Do 24.09. 2020 16:30Uhr 29:30 min

Kerstin Brückweh
Kerstin Brückweh Bildrechte: Clara Bahlsen
MDR FERNSEHEN Do, 24.09.2020 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Dr. Kerstin Brückweh (Historikerin und Wende-Forscherin)

Unsere Gäste zum Kaffee

Unsere Gäste zum Kaffee

Petra Köpping, Ministerin Sachsen, im Interview.
Montag, 25. Januar: Petra Köpping, Gesundheitsministerin Sachsen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Petra Köpping, Ministerin Sachsen, im Interview.
Montag, 25. Januar: Petra Köpping, Gesundheitsministerin Sachsen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Schlagersaengerin Daniela Alfinito
Dienstag, 26. Januar: Daniela Alfinito, Sängerin Bildrechte: dpa
Cornelia Gröschel
Mittwoch, 27. Januar: Cornelia Gröschel, Schauspielerin Bildrechte: dpa
Wolfgang Martin
Donnerstag, 28. Januar: Wolfgang Martin, Musikexperte mit seinem Buch "Wie die Westmusik ins Ostradio kam" Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Stefan Ganß
Freitag, 29. Januar: Stefan Ganss, Reporter der "Ganß heilen Welt" Bildrechte: MDR/Peter Komarowksi
Sesede Terziyan, 2019
Montag, 1. Februar: Sesede Terziyan, Schauspielerin Bildrechte: imago images / POP-EYE
Alle (6) Bilder anzeigen
Petra Köpping, Ministerin Sachsen, im Interview.
Montag, 25. Januar: Petra Köpping, Gesundheitsministerin Sachsen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Am 3. Oktober jährt sich die Deutsch-deutsche Einheit zum 30. Mal. Die Historikerin Dr. Kerstin Brückweh hat vier Jahre lang die Wende erforscht. Aber wie sie nun ticken, der "Ossi" oder der "Wessi", das kann sie nicht in wenige Worte fassen. Denn Stereotype will sie nicht bedienen. Vielleicht auch deshalb heißt ihre Forschungsschrift "Die lange Geschichte der Wende".

Die Schrift fasst ihre Ergebnisse zusammen und schildert die Eindrücke einer kleinen Dialogreise durch den Osten Deutschlands.. Wichtige Erkenntnis dabei: Die Wende hat im Osten wirklich alle Lebensbereiche erfasst und das gleichzeitig. Viele Ostdeutsche erinnern heute vor allem das Negative und nicht die Erfolge der Wende, hat sie in ihren Befragungen bemerkt. Aber helfen Umbruch-Erfahrungen womöglich im Leben und was wird vielleicht noch unterschiedlich bleiben im Osten und Westen?

Die Moderatoren empfangen spannende Gesprächspartner aus der Region und prominente "Gäste zum Kaffee" im Studio. Die Fernsehzuschauer haben die Möglichkeit, live im Studio mit ihren Lieblingspromis zu telefonieren und Fragen zu stellen.