Sa 06.03. 2021 23:05Uhr 101:26 min

Zwischen Delphine (Izïa Higelin, li.) und Carole (Cécile de France, re.) entwickelt sich eine Liebesbeziehung.
Im Paris der 70er Jahre lernen sich Delphine und Carole über ihr gemeinsames Engagement in einer Frauenrechtsbewegung kennen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Bildrechte: MDR/WDR/Alamode Film
MDR FERNSEHEN Sa, 06.03.2021 23:05 00:45

Starke Frauen - Starke Geschichten La belle saison - Eine Sommerliebe

La belle saison - Eine Sommerliebe

Frankreich/Belgien 2015

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Im Frankreich der 70er Jahre zieht Delphine vom Bauernhof der Eltern nach Paris, um ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Sie lernt die extrovertierte Carole kennen, mit der sie sich in der Frauenrechtsbewegung engagiert. Die Frauen entdecken ihre Gefühle füreinander. Als ihr Vater erkrankt, muss Delphine auf den Bauernhof zurück.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Delphine (Izïa Higelin, li.) holt Carole (Cécile de France, re.) vom Bahnhof ab.
Die 23-jährige Delphine verlässt den Bauernhof ihrer Eltern und reist nach Paris, um den ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. In Paris lernt sie über ihr Engagement in einer Frauenrechtsbewegung Carole kennen und verliebt sich in sie. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Delphine (Izïa Higelin, li.) holt Carole (Cécile de France, re.) vom Bahnhof ab.
Die 23-jährige Delphine verlässt den Bauernhof ihrer Eltern und reist nach Paris, um den ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. In Paris lernt sie über ihr Engagement in einer Frauenrechtsbewegung Carole kennen und verliebt sich in sie. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Delphine (Izïa Higelin, re.) und Carole (Cécile de France) verlieben sich ineinander.
Auch Carole, die zu diesem Zeitpunkt noch nie mit einer Frau zusammen war, entwickelt Gefühle für Delphine. Sie verlässt ihren Freund, um sich auf die Liebe mit Delphine einzulassen. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Carole (Cécile de France).
Als Delphines Vater einen Schlaganfall erleidet, muss sie Paris verlassen und in die Provinz zurückkehren. Carole reist ihr hinterher. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Carole (Cécile de France) muss ihre Liebe vor Delphines Mutter (Noémie Lvovsky) geheim halten.
Die beiden Frauen erleben einen glücklichen Sommer. Doch das idyllische Landleben entwickelt sich aufgrund der konservativen Werte und Vorstellungen von Delphines Eltern zur Zerreißprobe für ihre Beziehung. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Alle (4) Bilder anzeigen
Delphine (Izïa Higelin, li.) und Carole (Cécile de France, re.).
Im Paris der 70er Jahre lernen sich Delphine und Carole über ihr gemeinsames Engagement in einer Frauenrechtsbewegung kennen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Bildrechte: WDR/ARD Foto/AlamodeFilm
Im Frankreich der 1970er-Jahre zieht die 23-jährige Delphine (Izïa Higelin) vom Bauernhof ihrer Eltern nach Paris, um Engstirnigkeit und ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Dort lernt sie die extrovertierte Carole (Cecile de France) kennen, mit der sie sich gemeinsam in der Frauenrechtsbewegung engagiert und sich sogleich unsterblich in sie verliebt.

Es dauert nicht lange, bis auch Carole, die noch nie mit einer Frau zusammen war, ihre Gefühle für Delphine entdeckt. Ihre stürmische Affäre wird jäh unterbrochen, als Delphines Vater (Jean-Henri Compere) schwer erkrankt und sie aufs Land zurückkehren muss, um ihrer Mutter (Noemie Lvovsky) bei der Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof zu helfen.

Von Sehnsucht getrieben, beschließt Carole ihren langjährigen Freund zu verlassen und Delphine zu folgen. Für die beiden Frauen beginnt ein Sommer voller leidenschaftlicher und glücklicher Momente. Als das idyllische Landleben jedoch erste Schattenseiten zeigt, muss Delphine schon bald entscheiden, wie offen sie zu ihrer Liebe stehen kann.

Catherine Corsini inszeniert in strahlenden Sommerbildern die Geschichte einer Emanzipation vor dem Hintergrund der französischen Frauenbewegung der 1970er-Jahre. Zu "Eine Sommerliebe" inspirierte sie ihre eigene Geschichte: Aufgewachsen auf dem Land, wurde die 1956 geborene Regisseurin in Paris mit den feministischen Forderungen nach Gleichberechtigung und Selbstbestimmung konfrontiert. Die französische Frauenbewegung ging dabei deutlich militanter vor als die deutsche.

Das fesselnde Drama gewann zahlreiche Preise, darüber hinaus wurden Cécile de France und Noémie Lvovsky jeweils für den César als beste Hauptdarstellerin und beste Nebendarstellerin nominiert.

100 Jahre Frauentag
Mitwirkende
Kamera: Jeanne Lapoirie
Musik: Grégoire Hetzel
Buch: Catherine Corsini, Laurette Polmanss
Regie: Catherine Corsini
Darsteller
Carole: Cécile de France
Delphine Benchiessa: Izïa Higelin
Monique Benchiessa: Noémie Lvovsky
Maurice Benchiessa: Jean-Henri Compère
Francoise: Loulou Hanssen
Antoine: Kévin Azaïs
Manuel: Benjamin Bellecour
Adeline: Lætitia Dosch
Fabienne: Sarah Suco
Marie-Laure: Natalie Beder
und andere

Filme

Pippig (Florian Stetter) hält den kleinen Jungen (Vojta Vomácka) versteckt.
Pippig (Florian Stetter) hält den kleinen Jungen (Vojta Vomácka) versteckt. Bildrechte: MDR/UFA FICTION, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Mo, 12.04.2021 23:10 00:50

Nackt unter Wölfen

Nackt unter Wölfen

Fernsehfilm Deutschland 2015

  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Sendungsbild mit Video
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) ermittelt in Venedig den rätselhaften Mord an einer allseits unbeliebten Witwe. Bildrechte: MDR/Degeto/Martin Menke, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Di, 13.04.2021 00:50 02:20
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sebastian Urbanski (Sebastian), Gisela Schneeberger (Helene)
Sebastian Urbanski (Sebastian), Gisela Schneeberger (Helene) Bildrechte: MDR/ORF/Anjeza Cikopano
MDR FERNSEHEN Di, 13.04.2021 12:30 13:58

Ich bin anders! Und du? So wie du bist

So wie du bist

Fernsehfilm Österreich/Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Katharina (Simone Thomalla) versucht ihren Sohn Sebastian (Lucas Reiber) zu trösten
Bildrechte: ARD Degeto/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Mi, 14.04.2021 12:30 13:58

Ich bin anders! Und du? Sprung ins Leben

Sprung ins Leben

Spielfilm Deutschland 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok.
Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
MDR FERNSEHEN Do, 15.04.2021 00:40 02:15

Wilde Maus

Wilde Maus

Spielfilm Österreich 2017

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thomas Donnhofer (Francis Fulton Smith), Dr. Bettina Kern (Susanne Michl)
Thomas Donnhofer (Francis Fulton Smith), Dr. Bettina Kern (Susanne Michl) Bildrechte: MDR/ORF/Franz Neumayr
MDR FERNSEHEN Do, 15.04.2021 12:30 13:58

Ein Paradies für Pferde

Ein Paradies für Pferde

Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2007

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus der erfolgreichen deutsch-österreichischen Co-Produktion "Ein Paradies für Tiere"

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel