Fr 07.08. 2020 14:50Uhr 68:42 min

Prinzessin (Helena Vondráchova)
Prinzessin (Helena Vondráchova) Bildrechte: MDR/Drefa
MDR FERNSEHEN Fr, 07.08.2020 14:50 16:00

Die wahnsinnig traurige Prinzessin

Die wahnsinnig traurige Prinzessin

Märchenfilm Tschechoslowakei 1967

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Sendungsbild
Zwei Königreiche, zwei Könige: der eine hat einen Thronfolger, der andere eine Tochter als Erbin. Bildrechte: MDR/HAKoMa
Sendungsbild
Zwei Königreiche, zwei Könige: der eine hat einen Thronfolger, der andere eine Tochter als Erbin. Bildrechte: MDR/HAKoMa
König Heinrich und König Leberecht kommen überein, dass ihre Kinder Hochzeit halten, um beide Königreiche zu vereinen.
König Heinrich und König Leberecht kommen überein, dass ihre Kinder heiraten sollen, um beide Königreiche zu vereinen. Bildrechte: MDR/Drefa
Prinz (Václav Neckár).
Ihre Kinder sind von der Idee allerdings nicht begeistert. Der Prinz flieht, als sein Vater ihn zu der Prinzessin bringen will. Bildrechte: MDR/Drefa
Sendungsbild
Auf seiner Flucht lernt der Prinz eine junge Frau kennen. Mit deren Hilfe versucht er, in das Schloss der Prinzessin zu gelangen - und wird erwischt! Bildrechte: MDR/HAKoMa
Prinzessin (Helena Vondráchova)
Doch bei der jungen Frau handelt es sich um die Prinzessin ... Sie wiederum hält den Prinzen lediglich für einen Abgesandten des Königs. Bildrechte: MDR/Drefa
Sendungsbild
Der Vater lässt denjenigen seine Tochter heiraten, der die wahnsinnig traurige Prinzessin zum Lachen bringt. Als der Prinz sein Glück versucht, enthüllen jedoch Spione des Königs seine Identität. Bildrechte: MDR/HAKoMa
Alle (6) Bilder anzeigen
Zwei Königreiche, zwei Könige; der eine hat natürlich einen Thronfolger, der andere eine einzige Tochter als Erbin. Die beiden Könige kommen überein, ihre Königreiche zu verbinden. Ihre Kinder sollen Hochzeit halten. Damit werden die ewigen Streitigkeiten zwischen den beiden Ländern ein für allemal aus der Welt geschafft sein.

Wie es aber nun schon einmal im Leben zuzugehen pflegt, wollen die Kinder die Entscheidung der Eltern nicht ohne Protest hinnehmen, sondern ihr Leben so einrichten, wie es ihnen selbst gefällt. Als sich König Heinrich auf den Weg zu König Leberecht machen will, um mit seinem Sohn um dessen Tochter zu freien, ist der Herr Prinz spurlos verschwunden. Natürlich lernt er die Prinzessin auf seine Art kennen und natürlich verlieben sich die beiden ineinander.
Mitwirkende
Musik: Jan Hammer jr.
Kamera: Frantisek Valert
Buch: Frantisek Vlcek, Borivoj Zeman
Regie: Borivoj Zeman
Darsteller
Prinzessin: Helena Vondráchova
Prinz: Václav Neckár
König Heinrich: Jaroslav Marvan
König Leberecht: Bohus Záhorsky
und andere

Märchen im MDR

Magda Vasaryova als Prinzessin Slavena
Magda Vasaryova als Prinzessin Slavena Bildrechte: MDR/WDR
MDR FERNSEHEN So, 20.09.2020 17:35 18:50

Prinz Bajaja

Prinz Bajaja

Märchenfilm Tschechoslowakei 1971

Nach dem Volksmärchen von Bozena Nemcová

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand