Erst dienen die verlassenen Häuser als Sperrmauer, bis sie abgerissen werden. Die ganze Seite einer Straße wird zum Niemandsland. Am 22. Januar 1985 sprengt die DDR auch das Kirchenschiff der Versöhnungskirche. Eine Woche später fällt der Turm. Bildrechte: mdr/rbb/Jörg Hildebrandt
Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer
Die Bilder von flüchtenden Grenzpolizisten, von den Fenstersprüngen, von den Tunnelfluchten machen die Straße in der ganzen Welt bekannt. Heute ist ein großer Teil des ehemaligen Todesstreifens eingebunden in das Gedenkstättenareal Berliner Mauer. Bildrechte: mdr/rbb/astfilm pictures UG
Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer
Weit über eine Million Besucher aus aller Welt kommen jedes Jahr zur Bernauer Straße.  Bildrechte: mdr/rbb/astfilm pictures UG
Alle (5) Bilder anzeigen
Die Bernauer Straße - hier verlief nach dem Kriegsende 1945 die Sektorengrenze zwischen dem sowjetischen und dem französischen Sektor. Nicht mitten auf der Straße war die Grenzlinie, sie ging entlang der Häuserfassaden, die im Osten standen. Schicksalhaft für die Straße und ihre Bewohner, denn alle Häuser auf der DDR-Seite gehörten mit dem Mauerbau zum Grenzgebiet. Wenige Tage nach dem 13. August wurden die Haustüren verschlossen, bald darauf die Fenster vermauert.

Die Menschen, die hier ihr zu Hause hatten, mussten ihre Wohnungen verlassen, wurden zwangsgeräumt. In der Bernauer Straße waren die ersten Todesopfer der Mauer zu beklagen. Gräber eines Friedhofs, die dem Ausbau des Grenzstreifens im Wege waren, wurden umgebettet. Die Häuserfassaden dienten erst als vorderste Sperrmauer des Todesstreifens, bis sie ganz abgerissen wurden. Freies Sicht- und Schussfeld sollte geschaffen werden. Die ganze Seite einer Straße ein Niemandsland. Häuser- und menschenlos. Die Bilder von flüchtenden Grenzpolizisten, von den Fenstersprüngen, von den Tunnelfluchten oder der gesprengten Versöhnungskirche machten die Straße in der ganzen Welt bekannt.

Heute ist ein großer Teil des ehemaligen Todesstreifens eingebunden in das Gedenkstättenareal Berliner Mauer. Weit über eine Million Besucher aus aller Welt kommen jedes Jahr zur Bernauer Straße. Eine Landschaft der Erinnerung, ein Pompeij der jüngsten Zeitgeschichte.

Die Bernauer Straße - eine filmische Archäologie und Rekonstruktion. Exklusives Archivmaterial, ergreifende Geschichten von Zeitzeugen, von Flüchtlingen, Tunnelbauern und Anwohnern. Eine historische Spurensuche auf, mit und nach einem geheimnisvollen Ort, an dem sich die Geschichte der Berliner Mauer bis ins Heute fokussiert wie nirgends sonst. Exemplarisch, dramatisch, beispiellos.

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Rolf Hoppe als Friedrich Wieck, 2010
Bildrechte: MDR/Marco Prosch
MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 16:55 17:25

Zum 90. Geburtstag von Rolf Hoppe Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

Film von René Römer

  • Stereo
  • 16:9 Format
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 22:25 22:55

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Die Nobelsuiten der Arbeiterklasse

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Leonid Breschnew (li.) und Willy Brandt (re.) während ihres dreitägigen Treffens auf der Krim vom 16.-18. September 1971. mit Video
Leonid Breschnew (li.) und Willy Brandt (re.) während ihres dreitägigen Treffens auf der Krim vom 16.-18. September 1971. Bildrechte: MDR/Wladimir Musaelian
MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 22:55 00:25

MDR DOK Der Kniefall des Kanzlers

Der Kniefall des Kanzlers

Die zwei Leben des Willy Brandt

Film von Sebastian Dehnhardt und Manfred Oldenburg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eva Türke
Eva Türke lebte mit ihrer Familie 25 Jahre in einem Mietshaus in Falkensee, bis vor Weihnachten 1989 ein Alteigentümer seine Ansprüche geltend macht. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 08.12.2020 22:10 22:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 09.12.2020 20:45 21:15
Eine sternförmige orange-rote Lampe
Im Herrnhuter Sternenglanz Bildrechte: MDR/Karsten Trepte
MDR FERNSEHEN Sa, 12.12.2020 11:45 12:15

Der Osten - Entdecke wo du lebst Im Herrnhuter Sternenglanz

Im Herrnhuter Sternenglanz

Film von René Römer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ulli Wegner, der weltbekannte Boxtrainer, brachte über ein halbes Dutzend Weltmeister hervor. Er war über zehn Jahre in Folge „Trainer des Jahres“. Was ist das für einer, der sich immer wieder durchboxt? Ein Film mit vielen privaten Momenten, mit den Meilensteinen seiner Karriere, Erfolgen und Misserfolgen. Das Leben gesehen vom Rande des Ringes aus. - Ulli Wegner (l.) und Filmemacher Heinz Brinkmann.
Ulli Wegner, der weltbekannte Boxtrainer, brachte über ein halbes Dutzend Weltmeister hervor. Er war über zehn Jahre in Folge „Trainer des Jahres“. Was ist das für einer, der sich immer wieder durchboxt? Ein Film mit vielen privaten Momenten, mit den Meilensteinen seiner Karriere, Erfolgen und Misserfolgen. Das Leben gesehen vom Rande des Ringes aus. - Ulli Wegner (l.) und Filmemacher Heinz Brinkmann. Bildrechte: rbb
MDR FERNSEHEN So, 13.12.2020 23:05 00:30

MDR DOK Bis zur letzten Runde

Bis zur letzten Runde

Film von Heinz Brinkmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand