So 08.11. 2020 11:00Uhr 59:59 min

30 Jahre Deutsche Einheit 1990/2020 Zeiten des Umbruchs

Film von Ariane Rieker

Komplette Sendung

Eine Altenpflegerin spricht mit einer Bewohnerin beim Essen 60 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 08.11.2020 11:00 12:00

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Thomas Schumann, Schumann Reisen, am Kreidefelsen - erste Reise nach der Corona-Pause
1990 war eine Zeit der großen Umbrüche für die meisten DDR-Bürger. Nun 30 Jahre später stehen die Menschen wieder vor einschneidenden Veränderungen. Arbeit, Reisen, Solidarität, Familienleben und Gesundheit verändern sich gerade gravierend durch die Corona-Krise, die uns alle betrifft. Welche Parallelen sehen die Menschen in den Herausforderungen von damals und heute? Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Thomas Schumann, Schumann Reisen, am Kreidefelsen - erste Reise nach der Corona-Pause
1990 war eine Zeit der großen Umbrüche für die meisten DDR-Bürger. Nun 30 Jahre später stehen die Menschen wieder vor einschneidenden Veränderungen. Arbeit, Reisen, Solidarität, Familienleben und Gesundheit verändern sich gerade gravierend durch die Corona-Krise, die uns alle betrifft. Welche Parallelen sehen die Menschen in den Herausforderungen von damals und heute? Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Thomas Schumann, Schumann Reisen, am Kreidefelsen - erste Reise nach der Corona-Pause
Für Thomas Schumann ist es schon der dritte große Umbruch in seinem Leben. Nach der Wiedervereinigung wurde er vom angestellten KFZ-Schlosser zum Geschäftsführer seines eigenen Reiseunternehmens im thüringischen Triptis. Doch auch das sollte noch einige unerwartete Wendungen für ihn bereithalten. Und nun die Pandemie, die das Leben erneut auf den Kopf stellt. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Angela Zinke, Leiterin Pflegeheim Avendi Waldsiedlung Dessau
Angela Zinke ist Leiterin des Pflegeheimes Avendi Waldsiedlung in Dessau-Roßlau und hat täglich mit der Risikogruppe zu tun. Sie kennt sich mit Krisen aus – denn jeder Umzug ins Pflegeheim beginnt für den Betroffenen gewöhnlich mit einer Krise. Aber Corona ist auch für die erfahrene Heimleiterin eine besondere Herausforderung. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Thomas Porst und sein Sohn Philipp Porst, beide Geschäftsführer C.H. Müller.
Auf stolze 150 Jahre Tradition kann die Firma C.H. Müller aus Sachsen zurückschauen. Das Unternehmen unter der Führung der Familien Müller und Porst überstand zwei Weltkriege, die große Weltwirtschaftskrise sowie die Enteignung in der DDR. 1990 dann ein Neuanfang. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
C.H. Müller, vor Kuhhäuten aus denen Autoinnenraumtextilien gefertigt werden.
Wie haben sie die Umbruchzeiten erlebt? Was können wir aus Krisenzeiten lernen? Wird die viel beschriebene Anpassungsfähigkeit der Ostdeutschen neu definiert? Wie sehen sie aus - die Sorgen, Nöte und Wünsche der Menschen in Mitteldeutschland, genau 30 Jahre nach Gründung der neuen Länder? In der Reportage kommen 30 Menschen zu Wort, die ihre Erfahrungen und Lebensgeschichten mit uns teilen. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Alle (5) Bilder anzeigen
Im Herbst 2020 wollten die neuen Länder feiern. – 30 Jahre Einheit, 30 Jahre Freiheit und eine Menge Erfolge im Kleinen und im Großen. Doch nun: Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, dass 2020 ein erneuter Umbruch unser Leben auf den Kopf stellt? Ein Einschnitt für die gesamte Gesellschaft. Alte Fragen wie Arbeit, Reisen, Solidarität, Familienleben und Gesundheit verändern sich gerade gravierend durch die Corona-Krise, die uns alle betrifft.

Wir bereisen Mitteldeutschland und treffen 30 Menschen, die ihre Lebensgeschichten mit uns teilen. Welche Parallelen sehen sie zwischen den Umbrüchen damals und heute? Sie lassen uns teilhaben an ihrem Alltag, ihren aktuellen Nöten und an ihren Lösungen – damals und heute. Wie beispielsweise ein Reiseunternehmer, der durch Corona neue Reiseziele braucht und eine Pflegeheimleiterin, die neue Lösungen für sozialen Austausch in ihrem Heim sucht.

Für Thomas Schumann ist es schon der dritte große Umbruch in seinem Leben. Nach der Wiedervereinigung wurde er vom angestellten KFZ-Schlosser zum Geschäftsführer seines eigenen Reiseunternehmens im thüringischen Triptis. Doch auch das sollte noch einige unerwartete Wendungen für ihn bereithalten. Mit Thomas Schumann und seiner mitteldeutschen Reisegruppe fahren wir an die Ostsee – auf die Insel Rügen, zu den Kreidefelsen - und sprechen dort über Freiheiten und Sicherheiten und darüber, dass man gerade in den schlimmsten Krisen viel lernen kann.

Angela Zinke ist Anfang 40. Sie ist Leiterin des Pflegeheimes Avendi Waldsiedlung in Dessau-Roßlau und hat täglich mit der Risikogruppe zu tun, muss auf die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen achten. Angela Zinke kennt sich mit Krisen aus – denn jeder Umzug ins Pflegeheim beginnt für den Betroffenen gewöhnlich mit einer Krise. Aber Corona ist auch für die erfahrene Heimleiterin eine besondere Herausforderung. "Die soziale Isolierung war schrecklich für die alten Menschen – besonders für demente Pflegebedürftige, denen wir das nicht richtig erklären können."

Wir hören den Menschen zu und wollen erfahren, wie sie die Umbruchzeiten erleben. Wird die viel beschriebene Anpassungsfähigkeit der Ostdeutschen neu definiert? Wie sehen sie aus, die Sorgen, Nöte und Wünsche der Menschen in Mitteldeutschland, genau 30 Jahre nach Gründung der neuen Länder?

Mehr zum Thema

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 16:55 17:25

Zum 90. Geburtstag von Rolf Hoppe Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

Film von René Römer

  • Stereo
  • 16:9 Format
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Die Nobelsuiten der Arbeiterklasse

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Leonid Breschnew (li.) und Willy Brandt (re.) während ihres dreitägigen Treffens auf der Krim vom 16.-18. September 1971.
Leonid Breschnew (li.) und Willy Brandt (re.) während ihres dreitägigen Treffens auf der Krim vom 16.-18. September 1971. Bildrechte: MDR/Wladimir Musaelian
MDR FERNSEHEN So, 06.12.2020 22:50 00:20

MDR DOK Der Kniefall des Kanzlers

Der Kniefall des Kanzlers

Die zwei Leben des Willy Brandt

Film von Sebastian Dehnhardt und Manfred Oldenburg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eva Türke
Eva Türke lebte mit ihrer Familie 25 Jahre in einem Mietshaus in Falkensee, bis vor Weihnachten 1989 ein Alteigentümer seine Ansprüche geltend macht. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 08.12.2020 22:10 22:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 09.12.2020 20:45 21:15

Exakt - Die Story

Exakt - Die Story

AWO außer Kontrolle - Selbstbedienung in der Thüringer AWO

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine sternförmige orange-rote Lampe
Im Herrnhuter Sternenglanz Bildrechte: MDR/Karsten Trepte
MDR FERNSEHEN Sa, 12.12.2020 11:45 12:15

Der Osten - Entdecke wo du lebst Im Herrnhuter Sternenglanz

Im Herrnhuter Sternenglanz

Film von René Römer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ulli Wegner, der weltbekannte Boxtrainer, brachte über ein halbes Dutzend Weltmeister hervor. Er war über zehn Jahre in Folge „Trainer des Jahres“. Was ist das für einer, der sich immer wieder durchboxt? Ein Film mit vielen privaten Momenten, mit den Meilensteinen seiner Karriere, Erfolgen und Misserfolgen. Das Leben gesehen vom Rande des Ringes aus. - Ulli Wegner (l.) und Filmemacher Heinz Brinkmann.
Ulli Wegner, der weltbekannte Boxtrainer, brachte über ein halbes Dutzend Weltmeister hervor. Er war über zehn Jahre in Folge „Trainer des Jahres“. Was ist das für einer, der sich immer wieder durchboxt? Ein Film mit vielen privaten Momenten, mit den Meilensteinen seiner Karriere, Erfolgen und Misserfolgen. Das Leben gesehen vom Rande des Ringes aus. - Ulli Wegner (l.) und Filmemacher Heinz Brinkmann. Bildrechte: rbb
MDR FERNSEHEN So, 13.12.2020 23:05 00:30

MDR DOK Bis zur letzten Runde

Bis zur letzten Runde

Film von Heinz Brinkmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand