Di 04.08. 2020 16:30Uhr 29:30 min

Lisa Schubach mit einem Adler auf der Hand.
Lisa Schubach mit einem Adler auf der Hand. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 04.08.2020 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Zu Gast: Lisa Schubach, Falknerin

Unsere Gäste zum Kaffee

Montag – Freitag | 16:30 Uhr Unsere Gäste zum Kaffee

Montag bis Freitag begrüßen wir um 16:30 Uhr spannende und interessante Gäste live im Studio. Wer in dieser Woche zu Gast sein wird – klicken Sie sich durch unsere Galerie!

Stefan Zauner
Montag, 21. September: Stefan Zauner, Musiker & Sänger Er war das Gesicht und einer der Mitbegründer der Band „ Münchener Freiheit“. Als Sänger, Musiker & Komponist hat sich Stefan Zauner einen Platz in der deutschen Musikgeschichte ersungen. 2011 entschied sich der Frontmann, der drei Jahrzehnte lang Stimme und Aushängeschild der Popband war, überraschend eigene musikalische Wege einzuschlagen. Jetzt, zum 40-jährigen Jubiläum der „Münchener Freiheit“ veröffentlicht er ein neues Album. Mit „Die Freiheit nehm ich mir“ hat er seine Lieblingslieder der legendären Popband neu aufgenommen und wagt damit einen Rückblick auf eine unvergessene Zeit - mit seiner ganz eigenen, neuen Sicht auf die Lieder. Wir hören schon mal exklusiv rein.  Bildrechte: imago/APress
Stefan Zauner
Montag, 21. September: Stefan Zauner, Musiker & Sänger Er war das Gesicht und einer der Mitbegründer der Band „ Münchener Freiheit“. Als Sänger, Musiker & Komponist hat sich Stefan Zauner einen Platz in der deutschen Musikgeschichte ersungen. 2011 entschied sich der Frontmann, der drei Jahrzehnte lang Stimme und Aushängeschild der Popband war, überraschend eigene musikalische Wege einzuschlagen. Jetzt, zum 40-jährigen Jubiläum der „Münchener Freiheit“ veröffentlicht er ein neues Album. Mit „Die Freiheit nehm ich mir“ hat er seine Lieblingslieder der legendären Popband neu aufgenommen und wagt damit einen Rückblick auf eine unvergessene Zeit - mit seiner ganz eigenen, neuen Sicht auf die Lieder. Wir hören schon mal exklusiv rein.  Bildrechte: imago/APress
Bleib kurz dran - Meike Droste
Dienstag, 22. September: Meike Droste, Schauspielerin Für viele TV-Zuschauer ist Meike Droste die Polizeimeisterin Bärbel Schmied aus der beliebten ARD-Serie „Mord mit Aussicht“. Ein wenig unbeholfen, ein wenig hausbacken und ziemlich sympathisch. Am Dienstag bringt uns die Schauspielerin ihren neuen ARD-Film „Das Leben ist kein Kindergarten“ mit. In der rasanten Familien-Komödie versucht Meike Droste als überlastete Ärztin die Erziehung ihrer Kinder zu organisieren. Dass Schauspielerin Meike Droste auch ganz anders kann und will, wissen vor allem Theatergänger schon länger. Auf der Bühne verkörpert die Schwäbin meist die ernsten, psychologisch ambivalenten Figuren. Wie die Berlinerin den Spagat zwischen anspruchsvollen Theater- und unterhaltsamen TV-Rollen meistert, erzählt sie uns im Studio. Bildrechte: MDR/Olaf Parusel
Sängerin Annett Louisan
Mittwoch, 23. September: Annett Louisan, Sängerin Die Sängerin mit der samtweichen Stimme hatte während des Corona-Lockdowns eine Idee: Warum nicht mal alle Titel ihrer Lieblings-Playlist im typischen Annett Louisan-Sound neu vertonen? Sie packte es an und nannte das Ganze dann auch noch „Kitsch“ - ihre neuntes Album, auf dem sie zum Beispiel „Atemlos“ von Helene Fischer oder „Friday I’m in love“ von The Cure covert. Dazu singt die Königin des deutschsprachigen Chansons auch zum ersten Mal auf Englisch. Warum Kitsch für die  1,52 m große Sachsen-Anhalterin etwas Wunderschönes ist und wie sie mit Moderator Peter Imhof an der Heimorgel harmoniert, gibt es am Mittwoch bei „MDR um 4“ zu erleben.  Bildrechte: MDR/Marie Isabel Mora
Kerstin Brückweh
Donnerstag, 24. September: Dr. Kerstin Brückweh, Historikerin Am 3. Oktober jährt sich die Deutsch-deutsche Einheit zum 30. Mal. Die Historikerin Dr. Kerstin Brückweh hat vier Jahre lang die Wende erforscht. Aber wie sie nun ticken, der „Ossi“ oder der „Wessi“, das kann sie nicht in wenige Worte fassen. Denn Stereotype will sie nicht bedienen. Vielleicht auch deshalb heißt ihre Forschungsschrift „Die lange Geschichte der Wende“. Die Schrift fasst ihre Ergebnisse zusammen und schildert die Eindrücke einer kleinen Dialogreise durch den Osten Deutschlands.. Wichtige Erkenntnis dabei: Die Wende hat im Osten wirklich alle Lebensbereiche erfasst und das gleichzeitig. Viele Ostdeutsche erinnern heute vor allem das Negative und nicht die Erfolge der Wende, hat sie in ihren Befragungen bemerkt. Aber helfen Umbruch-Erfahrungen womöglich im Leben und was wird vielleicht noch unterschiedlich bleiben im Osten und Westen? Bildrechte: Clara Bahlsen
Stefan Ganss
Freitag, 25. September: Stefan Ganss, Reporter der "Ganß heilen Welt" Fernsehpreisträger und „MDR um 4“-Reporter Stefan Ganß erzählt in seiner monatlichen Rubrik „Ganß heile Welt“  bewegende und liebenswerte Geschichten aus Mitteldeutschland. Am Freitag begibt sich der Fernsehreporter ins Mekka der Pferdefuhrwerk-Freunde. In Horka in Ostachsen sind fast alle verrückt nach Pferden. Und es gibt ein Wochenende, an dem dort alle noch ein wenig verrückter sind als sonst: bei der niederschlesischen Heiderundfahrt. Mit fein herausgeputzten Pferdefuhrwerken geht es 40 Kilometer durch die Region. Gehetzt wird nicht, hier geht es um Stil und Gemütlichkeit. Stefan Ganß trifft die guten Seelen und Begeisterten, die diese  Tradition am Leben erhalten.  Bildrechte: MDR/Peter Komarowksi
Cosma Shiva Hagen
Montag, 28. September: Cosma Shiva hagen, Schauspielerin Bildrechte: Chris Gonz
Elisabeth Ortel und Johannes Fötsch, Weltreisende aus Halle.
Dienstag, 29. September: Johannes Fötsch & Elisabeth Oertel, Weltreisende aus Halle Bildrechte: leavinghomefunktion
Tanja Brandt
Mittwoch, 30. September: Tanja Brandt, "Eulenflüsterin" Bildrechte: Tanja Brandt
Alle (8) Bilder anzeigen
Am Dienstag besucht uns die wohl attraktivste Falknerin Deutschlands und hat jede Menge verrückter Tier-Geschichten im Gepäck. Lisa Schubach wuchs am Rennsteig in Thüringen auf und teilt seit Kindesbeinen Tisch und Bett mit Greifvögeln. Die 31-Jährige ist Juniorchefin der Falknerei am Rennsteig und gleichzeitig seit drei Jahren den MDR-Zuschauern bekannt aus der gleichnamigen Doku-Serie.

In diesem Jahr engagiert sich die Naturliebhaberin auch beim MDR-Insektensommer und erklärt uns mit interessanten Einblicken, warum ein Insektensterben schlimme Auswirkungen auf den Wachstumskreislauf des Waldes hat.