So 24.01. 2021 08:30Uhr 29:16 min

MDR Garten

Komplette Sendung

Oxford 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 24.01.2021 08:30 09:00

Reisereportage "Gärten rund um Oxford"

Worcester College Garden: Oase für Studenten

Worcester College Garden: Oase für Studenten

Ein altes Gebäude mit viel Blauregen im Worcester Collage in Oxford.
In Oxford studieren 23.000 Menschen in knapp 40 verschiedene Colleges. Die ältesten wurden im 13. Jahrhundert gegründet. Alle haben sie Gärten, nicht alle sind öffentlich zugänglich. Der Garten des Worcester College ist es in Teilen. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Ein altes Gebäude mit viel Blauregen im Worcester Collage in Oxford.
In Oxford studieren 23.000 Menschen in knapp 40 verschiedene Colleges. Die ältesten wurden im 13. Jahrhundert gegründet. Alle haben sie Gärten, nicht alle sind öffentlich zugänglich. Der Garten des Worcester College ist es in Teilen. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Ein vorbildlich gepflegter englischer Rasen im Worcester Collage Garden in Oxford.
Schon der Eingangsbereich ist "very british". Der Rasen dort ist ein Heiligtum: Dreimal in der Woche wird er gemäht. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Simon Bagnall.
Simon Bagnall (im Bild) ist Chefgärtner im Worcester College. Der britische Gartenprofi sagt: "Das Geheimnis eines guten Rasens ist sehr einfach. Du säst Gras, schneidest und walzst es - und das machst du 300 Jahre lang. So einfach ist es." Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Eine Fläche mit englischem Rasen in hell- und dunkelgrünen Bahnen
Seit 1785 ist es verboten den Rasen des Worcester Colleges zu betreten. Das hat damals der Leiter des Colleges angeordnet. Chefgärtner Simon Bagnall sagt: "Wir sind über diese Entscheidung sehr glücklich. Denn dieses Erbe macht uns heute sehr froh." Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Mittelalterliche Häuser mit Rankenbepflanzung im Worcester Collage Garden in Oxford.
1714 wurde das College gegründet. Die alten Häuser stammen aus dem Mittelalter, Mönche wohnten einst hier. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Gedenktafel an Chefgärtner William George Ward im Worcester Collage Garden in Oxford. Auf der Tafel steht: In Memory of William George Ward gardener and head gardener 1906 - 1968.
Welche Anerkennung Gärtner und Gartenkunst erfahren, wird auch durch Gedanktafeln wie diesen deutlich. Sie erinnert an den ehemaligen Chefgärtner des Worcester Collages William George Ward. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Schwarzes Eisentor am Eingang zum Provost's Garden im Worcester Collage Garden in Oxford. Auf einem schwarzen Schild am Tor steht: Private. Provost's Garden.
Zu den nicht zugänglichen Bereichen des Worcester Collage Garden gehört der Privatgarten des Collage-Präsidenten. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Hecken mit Formschnitt und Blauregen im Provost's Garden im Worcester Collage Garden in Oxford.
Der Garten des Präsidenten ist sehr symmetrisch strukturiert. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Wiese mit Bäumen, Pflanzen Rabatten und einer Brücke im Worcester Collage Garden in Oxford.
Ein kleiner Rundweg führt einmal ums Worcester College. Acht Personen kümmern sich um diesen Collegegarten - mit Wiesen, Rasenflächen, Bäumen und Töpfen. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Blick auf den See im Worcester Collage Garden in Oxford.
Eine Besonderheit ist bei diesem Collage Garden auch der See. Er wurde im 18. Jahrhundert angelegt und bringt eine Vielfalt an Tieren in den Garten. So haben sich dank des Sees Eisvögel und Ottern angesiedelt. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Alle (10) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 24. Januar 2021 | 08:30 Uhr

England gilt als das Mutterland des Gärtnerns: Kein Wunder, hier ist das Klima mitunter nahezu perfekt für Pflanzenträume.

Die berühmte Universitätsstadt Oxford ist Ausgangspunkt für eine Reise in Gärten mit Geschichte. Zum Beispiel: Waterperry Gardens. Hier wurden in den 1930er-Jahren legendäre Gärtnerinnen ausgebildet und die berühmten Borderbeete perfektioniert. Die Geschichte ist spürbar, die Beete ein Traum für Gartenenthusiasten, die einmal richtig schwelgen wollen. In Oxford selbst ist der kleine Botanische Garten eine Entdeckung wert. Er ist der älteste Botanische Garten im Königreich und präsentiert über 6.000 verschiedene Arten und Sorten, dazu auch kleine Pflanzensammlungen von nationaler Bedeutung.

Wer hingegen einen Ausflug nach Windsor plant, sollte sich Savill Garden, einen der beeindruckendsten Waldgärten Europas, nicht entgehen lassen. Rhododendren, Azaleen und Co. fühlen sich hier ebenso wohl wie die Mitglieder der Königsfamilie, die diesen Garten gerne besuchen.