So 27.12. 2020 22:00Uhr 44:30 min

Winter der Legenden Sachsens Glanz & Preußens Gloria – Geheimnis einer Legende

Komplette Sendung

Sachsens Glanz & Preußens Gloria - Geheimnis einer Legende 45 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 27.12.2020 22:00 22:45

Bilder zur Serie

Bilder zur Serie

Krönung von August, II. Dietrich Körner (August II)
Folge 1: In sechs Teilen erzählt die Serie von Aufstieg und Fall des sächsischen Königshauses im 18. Jahrhundert. Dietrich Körner verkörpert August II., der Starke (hier bei der Krönung). Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Bernd Nickel
Krönung von August, II. Dietrich Körner (August II)
Folge 1: In sechs Teilen erzählt die Serie von Aufstieg und Fall des sächsischen Königshauses im 18. Jahrhundert. Dietrich Körner verkörpert August II., der Starke (hier bei der Krönung). Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Bernd Nickel
Marzena Trybala (Gräfin Cosel)
Folge 2: Die Verbindung Augusts des Starken mit der Gräfin Cosel (Marzena Trybala) ist eine der schillernden, legendenumwobenen Liebesgeschichten der Barockzeit. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Siegfried Skoluda
Dietrich Körner (König August II. von Sachsen) (li), Marzena Trybala (Anna Constantina von Hoym, spätere Gräfin Cosel) (re)
Folge 2: Während August nach Polen reist, um seine verlorene Königskrone zurückzuerobern, bleibt die Cosel in Sachsen zurück. Ihre Versuche, August zurückzugewinnen, scheitern ... Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Siegfried Skoluda
 Irma Münch (Königin Maria Josepha) (li), Ezard Haußmann (Heinrich Graf von Brühl) (re) (sitzend, 1. Reihe), Marta Rafael (Gräfin Kolowrath, Oberhofmeisterin) (1.v.l.), Jitka Molavcova (Gräfin Franziska von Kolowrath) (3.v.l.) (2. Reihe stehend)
Folge 3: Mit dem Tode August des Starken 1733 beginnt auf mehreren Ebenen der Kampf um seine Nachfolge. Sachsens Schicksal wird zunehmend von einem jungen Adligen gelenkt, der sich vom Pagen August des Starken bis zum Premierminister hochgearbeitet hat, dem Grafen Heinrich von Brühl (Ezard Haußmann, sitzend, 1. Reihe, r.).

Irma Münch (Königin Maria Josepha) (li), , Marta Rafael (Gräfin Kolowrath, Oberhofmeisterin) (1.v.l.), Jitka Molavcova (Gräfin Franziska von Kolowrath) (3.v.l.) (2. Reihe stehend)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
Molavcova (Gräfin Brühl) (li), Ezard Haußmann (Heinrich Graf von Brühl (re)
Mehr als 20 Millionen Mark der DDR verschlingt denn auch die teuerste DEFA-Produktion aller Zeiten. In sechs Teilen erzählt sie von Aufstieg und Fall des sächsischen Königshauses im 18. Jahrhundert. Allein für die ersten beiden Teile gibt es 123 Drehtage an 53 Drehorten. Gedreht wird nicht nur in Sachsen, sondern auch im Ausland, beispielsweise in der Leningrader Eremitage. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
Ortmann (Oberst Rosen ) (li), Gunter Schoß (Graf Joseph von Sulkowski) (re)
Folge 4: Noch teilt Brühl seine Macht mit Sulkowski (Gunter Schoß, r.), dem Intimus aus der Jugendzeit August III.. Doch Brühl, versteht es, seine außenpolitischen diplomatischen Aktivitäten mit einer erfolgreichen Intrige zu verknüpfen, um Sulkowski zu stürzen. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
Rolf Hoppe (König August III.)
Folge 4: Für den Erfolg von "SGUPG" sorgt auch die Star-Besetzung. Rolf Hoppe (l.) mimt den schwächelnden Nachfolger August III. als melancholisch-trägen Sachsenkönig, der auf einen drahtigen Preußen trifft. Arno Wischnewski spielt Friedrich II., der aus dem kurfürstlichen Sachsen im Siebenjährigen Krieg einen "Mehlsack" macht. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
Leon Niemczyk (Rat Menzel)
Folge 5: Weihnachten 1985 wird "Sachsens Glanz und Preußens Gloria" im DDR-Fernsehen ausgestrahlt. Ob des Publikumserfolges entstehen bis 1987 noch zwei Teile, die nun auch die Vorgeschichte mit Gräfin Cosel zeigen. Auch die ARD strahlt die Serie aus. Hier zu sehen: Rat Menzel (Leon Niemczyk). Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heint Pufahl
Arno Wyzniewski (König Friedrich II. von Preußen)
Folge 6: Preußenkönig Friedrich II. (Arno Wyzniewski, r.) lässt den Brühlschen Palast plündern und das sächsische Geheimarchiv aufbrechen. Die sächsische Monarchie ist am Ende.
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
Alle (9) Bilder anzeigen
Ein Film von Kerstin Mauersberger

Oft kommt es in der Filmgeschichte nicht vor, dass sich Vater und Sohn als Schauspieler eine Rolle teilen. Und geradezu einmalig ist es, dass Leander Haußmann einer davon ist. "Sachsens Glanz und Preußens Gloria", diese sechsteilige Serie des DDR-Fernsehens, kann sogar damit aufwarten, dass der später enorm erfolgreiche Film- und Theaterregisseur dort seine erste Filmrolle bekam. Er hat dafür sogar extra Reiten gelernt.

"Sachsens Glanz und Preußens Gloria" - die Filme über das Leben und die damit einhergehenden Intrigen am sächsischen Hof im 18. Jahrhundert waren das größte, teuerste und ehrgeizigste Projekt des DDR-Fernsehens überhaupt. Eine Zeitmaschine, die opulent das 18. Jahrhundert in seiner ganzen barocken Pracht wieder aufleben lässt. Ein Rausch schöner Bilder, in dem pointierte Rededuelle, Machtkämpfe, Pulverdampf und Schlachtengetümmel ebenso ihren Platz haben, wie erotische Abenteuer und die große romantische Liebe. Sie haben Millionen Zuschauer im Osten an die Bildschirme gebannt - und später auch im Westen, wohin die Serie erfolgreich verkauft wurde.

Ein Kunststück, das seinen Preis hatte. Szenarist und Regisseur haben drei Jahre am Drehbuch gefeilt und dann noch einmal anderthalb Jahre warten müssen, bis die DEFA das Budget zusammen hatte. 12 Millionen Mark waren veranschlagt. Zu Recht. Schon allein die Garderobe der Hauptdarsteller kostete im Schnitt 50.000 Mark der DDR und ist in aufwendiger Handarbeit gefertigt worden. Die DEFA fuhr mit riesigen Teams, hunderten von Kostümen und LKW voll Technik nach Leningrad und Warschau, um den eigentlichen Handlungsort Dresden so glanzvoll wie möglich zu inszenieren.

Das namhafte Schauspieler-Ensemble um Dietrich Körner, Rolf Hoppe, Ezard Haußmann, Monika Woytowicz, Eberhard Esche und Irma Münch hat unter der Regie von Hans Joachim Kasprzik Figuren geschaffen, hinter denen die historischen Vorbilder teilweise verblassten. Nicht nur Leander Haußmann sondern auch Anne Kasprik, Michele Marian und Maxi Biewer spielten ihre ersten Rollen in den Historienfilmen.

Die Filme haben bis heute Spuren hinterlassen. Wer an den Drehorten Moritzburg, Stolpen, Pillnitz, in der Hofkirche oder auf dem Königstein Gästeführungen anbietet, kann ein Lied davon singen. Viele Touristen kennen wohl die Filme und hören nicht so gern davon, dass die Gräfin Cosel - ihren Briefen nach zu urteilen - nicht die romantisch Liebende war, die alle im Kopf haben oder dass Friedrich August vielleicht doch nicht so schwach, melancholisch und von Staatsgeschäften überfordert war, wie in "Sachsens Glanz und Preußens Gloria". Auch im Falle Brühl kann bei näherer Betrachtung der Quellenlage keinesfalls an dem intriganten, selbstsüchtigen und politisch unterbelichtete Charakter festgehalten werden, den der Film zeichnet. Dass das alles dennoch hochprofessionelles Filmkunsthandwerk war, wird von keinem Historiker bezweifelt.

Der MDR schenkt der unvergesslichen Reihe zum bevorstehenden 35-jährigen Jubiläum ein nachträgliches Making-of und spürt darin den Erinnerungen der Beteiligten, der Kraft der Bilder, den Charakteren und der bis heute anhaltenden Wirkung nach.

Alle Folgen der Serie

Dietrich Körner (August II, Kurfürst von Sachsen, König von Polen)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Bernd Nickel
MDR FERNSEHEN So, 27.12.2020 22:45 00:15

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Gräfin Cosel, Teil 1

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 1

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dietrich Körner (König August II. von Sachsen) (li), Marzena Trybala (Anna Constantina von Hoym, spätere Gräfin Cosel) (re)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Siegfried Skoluda
MDR FERNSEHEN Mo, 28.12.2020 00:15 01:35

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Gräfin Cosel, Teil 2

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 2

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Irma Münch (Königin Maria Josepha) (li), Ezard Haußmann (Heinrich Graf von Brühl) (re) (sitzend, 1. Reihe), Marta Rafael (Gräfin Kolowrath, Oberhofmeisterin) (1.v.l.), Jitka Molavcova (Gräfin Franziska von Kolowrath) (3.v.l.) (2. Reihe stehend)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
MDR FERNSEHEN Di, 29.12.2020 00:00 01:35

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Brühl - Die große Karriere, Teil 1

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 3

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Leon Niemczyk (Rat Menzel)
Leon Niemczyk (Rat Menzel) Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heint Pufahl
MDR FERNSEHEN Di, 29.12.2020 23:25 00:45

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Aus dem Siebenjährigen Krieg, Teil 1

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 5

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Rolf Hoppe (König August III.)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
MDR FERNSEHEN Di, 29.12.2020 01:35 03:05

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Brühl - Der Zweikampf, 2. Teil

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 4

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Arno Wyzniewski (König Friedrich II. von Preußen)
Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Heinz Pufahl
MDR FERNSEHEN Mi, 30.12.2020 00:45 02:15

Winter der Legenden Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Aus dem Siebenjährigen Krieg, Teil 2

Sechsteiliger Fernsehfilm DDR 1983/1987

Folge 6

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand