So 28.02. 2021 09:30Uhr 44:45 min

Ein Mann und eine Frau sitzen in einem Bus.
Der Bärenforscher Prof. Samya und seine Studentin Yondon wagen sich in eine der abgelegensten Regionen der Erde: die Wüste Gobi. Bildrechte: MDR Fernsehen
MDR FERNSEHEN So, 28.02.2021 09:30 10:15

Auf der Spur des Gobibären

Auf der Spur des Gobibären

Film von Wolfgang Luck

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Ein alter Geländewagen fährt durch einen Fluss.
Lange Zeit galt der "mazaalai" als eine Art Fabelwesen. Doch er existiert wirklich. Abgesehen von dieser Erkenntnis weiß die Wissenschaft aber noch recht wenig über den Gobibären. Das soll sich nun jedoch ändern. Bildrechte: MDR FERNSEHEN
Ein alter Geländewagen fährt durch einen Fluss.
Lange Zeit galt der "mazaalai" als eine Art Fabelwesen. Doch er existiert wirklich. Abgesehen von dieser Erkenntnis weiß die Wissenschaft aber noch recht wenig über den Gobibären. Das soll sich nun jedoch ändern. Bildrechte: MDR FERNSEHEN
Ein Mann und eine Frau sitzen in einem Bus.
Mongolische Forscher wollen unter anderem mit Unterstützung aus Deutschland den Gobibären weiter kennen lernen. Zwei dieser Wissenschaftler sind Professor Samya und seine Studentin Yondon. Sie begeben sich in die Gobi-Wüste. Bildrechte: MDR Fernsehen
Ein alter Mann schaut vor einer weiten Landschaft nach rechts.
Neben dem Erkenntnisgewinn geht es aber auch um den Schutz der Tiere. Denn das steht heute schon fest: Der Gobibär ist akut bedroht. Auch deshalb versucht man daher vor Ort alle Akteure ins Boot zu holen. Einer davon sind die in der Gobi lebenden Nomaden. Bildrechte: MDR FERNSEHEN
Ein Mann fährt auf einem Quad durch eine hügelige Landschaft.
Wenn es gelingt, den Gobibären weiter zu erforschen und sogar zu schützen, könnte das gleich mehrere positive Effekte auslösen. Doch zunächst einmal müssen Professor Samya und sein Team die scheuen Tiere finden und dazu gehört auch schon einmal eine abenteuerliche Fahrt mit einem lokalen Fährtenleser. Bildrechte: MDR Fernsehen
Alle (4) Bilder anzeigen
In der Abgeschiedenheit der mongolischen Wüste Gobi lebt ein Tier, um das sich seit Jahrhunderten Sagen ranken: der Gobibär. Lange galt der "mazaalai" den Mongolen als Fabelwesen, eine Art Wüsten-Yeti, über den in den Jurten der Nomaden zwar viel erzählt wird, den aber kaum einer je gesehen hat. Doch jetzt beweisen mongolische Wissenschaftler nicht nur, dass es den kleinen braunen Bären tatsächlich gibt, sie belegen auch, dass die Art akut bedroht ist.

Die Dokumentation begleitet die Forscher auf eine Expedition ins mongolisch-chinesische Grenzgebiet, dem Lebensraum des Gobibären. Ihre Fotofallen lassen vermuten, dass mindestens 23 Gobibären noch in der Wüste leben. Die Tiere haben sich dem Leben in der Wüste Gobi zwar perfekt angepasst, sie schaffen es, sich von Rhabarberwurzeln und Heuschrecken zu ernähren. Aber nicht nur der Klimawandel bedroht ihr Überleben. Viele Wasserstellen sind in den vergangenen Jahren ausgetrocknet, die Bären müssen auf Nahrungs- und Wassersuche immer größere Strecken zurücklegen.

Die mongolischen Bärenforscher planen mit Unterstützung aus Deutschland ein Schutzprogramm, das nur gelingen kann, wenn auch die Wüstennomaden mitziehen. Denn auch deren riesige Kaschmirziegenherden rücken auf der Suche nach den letzten Weideplätzen und Wasserstellen dem streng geschützten Gobi-Nationalpark und damit dem Lebensraum des Bären gefährlich nahe.

Der Gobibär gilt den Wissenschaftlern als sogenannte Schirmart - wenn es gelingt, seinen Lebensraum zu schützen, dann könnten davon auch andere bedrohte Tierarten wie Wildesel oder Wildkamele profitieren.

Natur- und Tierfilme

Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 17.04.2021 13:15 13:58

Die Elbe

Die Elbe

Vom sächsischen Elbtal bis zum Wattenmeer

Film von Svenja und Ralph Schieke

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN So, 18.04.2021 01:45 02:30

Die Elbe

Die Elbe

Vom Riesengebirge bis nach Dresden

Film von Svenja und Ralph Schieke

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein Gaukler jongliert auf dem Tomorrowland Electronic Music Festival in Porto, 07/27/2019. Im Hintergrund ist eine Bühne des Festivals mit Besuchern davor zu sehen.
Bildrechte: imago images / GlobalImagens
MDR FERNSEHEN So, 18.04.2021 09:30 10:15
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 24.04.2021 13:15 14:00

Wildes Deutschland

Wildes Deutschland

Die Rhön

Film von Heribert Schöller

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN So, 02.05.2021 09:30 10:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 13:15 13:58

Wildes Deutschland

Wildes Deutschland

Die Stimme der Donau

Film von Jürgen Eichinger

  • Dolby Surround
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel