Tiere an den Grenzen

Tiere an den Grenzen
Europas größte Landraubtiere, die Braunbären, müssen sich neue Wege suchen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Teil einer Grenzanlage in Deutschland
1989 wurden der "Eiserne Vorhang" zwischen Ost und West niedergerissen, und es eröffneten sich auch für die Tierwelt neue Freiräume und Ausbreitungsmöglichkeiten in Deutschland und in ganz Europa. Bildrechte: MDR/Cornelia Volk
Tiere an den Grenzen
Seit der Flüchtlingskrise sind Mauern und Zäune wieder da, riegeln jetzt den Norden gegen den Süden ab und zerschneiden dabei viele der ohnehin kleinen, zersplitterten Lebensräume bedrohter Tierarten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tiere an den Grenzen
Europas größte Landraubtiere, die Braunbären, müssen sich neue Wege suchen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tiere an den Grenzen
Im bulgarisch-türkischen Strandscha-Gebirge bedrohen alte und neue Barrieren die Existenz urzeitlicher Landschildkröten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Grenzzaun zwischen den USA und Mexico
In Mexiko zeigen sich erste Folgen der wachsenden Mauer zwischen Arizona und dem gegenüberliegenden Hochland von Sonora. Bildrechte: MDR/Cornelia Volk
Alle (5) Bilder anzeigen