Mi 14.04. 2021 12:30Uhr 87:39 min

Katharina (Simone Thomalla) versucht ihren Sohn Sebastian (Lucas Reiber) zu trösten
Katharina (Simone Thomalla) versucht ihren Sohn Sebastian (Lucas Reiber) zu trösten Bildrechte: ARD Degeto/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Mi, 14.04.2021 12:30 13:58

Ich bin anders! Und du? Sprung ins Leben

Sprung ins Leben

Spielfilm Deutschland 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Katharina weigert sich zu akzeptieren, dass ihr 17-jähriger Sohn Basti nach einem Verkehrsunfall im Rollstuhl sitzen wird. Sie merkt nicht, wie sich Basti immer mehr von ihrer Fürsorge erstickt fühlt. Das ändert sich, als Katharina durch Zufall einen Mann kennenlernt, der Basti versteht.

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Katharina (Simone Thomalla) versucht ihren Sohn Sebastian (Lucas Reiber) zu trösten
Katharina (Simone Thomalla) und ihr 17-jähriger Sohn Sebastian (Lucas Reiber) sind ein eingespieltes Team. Katharina ist von ihrer Position als Reinigungskraft zur Executive Housekeeper eines Leipziger Luxushotels aufgestiegen, Basti ist begnadete Nachwuchskicker und gilt als kommender Fußballstar. Doch dann werden seine Zukunftspläne durch einen dramatischen Verkehrsunfall durchkreuzt, durch den Basti für unbestimmte Zeit auf einen Rollstuhl angewiesen sein wird. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Katharina (Simone Thomalla) versucht ihren Sohn Sebastian (Lucas Reiber) zu trösten
Katharina (Simone Thomalla) und ihr 17-jähriger Sohn Sebastian (Lucas Reiber) sind ein eingespieltes Team. Katharina ist von ihrer Position als Reinigungskraft zur Executive Housekeeper eines Leipziger Luxushotels aufgestiegen, Basti ist begnadete Nachwuchskicker und gilt als kommender Fußballstar. Doch dann werden seine Zukunftspläne durch einen dramatischen Verkehrsunfall durchkreuzt, durch den Basti für unbestimmte Zeit auf einen Rollstuhl angewiesen sein wird. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Katharina (Simone Thomalla) will für ihren gelähmten Sohn Sebastian (Lucas Reiber, re.) die bestmögliche Therapie, doch Dr. Thomas Hopenberg (Matthias Freihof) kann keine Wunder vollbringen
Noch besteht Hoffnung, dass Basti vielleicht wieder laufen kann. So versucht Katharina jede erdenkliche Therapiemöglichkeit auszuschöpfen. Sie möchte die beste Therapie für ihr Kind, doch Dr. Thomas Hopenberg (Matthias Freihof) kann keine Wunder vollbringen. Um mehr Zeit für Basti zu haben, verzichtet Katharina auf ihre ersehnte Beförderung zur Hotelmanagerin und arbeitet einstweilen wieder als Reinigungskraft. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Katharina (Simone Thomalla) ist skeptisch, weil Janik (Götz Otto, re.) mit ihrem Sohn Sebastian (Lucas Reiber) einen Tandem-Fallschirmsprung wagen will
Das eingespielte Verhältnis zwischen den beiden wird belastet: Während sich Katharina die Schuld an dem Unfall gibt, fühlt Sebastian sich von dem Engagement seiner Mutter erdrückt. Katharina lernt schließlich den charmanten Fluglehrer Janik (Götz Otto, re.) kennen, der mit viel Verständnis zwischen ihr und dem pubertierenden Basti vermittelt. So stimmt Katharina schließlich auch einem Fallschirm-Sprung von Basti und Janik zu. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Sebastian (Lucas Reiber) und seine Mitschülerin Lea (Cosima Lehninger)
Sebastian (Lucas Reiber) freundet sich derweil mit seiner Mitschülerin Lea (Cosima Lehninger) an. Doch als sich herausstellt, dass die Chancen auf eine Heilung verschwindend gering sind, trifft Sebastian eine Entscheidung. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Alle (4) Bilder anzeigen
Katharina (Simone Thomalla) ist skeptisch, weil Janik (Götz Otto, re.) mit ihrem Sohn Sebastian (Lucas Reiber) einen Tandem-Fallschirmsprung wagen will
Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hardy Spitz
Die alleinerziehende Katharina (Simone Thomalla) und ihr 17-jähriger Sohn Sebastian (Lucas Reiber) sind ein eingespieltes Team. Sie hat es von der Putzfrau zum Executive Housekeeper eines Leipziger Luxushotels gebracht, und der begnadete Nachwuchskicker "Basti" gilt schon als kommender Fußballstar. Dass ihn die Profikarriere mehr interessiert als seine schulischen Leistungen kurz vor dem Abitur, sorgt für gewisse Reibungen zwischen Mutter und Sohn - aber selbst die nimmt Katharina sportlich.

Doch dann werden die Pläne der beiden durch einen dramatischen Verkehrsunfall durchkreuzt: Sebastian ist für unbestimmte Zeit auf den Rollstuhl angewiesen. Noch besteht Hoffnung, dass er vielleicht wieder laufen kann, und so versucht Katharina jede erdenkliche Therapiemöglichkeit auszuschöpfen. Um mehr Zeit für ihren Sohn zu haben, verzichtet sie auf ihre ersehnte Beförderung zur Hotelmanagerin und arbeitet einstweilen als Zimmermädchen. Das eingespielte Verhältnis zwischen den beiden wird dadurch belastet: Während Katharina sich die Schuld an dem Unfall gibt, fühlt Sebastian sich von seiner engagierten Mama erdrückt. Katharina lernt schließlich den charmanten Fluglehrer Janik (Götz Otto) kennen, der mit viel Verständnis zwischen ihr und dem pubertierenden Basti vermittelt. Als sich herausstellt, dass die Chancen auf eine Heilung verschwindend gering sind, trifft Sebastian eine einsame Entscheidung.

Ein Schicksalsschlag verändert alles: In diesem bewegenden Familiendrama muss Publikumsliebling Simone Thomalla lernen, ihren fast erwachsenen Sohn loszulassen. Götz Otto, unvergessen als Schurke in "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie", zeigt in der Rolle des sympathischen Piloten wahre Größe. Mit seiner Hilfe wagt Nachwuchsdarsteller Lucas Reiber als gelähmtes Unfallopfer einen spektakulären Sprung ins Leben. Regisseur Matthias Steurer leuchtet die schwierige Beziehung zwischen Mutter, Sohn und deren neuem Freund mit Gespür für die liebevoll gezeichneten Figuren aus. Gedreht wurde in und über Leipzig.
Mitwirkende
Musik: Mario Lauer
Kamera: Michael Boxrucker
Buch: Tim Krause
Regie: Matthias Steurer
Darsteller
Katharina Jäger: Simone Thomalla
Sebastian Jäger: Lucas Reiber
Janik Novotny: Götz Otto
Nina Peters: Anna Böttcher
Hannes Walden: Kai Scheve
Bülent Tokat: Ercan Durmaz
Lea Konradi: Cosima Lehninger
Mario Tönsen: Julius Nitschkoff
Jenny Sommer: Vivien Wulf
Dr. Thomas Hopenberg: Matthias Freihof
Trainer Sammy: René Geisler
und andere

Weitere Filme

Alexandra Neldel als "Rosa" und Sara Fazilat als "Meral". mit Video
Bildrechte: SWR/ARD Degeto/Iltze Kitshoff
MDR FERNSEHEN Fr, 07.05.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck).
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck). Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Dieter Jaeger
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 00:00 01:30

DEFA 75 Biologie!

Biologie!

Spielfilm DDR 1990

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Rosa (Alexandra Neldel)
Bildrechte: MDR/Degeto/Ilze Kitshoff
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 05:30 07:00
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Motiv Filmplakat „Unheimlich perfekte Freunde“  Im Vordergrund (v.l.): Emil (Jona Gaensslen) und Frido (Luis Vorbach), im Hintergrund ihre Doppelgänger im Klassenzimmer mit Video
„Unheimlich perfekte Freunde“ | im Vordergrund (v.l.): Emil (Jona Gaensslen) und Frido (Luis Vorbach) | im Hintergrund ihre Doppelgänger im Klassenzimmer Bildrechte: MDR/SquareOne Entertainment
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 07:55 09:20

Kissenkino Unheimlich perfekte Feunde

Unheimlich perfekte Feunde

Spielfilm Deutschland 2019

  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Die deutsche Wissenschafts-Assistentin Leni und der schwedische Sprengstoffexperte Gustav geraten während des Krieges in Loyalitätskonflikte.
Bildrechte: MDR/Degeto/Riva Filmproduktion
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 23:20 01:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck).
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck). Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Dieter Jaeger
MDR FERNSEHEN So, 09.05.2021 05:55 07:25

DEFA 75 Biologie!

Biologie!

Spielfilm DDR 1990

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
DEFA 1973 Bildrechte: PROGRESS Film-Verleih Foto Helmut Bergmann
MDR FERNSEHEN So, 09.05.2021 10:15 11:45

75 Jahre DEFA Apachen

Apachen

Spielfilm DDR 1973

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
von links nach rechts: Jennifer Ulrich (als Stefanie Wöhler), Ariane Krampe (Produzentin), Harald Krassnitzer (als Klaus Wöhler), Michael Gwisdek (als Helmut Wöhler), Tino Mewes (als Mark Wöhler), David Gruschka (Regie)
von links nach rechts: Jennifer Ulrich (als Stefanie Wöhler), Ariane Krampe (Produzentin), Harald Krassnitzer (als Klaus Wöhler), Michael Gwisdek (als Helmut Wöhler), Tino Mewes (als Mark Wöhler), David Gruschka (Regie) Bildrechte: ARD Degeto/Christiane Pausch
MDR FERNSEHEN Mo, 10.05.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand