Sa 12.06. 2021 01:00Uhr 74:28 min

Albert Einstein

Der letzte Sommer

Zweiteiliger Fernsehfilm 1990

Folge 1 von 2

Komplette Sendung

Talivaldis Abolins (Albert Einstein) 74 min
Talivaldis Abolins (Albert Einstein) Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Sa, 12.06.2021 01:00 02:15

DEFA 75

Albert Einstein - "Der letzte Sommer", Teil 1

Albert Einstein - "Der letzte Sommer", Teil 1

Talivaldis Abolins (Albert Einstein)
Im Mittelpunkt des zweiteiligen DEFA-Fernsehfilms steht der Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein. Berlin 1932. Der Nationalsozialismus in Deutschland wird salonfähig. Die Folgen bekommt auch Albert Einstein (Talivaldis Abolin) zu spüren. Der Professor wird als Jude angegriffen - auch von Kollegen. Plötzlich unterscheidet man nicht zwischen richtiger oder falscher Physik, sondern arischer und jüdischer. Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
Talivaldis Abolins (Albert Einstein)
Im Mittelpunkt des zweiteiligen DEFA-Fernsehfilms steht der Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein. Berlin 1932. Der Nationalsozialismus in Deutschland wird salonfähig. Die Folgen bekommt auch Albert Einstein (Talivaldis Abolin) zu spüren. Der Professor wird als Jude angegriffen - auch von Kollegen. Plötzlich unterscheidet man nicht zwischen richtiger oder falscher Physik, sondern arischer und jüdischer. Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
Talivaldis Abolins (Albert Einstein) (li), Renate Blume (Tabea Mandel) (re)
Während Einstein noch an die Republik glaubt, zieht seine Vertraute und Geliebte, Tabea Mandel (Renate Blume), in die Schweiz. Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
Talivaldis Abolins (Albert Einstein) (li), Renate Blume (Tabea Mandel) (re)
Einsteins Frau Elsa weiß um die Affäre. Sie toleriert das Verhältnis. Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
Talivaldis Abolins (Albert Einstein) (1.v.l.)
Vorlesungen in New York nutzen die Einsteins für die Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland. Sie leben zunächst in Belgien und emigrieren dann in die USA. Am Fr, 18.06.21, gegen 1.00 Uhr folgt Teil 2 "Albert Einstein: Eine Formel explodiert". Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
Alle (4) Bilder anzeigen
Berlin 1932. Der Nationalsozialismus in Deutschland wird salonfähig. Einstein, Professor, Akademiemitglied und Nobelpreisträger wird als Jude angegriffen - auch von Kollegen. Plötzlich unterscheidet man nicht zwischen richtiger oder falscher Physik, sondern arischer und jüdischer.

Im Kollegium greift ihn sein Kollege und wissenschaftlicher Widersacher Prof. Stark offen und aggressiv als Jude an. Während Einstein noch an die Republik glaubt, zieht seine Vertraute und Geliebte, Tabea Mandel, in die Schweiz. Seine Frau Elsa toleriert das Verhältnis, Stieftochter Margot ist empört.

Einstein, nicht nur ein wissenschaftliches Genie, ist auch Pazifist und nutzt seinen Bekanntheitsgrad für Appelle für Frieden, Abrüstung und gegen Rassendiskriminierung. Vorlesungen in New York nutzen die Einsteins für die Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland. Sie leben zunächst in Belgien und emigrieren dann in die USA. Das Ausland profitiert vom Exodus der deutschen Wissenschaft.

Zweiteilige Biografie über das Leben Albert Einsteins. Mit seiner Relativitätstheorie revolutionierte er das Verständnis von Raum und Zeit. Am Fr, 18.06.21, gegen 1.00 Uhr folgt Teil 2 "Albert Einstein: Eine Formel explodiert".
Mitwirkende
Musik: Günther Fischer
Kamera: Jürgen Lenz
Buch: Gert Billing
Regie: Georg Schiemann
Darsteller
Albert Einstein: Talivaldis Abolins
Elsa Einstein: Marylu Poolman
Margot: Janina Hartwig
Dr. Rolf Schnittke: Lutz Salzmann
Max Planck: Werner Dissel
Tabea Mandel: Renate Blume
Prof. Stark: Horst Schulze

Weitere Filme

Der Freischütz in Berlin. (1987). Frank Lienert (Carl Maria von Weber) hält Kathrin Waligura (Caroline von Weber) im Arm.
Bildrechte: DRA/Erkens, Jörg
MDR FERNSEHEN Do, 17.06.2021 12:40 13:58
Sendungsbild
Gebannt verfolgt die Senioren-Tippgemeinschaft die Ziehung der Lottozahlen: Der alternde Lebemann Conrad (Michael Gwisdek, re.), das schwule Paar Jakob (Ulrich Pleitgen, li.) und Otto (Joachim Bliese, 2. v. li.), die gutmütige Rosi (Ursula Karusseit, 3. v. re.) und das liebesmüde Ehepaar Karin (Jutta Wachowiak, 2. v. re.) und Günter (Dieter Mann) verfolgen mit Ihrer Pflegerin Ursula (Marie Gruber) die Ziehung der Lottozahlen am TV. Bildrechte: MDR/Degeto/Arvid Uhlig
MDR FERNSEHEN Fr, 18.06.2021 12:30 13:58

Zum 80. Geburtstag von Dieter Mann Die letzten Millionen

Die letzten Millionen

Spielfilm, Deutschland 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Talivaldis Abolins (Albert Einstein)
Talivaldis Abolins (Albert Einstein) Bildrechte: MDR/DRA/Wolfgang Ebert, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Sa, 19.06.2021 01:00 02:20

Albert Einstein

Albert Einstein

Eine Formel explodiert

Zweiteiliger Fernsehfilm 1990

Folge 2 von 2

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Anna Jurag (Suzanne von Borsoday, re.) übt mit ihrem Sohn Max (Marco Bretscher Coschignano) lesen.
Anna Jurag (Suzanne von Borsoday, re.) übt mit ihrem Sohn Max (Marco Bretscher Coschignano) lesen. Bildrechte: SWR/ARD/Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 19.06.2021 05:15 06:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Dennis Hopper und Bruno Ganz, 1977
Bildrechte: imago/United Archives
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 00:45 02:45

Der amerikanische Freund

Der amerikanische Freund

Spielfilm Deutschland/Frankreich 1976

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Neutrale Motive: Sherlock Holmes (Benedigt Cumberbatch) und sein Freund John Watson (Martin Freeman).
Neutrale Motive: Sherlock Holmes (Benedigt Cumberbatch) und sein Freund John Watson (Martin Freeman). Bildrechte: ARD Degeto Film/BBC/Hartswood Films
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 02:45 04:10

Sherlock - Der leere Sarg

Sherlock - Der leere Sarg

Spielfilm Großbritannien 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Gebannt verfolgt die Senioren-Tippgemeinschaft die Ziehung der Lottozahlen: Der alternde Lebemann Conrad (Michael Gwisdek, re.), das schwule Paar Jakob (Ulrich Pleitgen, li.) und Otto (Joachim Bliese, 2. v. li.), die gutmütige Rosi (Ursula Karusseit, 3. v. re.) und das liebesmüde Ehepaar Karin (Jutta Wachowiak, 2. v. re.) und Günter (Dieter Mann) verfolgen mit Ihrer Pflegerin Ursula (Marie Gruber) die Ziehung der Lottozahlen am TV. Bildrechte: MDR/Degeto/Arvid Uhlig
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 05:55 07:25

Zum 80. Geburtstag von Dieter Mann Die letzten Millionen

Die letzten Millionen

Spielfilm, Deutschland 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Die Professoren Kuhn (Peter Bause, li.) und Antonius (Gunter Schoß) diskutieren gern über ihre Themengebiete.
Die Professoren Kuhn (Peter Bause, li.) und Antonius (Gunter Schoß) diskutieren gern über ihre Themengebiete. Bildrechte: MDR/Günter Jaeuthe, Michael Baum
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 12:15 13:10

Heimatgeschichten

Heimatgeschichten

Beziehungskisten/Teufelsbräute/Der Hundertjährige

Fernsehfilm, Deutschland 1993

  • Mono