Do 13.05. 2021 09:40Uhr 67:28 min

Die Königin (Eva-Maria Heyse) und der König (Burghardt Mann) feiern die Geburt ihrer Tochter. Doch ihr Glück wird von einem Fluch der bösen Fee getrübt: Mit 15 Jahren soll sich Dornröschen an einer Spindel stechen und tot umfallen.
Die Königin (Eva-Maria Heyse) und der König (Burghardt Mann) feiern die Geburt ihrer Tochter. Doch ihr Glück wird von einem Fluch der bösen Fee getrübt: Mit 15 Jahren soll sich Dornröschen an einer Spindel stechen und tot umfallen. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
MDR FERNSEHEN Do, 13.05.2021 09:40 10:50

75 Jahre DEFA Dornröschen

Dornröschen

Märchenfilm, DDR 1970

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Dornröschen (Juliane Korén, r) sticht sich an ihrem 15. Geburtstag an der Spindel der bösen Fee (Vera Oelschlegel, l). Kurz darauf fällt sie und der gesamte Hofstaat in einen hunderjährigen Schlaf.
Dornröschen (Juliane Korén, r) sticht sich an ihrem 15. Geburtstag an der Spindel der bösen Fee (Vera Oelschlegel, l). Kurz darauf fällt sie und der gesamte Hofstaat in einen hunderjährigen Schlaf. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
Dornröschen (Juliane Korén, r) sticht sich an ihrem 15. Geburtstag an der Spindel der bösen Fee (Vera Oelschlegel, l). Kurz darauf fällt sie und der gesamte Hofstaat in einen hunderjährigen Schlaf.
Dornröschen (Juliane Korén, r) sticht sich an ihrem 15. Geburtstag an der Spindel der bösen Fee (Vera Oelschlegel, l). Kurz darauf fällt sie und der gesamte Hofstaat in einen hunderjährigen Schlaf. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
Dornröschen (Juliane Korén, r) ist durch den Kuss des Prinzen (Burkhard Mann) aus ihrem hundertjährigen Schlaf erwacht.
Dornröschen (Juliane Korén, r) ist durch den Kuss des Prinzen (Burkhard Mann) aus ihrem hundertjährigen Schlaf erwacht. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
Alle (2) Bilder anzeigen
Anlässlich der Geburt ihrer Tochter geben der König und seine Gemahlin ein großes Fest. Geladen wurden aber nur zwölf Feen, die dem Kind alle guten Eigenschaften in die Wiege legen. Da der König den Fleiß missachtet, hat er die dreizehnte Fee, die des Fleißes, nicht eingeladen. Dennoch gelangt diese ins Schloss, und sie wünscht Dornröschen den Tod. Die zwölfte Fee kann diesen Wunsch nur abmildern. Sie lässt Dornröschen in einen 100-jährigen Schlaf fallen, wenn sie sich an ihrem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel sticht.

Der König verbannt alle Spindeln aus dem Land, womit er die arbeitenden Menschen in große Not stürzt. Eine Spindel ist vergessen worden, und so erfüllt sich der Fluch. Ja, das gesamte Schloss fällt in den Schlaf. Als ein junger Prinz angeritten kommt, um Dornröschen zu wecken, stellt die dreizehnte Fee ihn auf die Probe. Da er sich als klug, warmherzig und gerecht erweist, erwachen mit Dornröschen auch alle anderen im Schloss.
Mitwirkende
Musik: Klaus Lenz, Hermann Anders
Kamera: Lothar Gerber
Buch: Margot Beichler, Gudrun Deubener-Rammler, Walter Beck
Regie: Walter Beck
Darsteller
Dornröschen: Juliane Koren
Dreizehnte Fee: Vera Oelschlegel
Prinz: Burkhard Mann
Königin: Evamaria Heyse
König: Helmut Schreiber
Hauptmann: Thomas Langhoff
Schlossgärtner: Erich Brauer
Koch: Klaus Pönitz
Haushofmeister: Fritz Decho
Spielmann: Martin Hellberg
Zweite Fee: Angela Brunner
Zehnte Fee: Sonja Hörbig
Elfte Fee: Brigitte Krause
Zwölfte Fee: Barbara Dittus
Neuer Hauptmann: Dieter Wien
Ritter: Jaecki Schwarz
Ritter: Jörg Knoche
Wirt: Nico Turoff
und andere