Die ARD-Themenwoche Wo ist die Zukunft zu Hause?

Stadt.Land.Wandel

Deutschland ist ein vielfältiges Land. Die einen wohnen in riesigen Hochhäusern in der Stadt und die anderen in tollen Häusern mit weitläufigen Gärten auf dem Land. Wie wird sich das in Zukunft wandeln? Das erfahrt ihr in unserer ARD-Themenwoche.

ARD Themenwoche Stadt Land Wandel bei MDR Tweens
Bildrechte: Colourbox

Wie wollen wir wo leben?

Hektische Großstädte auf der einen, idyllisches Landleben auf der anderen Seite – diese Klischees sind schon lange überholt. Die meisten Regionen Deutschlands befinden sich im Wandel und richten sich neu aus. Wie das aussehen kann, das erfahrt ihr hier.

Stadt

Metropolen, Megacitys, Großstädte – wie lebt ein Stadtkind?

Emilia lebt in Berlin
Bildrechte: RBB Schulstunde

Emilia Schneider ist neun Jahre alt. Mit ihren beiden Brüdern und ihren Eltern wohnt sie mitten in Berlin. Berlin ist die Hauptstadt von Deutschland. Gleichzeitig ist Berlin die größte Stadt in Deutschland. Hier leben etwa 3,8 Millionen Menschen. Emilia liebt es zu backen und möchte gerne mal ein Café besitzen. Wie ihr Alltag in der Stadt aussieht, erfahrt ihr hier:

Land

Wie hat sich das Landleben verändert? Und wie verbringt ein Landkind auf dem heimischen Bauernhof seinen Tag?

Sünke lebt auf dem Land
Bildrechte: RBB Schulstunde

Sünke Hein Jürgensen ist elf Jahre alt. Er wohnt mit seinen Eltern und seinen drei Schwestern auf einem Bauernhof in Högel. Das ist ein kleines Dorf im Bundesland Schleswig-Holstein an der Nordsee. In Högel leben 450 Menschen. Bis zum Land Dänemark sind es von Högel nur wenige Kilometer. Die Stallzeit ist Sünkes liebste Zeit des Tages. Jeden Nachmittag trifft sich die ganze Familie, um die 150 Kühe zu melken. Wie sein Alltag auf dem Land genau aussieht, das könnt ihr hier lesen:

Wandel

Modern wohnen, sich umweltfreundlich fortbewegen und schneller im Internet surfen: In vielen Regionen Deutschlands wird in eine moderne und nachhaltige Zukunft investiert.

Mach mit!

Ihr wollt euch ein bisschen Land in die Stadt holen und selber Teil vom Wandel werden? Dann probiert doch mal dieses spannende Projekt aus.

Gemüsegarten auf der Fensterbank

Kopfsalat in Blumentopf aus Ton
Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Auch in einer kleinen Wohnung in der Stadt und sogar im Klassenzimmer könnt ihr euer eigenes Gemüse anbauen: Aus manchen Gemüseabfällen, die beim Kochen entstehen, lässt sich ein kleiner Garten für Fensterbank oder Hinterhof nachziehen. Das nennt man Regrowing.