Di 22.09. 2020 00:40Uhr 94:00 min

Dunja Hausmann (Katrin Sass, r.) und Sven Fischer (Arnd Klawitter, M.) bei der Gründung der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum".
Dunja Hausmann (Katrin Sass, r.) und Sven Fischer (Arnd Klawitter, M.) bei der Gründung der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum". Bildrechte: MDR/Julia Terjung
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 00:40 02:15

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Eine Nacht im November/Ein neues Leben

Teile 13 und 14 der Fernsehserie Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Weissensee
Berlin, November 1989. Dunja Hausmann (Katrin Sass, m.), Hans Kupfers Jugendliebe, hat nach ihrem schmerzhaften Verlust wieder zu alter Kraft gefunden. Dank ihrer Popularität als erfolgreiche Sängerin und ihrer kritischen Stimme ist sie mittlerweile zum Aushängeschild der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum" geworden.  Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Weissensee
Berlin, November 1989. Dunja Hausmann (Katrin Sass, m.), Hans Kupfers Jugendliebe, hat nach ihrem schmerzhaften Verlust wieder zu alter Kraft gefunden. Dank ihrer Popularität als erfolgreiche Sängerin und ihrer kritischen Stimme ist sie mittlerweile zum Aushängeschild der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum" geworden.  Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dunja Hausmann (Katrin Sass, r.) und Sven Fischer (Arnd Klawitter, M.) bei der Gründung der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum".
Neben Dunja ist auch Vera Kupfer (Anna Loos) überwältigt von dem Zuspruch und dem Interesse der Bürger an einer Umgestaltung des Landes. Gleichzeitig machen sie sich große Sorgen, denn ihr Freund Robert Wolff ist verschwunden. Der Pfarrer ist als Oppositioneller ein Dorn im Auge von Veras Ex-Mann, dem Stasi-Offizier Falk. Voller Angst um Robert ist Vera nicht nach Feiern zumute, als sie Schabowskis Pressekonferenz im Fernsehen sieht und kurz darauf die Mauer fällt. Bildrechte: MDR/Julia Terjung
Florian Lukas als Martin und Lisa Wagner als Katja
Martin Kupfer (Florian Lukas, li.) erlebt wie viele andere Berliner die Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 wie in Trance. Mitgerissen vom Freudentaumel auf beiden Seiten der Mauer feiert er die ganze Nacht und wacht am nächsten Morgen in Westberlin im Bett der jungen Journalistin Katja Wiese (Lisa Wagner, re.) auf. Wenig später stellen sie gemeinsam Nachforschungen über den Wohnort der Ärztin an, die bei der Geburt von Anna Dienst hatte. Bildrechte: MDR/Julia Terjung
Vera (Anna Loos) liest bei einer Bürgerrechtsversammlung Roberts Predigt vor.
Robert bleibt verschwunden. Bei einer Bürgerrechtsversammlung liest Vera seine Predigt vor. Sie weiß noch nicht, dass Robert von Falk verhaftet und bei der Befragung durch die Stasi gewaltsam getötet wurde. Als sie Falk um seine Mithilfe bittet, wimmelt dieser sie ab. Doch der Druck auf ihn ist groß - wenn herauskommt, wie Robert Wolff ums Leben gekommen ist, hätte das schwerwiegende Konsequenzen. Kurzerhand inszeniert er das Verschwinden von Robert Wolff als Suizid eines schwer Depressiven. Bildrechte: ARD/Julia Terjung
Weissensee
Falk ordnet an, die ehemaligen inoffiziellen Mitarbeiter des MfS umgehend wieder zu aktivieren, um so die oppositionellen Gruppierungen von innen heraus zu zersetzen. Auch Dunja Hausmann gehört zu dieser Gruppe - als ihre Tochter Julia inhaftiert war, hatte Dunja für die Stasi gearbeitet, um ihr zu helfen. Nun versucht Falks Vater Hans alles, um Dunja zu schützen. Würde ihre Tätigkeit als IM öffentlich, wäre ihre Karriere in der Bürgerrechtsbewegung dahin. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Florian Lukas als Martin und Saskia Rosendahl als seine Tochter Lisa
Im Hause Kupfer ist unerwarteter Besuch aufgetaucht: Lisa (Saskia Rosendahl), Martins Tochter aus erster Ehe, ist aus Dresden zurückgekehrt. Die mittlerweile 17-Jährige erhofft sich von einem Fotoshooting für eine westdeutsche Modezeitschrift die große Chance auf eine Modelkarriere in Paris. Martin, der den Vertrag für seine minderjährige Tochter unterschreiben soll, ist wenig begeistert von der Idee. Bildrechte: MDR/Julia Terjung
Hans (Uwe Kockisch, l.) eilt besorgt zu Dunja - über ihrer Tür wurde in roten Lettern "Verräterin !" geschrieben.
Währenddessen erscheint über Dunja ein schonungsloser Artikel in einer West-Zeitung, der ihre Vergangenheit als Stasi-Spitzel ans Licht bringt. Aus Sicht der Bürgerrechtler ist ihre Integrität damit verspielt. Hans wird klar, dass nur Falk die Informationen an die Zeitung lanciert haben kann. Bildrechte: MDR/Julia Terjung
Falk (Jörg Hartmann, l.) bei einem nächtlichen Treffen mit dem Amerikaner Robert Schnyder (Steffen Groth, r.)
Katja hatte die Verhaftung von Robert Wolff zufällig fotografiert. Als sie nachforscht, wer den Artikel über Dunja verfasst hat, wird sie vom amerikanischen Geheimdienst kontaktiert. Der CIA-Agent Robert Schnyder (Steffen Groth, r.) schlägt ihr einen Deal vor, den sie annimmt: das Foto von Robert Wolff, gegen die Information, dass Falk Kupfer derjenige war, der die Akte von Dunjas Hausmann der Presse zuspielte. Kurz darauf fängt Schnyder Falk vor dessen Haustür ab und zeigt ihm Katjas Beweisfoto. Falk gerät weiter unter Druck. Im Gegenzug für die Geheimhaltung seiner Vergehen soll Falk Schnyder wichtige Informationen aus dem MfS liefern. Bildrechte: ARD/Julia Terjung
Katja und Martin (Florian Lukas, M.) eilen Anna (Hedda Erlebach, r.) zu Hilfe, die beim Schlittschuhlaufen gestürzt ist.
Martin hat inzwischen mit Katjas Hilfe den aktuellen Wohnort von Anna (Hedda Erlebach, r.) herausgefunden, von der er glaubt, sie sei seine verschwundene Tochter. Bei einem Unfall beim Schlittschuhlauf kann Martin tatsächlich Kontakt mit ihr aufnehmen. Bildrechte: ARD/Julia Terjung
Rainer Simkow (Oliver Breite, links) wirft Martin (Florian Lukas, rechts) und Katja (Lisa Wagner, Mitte) aus dem Haus.
Katja und Martin werden von Annas Eltern zum Essen eingeladen. Als Martin ihnen von seinem Verdacht bezüglich Annas wahren Eltern erzählt und mit seinem Wunsch nach einem Vaterschaftstest herausplatzt, wirft Rainer Simkow (Oliver Breite, l.) die beiden hochkant aus dem Haus. Bildrechte: MDR/ARD/Julia Terjung
Demonstranten stürmen die Stasizentrale, auch Vera (Anna Loos, M.) ist unter ihnen.
Vor der Stasizentrale kommen immer mehr Menschen zusammen, hunderte Bürger sind dem Protestaufruf des Demokratischen Forums gefolgt. Die Demonstranten stürmen das Gebäude. Vera (Anna Loos, M.) und Martin sind unter ihnen. Martin hat indes von der schweren Schuld seines Bruders erfahren. In Falks Büro treffen die beiden Kupfer-Brüder aufeinander. Bildrechte: MDR/ARD/Julia Terjung
Alle (11) Bilder anzeigen
13. Eine Nacht im November
Martin Kupfer leidet unter Albträumen. Der Tod seiner geliebten Julia liegt bereits zwei Jahre zurück, doch der Schmerz darüber lässt ihn nicht los. Seit er herausgefunden hat, dass ihre gemeinsame Tochter Anna nicht wie behauptet bei der Geburt gestorben ist, sondern vom behandelnden Arzt vertauscht wurde, lässt ihn die Suche nach ihr nicht mehr los. Als er zum Haus der Familie, bei der Anna jetzt lebt, kommt, erfährt er, dass die Simkows über Ungarn in den Westen geflohen sind. Martin ist am Boden zerstört.

Sein Bruder Falk verliert sich derweil immer mehr in Hass und Einsamkeit. Seine Frau Vera hat ihn vor eineinhalb Jahren verlassen, um mit dem oppositionellen Pfarrer Robert Wolff zusammenzuleben. Falks ganz persönliche Zielscheibe ist Wolff, den er von seinem Kollegen Gerd Rothals beschatten lässt. Hans Kupfer mahnt seinen Sohn zur Vernunft. Eine weitere Eskapade der Stasi könnte in der aktuellen politischen Situation eine katastrophale Eskalation auslösen. Hans hat sich innerlich längst von der Parteilinie distanziert. Seine Frau Marlene hingegen leidet wegen des Zerfalls des Staates. Und Marlene geht es gesundheitlich nicht gut. Sie hat Probleme mit dem Herzen und nimmt heimlich Tabletten.

Dunja Hausmann, Hans Jugendliebe, hat wieder zu ihrer alten Kraft zurückgefunden. Dank ihrer Popularität als Sängerin und ihrer kritischen Stimme ist sie mittlerweile zum Aushängeschild der Bürgerrechtsbewegung "Demokratisches Forum" geworden. Die Initiatoren – unter ihnen auch Vera Kupfer und Nicole, Robert Wolffs Schwester – sind überwältigt von dem Zuspruch und dem Interesse der Bürger an einer Umgestaltung des Landes. Gleichzeitig machen sie sich große Sorgen, denn Robert ist verschwunden. Und so ist Vera auch nicht nach feiern zumute, als sie Schabowskis Pressekonferenz im Fernsehen sieht und kurz darauf die Mauer aufgeht.

14. Ein neues Leben
Martin Kupfer erlebt wie viele andere Berliner die Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 wie in Trance. Mitgerissen vom Freudentaumel auf beiden Seiten der Mauer feiert er die ganze Nacht und wacht am nächsten Morgen in Westberlin im Bett der jungen Journalistin Katja Wiese auf. Hans Kupfer und sein Sohn Falk haben die Ereignisse der Nacht zusammen mit Gaucke im Ministerium für Staatssicherheit am Fernseher verfolgt. Während Hans am darauffolgenden Morgen erleichtert ist, dass alles friedlich geblieben ist, ringt Falk um Fassung. Beiden ist mittlerweile klar, dass sich das Blatt nun endgültig gewendet hat. Die Konferenz wird jäh von einem Anruf unterbrochen. Falks Sohn Roman hat Marlene bewusstlos im Garten gefunden. Es steht schlecht um sie. Sie ist vollkommen unterkühlt und ihr Herz macht den Ärzten Sorgen. Hans wacht und bangt an ihrem Bett im Krankenhaus. Es wird ihm bewusst, wie viel ihm an Marlene liegt. Vera und Nicole vermuten inzwischen, dass die Stasi Robert inhaftiert hat. Um an weitere Informationen zu gelangen, bittet Vera ihren Exmann Falk um Hilfe. Doch der erklärt Vera einmal mehr für paranoid und kann sie abwimmeln. Doch der Druck auf ihn ist groß – wenn herauskommt, wie Robert Wolff ums Leben gekommen ist, hätte das schwerwiegende Konsequenzen. Kurzerhand inszeniert er das Verschwinden von Robert Wolff als Suizid eines schwer Depressiven, versteckt Tabletten in dessen Wohnung und spielt Vera einen gefälschten Abschiedsbrief zu. Vera ist geschockt. Nicole aber glaubt nicht an den Selbstmord ihres Bruders.

Martin sieht in der Maueröffnung die Chance, seine Tochter Anna wiederzufinden. Katja bietet ihre Hilfe an und so kommen sich Martin und Katja näher. Bei einem Besuch in Katjas Wohnung entdeckt Martin ein Foto an der Pinnwand, das ihn stutzen lässt. Das Bild zeigt die Auseinandersetzung zweier Männer in einem Hinterhof – eine bedrohliche Szene, die Katja vor kurzem in Ostberlin beobachtet und fotografiert hat. In einem der Männer erkennt Martin den vermissten Robert Wolff – daneben im Anschnitt einen Wagen der Staatssicherheit und seinen Bruder Falk.

Mitwirkende
Musik: Stefan Mertin, Martin Hornung
Kamera: Michael Wiesweg
Buch: Annette Hess
Regie: Friedemann Fromm
Darsteller
Martin Kupfer: Florian Lukas
Falk Kupfer: Jörg Hartmann
Hans Kupfer: Uwe Kockisch
Marlene Kupfer: Ruth Reinecke
Dunja Hausmann: Katrin Sass
Vera Kupfer: Anna Loos
Katja Wiese: Lisa Wagner
Nicole Henning: Claudia Mehnert
Gerd Rothals: Michael Schenk
Roman Kupfer: Ferdinand Lehmann
Günther Gaucke: Hansjürgen Hürrig
Sven Fischer: Arnd Klawitter
Wolfgang Kulisch: Michael Kind
Frank Luchnik: Thomas Bading
Peter Görlitz: Stephan Grossmann
Horst Schöning: Jürgen Heinrich
Sonja: Maja Brandau
Martins Chef: Michael Pan
Robert Wolff: Ronald Zehrfeld
Walter Hühne: Marc Zwinz
und andere

30 Jahre Deutsche Einheit

Kulisch (Michael Kind, l.) bedroht Hans (Uwe Kockisch, r.) mit der Pistole.
Kulisch (Michael Kind, l.) bedroht Hans (Uwe Kockisch, r.) mit der Pistole. Bildrechte: ARD/Julia Terjung
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 02:15 03:05

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Einer von uns

Fernsehserie Deutschland 2015

Folge 15

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. mit Video
Lutz Winkelmanns Großeltern mussten 1952 ihren Hof in Barnebeck bei Salzwedel verlassen. Sie haben nie erfahren, warum ausgerechnet sie ausgesiedelt wurden. Ihr Enkel hat jahrelang darum gekämpft, den enteigneten Besitz wiederzubekommen. Er sagt heute: "Vertreibung ist das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann." Bildrechte: MDR/Sven Stephan
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Kohl in Dresden Bildrechte: DPA
MDR FERNSEHEN Di, 22.09.2020 22:10 22:53

30 Jahre Deutsche Einheit Machtpoker um Mitteldeutschland

Machtpoker um Mitteldeutschland

Die Stunde der Polit-Amateure

Film von Katja Herr

Folge 1 von 3

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dunja (Katrin Sass)
Bildrechte: MDR/Julia Terjung
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 01:00 01:50

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Der Amerikaner

Fernsehserie Deutschland 2015

Folge 16

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Florian Lukas als Martin und Lisa Wagner als Katja
Bildrechte: MDR/Julia Terjung
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 01:50 03:25

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Am Abgrund/Kaltes Herz

Teile 17 und 18 der Fernsehserie Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Falk (Jörg Hartmann, l.) sitzt an einem Tisch.  Hermann von Stein (Bernhard Schütz, r.) steht daneben und fasst ihm auf die linke Schulter.
Falk (Jörg Hartmann, l.) lässt sich Hermann von Stein (Bernhard Schütz, r.) von der westdeutschen Versicherungsgesellschaft Promittas anwerben. Bildrechte: MDR/ARD/Frederic Batie
MDR FERNSEHEN Do, 24.09.2020 01:35 03:10

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Alte Wunden/Geister

Folgen 19 und 20 der Fernsehserie Deutschland 2018

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Nah dran - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 24.09.2020 22:40 23:08

30 Jahre Deutsche Einheit Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen

Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen

Ist zusammengewachsen, was zusammen gehört?

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Falk (Jörg Hartmann, r.) und seine Physiotherapeutin Petra (Jordis Triebel, l.) kommen sich näher.
Falk (Jörg Hartmann, r.) und seine Physiotherapeutin Petra (Jordis Triebel, l.) kommen sich näher. Petra ahnt immer noch nichts von Falks Stasi-Vergangenheit. Bildrechte: ARD/Frederic Batier
MDR FERNSEHEN Fr, 25.09.2020 00:45 02:20

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Der erste Stein/ Blühendes Land

Folgen 21 und 22 der Fernsehserie Deutschland 2018

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Weissensee - Geliehenes Glück - Folge 23
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Fr, 25.09.2020 02:20 03:10

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Geliehenes Glück

Fernsehserie Deutschland 2018

Folge 23

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Stoffdruck-Grafik eines Plattenbaus.
Der animierte Kurzfilm über vietnamesische Arbeitskräfte in der Textilindustrie der DDR ist gleichzeitig eine Auseinandersetzung der Animationskünstlerin Thanh Nguyen Phuong mit der Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Titel des Films bezieht sich auf ihre ehemalige Adresse in der Stadt Werdau. Bildrechte: MDR/Thanh Nguyen Phuong
MDR FERNSEHEN Sa, 26.09.2020 01:55 02:05

Sorge 87

Sorge 87

Kurzdokumentarfilm, Animation, Deutschland 2017

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Mutter (Veronika Nowag-Jones, r.) und Tochter (Sarina Radomski) stehen in einem Wohnraum.
Mutter (Veronika Nowag-Jones, r.) und Tochter (Sarina Radomski) im Konflikt: Die Mutter möchte die Flucht der Tochter verhindern. Bildrechte: MDR/Medienwerkstatt Dresden e.V.
MDR FERNSEHEN Sa, 26.09.2020 02:05 02:13

Ballade vom Aufbruch

Ballade vom Aufbruch

Kurzfilm Deutschland 2014

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Weissensee - Am Ende des Tages - Folge 24
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 26.09.2020 02:15 03:03

30 Jahre Deutsche Einheit Weissensee

Weissensee

Am Ende des Tages

Fernsehserie Deutschland 2018

Folge 24

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand