Mi 23.09. 2020 21:15Uhr 30:00 min

Echt

Unfall oder Mord?

Komplette Sendung

Auto nach Unfall. 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 23.09.2020 21:15 21:45
Die Tragödie auf der F96 – was geschah wirklich? ECHT exklusiv mit einer bisher nie erzählten Geschichte.

Im Sommer 1967 ist Familie Paust auf dem Rückweg vom Ostseeurlaub in die sächsische Heimat. Auf der F96 kurz hinter Neubrandenburg kommt ihnen auf der eigenen Fahrbahn ein schwarzer Mercedes mit Höchstgeschwindigkeit entgegen. Der Vater weicht nach rechts aus – die Familie hat Glück, kommt knapp, aber unverletzt am Mercedes vorbei. Die Mutter auf dem Beifahrersitz dreht sich um und beobachtet einen schrecklichen Unfall.

Der Mercedes kommt nach dem waghalsigen Überholmanöver ins Schlingern und kracht in einen LKW - nur einer der fünf Insassen überlebt. Schnell wird klar: Das hier war kein gewöhnlicher Unfall: die Mercedes-Insassen haben Diplomatenstatus. Es sind fünf offizielle Vertreter Chinas in Deutschland, einer von ihnen ist sogar der aktuelle chinesische Interims-Botschafter. Für die Hilfskräfte vor Ort wird der eigentlich routinierte Einsatz innerhalb einer Stunde zur Staatsaktion: Vier tote Diplomaten in Friedenszeiten!

Eine halbe Stunde nach dem Unfall haben die Staatssicherheit, das Innenministerium und Walter Ulbricht den Vorgang auf dem Tisch. Denn die politische Lage ist angespannt: In China wütet die Kulturevolution und die DDR distanziert sich von der Linie Pekings. Und so vermuten die Chinesen hinter dem Unfall ein Mordkomplett gegen ihren Botschafter. Im Gegenzug kommt es zu Protesten von DDR Bürgern, die sich diese Anschuldigungen nicht gefallen lassen wollen. Manche Stimmen sagen, diese waren von der Regierung inszeniert

Bis heute ist der Fall nicht restlos aufgeklärt. War es Mord oder doch ein klassischer Verkehrsunfall. ECHT-Moderator Sven Voss trifft Zeitzeugen, die am Unfallort dabei waren und sich immer noch an jeden einzelnen Moment erinnern: Mutter Paust, die damals im Trabbi saß, einen ehemaligen Volkspolizisten und einen Feuerwehrmann - und Christian Stelzer, Journalist, der lange zu dem Fall recherchiert hat.

Wer war Schuld an diesem schrecklichen Verkehrsunfall? ECHT rekonstruiert diesen Unfall und hat dafür die Akten der Staatssicherheit und des Innenministeriums der DDR ausgewertet. Schon damals wurde akribisch gearbeitet: Unfallrekonstruktion, Zeugenaussagen und genauste Obduktionen der Leichen ergeben ein genaues Bild vom Unfallgeschehen.

Wie würde die Unfallforschung von heute den Fall auswerten? ECHT kooperiert mit Unfallanalytiker Florian Vogt von der DEKRA. Mit modernster Software wird der Unfall nachgestellt, was ist vorgegangen und es werden die Kräfte berechnet, die damals wirkten.
Unfall oder Mord? ECHT klärt auf.


Weitere Infos unter www.mdr.de/echt

Menschen & Geschichten

Éva Fahidi. mit Video
Éva Fahidi ist die Protagonistin der Dokumentation und 90 Jahre alt. Sie hat Auschwitz überlebt, als einziges Mitglied ihrer Familie. Bildrechte: Bildschirmrepro: MDR
MDR FERNSEHEN Mo, 26.10.2020 00:20 01:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Richterin Friederike von Wedel
Richterin Friederike von Wedel vor der Verhandlung Bildrechte: MDR/Gabriele Jenk
MDR FERNSEHEN Mo, 26.10.2020 03:20 03:50

Urteil im Halbstundentakt

Urteil im Halbstundentakt

Richterin am Sozialgericht

Film von Gabriele Jenk

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dresdner Frauenkirche
Dresdner Frauenkirche Bildrechte: MDR/Christoph Stelzner
MDR FERNSEHEN Mi, 28.10.2020 01:55 02:25

Lebensläufe George Bähr

George Bähr

Die Frauenkirche und ihr Architekt

Film von Eberhard Görner

  • Stereo
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sehnsucht nach Berührung auch im Alter
Sehnsucht nach Berührung auch im Alter Bildrechte: MDR/Phillip Bauer
MDR FERNSEHEN Mi, 28.10.2020 20:45 21:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Bahnhofs-Kiosk von Bern Fischer am Boizenburger Bahnhof. Er ist von 05.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Er ist zugleich Fußball-Fanclub und Stammkneipe für Schichtarbeiter, Taxifahrer und Rentner. mit Video
Der Bahnhofs-Kiosk von Bern Fischer am Boizenburger Bahnhof. Er ist von 05.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Er ist zugleich Fußball-Fanclub und Stammkneipe für Schichtarbeiter, Taxifahrer und Rentner. Bildrechte: MDR/NDR/Basthorster Filmmanufaktur/Dieter Schumann
MDR FERNSEHEN Do, 29.10.2020 00:10 01:38

MDR DOKwoche Neben den Gleisen

Neben den Gleisen

Film von Dieter Schumann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Außenseiter Spitzenreiter - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 29.10.2020 19:50 20:15

Außenseiter Spitzenreiter

Außenseiter Spitzenreiter

gesucht und gefunden von Madeleine Wehle

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Voss & Team - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 29.10.2020 20:15 21:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Jonas Urbach, Bürgermeister – möchte das Kloster Anrode erhalten
Jonas Urbach, Bürgermeister – möchte das Kloster Anrode erhalten Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Do, 29.10.2020 22:40 23:08

Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen

Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen

Geheimnisse aus Stein: Wie alte Mauern Menschen faszinieren

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand