Di 17.08. 2021 00:15Uhr (VPS 00:10) 48:30 min

60 Jahre Mauerbau Charité III

Herzflimmern

Fernsehserie Deutschland 2021

Folge 6

Komplette Sendung

Charité III, Folge 6 Herzflimmern (Geburt des Babys von Prof. Prokop) 49 min
Bildrechte: ARD/Stanislav Honzik
MDR FERNSEHEN Di, 17.08.2021 00:15 01:05

Bilder zur Serie: Charité (Folgen 4 - 6)

Bilder zur Serie: Charité (Folgen 4 - 6)

Robert Koch (Justus von Dohnányi, l.) erprobt sein neuartiges Tuberkulose-Heilmittel an sich selbst: er lässt sich von Ehrlich (Christoph Bach, r.) Tuberkulin spritzen
Wundermittel (1): In seiner Forschung für das Tuberkulose-Heilmittel wagt Robert Koch einen entscheidenen Schritt: Er testet das neue Medikament erstmals an Menschen - nämlich an sich selbst und an seiner Geliebten Hedwig. Doch die Wirkung des Tuberkulins ist heftig. Während Ida den fiebernden Koch pflegt, freundet sie sich mit Hedwig an. Mit ihr kann Ida auch über ihren inneren Zwiespalt sprechen: Soll sie das Risiko eingehen, in der Schweiz Medizin zu studieren und dafür auf die finanzielle Sicherheit der Ehe mit Georg verzichten? Oder soll sie statt einer Ärztin die Arztgattin an Georgs Seite werden - obwohl sie eigentlich Behring liebt? Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Robert Koch (Justus von Dohnányi, l.) erprobt sein neuartiges Tuberkulose-Heilmittel an sich selbst: er lässt sich von Ehrlich (Christoph Bach, r.) Tuberkulin spritzen
Wundermittel (1): In seiner Forschung für das Tuberkulose-Heilmittel wagt Robert Koch einen entscheidenen Schritt: Er testet das neue Medikament erstmals an Menschen - nämlich an sich selbst und an seiner Geliebten Hedwig. Doch die Wirkung des Tuberkulins ist heftig. Während Ida den fiebernden Koch pflegt, freundet sie sich mit Hedwig an. Mit ihr kann Ida auch über ihren inneren Zwiespalt sprechen: Soll sie das Risiko eingehen, in der Schweiz Medizin zu studieren und dafür auf die finanzielle Sicherheit der Ehe mit Georg verzichten? Oder soll sie statt einer Ärztin die Arztgattin an Georgs Seite werden - obwohl sie eigentlich Behring liebt? Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Schwester Therese (Klara Deutschmann, r.) hat sich mit Tuberkulose angesteckt.
Wundermittel (2): Die Pflege der ansteckenden Patienten fordert ein Opfer: Schwester Therese (Klara Deutschmann, r.) ist an Tuberkulose erkrankt und soll, wie es immer gehandhabt wurde, die Charité verlassen, um im Mutterhaus in Kaiserswerth zu sterben. Doch Ida kämpft erfolgreich dafür, dass Therese an der Charité bleiben kann. Sie bittet Koch vehement, mit seinem Tuberkulin den nächsten Schritt zu wagen: Schwester Therese bekommt es als erste Patientin gespritzt. Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Wärterin Ida (Alicia von Rittberg) in der Pathologie von Rudolf Virchow (Ernst Stötzner).
Götterdämmerung (1): Die Kunde von Robert Kochs Wundermittel Tuberkulin ist in die ganze Welt gedrungen. Koch hofft, dass er durch diesen Erfolg endlich die nötigen finanziellen Mittel erlangt, um sich von Emmy scheiden zu lassen. Er lebt nun mit seiner Liebe Hedwig zusammen. Aber bei immer mehr Patienten schlägt das Tuberkulin nicht an. Ida macht sich Vorwürfe, dass sie so sehr auf diese Behandlung ihrer Freundin Therese gedrängt hat. Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Georg Tischendorf (Maximilian Meyer-Bretschneider, l.) gesteht Ida (Alicia von Rittberg, r.) erneut seine Liebe.
Götterdämmerung (2): Als als Pflegerin Stine (Monika Oschek) an Diphtherie erkrankt, bittet Ida Behring, sein noch unerprobtes Serum einzusetzen. Tatsächlich wird die Patientin geheilt - ein bahnbrechender Erfolg. Von Behrings Arbeit inspiriert trifft Ida endlich die mutige Entscheidung, Medizin zu studieren. Doch dass eine Frau statt am Herd in der Medizin Karriere machen will, scheint in der wilhelminischen Gesellschaft undenkbar. So wird ihr auch die Entscheidung über die Ehe mit Georg abgenommen: Eine Ehefrau, die "ihren Platz im Leben" nicht kennt, ist für Georg und seinen Vater undenkbar. Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Wärterin Stine (Monika Oschek, l.) kümmert sich um die pockenkranke Inderin Rajani (Amy Mußul).
Zeitenwende (1): Im Berliner Zoo findet eine "Völkerschau" statt, wo der Menschen verschiedener Ethnien und Kulturen zur Betrachtung durch das deutsche Publikum ausgestellt und vorgeführt werden - wie auch die junge Inderin Rajani (Amy Mußul, re.), die wegen ihrer Pockenerkranung in die Charité eingeliefert wird. Eine Krankheit, die im Deutschen Reich seit der Impfpflicht ausgerottet ist. Pflegerin Stine (Monika Oschek, li.) hält wegen ihrer rassistischen Vorurteile zunächst Abstand von der neuen Patientin - doch nach und nach realisiert sie, dass sie damit falsch lag. Sie hat Mitleid mit Rajani, die nach ihrer Heilung wieder ein menschenunwürdiges Schicksal im Zoo erwartet. Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Oberin Martha (Ramona Kunze-Libnow, M.) liest in der Zeitung über den Boykott der Charité.
Zeitenwende (2): Kochs wissenschaftliches Versagen bringt auch die Forschung seiner Mitarbeiter Ehrlich und Behring zu Unrecht in Misskredit. Behring verfällt deswegen in tiefe Depression. Doch als sein Mittel öffentlich gelobt wird, gerät er in eine manische Hochstimmung, die keine Rücksicht auf andere kennt. Behring bootet seinen Kollegen Ehrlich, der zunehmend Ziel antisemitischer Anfeindungen wird, bei den Vertragsverhandlungen über das Serum mit der Firma Hoechst aus und distanziert sich von Ida, da die einfache Pflegerin ihm beim Aufstieg in die "bessere" Gesellschaft nicht nützen kann. Diese erwartet indes die Rückmeldung von der Universität in der Schweiz. Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Alle (6) Bilder anzeigen
Robert Koch (Justus von Dohnányi, l.) erprobt sein neuartiges Tuberkulose-Heilmittel an sich selbst: er lässt sich von Ehrlich (Christoph Bach, r.) Tuberkulin spritzen
Robert Koch (Justus von Dohnányi, l.) erprobt sein neuartiges Tuberkulose-Heilmittel an sich selbst: er lässt sich von Ehrlich (Christoph Bach, r.) Tuberkulin spritzen Bildrechte: MDR/ARD/Nik Konietzny
Ella soll Prof. Prokop auf einem Forschungskongress in West-Berlin vertreten und dort ihre neuesten Ergebnisse vorstellen. Um ausreisen zu können, muss Dr. Nowack für sie bürgen. Beide wissen, dass es ihn als Oberarzt, seinen Job kosten kann, sollte Ella nicht zurückkehren.

Leistungsturnerin Katharina sucht derweil mit ihrem Trainer Hilfe bei Ingeborg Rapoport. Das Mädchen leidet unter Schwäche- und Ohnmachtsanfällen, die ihre Karriere im westdeutschen Olympiakader aufs Spiel setzen. Die Symptome sind erst nicht zu erklären, bis Rapoport die psychische Ebene erkennt.

Auf der Gynäkologie entbindet die Frau von Prof. Prokop. Prof. Kraatz bittet erstmals seine Kollegin Ingeborg Rapoport in den Kreißsaal, damit dem Kind im Fall einer Komplikation sofort geholfen werden kann. Rapoports Bemühungen haben gefruchtet. Nun diskutieren die beiden Fachärzte über den geplanten Neubau der Frauenstation und einen geeigneten Platz für die Kinderstation.

Prof. Prokop hat erneut eine Leiche mit Bisswunden auf dem Seziertisch. Sein entscheidender Hinweis bringt den Kommissar Hertweck auf die richtige Fährte bei der Suche nach dem Mörder.

Ella präsentiert ihre Forschungsergebnisse in West-Berlin und genießt den Austausch. Sie begegnet auch Curt wieder. Als sie das Angebot erhält, für eine Forschungsgruppe im Westen zu arbeiten, muss sie sich fragen, wo ihre Zukunft liegt.
Mitwirkende
Musik: Fabian Römer, Matthias Hillebrand-Gonzalez
Kamera: Holly Fink
Buch: Stefan Dähnert, Christine Hartmann, Thomas Laue
Regie: Christine Hartmann
Darsteller
Dr. Ella Wendt: Nina Gummich
Dr. Ingeborg Rapoport: Nina Kunzendorf
Prof. Dr. Otto Prokop: Philipp Hochmair
Prof. Dr. Helmut Kraatz: Uwe Ochsenknecht
Dr. Alexander Nowack: Max Wagner
Oberschwester Gerda: Hildegard Schroedter
Fritz „Pflaster“ Krug: Uwe Preuss
Krankenschwester Arianna: Patricia Meeden
Parteisekretär Lehmann: Nicholas Reinke
Prof. Dr. Mitja Rapoport: Anatole Taubman
Lernschwester Petra: Amber Marie Bongard
Laborgehilfe Wittenberg: Thimo Meitner
Frau Dammrau: Cristin König
Robert Richter: Aurel Manthei
Hauptmann Hertweck: Christian Beermann
Sophie Melster: Pia-Micaela Barucki
Katharina: Lilly von Klitzing
Prof. Dr. Klar: Max Urlacher
Hertha Vogel: Tereza Režnarová
Helmi Prokop: Hana Baronová
Hajo Brennscheidt: Peter Miklusz
Julia: Amalie Glorie Gharibyan
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen.
Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen. Bildrechte: MDR/WDR/X-Verleih
MDR FERNSEHEN Do, 21.10.2021 23:55 01:50

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Good bye, Lenin!

Good bye, Lenin!

Spielfilm Deutschland 2003

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Theo (Marcus Mittermeier) kann den Humor von seiner Mutter Eva (Katrin Sass) und seiner Frau Marlene (Julia Richter, re.) nicht teilen. mit Video
Theo (Marcus Mittermeier) kann den Humor von seiner Mutter Eva (Katrin Sass) und seiner Frau Marlene (Julia Richter, re.) nicht teilen. Bildrechte: ARD Degeto/Jacqueline Krause-Burberg
MDR FERNSEHEN Fr, 22.10.2021 12:30 13:58

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Liebe verlernt man nicht

Liebe verlernt man nicht

Spielfilm Deutschland 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Christian Steyer und Katrin Sass in "Bürgeschaft für ein Jahr"
Bildrechte: MDR/DEFA Stiftung
MDR FERNSEHEN Sa, 23.10.2021 00:10 01:40

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Bürgschaft für ein Jahr

Bürgschaft für ein Jahr

Spielfilm DDR 1981

  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sindy (Jasmin Schwiers, li.), Thea (Katrin Sass) und Babette (Petra Kleinert, 2.v.re.) mit dem Heiratsschwindler Benedikt (Jan Sosniok).
Sindy (Jasmin Schwiers, li.), Thea (Katrin Sass) und Babette (Petra Kleinert, 2.v.re.) gehen dem Heiratsschwindler Benedikt (Jan Sosniok) auf den Leim. Bildrechte: ARD Degeto/Hardy Spit
MDR FERNSEHEN Sa, 23.10.2021 05:30 07:00

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Heiratsschwindler küsst man nicht

Heiratsschwindler küsst man nicht

Spielfilm, Deutschland 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oberst Manfred von Holstein (Gert Fröbe) in Uniform und schwimmend. Im Hintergrund treibt sein abgestürztes Flugzeug auf dem Wasser.
1910: Ein Wettfliegen über den Ärmelkanal mit einer Siegprämie von 10.000 Pfund lockt Flugpioniere aus der ganzen Welt nach London. Nicht alle der abenteuerlichen Flugzeuge der Marke Eigenbau kommen jedoch weit. Bildrechte: MDR/20th Century Fox
MDR FERNSEHEN Sa, 23.10.2021 20:15 22:20
Jacqueline de Belfort (Mia Farrow) hat ihren Geliebten an eine andere Frau verloren und ist zum äußersten entschlossen, auch zum Mord.
Jacqueline de Belfort (Mia Farrow) hat ihren Geliebten an eine andere Frau verloren und ist zum äußersten entschlossen, auch zum Mord. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 23.10.2021 22:25 00:40

Tod auf dem Nil

Tod auf dem Nil

Spielfilm, Großbritannien 1977

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Christian Steyer und Katrin Sass in "Bürgeschaft für ein Jahr"
Bildrechte: MDR/DEFA Stiftung
MDR FERNSEHEN So, 24.10.2021 05:55 07:25

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Bürgschaft für ein Jahr

Bürgschaft für ein Jahr

Spielfilm DDR 1981

  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Gulliver löscht seinen Durst auf der Insel Liliput.
Größenvergleich: Gulliver löscht seinen Durst auf der Insel Liliput. Die Spezialeffekte für "Die drei Welten des Gulliver" hat Ray Harryhausen geschaffen. Bildrechte: MDR/Columbia Pictures
MDR FERNSEHEN So, 24.10.2021 10:15 11:50
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität