So 20.06. 2021 23:20Uhr 68:24 min

Dariko steht vor einem Greenscreen im Studio.
Dariko steht vor einem Greenscreen im Studio. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 23:20 00:30

MDR DOK Jikha TV - Nachrichten aus der georgischen Provinz

Jikha TV - Nachrichten aus der georgischen Provinz

Film von Salomé Jashi

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand

Bildergalerie Jikha TV - Nachrichten aus der georgischen Provinz

Bildergalerie Jikha TV - Nachrichten aus der georgischen Provinz

Dariko sitzt in ihrem Studio und wartet auf Ereignisse.
"Bei uns passiert einfach nichts!", versichert die Journalistin Dariko Beria einem ungläubigen Kollegen aus der Großstadt. Dass in Darikos Nachrichtenwelt tatsächlich ziemlich viel passiert, zeigt Salomé Jashis Film über die georgische Fernsehstation Jikha-TV. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
Dariko sitzt in ihrem Studio und wartet auf Ereignisse.
"Bei uns passiert einfach nichts!", versichert die Journalistin Dariko Beria einem ungläubigen Kollegen aus der Großstadt. Dass in Darikos Nachrichtenwelt tatsächlich ziemlich viel passiert, zeigt Salomé Jashis Film über die georgische Fernsehstation Jikha-TV. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
Dariko steht vor einem Greenscreen im Studio.
Dariko Beria nimmt das Publikum mit in ihren Arbeitsalltag bei der georgischen Fernsehstation "Jikha-TV". Hier arbeitet sie als Mensch für alles. Sie zählt Wörter, berechnet Anzeigen, spricht Texte, moderiert das wöchentliche Nachrichtenmagazin und arbeitet als Reporterin. Auf Beerdigungen fängt sie Trauer ein, auf Hochzeiten die Freude, bei politischen Talkrunden die üblichen Reden. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
Dariko filmt einen Mann, der eine Eule in der Hand hält.
Wie überall in Georgien ist auch in Tsalenjikha Arbeitslosigkeit und Armut ein großes Problem. Einst eine blühende Region, die für ihren Teeanbau bekannt war, kämpft die westgeorgische Gemeinde seit Jahren gegen die Wirtschaftskrise. Die Stagnation ist auch bei Jikha-TV spürbar. 1995 startete der Sender ambitioniert und beschäftigte zwischenzeitlich zwölf Angestellte. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
Auf einer Bühne werden Maiskolben verarbeitet.
Mit subtilem Humor und einem Gespür für die Absurditäten des Alltags zeichnet die georgische Filmemacherin Salomé Jashi ein tragikomisches Porträt einer georgischen Kleinstadt. Bildrechte: MDR/Inselfilm/Sakdoc Film
Alle (4) Bilder anzeigen
"Bei uns passiert einfach nichts!", versichert die Journalistin Dariko Beria einem ungläubigen Kollegen aus der Großstadt. Dass in Darikos Nachrichtenwelt tatsächlich ziemlich viel passiert, zeigt Salomé Jashis Film über die georgische Fernsehstation Jikha-TV. Dariko Beria ist hier das Mädchen für alles. Sie zählt Wörter, berechnet Anzeigen, spricht Texte, moderiert das wöchentliche Nachrichtenmagazin und arbeitet als Reporterin. Auf Beerdigungen fängt sie Trauer ein, auf Hochzeiten die Freude, bei politischen Talkrunden die üblichen Reden.

Wie überall in Georgien ist auch in Tsalenjikha Arbeitslosigkeit und Armut das größte Problem. Einst eine blühende Region, die für ihren Teeanbau bekannt war, kämpft die westgeorgische Gemeinde seit Jahren gegen die Wirtschaftskrise. Die Stagnation ist auch bei Jikha-TV spürbar. 1995 startete der Sender ambitioniert und beschäftigte zwischenzeitlich zwölf Angestellte.

Die georgische Filmemacherin Salomé Jashi zeichnet in "Jikha TV - Nachrichten aus der georgischen Provinz" mit subtilem Humor und einem Gespür für die Absurditäten des Alltags ein tragikomisches Porträt einer georgischen Kleinstadtgesellschaft, die der Versuchung medialer Selbstdarstellung nicht widerstehen kann.

Dokus und Reportagen

 Juri Gagarin, in Uniform mit zahlreichen Orden mit Video
Kein anderer Sowjet-Bürger ist weltweit mit Orden und Ehrenzeichen so überhäuft worden wie Juri Gagarin. Wenn er alle Orden hätte anlegen wollen, hätte er mehrere Uniformen benötigt. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 24.07.2021 19:50 20:15

Kosmonaut Nummer 1 - Gagarin

Kosmonaut Nummer 1 - Gagarin

Träume und Tragödien

Folge 5 von 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
John Zinner
Im Thüringer Wald lebt und arbeitet der Glaskünstler John Zinner. Doch noch kurz vor seinem Outing in der DDR-Provinz stand Zinner kurz davor über die nahefliegende Grenze zu fliehen. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 25.07.2021 23:55 01:25

Gemeinsam sind wir Vielfalt Unter Männern - Schwul in der DDR

Unter Männern - Schwul in der DDR

Film von Ringo Rösener und Markus Stein

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Schauspieler Robert Viktor Minich in seiner Rolle als jüdischer Bankier und Geldverleiher Kalman von Wiehe.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander
MDR FERNSEHEN Di, 27.07.2021 22:10 22:55
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Blick auf den Kurpark Bad Schlema (Sachsen), der sich auf einer sanierten Uranbergbaufläche befindet
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 22:00 22:30

Bergbau in Mitteldeutschland MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Das Erbe der Wismut

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Im Februar 1960 kam es zu dem folgenschwersten Grubenunglück in der Geschichte der DDR, bei dem 123 Bergleute den Tod fanden.
Im Februar 1960 kam es zu dem folgenschwersten Grubenunglück in der Geschichte der DDR, bei dem 123 Bergleute den Tod fanden. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 22:30 23:15

Bergbau in Mitteldeutschland Der Tod im Schacht - Zwickau 1960

Der Tod im Schacht - Zwickau 1960

Film von Kerstin Mauersberger und Jürgen Ast

  • Mono
  • VideoOnDemand
Kegelhalden in Paitzdorf bei Ronneburg, 2005
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 23:15 01:05

Bergbau in Mitteldeutschland Die Wismut

Die Wismut

Film von Volker Koepp

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Der Film zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges gerät. Heftige Debatten entzünden sich am Jazz, er wird lange Jahre als "Sirenengesang des Klassenfeinds" verteufelt. Die Stimme des fortschrittlichen, anderen Amerika entdeckt die Propaganda hingegen in schwarzen Volksliedtraditionen. - Etta Cameron
Der Film zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges gerät. Heftige Debatten entzünden sich am Jazz, er wird lange Jahre als "Sirenengesang des Klassenfeinds" verteufelt. Die Stimme des fortschrittlichen, anderen Amerika entdeckt die Propaganda hingegen in schwarzen Volksliedtraditionen. - Etta Cameron Bildrechte: mdr/rbb/Hannes Zerbe
MDR FERNSEHEN Di, 03.08.2021 22:10 22:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand