Mi 29.07. 2020 20:45Uhr 29:44 min

Exakt - Die Story Die Spur der Fahrraddiebe - Klau-Hochburg Mitteldeutschland

Film von Lisa Hentschel und Roland Jäger

Komplette Sendung

Eine Frau steht zwischen lauter Fahrrädern 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 29.07.2020 20:45 21:15

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Fahrradgarage in Leipzig.
Fahrradgarage in Leipzig. Die Stadt, in der in Mitteldeutschland die meisten Räder geklaut werden, hat inzwischen reagiert und überwachte Stellplätze geschaffen, allein an der Universität 1.700 Stück. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
Fahrradgarage in Leipzig.
Fahrradgarage in Leipzig. Die Stadt, in der in Mitteldeutschland die meisten Räder geklaut werden, hat inzwischen reagiert und überwachte Stellplätze geschaffen, allein an der Universität 1.700 Stück. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
Fahrräder am Hauptbahnhof in Magdeburg.
Fahrräder am Hauptbahnhof in Magdeburg. Abschließbare Stellplätze in Nähe des ÖPNV gibt es in Sachsen-Anhalt viel zu wenig – im ganzen Bundesland nur 200 Stück. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
Eine nicht erkennbare Person hält ein Fahrradschloss in den Händen.
Bestseller in mitteldeutschen Fahrradgeschäften sind schwere Schlösser. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
E-Bikes
15 solcher teuren E-Bikes wurden im April 2018 bei einem Einbruch in ein Magdeburger Fahrradgeschäft gestohlen - Stückpreis ca. 3.500 Euro. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig,
Von den Einbrechern, die im April 2018 in einem Magdeburger Fahrradgeschäft 15 teure E-Bikes gestohlen haben, wurde diese schwere Gittertür und eine weitere Tür aufgebrochen, um in den Verkaufsraum zu gelangen.
Von den Einbrechern, die im April 2018 in einem Magdeburger Fahrradgeschäft 15 teure E-Bikes gestohlen haben, wurde diese schwere Gittertür und eine weitere Tür aufgebrochen, um in den Verkaufsraum zu gelangen. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
Unkenntliche Person in einem vergitterten Raum.
Fahrraddiebstahl ist oftmals Beschaffungskriminalität. Die "Exakt - Die Story"-Autoren sprachen in der JVA Halle mit einem Gefangenen, der so jahrelang seine Drogensucht finanzierte. Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig
Alle (6) Bilder anzeigen
Alle 90 Sekunden wird in Deutschland ein Fahrrad geklaut. "Kein Schloss ist unknackbar", betont Martin Hoffmann, Landesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in Sachsen-Anhalt. Hier gibt es gleich drei Fahrrad-Diebstahl-Hochburgen: Halle (Saale), Magdeburg und Dessau-Roßlau sind unter den Top 10 der deutschen Städte, in denen die meisten Räder gestohlen werden.

Der Handel mit gestohlenen Rädern im Netz blüht. Ullrich Kroemer aus Leipzig findet sein Fahrrad auf einem Kleinanzeigen-Portal wieder: "Ich habe mich als interessierter Käufer ausgegeben, mit dem Hehler einen Termin vereinbart und die Polizei zur Übergabe geschickt. Die konnten den Mann überführen und mir mein Fahrrad wiedergeben." Ein Erfolg, der auf die Beharrlichkeit des Leipzigers zurückzuführen ist. Denn die Aufklärungsquote der Polizei ist gering. Noch nicht einmal jeder zehnte Fahrrad-Diebstahl bundesweit wird aufgeklärt.

Umso mehr freuen sich die Magdeburger Kommissare Thomas Schulze und Bianca von Koß. Die Aufklärungsquote in der Landeshauptstadt liegt bei 21,5 Prozent, der zweithöchste Wert im Bundesvergleich. In der Realität ist die Polizeiarbeit vor allem Frust. Kommen Diebe auf freien Fuß, klauen sie direkt weiter. Viele, um damit ihre Drogensucht zu finanzieren - ein Teufelskreis. "Problematisch sind vor allem Beschaffungskriminalität und fehlende Plätze in Entzugskliniken", so Bianca von Koß.

Ursachen von Fahrrad-Diebstahl zu bekämpfen, sei Aufgabe der Politik, sagt Martin Hoffmann vom ADFC. Allerdings: Um das Thema Fahrraddiebstahl machten Politiker einen weiten Bogen. "Das fängt bereits bei der Fahrradregistrierung an. Wir haben auch keinen 'Runden Tisch', wo sich Politiker aller Kommunen zusammensetzen.

Selbst beim Thema sichere Stellplätze wie Fahrradgaragen und -boxen liegen wir in Sachsen-Anhalt weit hinten." In ÖPNV-Nähe gibt es im ganzen Bundesland gerade einmal 200 abschließbare Stellplätze. Das sieht in Leipzig anders aus. Hier werden aus ganz Mitteldeutschland die meisten Räder geklaut. Darauf hat die Stadt inzwischen reagiert und überwachte Stellplätze geschaffen, allein an der Universität 1.700 Stück.

Wer steckt hinter den Fahrraddiebstählen? Wer profitiert vom Fahrradklau und wie kann man den Fahrraddieben das Handwerk legen?

Mehr zum Thema

Auch interessant

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Iss die Hälfte! Vom ewigen Wunsch schlank zu sein

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March auf einer Liege sitzend
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March 2007 Dieser Dokumentarfilm weckt Erinnerungen und bewegt: Es geht um junge Frauen, die 1989 an einer Miss-Wahl teilnahmen und von einem Fotografen abgelichtet und befragt wurden. Gunther Scholz hat die Schönen von damals gesucht und gefunden. Bildrechte: MDR/Gerhard Gäbler
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:50 23:35

MDR DOK Sag mir, wo die Schönen sind

Sag mir, wo die Schönen sind

Die "Miss Leipzig"-Wahl 1989

Film von Gunther Scholz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben.
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben. Bildrechte: MDR/Andreas Voigt
MDR FERNSEHEN Mo, 21.09.2020 01:20 02:55

30 Jahre Deutsche Einheit Alles andere zeigt die Zeit

Alles andere zeigt die Zeit

Leipzig und anderswo 1989 - 2015

Film von Andreas Voigt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. mit Video
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. Sie haben nie erfahren, warum ausgerechnet sie ausgesiedelt wurden. Ihr Enkel hat jahrelang darum gekämpft, den enteigneten Besitz wiederzubekommen. Er sagt heute: "Vertreibung ist das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann." Bildrechte: MDR/Sven Stephan
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Kohl in Dresden Bildrechte: DPA
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 22:10 22:53

30 Jahre Deutsche Einheit Machtpoker um Mitteldeutschland

Machtpoker um Mitteldeutschland

Die Stunde der Polit-Amateure

Film von Katja Herr

Folge 1 von 3

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 20:45 21:15

Exakt - Die Story Hitze, Stürme, Käferplage

Hitze, Stürme, Käferplage

Das Waldsterben geht weiter

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Auto nach Unfall. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 21:15 21:45

Echt

Echt

Unfall oder Mord?

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand