Do 07.01. 2021 23:10Uhr 29:21 min

Ute Freudenberg
Ute Freudenberg Bildrechte: MDR/Arvid Müller
MDR FERNSEHEN Do, 07.01.2021 23:10 23:40

Lebensläufe Ute Freudenberg - Ich bin ein glücklicher Mensch

Ute Freudenberg - Ich bin ein glücklicher Mensch

Film von Inga Wolfram

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Ute Freudenberg: Bilder ihrer Karriere

Ute Freudenberg: Bilder ihrer Karriere

V.r.n.l.: Sängerin Ute Freudenberg , Siegfried Wagner (stellvertretender Minister für Kultur) und Dieter Gluschke (alle GDR/Generaldirektor Komitee für Unterhaltungskunst der DDR) anlässlich der Verleihung der Auszeichnung -Beliebteste Sängerin des Jahres- an Ute Freudenberg.
V.r.n.l.: Ute Freudenberg 1983 mit Siegfried Wagner (stellvertretender Minister für Kultur) und Dieter Gluschke (alle GDR/Generaldirektor Komitee für Unterhaltungskunst der DDR) anlässlich der Verleihung der Auszeichnung "Beliebteste Sängerin des Jahres" an Ute Freudenberg. Bildrechte: imago/Gueffroy
V.r.n.l.: Sängerin Ute Freudenberg , Siegfried Wagner (stellvertretender Minister für Kultur) und Dieter Gluschke (alle GDR/Generaldirektor Komitee für Unterhaltungskunst der DDR) anlässlich der Verleihung der Auszeichnung -Beliebteste Sängerin des Jahres- an Ute Freudenberg.
V.r.n.l.: Ute Freudenberg 1983 mit Siegfried Wagner (stellvertretender Minister für Kultur) und Dieter Gluschke (alle GDR/Generaldirektor Komitee für Unterhaltungskunst der DDR) anlässlich der Verleihung der Auszeichnung "Beliebteste Sängerin des Jahres" an Ute Freudenberg. Bildrechte: imago/Gueffroy
Ute Freudenberg & Gruppe Elefant
Die Sängerin 1983 mit der Gruppe Elefant Bildrechte: imago/Gueffroy
Ute Freudenberg
Aufnahme von Ute Freudenberg aus dem Jahr 1984 - in diesem Jahr verließ sie die DDR. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ute Freudenberg
Ute Freudenberg 2004 mit ihrem Ehemann Peter Pieper. Das Paar trennte sich 2010. Bildrechte: Cumulus
Ute Freudenberg
2007 bekommt Ute Freudenberg den Medienpreis "Goldene Henne" verliehen. Bildrechte: Cumulus
Sängerin Ute Freudenberg
Auch in der Sendung "Schlagerhits & Spaß" hat Ute Freudenberg einen Auftritt. Bildrechte: MDR/Michael Schöne
Ute Freudenberg & Christian Lais
Ute Freudenberg und Duett-Partner Christian Lais Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Schlagersänger Christian Lais und Ute Freudenberg posieren mit MDR THÜRINGEN-Moderator Frank Huber in einem Hörfunkstudio für ein Foto.
Hier ist das Duo Freudenberg/Lais mit Moderator Frank Huber im Landesfunkhaus MDR THÜRINGEN. Bildrechte: MDR/Werner G. Lengenfelder
Ute Freudenberg mit ihrer Biographie.
Die Freudenberg präsentiert ihr Biografie Bildrechte: MDR/Werner G. Lengenfelder
Ute Freudenberg bei der Generalprobe zur Aufzeichnung der TV-Show ''Weihnachten bei uns'' in der Stadthalle in Chemnitz.
Voller Einsatz bei der Probe zur TV-Show "Weihnachten bei uns" in Chemnitz! Bildrechte: imago/Future Image
Ute Freudenberg
Da kann man nur "Danke" sagen: Ute Freudenberg auf der Bühne Bildrechte: Cumulus
Alle (11) Bilder anzeigen
Dezember 2015: ein großes Ute Freudenberg-Konzert in Leipzig. Der Saal ist rappelvoll und das Publikum feiert die Sängerin. Ute Freudenberg wirkt jung und energiegeladen, wie eh und je. Kaum zu glauben, dass sie in zwei Monaten sechzig wird!

Geboren wird Ute Freudenberg am 12. Januar 1956 in Weimar und als Fünfzehnjährige in einem Kinderferienlager als Gesangstalent entdeckt. 1972 tritt sie zusammen mit fünf weiteren Mädchen in einem Nachwuchswettbewerb auf und hat im selben Jahr ihren ersten Auftritt im DDR-Fernsehen: "Sechs Mädchen und Musik".

Ihr Berufswunsch steht fest: Sie will Sängerin werden und den Beruf von der Pike auf lernen, Gesang studieren. Sie bewirbt sich 1972 in ihrer Heimatstadt Weimar an der renommierten Musikhochschule Franz Liszt, besteht die Aufnahmeprüfung mit Bravour und macht nach fünf Jahren ihren Abschluss als Sängerin.

1976, noch im Studium, ist sie Gründungsmitglied der Rockband "Elefant", die zwei LPs und zwölf Singles veröffentlicht und bei den jungen Menschen in der DDR sehr beliebt ist. Ute selbst wird viermal hintereinander als "Lieblingssängerin des Jahres" gefeiert.

1984 reist sie zu einem Fernsehauftritt nach Hamburg und kehrt danach nicht mehr in die DDR zurück. Sie hat das Gefühl, dem Land "entwachsen" zu sein. Es folgen ereignisreiche Jahre. Die Sängerin zieht nach Düsseldorf, ist insbesondere in Holland äußerst erfolgreich und landet 1988 in der Bundesrepublik einen großen Hit: Unter dem Künstlernamen Heather Jones singt sie das Titellied "This was the last time" zum Tatort "Pleitegeier".

Vier Jahre nach der Wende kehrt Ute Freudenberg nach Weimar zurück und wird von den Fans freudig empfangen. Es folgen Konzerte, TV-Auftritte, Moderationen, zahlreiche neue Musikalben. Sie produziert mehrere Hits, mit denen sie die Radio-Schlager-Charts stürmt, bekommt für den Titel "Auf den Dächern von Berlin" die Goldene Schallplatte, hat gemeinsame Konzerte mit "Karat", den "Puhdys" und wird 2012 für einen "Echo" nominiert.

Ute Freudenberg aber zeigt auch noch eine andere Seite. Sie wird Schirmherrin der McDonalds Kinderhilfe und unterstützt den Weißen Ring. Für ihr Engagement mit zahlreichen Benefizkonzerten und Spendensammlungen bekommt sie im Oktober 2008 im Schloss Bellevue das Bundesverdienstkreuz.

Der Film begleitet die Schlagersängerin Ute Freudenberg in den Wochen vor ihrem 60. Geburtstag, erzählt von ihrer 45-jährigen Erfolgsgeschichte, aber auch von Rückschlägen, von ihren Träumen und Visionen und ihrem ganz normalen Leben.

Menschen & Geschichten

Heute im Osten - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 31.07.2021 18:00 18:15

Heute im Osten - Reportage

Heute im Osten - Reportage

Neuanfang in Ungarn - Orbán heißt Menschen aus Venezuela willkommen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 31.07.2021 18:45 18:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
(V.l.n.r.) Susi, Achim und Beate Schneider sitzen auf einem Steg am Frauensee. mit Video
Die Sendung begleitet mehrere Protagonisten zurück an die Ferienorte, die sie mit unvergesslichen Kindheitserinnerungen verbinden, um diese noch einmal neu zu entdecken. Was ist unverändert geblieben und was erhalten?


Bildrechte: MDR/GÜNTHER BIGALKE GMBH
MDR FERNSEHEN Sa, 31.07.2021 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 07:10 07:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alfred Ledermann wurde als "schwuler Asozialer" am 12.7.1942 im KZ Sachsenhausen im Rahmen der "Aktion Klinker" im Alter von 20 Jahren ermordet. ("Täter"-Fotos nach der Verhaftung)
Alfred Ledermann wurde als "schwuler Asozialer" am 12.7.1942 im KZ Sachsenhausen im Rahmen der "Aktion Klinker" im Alter von 20 Jahren ermordet. Bildrechte: MDR/HR
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 07:15 08:00

Gemeinsam sind wir Vielfalt Der "Schwulen-Paragraf"

Der "Schwulen-Paragraf"

Geschichte einer Verfolgung

Film von Marco Giacopuzzi

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Frau mit Hund
Bevor Teresa Enke wusste, was Depression wirklich bedeutet, hat sie fest daran geglaubt, dass sie und Robert es mit Liebe schaffen würden. Bis der berühmte Torwart sich vor zehn Jahren das Leben nahm. Wenn die Partner, die Eltern oder Geschwister depressiv werden, gerät auch das eigene Leben aus den Fugen. Bildrechte: MDR/WDR/Bildersturm Filmproduktion GmbH
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 08:00 08:30

Selbstbestimmt - Die Reportage Wo Liebe allein nicht hilft

Wo Liebe allein nicht hilft

Wenn Angehörige an Depression erkranken

Film vom Gerhard Schick

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Tamara Danz, rauchend. mit Video
Tamara Danz, Frontfrau der Band "Silly", war eine der berühmtesten Rocksängerinnen der DDR, auch international war sie bekannt. Die Sendung beleuchtet das Leben dieser ostdeutschen Ikone. Bildrechte: MDR/Mirschel
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Frau mit Hund
Bevor Teresa Enke wusste, was Depression wirklich bedeutet, hat sie fest daran geglaubt, dass sie und Robert es mit Liebe schaffen würden. Bis der berühmte Torwart sich vor zehn Jahren das Leben nahm. Wenn die Partner, die Eltern oder Geschwister depressiv werden, gerät auch das eigene Leben aus den Fugen. Bildrechte: MDR/WDR/Bildersturm Filmproduktion GmbH
MDR FERNSEHEN Mo, 02.08.2021 03:00 03:30

Selbstbestimmt - Die Reportage Wo Liebe allein nicht hilft

Wo Liebe allein nicht hilft

Wenn Angehörige an Depression erkranken

Film vom Gerhard Schick

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel