Di 30.03. 2021 22:10Uhr 45:00 min

Trabant 601 von Detlef Kunze aus Großröhrsdorf, Sachsen.
Trabant 601 von Detlef Kunze aus Großröhrsdorf, Sachsen. Bildrechte: MDR/SWR
MDR FERNSEHEN Di, 30.03.2021 22:10 22:55

Der Trabi - Volksauto des Ostens

Der Trabi - Volksauto des Ostens

Film von Thorsten Link

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Trabant-"Denkmal" vor dem ehemaligen Automobilwerk Sachsenring, Zwickau.
Der Trabant, das Volksauto der DDR - im Osten gehätschelt, im Westen verspottet, heute von vielen grenzenlos geliebt. In der Reportage "Der Trabi - Volksauto des Ostens" kommen Menschen zu Wort, die auf den Trabi schwören. Ihre Begeisterung hat dafür gesorgt, dass das Volksauto des Ostens heute mehr denn je eine deutsche Ikone ist. Vor dem ehemaligen Automobilwerk Sachsenring in Zwickau wurde dem Trabant ein "Denkmal" gesetzt (Bild). Bildrechte: MDR/SWR
Trabant-"Denkmal" vor dem ehemaligen Automobilwerk Sachsenring, Zwickau.
Der Trabant, das Volksauto der DDR - im Osten gehätschelt, im Westen verspottet, heute von vielen grenzenlos geliebt. In der Reportage "Der Trabi - Volksauto des Ostens" kommen Menschen zu Wort, die auf den Trabi schwören. Ihre Begeisterung hat dafür gesorgt, dass das Volksauto des Ostens heute mehr denn je eine deutsche Ikone ist. Vor dem ehemaligen Automobilwerk Sachsenring in Zwickau wurde dem Trabant ein "Denkmal" gesetzt (Bild). Bildrechte: MDR/SWR
Zum  PickUp umgebauter ehemaliger Trabant-Kombi.
Wie gelingt es einem Auto, das überwiegend aus geformter Presspappe besteht und auf das man bestenfalls zwölf Jahre ab Bestellung warten musste, den Menschen dennoch ans Herz zu wachsen? Dabei gab es nie ausreichend Ersatzteile, jedenfalls nicht solche, die man gerade brauchte. Dennoch gelang es manchen, den Trabi ihren Wünschen entsprechend zu gestalten: zum Beispiel einen Trabant-Kombi zu einem Pickup umzubauen (Bild). Bildrechte: MDR/SWR
DKW F8 und Trabant Urtyp (AWZ P70) im August Horch Museum, Zwickau.
Sammler, Trabi-Restauratoren und Arbeiter, die bei der Produktion im Zwickauer Werk Sachsenring am Band standen, beschreiben in der Reportage, was hinter dieser ambivalenten Trabi-Begeisterung steckt und bis heute bemerkenswerte Blüten treibt. Bildrechte: MDR/SWR
Trabant-Kübel aus der Sammlung von Steffen Hennig, Rheinbrohl.
Mit dabei sind auch Entwickler, die den Trabi damals besser machen wollten, aber nie durften. Oder Trabi-Enthusiasten, die die "Rennpappe" zu DDR-Zeiten über die Rennstrecke prügelten, und solche, die das heute noch tun - wie Steffen Hennig, der eine ansehnliche Trabant-Sammlung im rheinland-pfälzischen Rheinbrohl besitzt. Bildrechte: MDR/SWR
Trabis auf dem früheren Gelände des Automobilwerks Sachsenring, Zwickau.
Der Trabant - Sinnbild für damalige Wirtschaft und Borniertheit: Das Auto war und ist primitiv gebaut, technisch und konzeptionell veraltet, oft unausgereift, von der Staatsmacht vernachlässigt und am Ende auch noch unsagbar teuer. Kurzum: ein Sinnbild für die stagnierende Wirtschaft und Borniertheit der politischen Führung. Und von den Besitzer*innen gleichermaßen gehasst und geliebt, dringend gebraucht für Alltag und Urlaub. Bildrechte: MDR/SWR
Alle (5) Bilder anzeigen
Der Trabant, das Volksauto der DDR, damals im Osten gehätschelt, im Westen verspottet und heute von vielen grenzenlos geliebt. In der Reportage "Der Trabi - Volksauto des Ostens" kommen Menschen zu Wort, die auf den Trabi schwören. Ihre Begeisterung hat dafür gesorgt, dass das Volksauto des Ostens heute mehr denn je eine deutsche Ikone ist.

Geformte Presspappe: Wie gelingt es einem Auto, das überwiegend aus geformter Presspappe besteht und auf das man bestenfalls zwölf Jahre ab Bestellung warten musste, den Menschen dennoch ans Herz zu wachsen? Dabei gab es nie ausreichend Ersatzteile, jedenfalls nicht solche, die man gerade brauchte.

Trabi-Enthusiasten: Sammler, Trabi-Restauratoren und Arbeiter, die bei der Produktion im Zwickauer Werk Sachsenring am Band standen, beschreiben in der Reportage, was hinter dieser ambivalenten Trabi-Begeisterung steckt und bis heute bemerkenswerte Blüten treibt. Mit dabei sind auch Entwickler, die den Trabi damals besser machen wollten, aber nie durften. Oder Trabi-Enthusiasten, die die "Rennpappe" zu DDR-Zeiten über die Rennstrecke prügelten, und solche, die das heute noch tun.

Der Trabant - Sinnbild für damalige Wirtschaft und Borniertheit: Das Auto war und ist primitiv gebaut, technisch und konzeptionell veraltet, oft unausgereift, von der Staatsmacht vernachlässigt und am Ende auch noch unsagbar teuer. Kurzum: ein Sinnbild für die stagnierende Wirtschaft und Borniertheit der politischen Führung. Und von den Besitzer*innen gleichermaßen gehasst und geliebt, dringend gebraucht für Alltag und Urlaub.

(SWR)

Mehr zum Thema

Dokus und Reportagen

Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Wem gehört Geschichte? Der Kampf ums Erinnern und Vergessen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Abdul Kerim Simsek (2.v.l.) und Adile Simsek (2. v.r.), Sohn und Witwe vom NSU Opfer Enver Simsek und ihre Anwältin Seda Basay-Yildiz (Mitte) warten im Landgericht in Muenchen auf den Beginn des 402. Verhandlungstages im NSU-Prozess.
Bildrechte: imago/Sebastian Widmann
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 22:50 23:35

MDR DOK Der NSU-Prozess und die Opfer

Der NSU-Prozess und die Opfer

Das lange Leiden der Angehörigen

Film von Eva Frisch, Eckhart Querner und Alf Meier

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Mehrer tausend Menschen, unter Ihnen Angehoerige der Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU protestiern nach der Urteilsverkündung im NSU-Prozess
Bildrechte: imago/Christian Mang
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 23:35 01:05

MDR DOK Der NSU-Komplex

Der NSU-Komplex

Die Rekonstruktion einer beispiellosen Jagd

Film von Stefan Aust und Dirk Laabs

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 07.11.2021 22:00 22:30

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Die unbekannte Einheit –

Zufälle, Hintergründe, Strippenzieher

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand