Sa 12.06. 2021 13:15Uhr 43:15 min

Der Götterberg Olymp wacht über sein wildes Reich.
Der Götterberg Olymp wacht über sein wildes Reich. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
MDR FERNSEHEN Sa, 12.06.2021 13:15 13:58

Wildes Griechenland

Wildes Griechenland

Der unbekannte Norden

Film von Johannes Berger und Stephan Krasser

Folge 1 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Der Götterberg Olymp wacht über sein wildes Reich.
Die zweiteilige Dokumentation zeigt die meist noch unerforschte Tier- und Pflanzenwelt der Gebirgsmassive des Festlandes und der vielfältigen griechischen Inseln. Dieser Teil widmet sich dem Norden, den einsamen und unwegsamen Bergregionen eines nahezu unbekannten Griechenlands, zu dessen Hotspots kein Reisekatalog führt. Auch das Reich des "Götterbergs" Olymp (Bild) zeugt von der Wildheit der Region. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
Der Götterberg Olymp wacht über sein wildes Reich.
Die zweiteilige Dokumentation zeigt die meist noch unerforschte Tier- und Pflanzenwelt der Gebirgsmassive des Festlandes und der vielfältigen griechischen Inseln. Dieser Teil widmet sich dem Norden, den einsamen und unwegsamen Bergregionen eines nahezu unbekannten Griechenlands, zu dessen Hotspots kein Reisekatalog führt. Auch das Reich des "Götterbergs" Olymp (Bild) zeugt von der Wildheit der Region. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
Die Meteora Klöster liegen östlich des Pindus-Gebirges und sind seit vielen Jahren UNESCO-Weltkulturerbe.
Weite Teile des Festlandes sind von hohen Gebirgen und tiefen Schluchten durchzogen. Diese Regionen sind extrem dünn besiedelt. Es ist ein rauer, ungezähmter Naturraum: Eiszeitliche Seen, schneebedeckte Gipfel, dicht bewaldete Urwälder und unberührte Flussdeltas sind hier vorzufinden. In dieser Landschaft schmiegen sich die östlich des Pindus-Gebirges liegenden Meteora-Klöster (Bild) an ein gewaltiges Felsmassiv. Die Klöster sind seit vielen Jahren UNESCO-Weltkulturerbe. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
Ein Krauskopf-Pelikan am Kerkini-See. Hier ist das Überwinterungsgebiet einer der größten Pelikan-Kolonien der Welt.
Am Kerkini-See findet sich jedes Jahr eine der weltweit größten Pelikan-Kolonien ein, um zu überwintern. Die Krauskopf-Pelikane (Bild) sind große Vögel - ihre Flügelspanne beträgt bis zu 3,5 Metern. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
Plötzliche Wetterumschwünge sind in Griechenlands Norden keine Seltenheit.
Plötzliche Wetterumschwünge sind in Griechenlands Norden keine Seltenheit. Die Winter fallen oft schneereich aus - so sind viele Gebirge ein beliebtes Ziel für Wintersport. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Johannes Berger/Stephan Krasser
Eine Gruppe Flamingos sucht kurz nach Sonnenaufgang nach Krebstieren im Wasser.
Der Norden Griechenlands ist das Zuhause einer lebendigen, vielfältigen Flora und Fauna. So können auch Flamingos bei der Suche nach Krebstieren beobachtet werden. Bildrechte: phoenix/NDR/NDR Naturfilm/Doclights/Benny Trapp
Alle (5) Bilder anzeigen
"Wildes Griechenland" spannt einen großen visuellen Bogen: von Schneestürmen in den Hochgebirgen des Nordens bis zu den einsamen Inseln im Mittelmeer - Kontraste eines rauen, ungezähmten Naturraums, den es in Europa sonst nirgendwo gibt. Griechenland ist einzigartig. Nirgendwo sonst liegen unterschiedliche Temperaturzonen, eiszeitliche Seen, dicht bewaldete Urwälder und trocken kahle, fast wüstenähnliche Regionen so nahe beisammen wie hier. Nirgendwo existiert eine vielfältigere und kontrastreichere Natur. Tiere, die in Europa sonst kaum noch in freier Wildbahn vorkommen und die besondere Strategien und Verhaltensmuster für ihr Überleben entwickelt haben. Es ist kein Zufall, dass sich hier, zwischen den schneebedeckten Gipfeln des Olymps und den blauen Buchten der Ägäis, die erste Hochkultur Europas entwickelt hat.

Die zweiteilige Dokumentation zeigt die meist noch unerforschte Tier- und Pflanzenwelt der Gebirgsmassive des Festlandes und der vielfältigen griechischen Inseln. Der aktuelle Teil widmet sich dem Norden, den einsamen und unwegsamen Bergregionen eines nahezu unbekannten Griechenlands, zu dessen Hotspots kein Reisekatalog führt. Weite Teile des Festlandes sind von hohen Gebirgen und tiefen Schluchten durchzogen. Diese Regionen sind extrem dünn besiedelt. Es ist ein rauer, ungezähmter Naturraum: Eiszeitliche Seen, schneebedeckte Gipfel, dicht bewaldete Urwälder und unberührte Flussdeltas sind hier vorzufinden.

(NDR)

Natur- und Tierfilme

Der Nationalpark Hainich in Thüringen ist einer der letzten Buchenurwälder Europas.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Fr, 25.06.2021 15:15 16:00

Wildes Deutschland

Wildes Deutschland

Der Hainich - Thüringens Urwald

Film von Frank und Sylvia Koschewski

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 13:15 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 03.07.2021 13:15 14:45

Mythos Wal

Mythos Wal

Film von Peter Moers und Leighton De Barros

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Elefanten-Siesta: Im Schutz der Herde verschläft das Kleine die Mittsgshitze im Schatten eines Baumes.
Elefanten-Siesta: Im Schutz der Herde verschläft das Kleine die Mittsgshitze im Schatten eines Baumes. Bildrechte: NDR/Doclights/Zorillafilm Grospitz & Westphalen
MDR FERNSEHEN Sa, 10.07.2021 13:30 14:58

Ein Jahr unter Elefanten

Ein Jahr unter Elefanten

Zwei Hamburger im Süden Afrikas

Film von Thoralf Grospitz und Jens Westphalen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Kreuzotter
Bildrechte: colourbox
MDR FERNSEHEN So, 11.07.2021 09:30 10:00

Achtung Kreuzottern!

Achtung Kreuzottern!

Film von Markus Schmidbauer und Paul Hien

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Blick auf die Stadt Meran in Südtirol zwischen Bergen, Weinanbaugebieten und Apfelplantagen
Bildrechte: colourbox
MDR FERNSEHEN Sa, 17.07.2021 13:15 14:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität