Do 05.08. 2021 22:10Uhr 29:30 min

MDR KULTUR | artour - Logo
MDR KULTUR | artour - Logo Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 05.08.2021 22:10 22:40

artour

artour

Das Kulturmagazin des MDR

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Sommertour-Sendung "Region im Wandel": Kommando Kunst - wie Künstler die Provinz beleben

Die Themen der Sendung:

* Von der 'Bronx Sachsen-Anhalts' zum Kreativzentrum?
Wenn es darum ging, vom Verfall der Innenstädte zu berichten, war Zeitz immer bei den ersten Kandidaten. Wo einst Kinderwagen und Klaviere gebaut wurden, ist die Zahl der Arbeitsplätze radikal geschrumpft. Die Einwohnerzahl hat sich seit 1990 halbiert, man spricht von 30 Prozent Leerstand im Stadtzentrum. Von einer "Geisterstadt" sprach der Deutschlandfunk. Zwar wird jetzt nicht gleich alles anders in Zeitz, aber die Stadt sieht, nachdem Kloster Posa gleichsam das Pionierstück kreativer Neubesiedlung geworden war, ihre Chance als "Kreativstadt". Zwei andere Quartiere sind inzwischen entstanden, eine leerstehende Bibliothek und die alte Nudelfabrik, weitere Zuzüge sind zu verzeichnen und ein 'creativ lab' organisiert die Wiederbelebung der reichlich vorhandenen Räume.
Autor: Meinhard Michael

* Zeitz - Stadt der Zukunft
Die Hoffnungen sind groß, die Fördermittel hoch. Zeitz soll die "Stadt der Zukunft" werden. Im Juni überreichte Ministerpräsident Reiner Haseloff dem Oberbürgermeister von Zeitz Christian Thieme einen 2,1 Millionen Euro schweren Förderbescheid, um in Zeitz das Projektbüro "Stadt der Zukunft" einzurichten und dort Ideen für den Strukturwandel zu erarbeiten. In der Nudelfabrik ist man schon weiter. Dort findet gerade das 10-wöchige "Creative Lab Kohle Ideen" vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes statt. Sechs Projektteams stecken dort mitten in der Entwicklung ihrer Ideen für die Zukunft der Stadt Zeitz. artour hat zwei der Teams getroffen: "Numa" entwickelt eine Camper-Community App, um den Tourismus zurück nach Zeitz und ins Umland zu bringen. Team "Alles zu seiner Zeitz" beschäftigt sich mit dem demografischen Wandel und dem Thema Identität in Zeitz. Ihr Projekt soll Kulturschaffende und Künstler:innen mit Senior:innen ins Gespräch bringen und die Inhalte in künstlerischer Form in der Stadt präsentieren.
Autorin: Charlotte Witt

* Kultur-Bahnhof Leisnig
Denkt man an Abenteuer, fällt einem die Besteigung des Nanga Parbat ein, der Weg zum Nordpol, eine Fahrt auf dem Amazonas. Auf den Gedanken, den Bahnhof Leisnig ein Abenteuer zu nennen, käme man nie. Aber genau das ist es seit einem Jahr für vier junge Musiker. Auf der Suche nach einem Ort, wo sie zusammen mit Freunden Musik machen und andere dazu einladen können, fanden sie das verfallende Bahnhofsgebäude in Leisnig an der Mulde. 1500 Quadratmeter Neo-Gotik mitten in der sächsischen Provinz. Für die vier, die aus München, Israel, dem Iran kommen, in Brasilien, Japan und Australien gelebt haben, war es Liebe auf den ersten Blick.
Aber bevor hier überhaupt ein Ton angestimmt werden konnte, ging's erstmal ans Entrümpeln, Keller leer pumpen, Putzen und Öfen reparieren. Den Leisnigern gefiel der Enthusiasmus der "Bahnhofsmusikanten". Sie brachten Geschirr, Klopapier und Möbel vorbei, erzählten, dass vor 30 Jahren noch 120 Menschen im Drei-Schicht-System hier gearbeitet haben und wollten wissen, was nun aus "ihrem Bahnhof" wird. Der Plan der Neubesitzer: Ein Kulturzentrum mit Tanz- und Musikworkshops, einem Hostel, Räumen für kleine Läden und Büros, die Leisniger Musikschule, ein Restaurant und Biergarten. Viel Hoffnung für einen Ort, in dem 30 Prozent der Gebäude leer stehen und der den höchsten Altersdurchschnitt in Sachsen hat. Um den Leisnigern zu zeigen, wie es auf einem Kultur-Bahnhof zugehen könnte, gab's eine Kostprobe, einen "Tag der offenen Tür". 500 Leute kamen. Ein Jahr später, Ende Juli 2021, hat das Projekt "Kultur-Bahnhof Leisnig" Fahrt aufgenommen. Bau- und Förderanträge sind gestellt, der Biergarten ist eröffnet, der erste "Musiksommer am Bahnhof" startet mit internationalen Folkmusikern. Ein Jahr, in dem die Musiker einen anderen Blick auf den Osten Deutschlands bekommen haben und die Leisniger einen etwas anderen auf die Welt. Ein Grund, eine Fahrkarte zu kaufen und in den Zug zu steigen, der noch immer in Leisnig hält.
Autorin: Gabriele Denecke

* Kulturkalender
- Filmtipp: "Julia muss sterben" – Eine Kinoproduktion aus Mitteldeutschland zum Thema multi-kulti, überwiegend in Leipzig gedreht
- "fremde, vertraute Welten - Malerei und Grafik" von Matthias Rataiczyk - bis Ende August in der Rathausgalerie Grimma
- Rap aus Leipzig - Kollege Hartmann und sein neues Album "Modus Mindestlohn"
Autorin: Stephany Mundt


"artour" ist das Kulturmagazin für das MDR-Sendegebiet und für Ostdeutschland. "artour" wird in Rostock wie in Weimar geschaut, aber natürlich auch in Hamburg und München. Das Kulturmagazin mit Ostkompetenz greift Themen auf, die die Zuschauer bewegen. Von Thälmann bis Theater, von der Kittelschürze bis zum Konzert, von der Off-Bühne bis zur Oper. Themen werden auch mal gegen den Strich gebürstet, egal, ob es sich um eine Kunstausstellung oder einen kulturpolitischen Skandal handelt.

Filme - Demnächst im MDR

Das Märchen vom Bären Ondrej
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 04.08.2021 15:15 16:00
  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Auf der Suche nach ihrem Vater und sich selbst fand Christine Grasser (Eva Herzig) unverhofft auch die Liebe zu Markus (Francis Fulton-Smith)
Bildrechte: MDR/Laue
MDR FERNSEHEN Do, 05.08.2021 12:30 13:58

Die Pferdefrau

Die Pferdefrau

Fernsehfilm Deutschland 2002

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Hexe (Veronica Ferres) braut einen Trank. mit Video
Bildrechte: MDR/HR/Kinderfilm GmbH/Felix Holland
MDR FERNSEHEN Do, 05.08.2021 15:00 16:00

Das blaue Licht

Das blaue Licht

Märchenfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
v.l.: Christian (gespielt von Franz Rogowski) und Thomas Stuber (gespielt von Peter Kurth) mit Video
Bildrechte: MDR/Sommerhaus Filmproduktion
MDR FERNSEHEN Do, 05.08.2021 23:40 01:35

In den Gängen

In den Gängen

Spielfilm Deutschland 2018

  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Marie (Cornelia Gröschel) und Alex (Sebastian Fräsdorf) auf dem Fischkutter.
Marie (Cornelia Gröschel) und Alex (Sebastian Fräsdorf) auf dem Fischkutter. Bildrechte: NDR/ARD Degeto/Harald Cremer/Repro
MDR FERNSEHEN Fr, 06.08.2021 12:30 13:58

Fischer sucht Frau

Fischer sucht Frau

Spielfilm Deutschland 2018

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Auf der Warschauer Brücke, 13. August 1961: Vollkommen überrascht und ungläubig sehen Eva (Katí Székely, links) und Klaus (Ulrich Thein, rechts), dass sie nicht mehr nach Westberlin fahren können, sondern nun eine Grenze durch Berlin gezogen ist.
Auf der Warschauer Brücke, 13. August 1961: Vollkommen überrascht und ungläubig sehen Eva (Katí Székely, links) und Klaus (Ulrich Thein, rechts), dass sie nicht mehr nach Westberlin fahren können, sondern nun eine Grenze durch Berlin gezogen ist. Bildrechte: MDR/DEFA-Stiftung/Hans-Joachim Zillmer
MDR FERNSEHEN Sa, 07.08.2021 00:05 01:35
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Im Fluss des Lebens
Bildrechte: NDR/ARD Degeto/Nik Konietzny
MDR FERNSEHEN Sa, 07.08.2021 05:10 06:40

Im Fluss des Lebens

Im Fluss des Lebens

Spielfilm Deutschland 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Blick auf die Stadt Meran in Südtirol zwischen Bergen, Weinanbaugebieten und Apfelplantagen
Bildrechte: colourbox
MDR FERNSEHEN Sa, 07.08.2021 13:15 14:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand