Di 24.08. 2021 12:30Uhr 88:26 min

Garmischer Bergspitzen

Spielfilm Deutschland 2010

Komplette Sendung

Timothy Peach als Karl und Angela Ascher als Maria 88 min
Bildrechte: HR/Degeto/Christian A. Rieger
MDR FERNSEHEN Di, 24.08.2021 12:30 13:58

Überraschend verliert der Chocolatier Karl Sailer seinen Job in Hamburg, und auch seine Frau wird arbeitslos. Das Angebot seines alten Lehrmeisters aus Garmisch kommt da wie gerufen: Er braucht den ehemaligen Lehrbuben für seine Schokoladenmanufaktur, um eine Ausschreibung zu gewinnen.

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Karl (Timothy Peach) ist mit seiner Frau Christa (Valerie Niehaus) und seinen beiden Kindern Isi (Pauline Brede) und Heiko (Jannik Schürmann) in eine romantische Berghütte gezogen.
Als der Chocolatier Karl Sailer (Timothy Peach, 2.v.r.) aus einer Hamburger Süßwarenfabrik entlassen wird und seine Frau Christa Sailer (Valerie Niehaus, r.) ebenfalls ihren Job als Hebamme verliert, bricht für die beiden eine Welt zusammen. Doch das Glück im Unglück verschlägt Karl, Christa und ihre Kinder Isi (Pauline Brede, l.) und Heiko (Jannik Schürmann, 2.v.l.) in eine romantische Berghütte im Süden Bayerns. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christian A. Rieger, honorarfrei
Karl (Timothy Peach) ist mit seiner Frau Christa (Valerie Niehaus) und seinen beiden Kindern Isi (Pauline Brede) und Heiko (Jannik Schürmann) in eine romantische Berghütte gezogen.
Als der Chocolatier Karl Sailer (Timothy Peach, 2.v.r.) aus einer Hamburger Süßwarenfabrik entlassen wird und seine Frau Christa Sailer (Valerie Niehaus, r.) ebenfalls ihren Job als Hebamme verliert, bricht für die beiden eine Welt zusammen. Doch das Glück im Unglück verschlägt Karl, Christa und ihre Kinder Isi (Pauline Brede, l.) und Heiko (Jannik Schürmann, 2.v.l.) in eine romantische Berghütte im Süden Bayerns. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christian A. Rieger, honorarfrei
Chocolatier Karl (Timothy Peach, re.) soll für Alois Markreiter (Christian Hoening) eine süße Spezialität entwickeln.
Grund für den Umzug in Karls Geburtsort Garmisch-Patenkirchen ist das rettende Angebot seines früheren Lehrmeisters Alois Markreiter (Christian Hoening, l.). Dieser beauftragt seinen ehemals besten Lehrling damit, eine regionaltypische Spezialität aus dem Werdenfelser Land kreieren. Von dem Ergebnis erhofft Markreiter sich den ersten Platz eines hoch dotierten Wettbewerbs und damit den Sieg über seinen Konkurrenten Reinhold Bolz (Horst Kummeth). Bildrechte: MDR/Degeto/Christian A. Rieger
Karl (Timothy Peach) und seine Frau Christa (Valerie Niehaus) lernen das Landleben zu schätzen.
Karl und Christa gewöhnen sich an ihren neuen Alltag und lernen das Landleben zu schätzen. Doch Karls Vater (Franz Buchrieser) hat seinem Sohn noch immer nicht verziehen, dass dieser als Jugendlicher den familieneigenen Hof durch einen Brand beinahe in Schutt und Asche gelegt hat. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christian A. Rieger
Timothy Peach als Karl und Angela Ascher als Maria
Neben dem Ärger mit der Familie bahnen sich auch der Beziehung von Karl und Chrisa dunkle Wolken an. Christa ist nämlich nicht begeistert, dass ihr Mann offenbar noch Interesse an seiner Jugendliebe Maria (Angela Ascher, re.) hat. Und zu allem Überfluss hat Karl noch immer keine wirklich gute Idee für seine neue berufliche Aufgabe. Bildrechte: HR/Degeto/Christian A. Rieger
Karl (Timothy Peach) und seine Frau Christa (Valerie Niehaus) finden ihr Glück auf einer Berghütte.
In dieser angespannten Situation unterbreitet Markreiters Konkurrent Reinhold Bolz, der ein Freund aus Karls Jugendtagen ist, ihm ein betrügerisches Angebot. Wie wird sich Karl entscheiden? Und kann er seine Ehe mit Christa noch retten? Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christian A. Rieger, honorarfrei
Alle (5) Bilder anzeigen
Karl Sailer (Timothy Peach) arbeitet als Chocolatier in einer Hamburger Süßwarenfabrik. Mit dem Verkauf der Firma wird seine Stelle wegrationalisiert. Als auch seine Frau Christa (Valerie Niehaus) ihren Job als Hebamme verliert, müssen die beiden ihr gerade erst bezogenes Haus verkaufen.

Doch Karl hat Glück im Unglück. Sein früherer Meister Alois Markreiter (Christian Hoening), Besitzer einer Schokoladenmanufaktur in Garmisch, unterbreitet dem ehemals besten Lehrling ein süßes Angebot: Mit Hilfe seines ausgeprägten Geschmackssinns soll Karl eine regionaltypische Spezialität aus dem Werdenfelser Land kreieren, mit der Markreiter einen hoch dotierten Wettbewerb gewinnen will. Diese Chance muss Karl nutzen.

Mit Christa, seiner kleinen Tochter Isi (Pauline Brede) und Sohn Heiko (Jannik Schümann) zieht er auf den familieneigenen Hof in Bayern, wo seine Schwester Anni (Bettina Redlich) und sein Schwager Gustl (Maximilian Krückl) leben. Der Neubeginn erweist sich als schwierig. Karls Vater (Franz Buchrieser) hat seinem Sohn noch immer nicht verziehen, dass dieser als Jugendlicher den Hof durch einen Brand beinahe in Schutt und Asche gelegt hat.

Christa ist nicht begeistert, dass ihr Mann offenbar noch Interesse für seine Jugendliebe Maria (Angela Ascher) zeigt. Und zu allem Überfluss hat Karl noch immer keine wirklich gute Idee für seine neue berufliche Aufgabe. In dieser angespannten Situation unterbreitet ihm Markreiters Konkurrent Reinhold Bolz (Horst Kummeth), ein Freund aus Jugendtagen, ein betrügerisches Angebot.

In diesem stimmungsvollen Heimatfilm erleben Timothy Peach und Valerie Niehaus süße Versuchungen. Auch Franz Buchrieser, Maximilian Krückl und Angela Ascher sind Teil des spielfreudigen Ensembles. In einer witzigen Gastrolle ist der bekannte Sterne- und TV-Koch Heinz Winkler als Vorkoster zu sehen.

Dietmar Klein inszenierte nach einem Buch von Eva und Horst Kummeth, der auch die Rolle des schlechten Verlierers übernahm. Gedreht wurde in Hamburg, Rott am Inn, Rottach-Egern und im stimmungsvollen Garmisch-Partenkirchen.
Mitwirkende
Musik: Hannes M. Schalle
Kamera: Johannes Geyer
Buch: Eva Kummeth, Horst Kummeth
Regie: Dietmar Klein
Darsteller
Karl Sailer: Timothy Peach
Christa Sailer: Valerie Niehaus
Josef Sailer: Franz Buchrieser
Hedwig Sailer: Enzi Fuchs
Heiko Sailer: Jannik Schümann
Isabella Sailer: Pauline Brede
Gustl Holdinger: Maximilian Krückl
Anni Holdinger: Bettina Redlich
Laura Holdinger: Alina Stiegler
Alois Markreiter: Christian Hoening
Reinhold Bolz: Horst Kummeth
Maria Tortora: Angela Ascher
Dr. Ranke: Heike Trinker
Wigbert Jansen: Wilfried Dziallas
Gastjuror: Heinz Winkler
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Versuchen gemeinsam das Hotel zu retten: Annette (Ulrike C. Tscharre) und ihr Bruder Stefan (Stephan Grossmann) mit Video
Bildrechte: ARD Degeto/Thomas Kost
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Spielfilm Deutschland 2016

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) schwenkt eine weiße Fahne. Neben ihm:  Wadim (Wassili Liwanow).
In der Uniform eines Leutnants der Sowjetarmee kommt der neunzehnjährige Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) im April 1945 nach Deutschland zurück - dem Land, aus dem er mit seinen Eltern emigrieren musste. Mit seinem Freund Wadim (Wassili Liwanow) fordert er die deutschen Soldaten auf, sich zu ergeben. Bildrechte: MDR/DREFA
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05

Ich war neunzehn

Ich war neunzehn

Spielfilm DDR 1968

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren.
MDR FERNSEHEN ICH HEIßE NIKI, am Donnerstag (12.04.18) um 12:25 Uhr. Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren. © MDR/Cine aktuell, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Cine aktuell" (S2). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Bildrechte: MDR/Cine aktuell
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50

Zum Tode von Hardy Krüger Ich heiße Niki

Ich heiße Niki

Spielfilm Deutschland 1952

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Hansi Riedlinger (Hansi Hinterseer) ist froh, seine Mutter Marianne (Bibiana Zeller) wieder zu sehen. Bildrechte: HR/Degeto/Thomas Schumann
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00

Heimkehr mit Hindernissen

Heimkehr mit Hindernissen

Spielfilm Deutschland/Österreich 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen Bildrechte: MDR/ORB/Peter Rommel
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55

Nachtgestalten

Nachtgestalten

Spielfilm Deutschland 1998

  • Stereo
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Uschi (Marie Gruber, li.) stößt mit einem Glas Sekt mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) an.
Die fidele Wurstverkäuferin Uschi (Marie Gruber, li.) hat zusammen mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) eine WG 60plus gegründet. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25

Alleine war gestern

Alleine war gestern

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
 Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen.
Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05

Die schwarze Tulpe

Die schwarze Tulpe

Spielfilm Frankreich/Italien/Spanien 1963

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel