Mi 28.10. 2020 00:20Uhr 93:00 min

MDR DOKwoche Wenn wir erst tanzen

Film von Dirk Lienig, Dirk Heth und Olaf Winkler

Komplette Sendung

Archivbild: Schwarzweissfoto einer Tanzszene 94 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 28.10.2020 00:20 01:53

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Hoyerswerda schrumpft - viele seiner einzigen Bewohner verlassen die kleine Stadt nahe der polnischen Grenze . Einer aber kommt zurück und initiiert das Projekt "Eine Stadt tanzt". Bildrechte: MDR/contract99
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Hoyerswerda schrumpft - viele seiner einzigen Bewohner verlassen die kleine Stadt nahe der polnischen Grenze . Einer aber kommt zurück und initiiert das Projekt "Eine Stadt tanzt". Bildrechte: MDR/contract99
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess. Bildrechte: MDR/contract99/Dirk Heth
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Beim Tanzen öffnen sie sich: Menschen, die ihren Platz in der Gesellschaft neu bestimmen müssen – in einer Region, deren Wandel sich bislang kaum positiv bemerkbar macht. Eine Architektin, die heute den Rückbau plant. Ein Fernfahrer, der immer unterwegs war und nun ankommen muss. Eine wissenschaftliche Angestellte im ungeliebten Job. Eine Ergotherapeutin, die unter dem Druck eines zunehmend sozial benachteiligten Klientels leidet. Eine Ärztin, die fast nur noch Rentner behandelt. Bildrechte: MDR/contract99
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Die Proben zu "Le Sacre du Printemps" begleiten das Nachdenken über Opfer, die wir heute bringen. Biografien mit Brüchen werden zu eindrucksvollen Tanzszenen: Der Beweis, dass man Agonie überwinden und das Leben zum Tanzen bringen kann. Bildrechte: MDR/contract99/Dirk Heth
Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess.
Neu anfangen oder auf Sicherheit setzen? Weggehen oder bleiben und hoffen, dass der Aufschwung doch noch kommt? Am Ende erfinden sie sich und ihre Stadt zur kraftvollen Musik von Strawinsky auf mitreißende Art neu. Bildrechte: MDR/contract99/Dirk He
Alle (5) Bilder anzeigen
Hoyerswerda schrumpft, viele gehen weg. Einer aber kommt zurück und initiiert das Projekt "Eine Stadt tanzt". Die Proben zu "Le Sacre du Printemps" begleiten das Nachdenken über Opfer, die wir heute bringen. Biografien mit Brüchen werden zu eindrucksvollen Tanzszenen: Der Beweis, dass man Agonie überwinden und das Leben zum Tanzen bringen kann.

Der Film begleitet den aus Hoyerswerda stammenden Dirk Lienig, Ballett- und einstiger Solotänzer, Choreograf und Regisseur, in einem persönlichen Protokoll beim Aufbau der Tanzcompagnie und im Probenprozess. Beim Tanzen öffnen sie sich: Menschen, die ihren Platz in der Gesellschaft neu bestimmen müssen – in einer Region, deren Wandel sich bislang kaum positiv bemerkbar macht. Eine Architektin, die heute den Rückbau plant.

Ein Fernfahrer, der immer unterwegs war und nun ankommen muss. Eine wissenschaftliche Angestellte im ungeliebten Job. Eine Ergotherapeutin, die unter dem Druck einer zunehmend sozial schwachen Klientel leidet. Eine Ärztin, die fast nur noch Rentner behandelt ... Neu anfangen oder auf Sicherheit setzen? Weggehen oder bleiben und hoffen, dass der Aufschwung doch noch kommt? Am Ende erfinden sie sich und ihre Stadt zur kraftvollen Musik von Strawinsky auf mitreißende Art neu.

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Willi Sitte, 1971 mit Video
Bildrechte: DRA
MDR FERNSEHEN Do, 25.02.2021 23:10 23:40
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Frau nimmt einene Backform aus dem Küchenherd.
In der Radio Bremen-Dokumentation "Als Mutti arbeiten ging" geht es auch um "die ideale Hausfrau der 50er Jahre". Bildrechte: MDR/Radio Bremen/Willem van de Pol
MDR FERNSEHEN Fr, 26.02.2021 03:00 03:30

Als Mutti arbeiten ging

Als Mutti arbeiten ging

Gleichberechtigung seit 1949

Film von Susanne Brahms und Rainer Krause

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ulf Nguyen mit Video
Ulf Nguyen Bildrechte: MDR/Fabienne von der Eltz
MDR FERNSEHEN Sa, 27.02.2021 18:00 18:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 28.02.2021 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Glatzen, Chaos und Gewalt

Die Baseballschlägerjahre im Osten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Werner Herzog, Michail Gorbatschow und André Singer (v.l.)
Werner Herzog, Michail Gorbatschow und André Singer (v.l.) Bildrechte: MDR/Springfilms
MDR FERNSEHEN So, 28.02.2021 23:30 01:00

MDR DOK Gorbatschow - Eine Begegnung

Gorbatschow - Eine Begegnung

Film von Werner Herzog und André Singer

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Aufruf an die Frauen zur Wahl am 19. Januar 1919
Aufruf an die Frauen zur Wahl am 19. Januar 1919 Bildrechte: MDR/Historisches Museum Frankfurt a.M.
MDR FERNSEHEN Di, 02.03.2021 22:10 22:55

Starke Frauen - Starke Geschichten Weimar und die 37 Frauen

Weimar und die 37 Frauen

Film von Steffen Jindra

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Aufruf an die Frauen zur Wahl am 19. Januar 1919
Aufruf an die Frauen zur Wahl am 19. Januar 1919 Bildrechte: MDR/Historisches Museum Frankfurt a.M.
MDR FERNSEHEN Mi, 03.03.2021 02:15 03:00

Starke Frauen - Starke Geschichten Weimar und die 37 Frauen

Weimar und die 37 Frauen

Film von Steffen Jindra

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand