Mi 29.07. 2020 21:15Uhr 29:43 min

Olaf Ludwig schaut während eines Interviews entspannt lächelnd in die Kamera, im Hintergrund ein Einfamilienhaus.
Olaf Ludwig schaut während eines Interviews entspannt lächelnd in die Kamera, im Hintergrund ein Einfamilienhaus. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 29.07.2020 21:15 21:45

Echt

Echt

Verstrahlte Friedensfahrt -

Die Schicksalsfahrt des Olaf Ludwig

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Ehefrau von Rennprofi Olaf Ludwig ist strikt dagegen, als ihr Mann an der Internationalen Friedensfahrt 1986 teilnehmen will. Kurz nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl will die DDR ihre Radstars in das verstrahlte Kiew schicken. "Meine Frau hatte damals Riesenbedenken - aber für mich war klar, wenn ich mich verweigere, dann wäre das das Ende meiner Karriere gewesen", so Olaf Ludwig im Interview mit ECHT.

ECHT hat die Radsportlegende zu Hause in Gera getroffen und erzählt die dramatische Geschichte dieses absoluten Ausnahmetalents des DDR-Sports. "Schon als kleiner Junge habe ich davon geträumt Friedensfahrer zu werden und es war ein unglaubliches Gefühl, als ich endlich dabei sein durfte." Für den Sport ist Olaf Ludwig bereit, fast alles zu opfern, auch als ihn die Funktionäre in die Strahlenhölle nach Kiew schicken. "Für uns und die Russen war klar: Die Friedensfahrt ist der erste Saisonhöhepunkt: Egal was ist - da müssen wir uns beweisen."

Die Nachricht von der Katastrophe in Tschernobyl wird von der DDR-Führung geheim gehalten. In der DDR soll alles weiter gehen, wie gewohnt - so auch das Training für die 39. Friedensfahrt. ECHT trifft exklusiv die beiden DDR-Fahrer Olaf Ludwig und Mario Kummer und fragt nach, wie sie jene Tage erlebten. Sie erinnern sich an ein gespenstisches Kiew. Frauen mit Geigerzählern, Tankwagen, aus denen die Straßen regelmäßig mit Wasser abgespritzt werden und die Empfehlung, Kinder nicht draußen spielen zu lassen.

ECHT-Moderator Sven Voss trifft Ekkehard Welz, damals Vizekonsul in Kiew. Anfang Mai nimmt der promovierte Ingenieur auf eigene Faust Messungen an Autos, Straßen und Menschen vor und lässt an die Radmannschaft ausrichten: "Alles bestens, null gesundheitliche Gefährdung." Also Glück gehabt? Bleibt die entscheidende Frage: Wie gefährdet waren Olaf Ludwig und seine Teamkollegen wirklich? ECHT fragt nach bei Leuten, die es wissen müssen: Beim Bundesamt für Strahlenschutz.

Weitere Infos unter www.mdr.de/echt

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Iss die Hälfte! Vom ewigen Wunsch schlank zu sein

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March auf einer Liege sitzend
Kandidatin der 1. Leipziger Miss-Wahl, Mai 1989, Ramona March 2007 Dieser Dokumentarfilm weckt Erinnerungen und bewegt: Es geht um junge Frauen, die 1989 an einer Miss-Wahl teilnahmen und von einem Fotografen abgelichtet und befragt wurden. Gunther Scholz hat die Schönen von damals gesucht und gefunden. Bildrechte: MDR/Gerhard Gäbler
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 22:50 23:35

MDR DOK Sag mir, wo die Schönen sind

Sag mir, wo die Schönen sind

Die "Miss Leipzig"-Wahl 1989

Film von Gunther Scholz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben.
Der ehemalige Redskin Sven war Unteroffizier bei der Bundeswehr. Und schlägt sich jetzt als Arbeitsloser im Ruhrpott durchs Leben. Bildrechte: MDR/Andreas Voigt
MDR FERNSEHEN Mo, 21.09.2020 01:20 02:55

30 Jahre Deutsche Einheit Alles andere zeigt die Zeit

Alles andere zeigt die Zeit

Leipzig und anderswo 1989 - 2015

Film von Andreas Voigt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. mit Video
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. Sie haben nie erfahren, warum ausgerechnet sie ausgesiedelt wurden. Ihr Enkel hat jahrelang darum gekämpft, den enteigneten Besitz wiederzubekommen. Er sagt heute: "Vertreibung ist das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann." Bildrechte: MDR/Sven Stephan
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Kohl in Dresden Bildrechte: DPA
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 22:10 22:53

30 Jahre Deutsche Einheit Machtpoker um Mitteldeutschland

Machtpoker um Mitteldeutschland

Die Stunde der Polit-Amateure

Film von Katja Herr

Folge 1 von 3

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 20:45 21:15

Exakt - Die Story Hitze, Stürme, Käferplage

Hitze, Stürme, Käferplage

Das Waldsterben geht weiter

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Auto nach Unfall. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 21:15 21:45

Echt

Echt

Unfall oder Mord?

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand