Sa 05.12. 2020 18:15Uhr 29:30 min

Unterwegs in Sachsen

Zum Zschorlauer Mondputzer

Komplette Sendung

Unterwegs in Sachsen: Zum Zschorlauer Mondputzer 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 05.12.2020 18:15 18:45

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Vier Bauhofmitarbeiter stehen neben einer Mondattrappe auf einem Feld, im HIntergrund eine kleine Stadt.
Für die Dreharbeiten holten die Bauhofmitarbeiter ihre Mondattrappe aus dem  Winterquartier im benachbarten Stützengrün. Bildrechte: Manja Kionka
Vier Bauhofmitarbeiter stehen neben einer Mondattrappe auf einem Feld, im HIntergrund eine kleine Stadt.
Für die Dreharbeiten holten die Bauhofmitarbeiter ihre Mondattrappe aus dem  Winterquartier im benachbarten Stützengrün. Bildrechte: Manja Kionka
Beate Werner im Gespräch mit Bürgermeister Wolfgang Leonhardt, im Hintergrund putzt jemand eine Mondattrape.
Warum nennt sich Zschorlau das Dorf der Mondputzer?  Hier feiert man Mond-Feste und findet in den Vollmondnächten nur schwer in den Schlaf, wie Beate Werner vom Bürgermeister Wolfgang Leonhardt erfährt. Bildrechte: Manja Kionka
Weihnachtsdeko
Die Legende vom Mondputzer spiegelt sich auch in der erzgebirgischen Volkskunst der Firma Hubrig wieder. Bildrechte: Manja Kionka
Weihnachtsdeko/figuren
Die Winterkinder der Zschorlauer Firma Hubrig, wie Schneeschuhfahrer, Rodler oder das Pfefferkuchenweibl erfreuen die Sammlerherzen weltweit. Bildrechte: Manja Kionka
Ein Mann steht in einem Zimmer neben einer Holzpyramide.
Der Tradition der bergmännischen Einzelfigur ist Holzbildhauermeister Jesko Lange verpflichtet. Bildrechte: Heike Riedel
Zwei junge Frauen stehen auf einer Wiese.
So manch Schulweg wird von lustigen Mondputzer-Bildern in der Ortsmitte gesäumt. Bildrechte: Heike Riedel
Zwei Frauen sitzen in einer Stube vor Bildern und Fotoalben. Beide schauen zur Kamera.
In vielen Alben blätterte Moderatorin Beate Werner mit Sängerin Anneliese Espig zur Geschichte der Instrumental- und Gesangsgruppe Zschorlauer Nachtigallen. Bildrechte: Manja Kionka
Moderatorin Beate Werner steht in einer Werkstatt und schaut zur Kamera. Hinter ihr sitzt ein Mann auf einem Motorad und schaut ebenfalls lächelnd zur Kamera.
Zum alljährlichen Zschorlauer Dreieck fahren auch schnelle Motorräder. Rennleiter Rainer Pommer begrüßt die Moderatorin in seiner Werkstatt. Bildrechte: Manja Kionka
Person steht mit Lampe in einem Bergwerksstollen.
Mittelalterliche Bergbaulandschaften erstaunen die Besucher des Besucherbergwerks St. Anna am Freudenstein. Das Besucherbergwerk ist Teil des montanen UNESCO- Welterbes. Bildrechte: Heike Riedel
Moderatorin Beate Werne mit Lampion in Mondform.
Als Lampion-Kind verabschiedet sich die Moderatorin von der Mondputzer-Gemeinde Zschorlau. Bildrechte: Manja Kionka
Alle (10) Bilder anzeigen
Im Erzgebirgsdorf Zschorlau strahlt der Mond besonders hell auf die Erde. Diesen besonderen Glanz verdanken die Zschorlauer dem Mondputzer. Einer Legende zufolge bringt der in den bitterkalten Nächten der Vorweihnachtszeit das Mondgesicht, das sich in den gefrorenen Pfützen widerspiegelt, auf Hochglanz.

Aus einem sind inzwischen viele Mondputzer geworden und Moderatorin Beate Werner trifft den prominentesten unter ihnen: Bürgermeister Wolfgang Leonhardt. Von ihm erfährt sie, wie die alte Geschichte entstand. Sie hört von Mondfesten und bewundert gedrechselte Mini-Mondputzer, die neben Winterkindern, Schneeschuhfahrern und hölzernen Teddybären in der Hubrig Volkskunst GmbH das Licht der Welt erblicken.

Entlang des Zschorlaubachs findet Beate Werner auch viele bergmännische Zeugnisse. Im Besucherbergwerk St. Anna am Freudenstein folgt sie den Spuren des Silberabbaus und entdeckt eine Quarzhöhle. Sie erfährt auch, warum die Produkte des Schindlerschen Blaufarbenwerks in der ganzen Welt berühmt wurden.

Aber was wäre das Erzgebirge ohne seine Lieder. Die „Zschorlauer Nachtigallen“ erfreuten bis 1993 ihr Publikum mit heimischem Liedgut. Beate Werner trifft Anneliese Espig, die viele Jahre im Quartett sang und die ihr erzählt, warum gerade die Vorweihnachtszeit für das Ensemble so wichtig war. Ob auch das etwas mit dem Mond zu tun hat?

Auf Entdeckungsreise in Mitteldeutschland

Der Osten - Entdecke wo du lebst - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 11:45 12:15

Der Osten - Entdecke wo du lebst Die "Roten" der Rhön

Die "Roten" der Rhön

Film von Frank Koschewski

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Unser Dorf hat Wochenende - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die B96 - Der Osten - Entdecke wo du lebst
Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 14:00 14:30

Der Osten - Entdecke wo du lebst Die B96 – Legendäre Fernstraße

Die B96 – Legendäre Fernstraße

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterwegs in Sachsen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 18:15 18:45

Unterwegs im Sommer vor der Haustür Unterwegs in Sachsen

Unterwegs in Sachsen

Küsse, Schüsse, Teufelswerk – Auf dem Malerweg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unser Dorf hat Wochenende - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 05:50 06:20
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unser Dorf hat Wochenende - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Flughafen Leipzig-Halle. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 15:10 16:40
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel