Sa 26.06. 2021 14:30Uhr 62:11 min

Horst Drinda als Kapitän Karsten und Günter Naumann als Chief Paul Weyer
Horst Drinda als Kapitän Karsten und Günter Naumann als Chief Paul Weyer Bildrechte: MDR/DRA/DEFA
MDR FERNSEHEN Sa, 26.06.2021 14:30 15:30

Zur See

Zur See

Lotse an Bord

Neunteilige Fernsehserie DDR 1976

Folge 7 von 9

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Zur See

Bilder zur Serie Zur See

Konflikte zwischen den Besatzungsmitgliedern, die Trennung von ihren Familien - der Alltag auf der "Fichte" ist hart. Die neunteilige Serie über die Crew des sozialistischen Frachtschiffs wurde von 1974 bis 1976 gedreht.

Szene aus 'Zur See'
Folge 1 Die "Fichte" sticht wieder in See. Mit dabei: zwei neue Besatzungmitglieder, die das Leben auf dem Schiff ordentlich durcheinanderwirbeln: Kapitän Karsten, der das Schiff kurzfristig übernehmen musste, und Koch Detlef, der zum ersten Mal Seeluft schnuppert. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Szene aus 'Zur See'
Folge 1 Die "Fichte" sticht wieder in See. Mit dabei: zwei neue Besatzungmitglieder, die das Leben auf dem Schiff ordentlich durcheinanderwirbeln: Kapitän Karsten, der das Schiff kurzfristig übernehmen musste, und Koch Detlef, der zum ersten Mal Seeluft schnuppert. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Szene aus 'Zur See'
Die Crew pflegt Seemannstraditionen: Neptunstaufe für die Neulinge auf See. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Szene aus 'Zur See'
Folge 2 Eine Hochzeit verhindert, dass die "Fichte" auslaufen kann. Denn der einzig verfügbare Funker, Petersen, will seiner Braut lieber das Ja-Wort geben. Kapitän Karsten setzt alles daran, dass die "Fichte" weiterfahren kann. Die Hochzeit droht beinahe zu platzen. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Klaus Zähler
Kollision
Folge 4 In dieser Folge muss sich Kapitän Karsten gegen schwere Vorwürfe verteidigen. Er soll Schuld an einer Kollision des Schiffs sein, bei der drei Matrosen gestorben sind. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Szene aus 'Zur See'
Folge 5 Ein blinder Passagier hat sich auf der "Fichte" eingeschlichen: ein hungriger und übel gelaunter Ochse. Beim Versuch, das Tier einzufangen, verletzt sich Matrose Winfried am Kopf. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Szene aus 'Zur See'
Während sich die Besatzung über ihr neues Mitglied, den Ochsen Max, freut, setzen bei Winfried Kopfschmerzen ein. Sein Zustand wird lebensbedrohlich. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Tanzvergnügen mit Ehefrauen
Folge 6 Der Chief der "Fichte", Paul Weyer, versucht seine Ehe zu retten - und verabschiedet sich schweren Herzens vom Seemannsberuf. An Land muss er jedoch schnell feststellen, dass er nicht mehr in den Alltag seiner Familie passt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Szene aus 'Zur See'
Folge 7 Als Matrose Willi für einen kurzen Moment seinen Wachposten verlässt, versucht ein Unbekannter einen Brandsatz an Bord zu schmuggeln. Die Besatzung ist entsetzt. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Rudolf Meister
Szene aus 'Zur See'
Folge 8 Kapitän Karsten gerät in eine Zwickmühle. Er wird zu einer Verhandlung geladen, bei der sich sein langjähriger Freund Kapitän Langhans wegen einer Havarie verantworten muss. Dort steht Aussage gegen Aussage. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Klaus Zähler
Szene aus 'Zur See'
Folge 9 Nach vielen Monaten kommt die "Fichte" endlich wieder im Heimathafen an. Die Freude der Besatzung, an Weihnachten bei ihren Familien zu sein, wird jedoch schnell getrübt. Denn das Schiff muss kurzfristig noch eine Fracht übernehmen. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Rudolf Meister
Szene aus 'Zur See'
Zusätzlich trübt das eisige Verhältnis zwischen Kapitän Karsten und Kapitän Langhans die Stimmung auf dem Schiff. Langhans hat Karsten immer noch nicht verziehen, wie er bei der Havarieverhandlung aufgetreten ist. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Jürgen Hoeftmann
Alle (11) Bilder anzeigen
Bei Verladearbeiten in einem südamerikanischen Hafen bekommt die Besatzung der "Fichte" die rauen Methoden der Konkurrenz zu spüren. Ein Unbekannter versucht, einen Brandsatz an Bord zu schmuggeln, während der Matrose Willi seinen Kontrollposten an der Luke für einen Augenblick verlassen hat, um mit einer jungen Schönheit zu flirten. Für das Ablegemanöver ordnet Kapitän Karsten höchste Wachsamkeit an, da er guten Grund hat anzunehmen, dass der Lotse mit dem dubiosen Konkurrenzunternehmen gemeinsame Sache macht. Doch wider allen bösen Vorahnungen passiert die "Fichte" die gefährlichen Stellen der Hafeneinfahrt ohne Probleme.

Dann geschieht es: Der Schlepper kappt unter einem fadenscheinigen Vorwand plötzlich die Leine, die sich in der Schiffschraube der "Fichte" verfitzt. Manövrierunfähig, blockiert der Frachter die Hafeneinfahrt und droht zudem, bei Niedrigwasser auf Grund zu setzen. Es scheint nur noch eine Lösung zu geben – die kostspielige Bergung. Der Matrose Winfried hat inzwischen die Seefahrtschule absolviert und muss sich auf dieser schwierigen Fahrt als 3. Offizier bewähren. Dabei ist es nicht immer leicht für ihn, sich bei seinen alten Kumpeln Autorität zu verschaffen.

Teil 8 sendet das MDR-Fernsehen im Anschluss.
Mitwirkende
Musik: Helmut Nier
Kamera: Peter Krause, Fritz Sommer, Werner Dibowski
Buch: Eva Stein, Gerd Peters
Regie: Wolfgang Luderer
Darsteller
Kapitän Karsten: Horst Drinda
Frau Karsten: Micaela Kreißler
Chief, Paul Weyer: Günter Naumann
Bootsmann: Jürgen Zartmann
Matrose Thomas: Günter Schubert
Matrose Winfried: Jörg Knochee
und andere