Di 29.06. 2021 22:10Uhr 44:50 min

Auf hoher See, dem Atlantischen Ozean, wird nachgeladen. Die Deckbesatzung unter ihnen Netzmacher und Matrosen, der ROS 415 "Heinz Priess" übernehmen vom Trawler ROS 416 "Eugen Schönhaar" den Versorgungsnachschub. Mit dem Schlauchboot werden Getränke, Post und Filme angeliefert.
Auf hoher See, dem Atlantischen Ozean, wird nachgeladen. Die Deckbesatzung unter ihnen Netzmacher und Matrosen, der ROS 415 "Heinz Priess" übernehmen vom Trawler ROS 416 "Eugen Schönhaar" den Versorgungsnachschub. Mit dem Schlauchboot werden Getränke, Post und Filme angeliefert. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN Di, 29.06.2021 22:10 22:55

DDR ahoi! Helden der See

DDR ahoi! Helden der See

Film von Lutz Pehnert

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Sendungsbild
Die DDR-Führung beschloss, den Ostseezugang zu nutzen und eine Fischerei- und Handelsflotte aufzubauen. Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
Die DDR-Führung beschloss, den Ostseezugang zu nutzen und eine Fischerei- und Handelsflotte aufzubauen. Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
Ihr Ziel war es, die Weltmeere zu erobern.

(Im Bild: Kartenspiel am Deck 1958.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs,
Sendungsbild
In den 1960er-Jahren entsteht in Rostock ein neuer Überseehafen.

(Auf dem Foto: Der Eiswinter 1963 - Küstenmotorschiffe liegen in Saßnitz fest.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
Und es gelingt ihr auch, in den kommenden Jahren, eine beachtliche Handelsflotte aufzubauen und mit großen Trawlern auf den Weltmeeren zu fischen. Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
In den 1980er-Jahren gehören fast 180 Schiffe zur Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe.

(Im Bild: Die "Junge Welt" war ein Transport- und Verarbeitungsschiffe vom Typ II der DDR-Hochseefischerei.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
10.000 Mann Besatzung sind es mittlerweile, die zur See fahren.

(Im Bild: Fischverarbeitung am Bord.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Freizeit zur See auf DDR Schiff 1981.
Sogar zwei "Traumschiffe" leistet sich der Arbeiter-und-Bauern-Staat.

(Im Bild: Freizeitspaß auf einem dieser Schiffe, 1981.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Sendungsbild
So war es nun auch möglich, dass ein Schiff der Deutschen Seereederei in London zu sehen war.

(Im Bild: Das DSR-Schiff "Ückermünde" in London.)
Bildrechte: MDR/ Hoferichter & Jacobs
Alle (8) Bilder anzeigen
Matrose ist in der DDR ein begehrter Beruf. Man verdient gut und kommt in der Welt herum, während die große Mehrzahl der DDR-Bürger nur mit dem Finger über den Globus fahren darf. Die Schiffe am Ostseehorizont wecken Träume und Sehnsüchte.

Die TV Dokumentation "DDR ahoi" über die Geschichte der ostdeutschen Seefahrt wurde 2011 mit dem renommierten Grimme Preis ausgezeichnet. Eine weitere Folge entstand mit Hilfe der Seefahrer selbst. Sie haben der Redaktion umfangreiches Material geschickt: Filme, Fotos und Erlebnisberichte.

Diese Folge trägt den Titel "DDR ahoi - Helden der See". Im Mittelpunkt stehen die persönlichen Erfahrungen der DDR-Seefahrer. Sie berichten vom Bordalltag, von Landgängen, von Frauen an Bord, von abenteuerlichen Tiertransporten, aber auch von Schwierigkeiten, sich in den kurzen Zeiten zwischen den monatelangen Seereisen wieder zuhause zurechtzufinden. Sind doch die Erfahrungen, die sie in der Ferne gemacht haben, meist wenig vereinbar mit dem Alltag in der DDR.

Die Dokumentation stützt sich auf die persönlichen Materialien der Seefahrer. Unter dem Motto "Wir machen Fernsehen, machen Sie mit!" konnten Zuschauer im Vorfeld der Ausstrahlung auch auf den Inhalt des Films Einfluss nehmen.

In der TV Dokumentation werden diese Geschichten einem breiten Publikum vorgestellt.

"DDR ahoi - Helden der See" ist eine Koproduktion von MDR, NDR und der Hoferichter&Jacobs GmbH.

Dokus und Reportagen

Blick auf den Kurpark Bad Schlema (Sachsen), der sich auf einem Altstandort der Wismut AG befindet. mit Video
Das Bergbauunternehmen Wismut AG (inzwischen Wismut GmbH) steht exemplarisch für die hohen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Kosten des Uranerzabbaus von 1946-1990. Bis heute gibt es offene Fragen bei der Aufarbeitung dieser Zeit.   Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 22:00 22:30

Bergbau in Mitteldeutschland MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Das Erbe der Wismut

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Rettungskräfte mit Atemschutzgeräten in einem Schacht des Zwickauer Steinkohlebergwerks.
Im Februar 1960 kam es zu dem folgenschwersten Grubenunglück in der Geschichte der DDR. Nach einer Explosion im Zwickauer Steinkohlebergwerk kamen 123 Bergleute ums Leben. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 22:30 23:15

Bergbau in Mitteldeutschland Der Tod im Schacht - Zwickau 1960

Der Tod im Schacht - Zwickau 1960

Film von Kerstin Mauersberger und Jürgen Ast

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Luftaufnahme der Kegelhalden in Paitzdorf bei Ronneburg, 2005.
Das Bergbauunternehmen Wismut AG (inzwischen Wismut GmbH) steht exemplarisch für die hohen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Kosten des Uranerzabbaus von 1946-1990. Bis heute gibt es offene Fragen bei der Aufarbeitung dieser Zeit.   Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN So, 01.08.2021 23:15 01:05

Bergbau in Mitteldeutschland Die Wismut

Die Wismut

Film von Volker Koepp

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • VideoOnDemand
Der Film zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges gerät. Heftige Debatten entzünden sich am Jazz, er wird lange Jahre als "Sirenengesang des Klassenfeinds" verteufelt. Die Stimme des fortschrittlichen, anderen Amerika entdeckt die Propaganda hingegen in schwarzen Volksliedtraditionen. - Etta Cameron
Der Film zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges gerät. Heftige Debatten entzünden sich am Jazz, er wird lange Jahre als "Sirenengesang des Klassenfeinds" verteufelt. Die Stimme des fortschrittlichen, anderen Amerika entdeckt die Propaganda hingegen in schwarzen Volksliedtraditionen. - Etta Cameron Bildrechte: mdr/rbb/Hannes Zerbe
MDR FERNSEHEN Di, 03.08.2021 22:10 22:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Eine Frau hält eine Geldbörse mit zahlreichen Banknoten und Bankkarten in der Hand
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Mi, 04.08.2021 20:45 21:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Frau hält eine Geldbörse mit zahlreichen Banknoten und Bankkarten in der Hand
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Do, 05.08.2021 01:40 02:10
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Heute im Osten - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 07.08.2021 18:00 18:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel