Do 08.04. 2021 02:25Uhr 30:00 min

1943 vor der griechischen Insel Leros abgeschossen und brennend ins Meer gestürzt. 2003 wurde dieses Ju52-Wrack vom Museum der griechischen Luftwaffe aus 42 Metern Tiefe gehoben und wird seitdem restauriert.
1943 vor der griechischen Insel Leros abgeschossen und brennend ins Meer gestürzt. 2003 wurde dieses Ju52-Wrack vom Museum der griechischen Luftwaffe aus 42 Metern Tiefe gehoben und wird seitdem restauriert. Bildrechte: MDR/Klaus D. Schwarz
MDR FERNSEHEN Do, 08.04.2021 02:25 02:55

Echt

Echt

Junkers - Eine Luftfahrtlegende

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Moderator Sven Voss
"Echt"-Moderator Sven Voss begibt sich auf die Spuren einer Katastrophe: Am 4. August 2018 startete eine Junkers 52, voll ausgebucht mit 17 Fluggästen und 3 Crew-Mitgliedern, zur beliebten Ausflugstour von Locarno in der Schweiz Richtung Norden. Doch 14 Minuten nach dem Start kommt es zum Unglück. Am Segnepass, der überquert werden muss, verliert die Besatzung die Kontrolle über das historische Flugzeug. Alle 20 Menschen sterben. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
Moderator Sven Voss
"Echt"-Moderator Sven Voss begibt sich auf die Spuren einer Katastrophe: Am 4. August 2018 startete eine Junkers 52, voll ausgebucht mit 17 Fluggästen und 3 Crew-Mitgliedern, zur beliebten Ausflugstour von Locarno in der Schweiz Richtung Norden. Doch 14 Minuten nach dem Start kommt es zum Unglück. Am Segnepass, der überquert werden muss, verliert die Besatzung die Kontrolle über das historische Flugzeug. Alle 20 Menschen sterben. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
Im Technikmuseum Dessau trifft Sven den ehemaligen Piloten Gerhardt Fucke.
Um Antworten für die Ursache der Katastrophe zu finden, taucht Sven Voss ein in die Geschichte der "Alten Tante JU". Im Technikmuseum Dessau trifft er den ehemaligen Piloten Gerhardt Fucke. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
ECHT-Moderator Sven Voss taucht in die Geschichte der ALTEN TANTE JU ein und begibt sich auf die Spuren eines Genies: Hugo Junkers.
Von ihm lässt er sich das erste Passagierflugzeug der Welt zeigen - die F13, deren Entwicklung die wohl wichtigste Ingenieursleistung hin zu einer modernen Luftfahrt, war. Im Januar 1919 lagen die ersten Pläne dafür auf dem Tisch. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
Hugo Junkers, 1959
Genialer Erfinder dieser Luftfahrtlegende war der deutsche Ingenieur und Unternehmer Hugo Junkers (1859-1935). Bildrechte: imago/ZUMA/Keystone
ECHT-Moderator Sven Voss taucht in die Geschichte der ALTEN TANTE JU ein und begibt sich auf die Spuren eines Genies: Hugo Junkers. Im Technikmuseum Dessau trifft Sven den ehemaligen Piloten Gerhardt Fucke.
"Die Idee, ein Flugzeug aus hauchdünnem Wellblech zu konstruieren war revolutionär, außerdem der geniale Einfall des dicken Flügels, der ist nicht nur stabil, sondern sorgt auch für ordentlich Auftrieb", so Experte Gerhardt Fucke. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
ECHT-Moderator Sven Voss vor einer Kamera.
"Echt" hat den Abschlussbericht zum Unglück 2018 der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle ausgewertet und findet Hinweise für die Ursache des Unglücks vom 4. August 2018. Bildrechte: MDR/Marc Voigt
Diese CASA, eine spanische Ju52-Produktion, flog längere Zeit in England und wurde dort unter anderem in Spielfilmen eingesetzt. Mit großem Aufwand restauriert ist sie heute mit der Bemalung der deutschen Nazi-Luftwaffe (ohne Hakenkreuze) in Frankreich ein "fliegendes Museum".
Exkurs: Diese CASA, eine spanische Ju52-Produktion, flog längere Zeit in England und wurde dort unter anderem in Spielfilmen eingesetzt. Mit großem Aufwand restauriert ist sie heute mit der Bemalung der deutschen Nazi-Luftwaffe (ohne Hakenkreuze) in Frankreich ein "fliegendes Museum". Bildrechte: MDR/Klaus D. Schwarz
1943 vor der griechischen Insel Leros abgeschossen und brennend ins Meer gestürzt. 2003 wurde dieses Ju52-Wrack vom Museum der griechischen Luftwaffe aus 42 Metern Tiefe gehoben und wird seitdem restauriert.
1943 vor der griechischen Insel Leros abgeschossen und brennend ins Meer gestürzt. 2003 wurde dieses Ju52-Wrack vom Museum der griechischen Luftwaffe aus 42 Metern Tiefe gehoben und wird seitdem restauriert. Bildrechte: MDR/Klaus D. Schwarz
Eine der drei einzigen originalen Ju52, die noch flugfähig sind. Die JU AIR, eine Einrichtung des Museums der schweizerischen Fliegertruppen, setzt sie vor allem für Rund- und Charterflüge ein.
Eine der drei einzigen originalen Ju52, die noch flugfähig sind. Die JU AIR, eine Einrichtung des Museums der schweizerischen Fliegertruppen, setzt sie vor allem für Rund- und Charterflüge ein. Bildrechte: MDR/Klaus D. Schwarz
Alle (9) Bilder anzeigen
4. August 2018, eine Junkers 52 startet um 16:14 Uhr von Locarno in der Schweiz Richtung Norden. Es ist eine beliebte Ausflugstour mit der "Alten Tante JU". Die Maschine ist voll ausgebucht mit 17 Fluggästen und drei Crew-Mitgliedern. Doch der Flug über die Alpen endet in einer Katastrophe. Vierzehn Minuten nach dem Start fliegt die Maschine in ein Tal, an dessen Ende der Segnespass überquert werden muss. Aber die Besatzung verliert die Kontrolle über das historische Flugzeug. Alle 20 Menschen sterben.

"Echt" begibt sich auf die Spuren einer Katastrophe: Wie konnte das Unglück passieren? Ein Konstruktionsfehler? War das alte Flugzeug noch fit für die ständige Alpenüberquerung? Oder war es ein Pilotenfehler? "Echt" hat den Abschlussbericht zum Unglück der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) ausgewertet.

Um Antworten zu finden, taucht "Echt"-Moderator Sven Voss in die Geschichte der "Alten Tante JU" ein und begibt sich auf die Spuren eines Genies: Hugo Junkers. Im Technikmuseum Dessau treffen wir den ehemaligen Piloten Gerhardt Fucke und entdecken mit ihm das erste Passagierflugzeug der Welt: Die F13, deren Entwicklung die wohl wichtigste Ingenieursleistung hin zu einer modernen Luftfahrt ist. Schnell, komfortabel und sicher sollte es sein. Im Januar 1919 liegen die ersten Pläne auf dem Tisch. "Die Idee, ein Flugzeug aus hauchdünnem Wellblech zu konstruieren war revolutionär, außerdem der geniale Einfall des dicken Flügels, der ist nicht nur stabil, sondern sorgt auch für ordentlich Auftrieb", so Experte Gerhardt Fucke.

Um das Flugunglück in der Schweiz zu verstehen, schaut "Echt" in die Vergangenheit. Und tatsächlich, schon einmal stürzte eine "Alte Tante JU", eine Junkers 51, über den Alpen ab. Oder war es eine Notlandung? Jedenfalls passierte es mitten im Zweiten Weltkrieg, im Januar 1941 in Osttirol. Jahrzehnte später, im Sommer 2018, gibt das Eis eines Gletschers eine mysteriöse Fundsache frei: Hunderte von Wrackteilen, leere Patronenhülsen und sogar noch scharfe Brandbomben. Was war die Mission des Fliegers? "Damals wurde hier alles abgesperrt. Alle sprachen von einer Notlandung", erinnern sich Zeitzeugen. "Echt" geht dem Absturz der Militärmaschine auf den Grund und findet Hinweise für die Ursache des Unglücks vor zwei Jahren in der Schweiz.

Die Piloten waren als ehemalige Militärpiloten sehr erfahren, in den zwei Monaten zuvor sind sie häufig geflogen, waren ausgeruht und das Wetter war okay. Aber die Akten belegen Mängel in der Wartung: "Das Flugzeug erreichte die ursprünglich nachgewiesenen Flugleistungen nicht mehr", so der Bericht. Und noch etwas steht fest: Die Piloten waren tollkühn. Das Flugzeug wäre in der Lage gewesen höher zu steigen oder schneller zu fliegen. Aber dann gerät die Maschine in einen gefährlichen Trudel und es kommt zur Katastrophe.

Mitteldeutschland entdecken

Unterwegs in Sachsen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 17.05.2021 06:20 06:50

Unterwegs in Sachsen

Unterwegs in Sachsen

Görlitz – Traumstadt an der Neiße

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kalkwerker Lengefeld mit Video
Kalkwerker Lengefeld Bildrechte: MDR/Katja Herr
MDR FERNSEHEN Di, 18.05.2021 21:00 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kalkwerker Lengefeld
Kalkwerker Lengefeld Bildrechte: MDR/Katja Herr
MDR FERNSEHEN Mi, 19.05.2021 01:50 02:35
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Große Aufregung für Cindy Rohst – ihre selbst gezüchtete Stute hat Stutenprüfung mit Video
Große Aufregung für Cindy Rohst – ihre selbst gezüchtete Stute hat Stutenprüfung Bildrechte: MDR/OPEN house media
MDR FERNSEHEN Do, 20.05.2021 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Horst Rieche Bildrechte: MDR/B-Picture GbR
MDR FERNSEHEN Sa, 22.05.2021 11:45 12:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Feldbahn heißt auch „Strube-Bahn“, 1915 zum Transport von Saat und Ernte ins Leben gerufen. Heute fährt der Feldbahn-Verein Touristen zu besonderen Anlässen und pflegt viel historisches, rollendes Material.
Die Feldbahn heißt auch „Strube-Bahn“, 1915 zum Transport von Saat und Ernte ins Leben gerufen. Heute fährt der Feldbahn-Verein Touristen zu besonderen Anlässen und pflegt viel historisches, rollendes Material. Bildrechte: Tino Wiemeier/MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 22.05.2021 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterwegs in Thüringen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 22.05.2021 18:15 18:45

Unterwegs in Thüringen

Unterwegs in Thüringen

Unterwegs auf dem Thüringer Mühlenradweg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand