Sa 13.03. 2021 02:15Uhr (VPS 01:30) 29:31 min

Henrike von Kuick als Polizistin Elke.
Henrike von Kuick als Polizistin Elke. Bildrechte: MDR/Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf"
MDR FERNSEHEN Sa, 13.03.2021 02:15 02:45

Am Ende der Wald

Am Ende der Wald

Kurzfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Als die junge Polizistin Elke bei einer Routinekontrolle einen Unschuldigen erschießt, gerät ihr Leben aus den Fugen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Tom Keune als Elkes Kollege Armin.
Zusammen mit ihrem Kollegen Armin (Tom Keune) ist Elke nahe der tschechischen Grenze auf Streife unterwegs. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tom Keune als Elkes Kollege Armin.
Zusammen mit ihrem Kollegen Armin (Tom Keune) ist Elke nahe der tschechischen Grenze auf Streife unterwegs. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Polizistin mit einem Verletzten im Wald.
Bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle widersetzt sich ein junger Tscheche den polizeilichen Anordnungen. Elke erschießt ihn unbeabsichtigt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Henrike von Kuick als Polizistin Elke.
Als die junge Polizistin den eigentlich unschuldigen Mann erschießt, gerät ihr Leben aus den Fugen. Bildrechte: MDR/Paul
Anna Schinz als Karolina, die Schwester des Toten.
Eines Nachts such die Ehefrau des Verstorbenen Elke auf und beteuert die Unschuld des Toten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
John Keno als Elkes Sohn Lars.
Elke erfährt von der Witwe, dass seine beiden Kinder nun ohne Vater aufwachen müssen. Ihre Schuldgefühle sind unerträglich. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jaromira Milova als Tereza, die Mutter des Toten.
Von den Schuldgefühlen angeleitet, macht sich Elke auf den Weg nach Tschechen, um der Familie Geld anzubieten.   Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nils A. Schulz als Jörn, Vater von Elkes Kind.
Dort angekommen stellt sich heraus, dass nichts so ist, wie es scheint und Elke anscheinend in eine Falle getappt ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (7) Bilder anzeigen
Elke, eine junge Polizistin, und ihr Kollege Armin befinden sich nahe der tschechischen Grenze auf Streife. Bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle widersetzt sich ein junger Tscheche ihren polizeilichen Anordnungen und wird dadurch unbeabsichtigt von Elke erschossen. Elke wird daraufhin über die Dauer der internen Ermittlungen vom Dienst suspendiert und sinkt in ein tiefes Loch aus Schuldgefühlen.

Eines Nachts sucht die Ehefrau des verstorbenen Tschechen Elke auf. Sie beteuert dessen Unschuld und wirft Elke vor, verantwortlich für den Tod eines guten Menschen gewesen zu sein, dessen zwei Kinder nun ohne Vater aufwachsen müssten.

Am nächsten Tag macht Elke sich aus unerträglichen Schuldgefühlen auf den Weg nach Tschechien, um der jungen Familie Geld zu bringen. Dort angekommen stellt sich heraus, dass nichts so ist, wie es scheint, und Elke scheinbar in eine Falle getappt ist ...

Die MDR Koproduktion mit der Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf" wurde 2016 mit dem Studenten-Oscar in Silber in der Kategorie "Bester ausländischer Film" ausgezeichnet.

Der Film entstand im Rahmen der Initiative "MDR-KurzKino", die junge Filmemacher bei der Umsetzung ihrer filmischen Ideen unterstützt und die Filme im Fernsehen präsentiert.
Mitwirkende
Musik: Philipp Feneberg
Kamera: Stephan Buske, Sabine Panossian
Buch: Lucas Flasch, Felix Ahrens
Regie: Felix Ahrens
Darsteller
Elke: Henrike von Kuick
Armin: Tom Keune
Karolina: Anna Schinz
und andere

Kurzfilme

Maik (Rick Okon, r.) findet Norbert (Heiko Pinkowski) am Strand mit Video
Maik (Rick Okon, r.) findet Norbert (Heiko Pinkowski) am Strand Bildrechte: MDR/Hamburg Media School
MDR FERNSEHEN So, 11.04.2021 00:30 00:55

Ich bin anders! Und du? Stufe Drei

Stufe Drei

Kurzfilm Deutschland 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Heere
Heere Bildrechte: MDR/Maja Nagel, Julius Günzel,
MDR FERNSEHEN Sa, 17.04.2021 01:25 01:35

Friedenkriegen

Friedenkriegen

Kurzfilm Deutschland 2017

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Die Häckerbande – lautlos, neugierig und immer überall (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.)
Die Häckerbande – lautlos, neugierig und immer überall (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.) Bildrechte: MDR/Udo Neuber
MDR FERNSEHEN Sa, 17.04.2021 01:35 01:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kommissar Berger (Uwe Preuss, li.) und sein neuer Kollege Martin Stern (Ingo Tomi) auf Streife in einem PkW.
Kommissar Berger (Uwe Preuss, li.) und sein neuer Kollege Martin Stern (Ingo Tomi) auf Streife. Bildrechte: MDR/VISIXgroup/Martin Lobst,
MDR FERNSEHEN Sa, 24.04.2021 01:35 01:55

HIOB

HIOB

Kurzfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Mr. Henri (Waldemar Kobe) hält einen Telefonhörer vor einem Radioapparat.
Mr. Henri (Waldemar Kobe) verschickt Musik übers Telefon. Bildrechte: MDR/Filmuniversität Babelsberg/Omri Aloni
MDR FERNSEHEN Sa, 24.04.2021 01:55 02:25
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Ganoven Lenny und Oleg lesen ein Drehbuch, dessen Schreibervor betäubt ihnen liegt.
Bildrechte: MDR/VISIXgroup/Martin Lobst
MDR FERNSEHEN Sa, 01.05.2021 02:05 02:15

Copy und Paste

Copy und Paste

Kurzfilm Deutschland 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand