Sa 27.03. 2021 00:00Uhr (VPS 00:10) 154:18 min

Die gefrorenen Blitze

Spielfilm DDR 1967

Komplette Sendung

Noch träumt der Wissenschaftler Dr. Grunwald (Alfred Müller, re.) von der Weltraumforschung. Doch angesichts der serienmäßigen Produktion der V-2-Waffe wachsen Zweifel an seiner Arbeit (Bild links: Stefan - Leon Niemczyk). 154 min
Noch träumt der Wissenschaftler Dr. Grunwald (Alfred Müller, re.) von der Weltraumforschung. Doch angesichts der serienmäßigen Produktion der V-2-Waffe wachsen Zweifel an seiner Arbeit (Bild links: Stefan - Leon Niemczyk). Bildrechte: MDR/Drefa
MDR FERNSEHEN Sa, 27.03.2021 00:00 02:35

1939 erhält der britische Geheimdienst - vermutlich durch den deutschen Wissenschaftler Dr. Kummerow - den "Oslo-Report". In diesem Geheimbericht informiert der Wissenschaftler die Alliierten über die Existenz der Heeresversuchsanstalt Peenemünde und die Entwicklung einer ballistischen Fernrakete, die im Krieg eingesetzt werden soll.

Als Usedomer Fischer während des Zweiten Weltkrieges am Himmel Kondensstreifen beobachten, die vom Wind zerhackt werden, wissen sie mit dieser unbekannten Erscheinung nichts anzufangen. Sie nennen sie "gefrorene Blitze". Lange war der Welt verborgen geblieben, was auf dem Nordzipfel Usedoms, im Sperrgebiet Peenemünde, vor sich geht.

In der dortigen Heeresversuchsanstalt trieb der Technische Direktor (Dietrich Körner), von allen der "Raketenbaron" genannt, seit 1936 einen ständig wachsenden Mitarbeiterstab an, ballistische Fernraketen als erste technische Massenvernichtungswaffe einsatzbereit zu machen. Er nennt sie abstrakt A-4 (Aggregat 4), für die SS ist es die V-2 (Vergeltungswaffe), für Hitler seine "Wunderwaffe".

Als Deutschland 1939 den Zweiten Weltkrieg anzettelt, entschließt sich der Kriegsgegner und Wissenschaftler Dr. Kummerow (Reimar Johannes Baur), eine Warnung vor der Geheimwaffe mit Detailangaben anonym an die britische Botschaft in Oslo zu leiten. Der "Oslo-Report" geht auch sofort nach London, wird dort aber unbeachtet abgelegt. Der britische Geheimdienst will sich nicht "mit Sachen aufhalten, die es gar nicht gibt".

Inzwischen beginnen unabhängig voneinander Gruppen antifaschistischer Widerstandskämpfer in Frankreich, Polen und Deutschland, Hitlers "Wunderwaffe" auf die Spur zu kommen. Auch in Peenemünde selbst wächst das Misstrauen und der Widerstand. Dr. Grunwald (Alfred Müller), der von der Weltraumerforschung träumt, sieht sich getäuscht und steht dem Projekt immer skeptischer gegenüber.

Nach dem ersten erfolgreichen Raketenstart interessiert sich nun der amerikanische Physikprofessor und Sicherheitsoffizier Briggs (John Mercator) für den abgelegten "Oslo-Report". Über den internierten Bruder des Raketenbarons sucht er den Kontakt nach Peenemünde herzustellen.

Währenddessen wird Dr. Grunwald in Berlin Augenzeuge der Verhaftung des Kommunisten Colpi und Dr. Kummerows. In Peenemünde fallen die ersten Bomben der Alliierten. Vieles wird zerstört, doch nicht die Basis der Raketenproduktion, und unbeeindruckt befiehlt der Raketenbaron 1943, die Serienproduktion der V-2-Waffe in einem bereits vorbereiteten Gebirgsstollen des Harzes fortzusetzen.

Doch der Widerstand wächst und es wird gegen Hitlers Raketen gearbeitet.

Nach Motiven des Dokumentarberichts von Dr. Julius Mader "Geheimnis von Huntsville" schrieben Schriftsteller Harry Thürk und Regisseur János Veiczi das Buch zu dem 1967 entstandenen Spielfilm. Dokumentarisch fundiert, zeigen sie mit den Mitteln der Reportage und des Gesellschafts- wie Abenteuerfilms die Entwicklung der deutschen V2-Raketen durch Wernher von Braun - im Film der "Raketenbaron" genannt - sowie die Einbettung des Vorgangs in internationale Interessensphären.

Wernher von Braun war von 1937 bis 1945 der Technische Direktor der Heeresversuchsanstalt Peenemünde auf der Insel Usedom. Er entwickelte eine Großrakete mit Flüssigtreibstoff, die dann unter der Bezeichnung "Vergeltungswaffe 2" oder V2 in Serie gebaut wurde.

Hitler war von der "Wunderwaffe" begeistert. Im November 1944 wurde mit ihr London angegriffen. Wernher von Braun stellte sich im Frühjahr 1945 mit seinen engsten Kollegen den Amerikanern. Als Direktor des Space Flight Centers in Huntsville wurde der Physiker zum entscheidenden Protagonisten des amerikanischen Mondlandeprogramms.
Mitwirkende
Musik: Günter Hauk
Kamera: Günter Haubold
Buch: Harry Thürk, János Veiczi
Vorlage: Nach Motiven des Dokumentarberichts "Geheimnis von Huntsville" von Dr. Julius Mader
Regie: János Veiczi
Darsteller
Dr. Grunwald: Alfred Müller
Stefan: Leon Niemczyk
Raketenbaron: Dietrich Körner
Alexej: Michail Uljanow
Jerzy: Emil Karewicz
Obergefreiter Dräger: Werner Lierck
Ingrid: Renate Blume
Hanka: Ewa Wisniewska
Obergruppenführer Altenburger: Achim Schmidtchen
Pater Mollard: Georges Aubert
Lagerkommandant Klamm: Hans-Joachim Hegewald
Dr. Kummerow: Reimar Johannes Baur
Chef des Britischen Geheimdienstes: Victor Beaumont
Colonel Briggs: John Mercator
Sir John: Mark Dignam
Eisenbahner Edward: Wislaw Golas
Friedhofswärter: Adam Perzyk
Chef der Aufklärung: Allan Winnington
und andere

Weitere Filme

Svea (Paula Kalenberg) und der Naturschutz-Experte Martin (Omar El-Saeidi) entwickeln ein alternatives Konzept für den Nationalpark.
Svea (Paula Kalenberg) und der Naturschutz-Experte Martin (Omar El-Saeidi) entwickeln ein alternatives Konzept für den Nationalpark. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Mona Film/Repro
MDR FERNSEHEN Di, 20.04.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Frachterkapitän Wilhelm Ebbs (Heinz Rühmann) auf einem Schiff  - im Hintergrund ist ein Hafen zu erkennen.
Frachterkapitän Wilhelm Ebbs (Heinz Rühmann) wird überraschend zum Kommandanten eines Kreuxfahrtschiffes befördert. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN Mi, 21.04.2021 12:30 13:58

Der Kapitän

Der Kapitän

Spielfilm Deutschland 1971

  • Mono
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Endlich sehen sich Leni (Anna Loos) und Dominik (Leo Natalis) wieder.
Endlich sehen sich Leni (Anna Loos) und Dominik (Leo Natalis) wieder. Bildrechte: MDR/Conny Klein
MDR FERNSEHEN Do, 22.04.2021 12:30 13:58

In Liebe eine Eins

In Liebe eine Eins

Fernsehfilm Deutschland 2004

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gruppe junger Leute sitzt um einen deeckten Holztisch im Freien. Ein älterer Mann steht am Tisch und spricht.
Bildrechte: DRA Babelsberg, Hoeftmann, Hans-Jürgen
MDR FERNSEHEN Do, 22.04.2021 23:40 00:55

Zum 100. Geburtstag von Horst Schulze Altes Herz geht auf die Reise

Altes Herz geht auf die Reise

Fernsehfilm DDR 1987

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Tobias Baumann (Frederick Lau) und  Nicole (Luise Küpper) schauen sich grimmig in die Augen
Bildrechte: MDR/Kinderfilm GmbH/Wolfsberg
MDR FERNSEHEN Fr, 23.04.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
In Belorussland gerät der Soldat Hartung (Manfred Krug, r.) in sowjetische Gefangenschaft.
In Belorussland gerät der Soldat Hartung (Manfred Krug, r.) in sowjetische Gefangenschaft. Bildrechte: MDR/Defa/Klaus Zähler
MDR FERNSEHEN Sa, 24.04.2021 00:05 01:35
  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand