Do 22.10. 2020 23:55Uhr 52:00 min

Erlebnis Musik Aus der Tiefe der Seele

Streifzüge durch die Musiklandschaft Armeniens

Film von Anne-Kathrin Peitz

Komplette Sendung

In Armenien werden Traditionen, wie dieser Volkstanz, bewahrt und lebendig gehalten. 56 min
Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja Hagelüken
MDR FERNSEHEN Do, 22.10.2020 23:55 00:48

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Das Geghard-Kloster ist in einen Felsen hineingebaut.
Die Geschichte der armenischen Musik geht weit bis in die Antike zurück. Die liturgischen Gesänge gehören zu den ältesten schriftlich überlieferten Klängen der Welt und reichen bis ins 5. Jahrhundert zurück. Im Geghard-Kloster, das im Zentrum des Landes in einen Fels gemeißelt wurde, lebt diese Tradition weiter. Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja Hagelüken
Das Geghard-Kloster ist in einen Felsen hineingebaut.
Die Geschichte der armenischen Musik geht weit bis in die Antike zurück. Die liturgischen Gesänge gehören zu den ältesten schriftlich überlieferten Klängen der Welt und reichen bis ins 5. Jahrhundert zurück. Im Geghard-Kloster, das im Zentrum des Landes in einen Fels gemeißelt wurde, lebt diese Tradition weiter. Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja Hagelüken
Der Geghard-Frauenchor wurde speziell dafür gegründet, um im Gottesdienst des Geghard-Klosters zu singen.
Hier erklingt zu jedem Gottesdienst das Geghard-Ensemble - ein achtköpfiger Frauenchor - mit seinen einzigartigen Interpretationen der historischen Kirchengesänge. Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja Hagelüken
Narek Kazazyan spielt das Kanun – ein Instrument, dessen Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht.
Der Musiker Narek Kazazyan hat sich dem Spiel des Kanun verschrieben – einer Kastenzither, deren Geschichte ins mittelalterliche Vorderasien zurückreicht. Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja
Die Heavy-Metal-Band Ayas um Frontmann Arthur Mitinyan vor dem Tempel von Garni.
Auch Liebhaber härterer Klänge greifen auf Altbewährtes zurück: Der Frontmann der Metalband Ayas arbeitet mit alten Tonsystemen und Gesangstechniken, die schon die einstigen Geistlichen nutzten. So zeigen auch die Künstlerinnen und Künstler von Ayas, dass sich die armenische Musikszene quer durch alle Genres in der Hinwendung zur musikalischen Tradition und zur eigenen Geschichte verbindet. Bildrechte: MDR/ARTE/Mitja Hagelüken
Alle (4) Bilder anzeigen
Die Geschichte der armenischen Musik geht weit bis in die Antike zurück. Die liturgischen Gesänge gehören zu den ältesten schriftlich überlieferten Klängen der Welt. Zunächst glaubt man an einen Druckfehler, wenn bei manchen Werken ein Komponist aus dem fünften Jahrhundert genannt wird. Das ist der westlichen Welt bis heute weitestgehend verborgen geblieben. Denn immer noch steht Armenien für Vertreibung und Vernichtung. Der Genozid von vor über 100 Jahren bestimmt den europäischen Blick. Der armenische Priester und Musikwissenschaftler Komitas bildet die Schnittstelle zwischen der archaischen Musik und der Moderne in Armenien. Zudem haben sieben Jahrzehnte Sowjetherrschaft den Zugang zu den kulturellen Schätzen von außen fast vollständig unterbrochen.

„Aus der Tiefe der Seele“ ist die musikalische Entdeckungsreise auf der Suche nach dem Klang Armeniens zwischen gestern und heute. Denn wer armenische Künstler der Gegenwart trifft, begegnet immer auch ihrer Vergangenheit. So der 79-jährige Avantgarde-Komponist Tigran Mansurian, dessen fassliche, durchaus mit Mut zur tonalen Schönheit versehenen Kompositionen auch im Westen bestaunt und geschätzt werden. Oder der renommierte Duduk-Spieler jüngerer Generation Geworg Dabaghjan, dessen süßtraurige Klänge Ohren und Herz ergreifen. Nicht anders der achtköpfige Frauenchor des in Höhlen gemeißelten zum Weltkulturerbe erklärten St. Geghard Klosters, der alle Genres verbindet in der Hinwendung zur Tradition und zur eigenen Geschichte.

Musik und Show

 Goldene Henne
Goldene Henne Bildrechte: MDR/Daniela Höhn
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 19:50 20:15

Goldene Henne 2020 - Countdown

Goldene Henne 2020 - Countdown

Deutschlands größter Publikumspreis - Live aus Leipzig

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Goldene Henne
Goldene Henne Bildrechte: MDR/Daniela Höhn
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 20:15 23:30
  • Livesendung
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Das Deutsche Fernsehballett (Archivfoto)
Das Deutsche Fernsehballett (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Max Kohr
MDR FERNSEHEN Sa, 31.10.2020 20:15 22:25
Bernhard Brink
Bernhard Brink Bildrechte: MDR/fmp/Evelyn Sander
MDR FERNSEHEN Fr, 06.11.2020 20:15 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Florian Silbereisen
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
MDR FERNSEHEN Sa, 07.11.2020 20:15 23:30
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Hausbesuch bei Stephanie Stumph und Wigald Boning - Gäste: Frontm3n und Nevio Passaro.
Hausbesuch bei Stephanie Stumph und Wigald Boning - Gäste: Frontm3n und Nevio Passaro. Bildrechte: MDR/DW/Marcel Schröder
MDR FERNSEHEN So, 08.11.2020 00:05 01:05

Privatkonzert

Privatkonzert

Hausbesuch bei Stephanie Stumph & Wigald Boning

Gäste: Frank Schätzing und Wé McDonald

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Bernhard Brink
Bernhard Brink Bildrechte: MDR/fmp/Evelyn Sander
MDR FERNSEHEN Mo, 09.11.2020 00:50 02:20
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand