Do 01.04. 2021 22:45Uhr 110:25 min

Jane Eyre (Mia Wasikowska)
Selbstbewusst und eigenwillig: Jane Eyre (Mia Wasikowska) weiß genau, was sie will. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
MDR FERNSEHEN Do, 01.04.2021 22:45 00:35

Jane Eyre

Jane Eyre

Spielfilm Großbritannien 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bildergalerie "Jane Eyre"

Bildergalerie "Jane Eyre"

Jane (Amelia Clarkson) und ihre Tante Mrs. Reed (Sally Hawkins) verstehen sich überhaupt nicht.
Das Schicksal meint es nicht gut mit Jane Eyre (Mia Wasikowska). Als Vollwaise landet sie bei ihrem lieblosen Onkel und seiner Frau Mrs. Reed (Sally Hawkins). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Jane (Amelia Clarkson) und ihre Tante Mrs. Reed (Sally Hawkins) verstehen sich überhaupt nicht.
Das Schicksal meint es nicht gut mit Jane Eyre (Mia Wasikowska). Als Vollwaise landet sie bei ihrem lieblosen Onkel und seiner Frau Mrs. Reed (Sally Hawkins). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
AJane Eyre (Mia Wasikowska) vor einem herrschaftlich wirkenden Gebäude.
Doch sie übersteht die freudlosen Jahre ihrer Kindheit und hat zum ersten Mal in ihrem Leben die Hoffnung, nicht länger herumgeschubst zu werden - als sie eine Anstellung als Gouvernante auf dem abgelegenen Anwesen Thornfield Hall findet. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Mrs. Fairfax (Judi Dench, rechts) und Eyre (Mia Wasikowska)
Mit der Haushälterin Mrs. Fairfax (Judi Dench) versteht sich Jane Eyre auf Anhieb in Thornfield Hall. Doch dort gibt es ein schreckliches Geheimnis. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Jane Eyre (Mia Wasikowska) arbeitet als Gouvernante auf Thornfield Hall und ahnt nicht, dass sich ihr Leben entscheidend ändern wird.
Seltsame mysteriöse Vorfälle beunruhigen die Bewohner des Landsitzes. Und noch ahnt Jane nicht, dass sich ihr Leben entscheidend ändern wird. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Jane Eyre (Mia Wasikowska) mit Edward Rochester (Michael Fassbender) - sie stehen sich gegenüber.
Mit dem Gutsbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender) kommt Jane erstaunlich gut aus - beide fühlen sich mit der Zeit zueinander hingezogen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Jane Eyre (Mia Wasikowska)
Rochester gesteht Jane seine Liebe und macht ihr einen Heiratsantrag. Doch am Hochzeitstag kommt sein düsteres Geheimnis ans Licht. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features
Alle (6) Bilder anzeigen
Das Schicksal meint es nicht gut mit Jane Eyre (Mia Wasikowska). Als Vollwaise landet sie bei ihrem lieblosen Onkel und dessen Familie. Jane, schon als Kind selbstbewusst und geradeheraus, gilt schnell als schwierig und wird ins Mädchen-Internat abgeschoben. Auch hier eckt sie bei den strengen Erziehern an, dabei sehnt sich Jane nur nach Anerkennung und Liebe.

Doch sie ist zäh, klug und gebildet, übersteht die freudlosen Jahre ihrer Kindheit, und hat zum ersten Mal in ihrem Leben die Hoffnung, nicht länger herumgeschubst zu werden, als sie eine viel versprechende Anstellung als Gouvernante auf dem abgelegenen Anwesen Thornfield Hall findet. Mit der Haushälterin Mrs. Fairfax (Judi Dench) versteht sie sich auf Anhieb, ebenso mit ihrem Schützling, der kleinen Adèle (Romy Settbon Moore). Sogar mit dem Gutsbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender) kommt sie erstaunlich gut aus, obwohl es von ihm heißt: Er sei ein guter Herr, außer, er sei schlechter Stimmung - was fast immer der Fall ist.

Rochester ist fasziniert von Janes außergewöhnlicher Persönlichkeit. So eine Frau ist ihm noch nie begegnet: uneitel, erfrischend schlagfertig, unangepasst. Sagt stets, was sie denkt, eine Eigenschaft, die in seinen Kreisen nicht sehr verbreitet ist. Er liebt die Unterhaltungen mit ihr, und seine Sticheleien bekommen schon bald einen liebevollen Unterton.

Auch Jane fühlt sich zu dem anfangs mürrischen und verschlossenen Mann hingezogen, je näher sie ihn kennenlernt. Sie spürt die große Seelenverwandtschaft zu ihm. Dennoch wagt sie nicht, auf eine Verbindung mit ihm zu hoffen. Es geht das Gerücht um, dass Rochester schon bald die hübsche Blanche Ingram (Imogen Poots) heiraten wird.

Außerdem beunruhigen seltsame mysteriöse Vorfälle die Bewohner des Landsitzes. Dennoch scheint sich alles zum Guten zu wenden - Rochester gesteht Jane seine tief empfundene Liebe und macht ihr einen Heiratsantrag. Doch ihr Glück finden sie lange nicht: Am Hochzeitstag kommt sein düsteres Geheimnis ans Licht.

Die Erzählkraft von Charlotte Brontës weltberühmtem Roman wurde hier glänzend umgesetzt. Cary Joji Fukunagas Neu-Interpretation von 2011 stellt viele Verfilmungen dieses viktorianischen Stoffes in den Schatten.

Geschickt erzählt er Jane Eyres Kindheit und Jugend in kurz skizzierten Rückblenden und sorgt so für zusätzliche Spannung und Dramatik. Eine der stärksten filmischen Umsetzungen des Klassikers, der bei aller Romantik auch seine mysteriösen und schaurigen Momente hat.
Mitwirkende
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Adriano Goldman
Buch: Moira Buffini
Vorlage: Nach dem gleichnamigen Roman von Charlotte Brontë
Regie: Cary Joji Fukunaga
Darsteller
Jane Eyre: Mia Wasikowska
Edward Rochester: Michael Fassbender
Mrs. Fairfax: Judi Dench
Mrs. Reed: Sally Hawkins
St. John Rivers: Jamie Bell
Diana Rivers: Holliday Grainger
Mary Rivers: Tamzin Merchant
Blanche Ingram: Imogen Poots
Jane als Kind: Amelia Clarkson
Hannah: Su Elliot
John Reed: Craig Roberts
Adèle: Moore Romy Settbon
und andere

Weitere Filme

Beliebt bei groß und klein: Um zu Geld zu kommen, versuchen sich der Reporter Fred (Fred Bertelmann, li.) und der Unternehmer Vogelsang (Hans Nielsen) als musizierende Vagabunden.
Der lachende Vagabund Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Do, 24.06.2021 12:35 13:58

Der lachende Vagabund

Der lachende Vagabund

Spielfilm Deutschland 1958

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Verlagslektorin Katharina Faber (Thekla Carola Wied) kann es nicht fassen: Sie muss dringend nach Venedig, doch die Fluglotsen streiken, und es gibt keine Verbindung.
Verlagslektorin Katharina Faber (Thekla Carola Wied) kann es nicht fassen: Sie muss dringend nach Venedig, doch die Fluglotsen streiken, und es gibt keine Verbindung. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Reiner Bajo
MDR FERNSEHEN Fr, 25.06.2021 12:30 13:58

Mein Traum von Venedig

Mein Traum von Venedig

Spielfilm Deutschland 2008

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die 17-jährige Helene Raupe (Melania Jakubisková) träumt davon, fliegen zu können.
Die 17-jährige Helene Raupe (Melania Jakubisková) träumt davon, fliegen zu können. Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Rolf-Eckhardt Rambow, Eckhardt Hartkopf
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 00:00 01:05

DEFA 75 Fräulein Schmetterling

Fräulein Schmetterling

Spielfilm DDR 1966/2020

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Verlagslektorin Katharina Faber (Thekla Carola Wied) kann es nicht fassen: Sie muss dringend nach Venedig, doch die Fluglotsen streiken, und es gibt keine Verbindung.
Verlagslektorin Katharina Faber (Thekla Carola Wied) kann es nicht fassen: Sie muss dringend nach Venedig, doch die Fluglotsen streiken, und es gibt keine Verbindung. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Reiner Bajo
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 05:15 06:45

Mein Traum von Venedig

Mein Traum von Venedig

Spielfilm Deutschland 2008

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Bruno Ganz als Damiel in einer Szene des Films "Der Himmel über Berlin" (undatierte Filmszene). Der Film kommt am 12.04.2018 in die deutschen Kinos.
Bildrechte: picture alliance / -/StudioCanal
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 23:30 01:30

Zum 80. Geburtstag von Otto Sander Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Spielfilm Deutschland/Frankreich 1987

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Filme
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 01:30 03:45

Zum 80. Geburtstag von Otto Sander In weiter Ferne, so nah!

In weiter Ferne, so nah!

Spielfilm Deutschland 1993

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Die 17-jährige Helene Raupe (Melania Jakubisková) träumt davon, fliegen zu können.
Die 17-jährige Helene Raupe (Melania Jakubisková) träumt davon, fliegen zu können. Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Rolf-Eckhardt Rambow, Eckhardt Hartkopf
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 06:20 07:25

DEFA 75 Fräulein Schmetterling

Fräulein Schmetterling

Spielfilm DDR 1966/2020

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Filmszene - Sieben Männer in Uniform sprechen mit einer Frau.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 10:15 11:40

Sieben Mann und ein Luder

Sieben Mann und ein Luder

Spielfilm Frankreich/Italien/Rumänien 1967

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand