So 11.07. 2021 08:00Uhr 29:30 min

Selbstbestimmt - Das Magazin

Leben mit Behinderung

Komplette Sendung

Die Para-Speerwerferin Francés Herrmann. 30 min
Die Para-Speerwerferin Francés Herrmann. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 11.07.2021 08:00 08:30

Beiträge aus der Sendung

* Paralympisches Zentrum Cottbus
Eine der wichtigsten Adressen, wenn es um Spitzensport in Deutschland geht, ist der Olympiastützpunkt Brandenburg in Cottbus. Hier trainieren Athletinnen und Athleten mit und ohne Behinderung. In der Leichtathletik und im Radsport ist Cottbus außerdem als Paralympischer Bundesstützpunkt anerkannt. Moderator Martin Fromme besucht den paralympischen Stützpunkt und lernt unter anderem die Speerwerferin Frances Herrmann kennen, die bereits die Norm für die Paralympischen Spiele in Tokio erreicht hat. Im Radstadion trifft er Europameister Steffen Seifert mit seinem Handbike. Und auch der Nachwuchs macht von sich reden: Schülerinnen der Lausitzer Sportschule zeigen unserem Moderator, wie man im Weitsprung und Kugelstoßen erfolgreich ist.

* Tan Caglar – der neue Arzt in der Sachsenklinik
"Geht nicht, gibt's nicht!" ist das Motto von Stand-up-Comedian Tan Caglar. Mit seinem Rollstuhl erobert er die Comedy-Bühnen des Landes. Doch Humor ist nur eine seiner Stärken. Bald wird der 41-Jährige auch in der Arztserie "In aller Freundschaft" zu sehen sein. Als Viszeralchirurg Dr. Ilay Demir wird der Neu-Schauspieler frischen Wind in die "Sachsenklinik" bringen. Zudem ist er der erste Arzt in der deutschen Serienlandlandschaft, der seine körperliche Behinderung nicht spielen muss: "Dr. Ilay Demir ist für mich eine ganz besondere Rolle. Wer könnte besser nachvollziehen als ich, wie es ist, Hilfe zu brauchen. Umso mehr freue ich mich bei "In aller Freundschaft" eine Figur zu verkörpern, die anderen Menschen Hilfe geben kann.", so Tan Caglar. Unserem Kamerateam gewährt Tan Caglar Einblicke hinter die Kulissen von "In aller Freundschaft". Er erzählt, wie sich Privat- und Berufsleben ergänzen, von Träumen und Wünschen und worauf es im Leben wirklich ankommt.

* Sachsen hat seine erste professionelle inklusive Tanzcompany
Seit letztem Herbst gibt es die erste professionelle inklusive Tanzcompany Sachsens am Theater Lofft in Leipzig. Endlich stehen Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Trotz widriger Coronabedingungen brachte das international besetzte Ensemble aus sechs Tänzerinnen und Tänzern die Produktionen "Wir" und "Joy" auf den Weg. Mit der Kamera begleiten wir das Künstlerteam bei den Probenarbeiten. Auch Lisa Zocher aus Leipzig ist dabei. Sie sitzt seit ihrer Kindheit im Rollstuhl – Tanzen bedeuten ihr alles. Die neue Tanzcompany reiht sich deutschlandweit ein in die Top 5 der permanent inklusiv arbeitenden Tanzensembles.

* Die neue Norm – mit Raul Krauthausen
In seiner Rubrik "Die neue Norm" spricht Aktivist Raul Krauthausen Tacheles zu verschiedenen Themen, die Menschen mit Behinderung bewegen. Dieses Mal widmet er sich der Frage des Scheiterns. Denn viele Menschen glauben, dass Menschen mit Behinderung besonderen Schutz brauchen. Oft entscheiden Ärzte, Pflegekräfte oder Betreuer, was für Menschen mit Behinderung machbar ist und was nicht. Der 41-Jährige plädiert dagegen für mehr Eigenverantwortung und Selbstbestimmung von behinderten Menschen. Sie sollten ihre eigenen Grenzen selbst austesten und dabei wichtige Lebenserfahrungen sammeln können. Das Scheitern gehört dazu.

Menschen & ihre Geschichten

Petr Šmera mit seiner schwerstbehinderten Tochter Simonka
Erbsen sind die ganze Hoffnung von Petr Šmeral. Allein pflegt er seine schwerstbehinderte Tochter Simonka. Seinen Job musste er aufgeben, Hilfe kann er sich kaum leisten, der letzte freie Tag liegt drei Jahre zurück. Doch Petr Šmeral will sich nicht abfinden mit der Wahl zwischen eigenem Kind oder eigenem Leben. "Herášek" soll helfen, ein Knabber-Snack aus Erbsen. In der Küche hat Šmeral angefangen, nun soll die Produktion in großem Stil starten, zusammen mit anderen pflegenden Eltern. Es geht um dringend benötigtes Geld, aber auch um einen Ausweg aus dem Kreislauf der Hoffnungslosigkeit.cf Bildrechte: MDR/Stephan Dolak
MDR FERNSEHEN Sa, 16.10.2021 18:00 18:15

Heute im Osten - Reportage

Heute im Osten - Reportage

Die Prinzessin und die Erbsen

Ein Vater gibt nicht auf

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gisela Hartmann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 16.10.2021 18:45 18:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gisela Hartmann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 07:25 07:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
An eine Tafel wird mit Kreide 'Elernabend - Heute um 20 Uhr!' geschrieben.
Bildrechte: imago images / Panthermedia
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 07:30 08:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Marie muss sich konzentrieren, einige Leitstreifen zur Orientierung fehlen. mit Video
Marie muss sich konzentrieren, einige Leitstreifen zur Orientierung fehlen. Bildrechte: MDR/Maico Riegelmann
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 08:00 08:30

Selbstbestimmt - Die Reportage Außer sehen kann ich alles

Außer sehen kann ich alles

Marie geht ihren Weg

Film von Maico Riegelmann und Susanne Heim

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thomas Böttcher mit Video
Thomas Böttcher Bildrechte: MDR/Daniel Laudowicz
MDR FERNSEHEN So, 17.10.2021 20:15 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
An eine Tafel wird mit Kreide 'Elernabend - Heute um 20 Uhr!' geschrieben.
Bildrechte: imago images / Panthermedia
MDR FERNSEHEN Mo, 18.10.2021 02:35 03:05
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand