So 25.04. 2021 14:00Uhr 89:37 min

Radsportlegende Täve Schur
Radsportlegende Täve Schur Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 25.04.2021 14:00 15:28

Legenden - Ein Abend für Gustav Adolf "Täve" Schur

Legenden - Ein Abend für Gustav Adolf "Täve" Schur

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Gustav Adolf "Täve" Schur

Gustav Adolf "Täve" Schur

Radsportlegende "Täve" Schur
Gustav-Adolf Schur, genannt "Täve", gehört zu den erfolgreichsten Radsportlern Deutschlands - und auch international ist sein Name fest mit der Friedensfahrt verbunden. Bildrechte: dpa
Radsportlegende "Täve" Schur
Gustav-Adolf Schur, genannt "Täve", gehört zu den erfolgreichsten Radsportlern Deutschlands - und auch international ist sein Name fest mit der Friedensfahrt verbunden. Bildrechte: dpa
Volkskammerabgeordneter Hans Modrow (li., GDR/PDS) und Volkskammerabgeordneter Täve Schur (2.v.re., GDR/PDS) anlässlich der konstituierenden Sitzung der Volkskammer in Berlin Ost.
Seine bis dato einzigartige Erfolgsgeschichte untermauerte auch seine Rolle als Sportheld in der DDR. Mehr als 30 Jahre besaß Schur ein Abgeordnetenmandat in der Volkskammer. Später saß er für die PDS als Abgeordneter im Bundestag. Bildrechte: IMAGO / Stana
Gustav-Adolf "Täve" Schur
1989 wählten ihn seine treuen Fans zum "Besten Sportler in 40 Jahren DDR". Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Täve Schur
Die Aufnahme in die Hall of Fame des deutschen Sports blieb ihm dagegen bis heute verwehrt. Als Hintergrund gelten unter anderem seine verklärenden Ansichten über das DDR-System sowie des Dopings an Minderjährigen. Bildrechte: dpa
Täve Schur
Am 23. Februar feiert Gustav-Adolf Schur seinen 90. Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch, "Täve"! Bildrechte: MDR
Täve Schur
Am 17. Mai 1955 gewann Schur die Internationale Friedensfahrt. Er war damit der erste Deutsche überhaupt, der das Dreiländer-Etappenrennen von Prag über Ost-Berlin nach Warschau gewann. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gustav Adolf "Täve" Schur war über drei Jahrzehnte hinweg der Vorzeigesportler der Republik.
Bis heute sitzt Schur aktiv auf dem Sattel. In seinem 2020 erschienem Buch "Was mir wichtig ist" schreibt er über sein Leben, seine Erfahrungen und verspricht, hundert Jahre alt zu werden. Bildrechte: MDR/Kristian Walter
Alle (7) Bilder anzeigen
Radweltmeister, Friedensfahrtsieger, Olympiazweiter, neunmal in Folge DDR- Sportler des Jahres, in einer Umfrage populärster Sportler des Ostens und noch heute als lebende Legende verehrt: Gustav Adolf Schur - besser bekannt unter seinem Spitznamen "Täve" Schur.

Am 23. Februar 2021 feierte Gustav Adolf "Täve" Schur seinen 90. Geburtstag. Der MDR würdigt dieses einzigartige Sportlerleben mit einer 90minütigen Dokumentation, in der viele seiner Weggefährten, seine Kinder und natürlich er selbst zu Wort kommen.

"Täve wird eine Etappe gewinnen! Täve hält! Täve! Wir haben gewonnen! Täve hat die Friedensfahrt 1955 gewonnen!" So meldet sich Sportreporter Heinz-Florian Oertel mit überschlagender Stimme aus Warschau an die Zuhörer in der DDR. Es ist der 17. Mai 1955. Zum ersten Mal holt ein Fahrer der DDR den Sieg in der Einzelwertung. Der Beginn einer beispiellosen Erfolgsserie und Legende. Zwölfmal nimmt "Täve" Schur an der Friedensfahrt teil, wird zweimal Gesamtsieger und fünfmal Mannschaftssieger. Ein Rekord in der Geschichte des Course de la paix.

Alles beginnt in Heyrothsberge, einem kleinen Ort am Stadtrand von Magdeburg. Dort lebt Täve auch heute noch. Bescheiden und bodenständig. Seine 90 Jahre sieht man ihm nicht an – Mit Radfahren, Gymnastik und Gartenarbeit hält er sich fit. Sein Leitspruch: "Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt ist. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also: Beweg Dich!"

Der kometenhafte Aufstieg eines Arbeiterkindes zum Volkshelden der DDR, seine Rolle als Sportler und stets loyaler DDR Bürger, die Unterstützung durch seine Familie, die er während dieser ganzen Zeit erhalten hat - all das beleuchtet der MDR in der 90 minütigen Dokumentation "Legenden – Ein Abend für Gustav Adolf 'Täve' Schur."

Dokus und Reportagen

MDR Zeitreise: Wir sahen OST - DDR Fernsehen zwischen Kult und Kommunismus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 22:00 22:30

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Wir sahen OST - DDR-Fernsehen zwischen Kult und Kommunismus

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Freizeit zur See auf DDR Schiff 1981.
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 27.06.2021 22:00 22:30

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

DDR ahoi! Seefahrt im Osten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gundula Zoldan, damals Stewardess auf der "Fichte".
Gundula Zoldan, damals Stewardess auf der "Fichte". Bildrechte: MDR/Erik Lötsch, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Di, 29.06.2021 20:15 21:45
Auf hoher See, dem Atlantischen Ozean, wird nachgeladen. Die Deckbesatzung unter ihnen Netzmacher und Matrosen, der ROS 415 "Heinz Priess" übernehmen vom Trawler ROS 416 "Eugen Schönhaar" den Versorgungsnachschub. Mit dem Schlauchboot werden Getränke, Post und Filme angeliefert.
Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN Di, 29.06.2021 22:10 22:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 04.07.2021 22:00 22:30

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Ein Platz namens Heimat

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Spielszene mit Lenin (Martin Brambach)
Bildrechte: MDR/Andreas Lander
MDR FERNSEHEN Di, 13.07.2021 22:10 22:55

Geschichte Mitteldeutschlands Lenin, die Deutschen und der Zarenmord

Lenin, die Deutschen und der Zarenmord

Film von André Meier

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand