Sa 24.10. 2020 07:50Uhr 74:45 min

Die Hauptdarstellerin mit Kosmonautenhelm im Sputnik.
Die Hauptdarstellerin mit Kosmonautenhelm im Sputnik. Bildrechte: MFA+ FilmDistribution e.K.
MDR FERNSEHEN Sa, 24.10.2020 07:50 09:05

Kissenkino Sputnik

Sputnik

Kinofilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bildergalerie Sputnik

Bildergalerie Sputnik

Flora Li Thiemann (als Friederike) steht in der Tür eines Traktors vom Typ ZT 300. Jacob Matschenz (als Onkel Mike)  sitzt in dem Traktor.
Oktober 1989. Die zehnjährige Friederike (Flora Li Thiemann) und Onkel Mike (Jacob Matschenz) sind ein Herz und eine Seele. Angeregt durch eine Science-Fiction-Serie aus dem Fernsehen, "betreiben" sie ein geheimes Labor für Kosmonautik. Mike ist der Captain des Ganzen. Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduktion/Georges Pauly
Flora Li Thiemann (als Friederike) steht in der Tür eines Traktors vom Typ ZT 300. Jacob Matschenz (als Onkel Mike)  sitzt in dem Traktor.
Oktober 1989. Die zehnjährige Friederike (Flora Li Thiemann) und Onkel Mike (Jacob Matschenz) sind ein Herz und eine Seele. Angeregt durch eine Science-Fiction-Serie aus dem Fernsehen, "betreiben" sie ein geheimes Labor für Kosmonautik. Mike ist der Captain des Ganzen. Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduktion/Georges Pauly
Die Hauptdarstellerin mit Kosmonautenhelm im Sputnik.
Ihr Traum ist es, einen Satelliten zu starten, der eine Friedensbotschaft an die Raumstation "Mir" sendet. Bildrechte: MFA+ FilmDistribution e.K.
Schaukeln auf dem Sputnik
Der Testlauf funktioniert! Doch wird er plötzlich vom Abschnittsbevollmächtigten Mauder unterbrochen. Bildrechte: MFA+ FilmDistribution e.K.
Yvonne Catterfeld (als Katharina)  übergibt einen Telefonhörer an  Flora Li Thiemann (als Friederike, Mitte)-. Links strehend: Maxim Mehmet (als Torsten).
Doch das Schlimmste für Friederike ist, dass Onkel Mikes Ausreiseantrag aus der DDR bewilligt wurde. Noch am gleichen Tag musste er das Land verlassen. Zu Hause bekommen Torsten (Maxim Mehmet) und Katharina (Yvonne Catterfeld), Friederikes Eltern, den ersten Anruf von Onkel Mike aus Westdeutschland. Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduktion/Georges Pauly
Volkspolizist redet mit der Hauptdarstellerin.
Friederike will ihren Onkel zurückbekommen – ihre Idee – über eine Apparatur soll er über die Telefonleitung von Westdeutschland zurück in ihr Dorf gebeamt werden. Dafür braucht sie ein bestimmtes Teil, das ihr nur Herr Karl von der Verkaufsstelle besorgen kann. Doch da kommt ihr wieder der ABV Mauder (Devid Striesow) in die Quere! Bildrechte: MFA+ FilmDistribution e.K.
Friederike (Flora Li Thiemann) - mit Gipsverband am Arm - liegt am Boden.
Der nimmt Herrn Karl wegen illegalen Handels fest und konfisziert die benötigte Glaslinse. Friederike kann nur noch hinterhersehen … Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduktion/Manju Sawhney
Finn Fiebig (als Fabian) und  Emil von Schönfels (als Oliver) halten Luca Johannsen (als Jonathan) fest.  Rechts steht Flora Li Thiemann (als Friederike).
Jedoch gelingt es Friederike mit ihren weltraumbegeisterten Freunden Fabian (Finn Fiebig, links) und Jonathan (Luca Johannsen, 2. von links) wieder an das benötigte Material zu kommen. Dabei wurden sie von Oliver (Emil von Schönfels, Mitte) gesehen, der das melden will. Die drei Freunde müssen ihn gefangen nehmen, damit er sie nicht verrät. Wird es ihnen nun gelingen, mit Onkel Mike wieder zusammenzukommen? Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduktion/Georges Pauly
Alle (7) Bilder anzeigen
Für die zehnjährige Friederike beginnt der Oktober 1989 mit einem Donnerschlag: ihr Onkel Mike, Captain ihres geheimen Labors für Kosmonautik in Malkow, hat einen Ausreiseantrag nach West-Deutschland gestellt und muss die DDR sofort verlassen. Das bedeutet, dass Friederike ihren Onkel erst wieder sehen darf, wenn sie selbst in Rente ist. Weil Friederike aber keine Lust hat, so lange zu warten, entwickelt sie mit dem Rest ihrer Crew eine Beam-Maschine, um Onkel Mike zurück in den Osten zu beamen. So wie ihr Vorbild "Captain Burgh" auf der Interspace.

Aber das Experiment geht schief und statt Onkel Mike in den Osten, werden plötzlich die Dorfbewohner von Malkow in den Westen gebeamt. Für einen Moment sieht es so aus, als seien die drei Freunde Friederike, Fabian und Jonathan die letzten Menschen auf der Welt. Erst der Fernseher macht ihnen klar, was passiert ist. Die Dorfbewohner versuchen nun verzweifelt, über die Mauer zurück in den Osten zu klettern. Die Kinder müssen schnell alle Hebel in Bewegung setzen, um das Geschehene wieder rückgängig zu machen.
Mitwirkende
Drehbuch: Markus Dietrich
Regie: Markus Dietrich
Musik: Jan P.Muchow
Kamera: Philipp Kirsam
Darsteller
Friederike: Flora Li Thiemann
Fabian: Finn Fiebig
Jonathan: Luca Johannsen
Mutter von Friederike: Yvonne Catterfeld
Vater von Friederike: Maxim Mehmet
ABV Mauder: Devid Striesow
Onkel Mike: Jacob Matschenz
Herr Karl: Andreas Schmidt
Oma von Friederike: Ursula Werner
und andere

Hier geht's zum Kinderangebot