Sa 25.07. 2020 21:45Uhr 85:15 min

Anne (Rita Feldmeier), Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann).
Anne (Rita Feldmeier), Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann). Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 25.07.2020 21:45 23:10

50 Jahre Tatort Tatort: Ein Fall für Ehrlicher

Tatort: Ein Fall für Ehrlicher

Kriminalfilm Deutschland 1992

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Anne (Rita Feldmeier), Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann).
Die Vermisstensache Katja Beck will nicht so richtig in die Serie von Sexualverbrechen passen, die Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann) aktuell ermittelt. Auch die Befragung von Katjas Mutter Anne (Rita Feldmeier) bringt ihn nicht weiter. Bildrechte: MDR
Anne (Rita Feldmeier), Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann).
Die Vermisstensache Katja Beck will nicht so richtig in die Serie von Sexualverbrechen passen, die Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann) aktuell ermittelt. Auch die Befragung von Katjas Mutter Anne (Rita Feldmeier) bringt ihn nicht weiter. Bildrechte: MDR
Katjas Vater (Detlev Heintze, oben) und Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski) stehen hinter einem PkW.
Es ist Ehrlichers erster Fall im Rahmen der "Tatort"-Reihe. Ebenfalls im Bild zu sehen: Werner Godemann als Angler (re.). Bildrechte: MDR
Anne (Rita Feldmeier fasst nach einem Foto, das ihr  Assistent Kain (Bernd Michael Lade, Mitte) reicht,. Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski) steht im Hintergrund.
Katjas Mutter Anne wird von Ehrlichers Assistent Kain (Bernd Michael Lade, Mitte) befragt. Im Hintergrund steht ihr Lebensgefährte Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski), den sie demnächst heiraten will. Bildrechte: MDR
Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann, li.) und sein  Assistent Kain (Bernd Michael Lade)sitzen in einem unverglasten und ramponiert wirkenden Fahrzeug,
Ehrlicher (Peter Sodann, li.), und Kain (Bernd Michael Lade) sind nicht davon überzeugt, dass Katjas Verschwinden etwas meiner einer Serie von Sexualstrafdelikten zu tun hat. Bildrechte: MDR
Anne (Rita Feldmeier) im Gespräch mit dem Leiter der Dienststelle (Gustl Bayrhammer).
Anders sieht es Veigl, der neue Leiter der Dienststelle (Gustl Bayrhammer). Hier im Gespräch mit Anne. Bildrechte: MDR
V.l.n.r.: Sexualtäter (Axel Reinshagen) und Karl (Bert Franzke) im erreegten Gespräch.  Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski) hält Kark mit körperlichem Nachdruck zurück.
Auf der Baustelle von Daniel kommt es zu einer Auseinandersetzung, als das Gerücht verbreitet wird, er sei ein Vergewaltiger. V.l.n.r.: Ein Mitarbeiter (Axel Reinshagen), Karl (Bert Franzke) und Daniel Tuskiewitsch. Bildrechte: MDR
Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski, li.), Anne (Rita Feldmeier) und Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann) sitzen an einem Tisch. Die Stimmung scheint angespannt zu sein.
Daniel und Anne werden im Laufe der Ermittlungen erneut von Hauptkommissar Ehrlicher befragt. Bildrechte: MDR
Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann) gerät dabei auch in heftige Diskussionen mit dem Leiter der Dienststelle (Gustl Bayrhammer, re.), und Assistent Kain (Bernd-Michael Lade, li.).
Die Suche nach dem wahren Täter von Katja Beck führt zu Zweifeln an der Theorie, der Mord würde zu einer Serie von Sexualverbrechen gehören. Hauptkommissar Ehrlicher (Peter Sodann) gerät dabei auch in heftige Diskussionen mit Veigl, dem Leiter der Dienststelle (re.), und Assistent Kain (li.). Bildrechte: MDR
Katjas Vater (Detlev Heintze, oben) und Daniel Tuskiewitsch (Aleksander Trabczynski) kämpfen am Boden.
Katjas Vater (Detlev Heintze, oben) greift Daniel an, als er das Gerücht hört, er habe Katja vergewaltigt. Bildrechte: MDR
Alle (9) Bilder anzeigen
Die Vermisstensache Katja Beck will nicht so richtig in die Serie von Sexualverbrechen passen, die Hauptkommissar Ehrlicher zur Zeit bearbeitet. Zu widersprüchlich sind die Begleitumstände. Die Überführung des Sexualtäters lassen seine Zweifel zur Gewissheit werden.

Daniel Tuskiewitsch, Katjas zukünftiger Stiefvater, scheint der Tat dringend verdächtig. Der durch die Untersuchungshaft in der kleinen sächsischen Stadt bekannt gewordene Tatverdacht löst eine Kette menschlichen Fehlverhaltens aus und lässt die Fremdenfeindlichkeit offen zu Tage treten, die das Leben dreier Menschen zerstört.

Hauptkommissar Ehrlicher kann die Eigendynamik dieses Prozesses nicht mehr stoppen. So kommt es am Ende zu einem Suizid und einer schweren Körperverletzung mit Todesfolge im Affekt.
Mitwirkende
Musik: Christian Steyer
Kamera: Jürgen Heimlich
Buch: Hans-Werner Honert
Regie: Hans-Werner Honert
Darsteller
Hauptkommissar Ehrlicher: Peter Sodann
Leiter der Dienststelle: Gustl Bayrhammer
Assistent Kain: Bernd-Michael Lade
Anne: Rita Feldmeier
Daniel Tuskiewitsch: Aleksander Trabczynski
Katja: Claudia Stanislau
Lore Ehrlicher: Monika Pietsch
Katjas Vater: Detlev Heintze
Karl: Bert Franzke
Sexualtäter: Axel Reinshagen
Angler: Werner Godemann
und andere

Krimis

Die Kommissare Schmücke (Jaecki Schwarz) und Schneider (Wolfgang Winkler) laufen gemeisam mit zwei unformierten Polizisten geduckt durch einen herbstlichen Wald.
Auf der Suche nach Zeugen werden die Kommissare Schmücke (Jaecki Schwarz) und Schneider (Wolfgang Winkler) aus dem Hinterhalt beschossen. Bildrechte: MDR/S. Domonkos
MDR FERNSEHEN Mo, 28.06.2021 20:15 21:45

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Rosentod

Polizeiruf 110: Rosentod

Kriminalfilm Deutschland 2004

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dieckmann (Jürgen Schmidt) und seine Frau (Roswitha Schreiner) bekommen einen Anruf des Erpressers.
Bildrechte: MDR/NDR/v. Tevenar
MDR FERNSEHEN Mo, 28.06.2021 21:45 23:10

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Seestück mit Mädchen

Polizeiruf 110: Seestück mit Mädchen

Kriminalfilm Deutschland 2001

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Kommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) überleben das Bombenattentat in einer Fußgängerunterführung.
Kommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) überleben das Bombenattentat in einer Fußgängerunterführung. Bildrechte: MDR/BR/Bella Halben
MDR FERNSEHEN Mo, 28.06.2021 23:25 00:55
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Polizeiruf 110 - Logo
Bildrechte: ARD
MDR FERNSEHEN Di, 29.06.2021 00:55 02:20

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Die Schlacht

Polizeiruf 110: Die Schlacht

Kriminalfilm Deutschland 2003

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thanner (Eberhard Feik, r) und Schimanski (Götz George, 3.v.l) nehmen die Kollegen Grawe (Andreas Schmidt-Schaller, l) und Fuchs (Peter Borgelt, 2.v.l) aus Berlin-Ost am Duisburger Bahnhof in Empfang
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Di, 29.06.2021 22:55 00:30

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Unter Brüdern

Polizeiruf 110: Unter Brüdern

Kriminalfilm Deutschland 1990

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
Eberhard Mellies (Wolfgang Hessel)
Eberhard Mellies (Wolfgang Hessel) Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
MDR FERNSEHEN Mi, 30.06.2021 00:30 01:35
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alexander (Eduard Burza) und Sabine (Anja Kling)  sitzen Rücken an Rücken.
Alexander (Eduard Burza) und Sabine (Anja Kling) gehören zu einer Clique, die randalierend durch die nächtliche Stadt ziehen. Sabines Interesse jedoch, die Alexanders Liebe nicht erwidert und ihn abweist, gilt dem Türsteher Silvio, der eines Nachts schwer verunglückt. Der Verdacht fällt auf Alexander. Bildrechte: MDR/RBB/DRA/Knospe
MDR FERNSEHEN Mi, 30.06.2021 01:35 03:05

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Zerstörte Hoffnung

Polizeiruf 110: Zerstörte Hoffnung

Kriminalfilm Deutschland 1991

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Krause (Horst Krause, r.) auf Abwegen: Mit Dettmann (Otto Sander, l.) und Lansky (Ben Becker) verfolgt er den geklauten LKW nach Polen.
50 JAHRE POLIZEIRUF 110 Bildrechte: ARD Foto/MDR
MDR FERNSEHEN Mi, 30.06.2021 22:10 23:40

50 Jahre Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Dettmanns weite Welt

Polizeiruf 110: Dettmanns weite Welt

Kriminalfilm von 2003

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand