Do 15.04. 2021 00:40Uhr 95:37 min

Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok.
Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
MDR FERNSEHEN Do, 15.04.2021 00:40 02:15

Wilde Maus

Wilde Maus

Spielfilm Österreich 2017

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Der gefeuerte Feuilletonist Georg (Josef Hader, re.) legt sich mit seinem Exchef Waller (Jörg Hartmann) an.
Der gefeuerte Feuilletonist Georg (Josef Hader, re.) legt sich mit seinem Exchef Waller (Jörg Hartmann) an. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
Der gefeuerte Feuilletonist Georg (Josef Hader, re.) legt sich mit seinem Exchef Waller (Jörg Hartmann) an.
Der gefeuerte Feuilletonist Georg (Josef Hader, re.) legt sich mit seinem Exchef Waller (Jörg Hartmann) an. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
Georg (Josef Hader, re.) und Erich (Georg Friedrich) geraten aneinander.
Georg (Josef Hader, re.) und Erich (Georg Friedrich) geraten aneinander. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok.
Der Feuilletonist Georg (Josef Hader) läuft Amok. Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
Alleine im Schnee: Georg (Josef Hader) hat es zweifellos übertrieben!
Alleine im Schnee: Georg (Josef Hader) hat es zweifellos übertrieben! Bildrechte: MDR/Degeto/Wega Filmproduktion/Petro Domenigg
Alle (4) Bilder anzeigen
Der Wiener Feuilletonist Georg (Josef Hader) hält sich für eine unverzichtbare Instanz der Musikkritik. Aus allen Wolken fällt der 50-Jährige, als ihn der aalglatte Zeitungschef Waller (Jörg Hartmann) aus Kostengründen zum freiwilligen Abgang zwingt. Seiner Frau Johanna (Pia Hierzegger) verschweigt er den demütigenden Rauswurf und verlässt jeden Tag das Haus, angeblich, um wie gewohnt in die Redaktion zu gehen.

Tatsächlich schlägt Georg seine Zeit auf dem Rummelplatz tot, wo er den Rumtreiber Erich (Georg Friedrich) und dessen rumänische Freundin Nicoletta (Crina Semciuc) kennenlernt. Um wieder eine Aufgabe zu haben, steigt der geschasste Journalist bei einer fragwürdigen Geschäftsidee ein: Georg leiht Erich Geld, um die "Wilde Maus", eine heruntergekommene Achterbahn, zu pachten. Sein neuer Freund hilft ihm im Gegenzug bei nächtlichen Racheaktionen gegen den verhassten Waller.

Der wiederum weiß, wer sich im Dunkeln an seinem Auto und seinem Haus vergeht, und nimmt sich Georgs Schwachstelle vor: dessen eingefahrene Ehe, die unter dem unerfüllten Kinderwunsch von Johanna leidet. Schon bald eskaliert der Kleinkrieg zwischen den erbitterten Streithähnen. Beiden ist kein Mittel zu mies.

Mehr Josef Hader als in "Wilde Maus" geht nicht: Für die Tragikomödie schrieb er das Drehbuch, führte Regie und spielte die Hauptrolle an der Seite seiner Ehefrau Pia Hierzegger. Die Rolle des geschassten Musikkritikers schrieb sich der österreichische Kabarettist und Schauspieler auf den Leib: Lakonisch und mit deftigem Schmäh gibt er einen Fallenden, der in einem Rachefeldzug neuen Sinn findet. Den Titel verdankt der Film einer aus der Zeit gefallenen Achterbahn im Wiener Prater, die in den 1960er- und 1970er-Jahren ihre besten Jahre erlebt hat. Die Kinoproduktion feierte ihre Premiere bei der 67. Berlinale im Jahr 2017.
Mitwirkende
Kamera: Andreas Thalhammer, XiaoSu Han
Buch: Josef Hader
Regie: Josef Hader
Darsteller
Georg: Josef Hader
Waller: Jörg Hartmann
Erich: Georg Friedrich
Redakteurin Fitz: Nora Waldstätten
Johanna: Pia Hierzegger
Sebastian: Denis Moschitto
Nicoleta: Crina Semciuc
Sekretärin Huber: Maria Hofstätter
Max: Thomas Schubert
Mirko: Murathan Muslu
Waffenhändler: Johann Bednar
Inspektor: Hubert Kramar
Restaurantbesitzer: Aleksandar Petrovic
Asiatische Restaurantinhaberin: Daniela Kong
Praterunternehmer: Michael Kreihsl
Junge Mutter: Karola Maria Niederhuber
Kassafrau: Martina Zinner
und andere

Weitere Filme

Die deutsche Wissenschafts-Assistentin Leni und der schwedische Sprengstoffexperte Gustav geraten während des Krieges in Loyalitätskonflikte.
Bildrechte: MDR/Degeto/Riva Filmproduktion
MDR FERNSEHEN Sa, 08.05.2021 23:20 01:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck).
Ullas Mutter (Katrin Klein, Mitte) und ihr Freund Erich (Peter Prager) zeigen Verständnis für das Engagement der Tochter (Stefanie Stappenbeck). Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Dieter Jaeger
MDR FERNSEHEN So, 09.05.2021 05:55 07:25

DEFA 75 Biologie!

Biologie!

Spielfilm DDR 1990

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
DEFA 1973 Bildrechte: PROGRESS Film-Verleih Foto Helmut Bergmann
MDR FERNSEHEN So, 09.05.2021 10:15 11:45

75 Jahre DEFA Apachen

Apachen

Spielfilm DDR 1973

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
von links nach rechts: Jennifer Ulrich (als Stefanie Wöhler), Ariane Krampe (Produzentin), Harald Krassnitzer (als Klaus Wöhler), Michael Gwisdek (als Helmut Wöhler), Tino Mewes (als Mark Wöhler), David Gruschka (Regie)
von links nach rechts: Jennifer Ulrich (als Stefanie Wöhler), Ariane Krampe (Produzentin), Harald Krassnitzer (als Klaus Wöhler), Michael Gwisdek (als Helmut Wöhler), Tino Mewes (als Mark Wöhler), David Gruschka (Regie) Bildrechte: ARD Degeto/Christiane Pausch
MDR FERNSEHEN Mo, 10.05.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen.
Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen. Bildrechte: MDR/WDR/X-Verleih
MDR FERNSEHEN Mo, 10.05.2021 23:10 01:05

Good bye, Lenin!

Good bye, Lenin!

Spielfilm Deutschland 2003

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Beamten der deutsch-französischen Polizeieinheit. Von links nach rechts: Ségolène Combass, (Noémie Kocher), Yves Kléber (Philippe Caroit), Steffen Herold (Thomas Sarbacher), Leni Herold (Anke Retzlaff), Tino Loher (Bernhard Piesk) und Joanne Trudeau (Karmela Shako).
Die Beamten der deutsch-französischen Polizeieinheit. Von links nach rechts: Ségolène Combass, (Noémie Kocher), Yves Kléber (Philippe Caroit), Steffen Herold (Thomas Sarbacher), Leni Herold (Anke Retzlaff), Tino Loher (Bernhard Piesk) und Joanne Trudeau (Karmela Shako). Bildrechte: MDR/SWR/Polyphon/Benoit Linder
MDR FERNSEHEN Di, 11.05.2021 01:05 02:35
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Marie (Senta Berger) und ihr Bildhauer-Freund Gerd (Konstantin Wecker)
Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN Di, 11.05.2021 12:30 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Journalistin Eva (Anna Prucnal, links) und Sängerin Marylou (Eva-Maria Hagen) haben ein leichtes Spiel mit dem ahnungslosen Bootsjungen Moses (Frank Schöbel).
Journalistin Eva (Anna Prucnal, links) und Sängerin Marylou (Eva-Maria Hagen) haben ein leichtes Spiel mit dem ahnungslosen Bootsjungen Moses (Frank Schöbel). Bildrechte: MDR/DEFA-Studio für Spielfilme 1966/DEFA-Stiftung 1999/Herbert Kroiss
MDR FERNSEHEN Mi, 12.05.2021 12:30 13:58

75 Jahre DEFA Reise ins Ehebett

Reise ins Ehebett

Spielfilm DDR 1966

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand