Der Comiczeichner Schwarwel zeichnet an seinem Zeichentisch.
Bildrechte: unicato

unicato im August 2018 Im Porträt: Schwarwel

Trickfilmregisseur, Animator, Storyboarder, Karikaturist, Schweinevogel-Schöpfer oder früherer Art Director für die ärzte – Schwarwels Schaffen kennt keine Grenzen. unicato taucht in das Schwarwel‘sche Œuvre ein und besucht ihn in seinem Leipziger Produktionsstudio.

Der Comiczeichner Schwarwel zeichnet an seinem Zeichentisch.
Bildrechte: unicato

Im Gespräch mit Moderator Markus Kavka und in Aktion am Zeichentisch lässt Schwarwel uns am Erschaffungsprozess seiner gesellschaftspolitischen und teilweise autobiografischen Trickfilme teilhaben.

Schwarwel zeichnet: unicato zu Gast bei Schwarwel.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwel zeichnet: unicato zu Gast bei Schwarwel.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eingang zum Werk 2 in Leipzig: hier befindet sich Schwarwels Trickfilmstudio.
Werk II in Leipzig: Hier befindet sich Schwarwels Produktionsfirma, Trickfilmstudio "Glücklicher Montag" und Drehort der unicato-Sendung. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Studiohund schaut auf die Eingangstür des Trickfilmstudios.
Studiohund Amarog schaut neugierig, wer heute zu Besuch in Schwarwels Trickfilmstudio kommt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwels Karikatu der Schweinevogel als Statue im Eingangsbereich des Trickfilmstudios.
Der Schweinevogel, Schwarwels altkluge und hyperaktive Schöpfung im Entree Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick in Schwarwels Arbeitszimmer mit seinem Zeichentisch, an dem seit Jahrzehnten seine Zeichnungen entstehen.
This is where the magic happens: Schwarwels Arbeitszimmer und Zeichentisch, an dem seit Jahrzehnten seine Zeichnungen entstehen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwel sitzt an seinem Zeichentisch und zeichnet eine Karikatur von Donald Trump.
Schwarwel hält seine Eindrücke von Donald Trumps Twitternutzung in einer Karikatur fest. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwel und unicato-Autorin Wendla Nölle stehen in der Werkstatt und unterhalten sich.
Schwarwel und unicato-Autorin Wendla Nölle. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick in die Werkstatt.
Blick in die Werkstatt. Hier entstehen die Trickfilme. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Markus Kavka, unicato-Autorin Wendla Nölle und Schwarwel im Gespräch. Sie stehen in der Werkstatt.
Moderator Markus Kavka, unicato-Autorin Wendla Nölle und Schwarwel im Vorgespräch. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sandra Strauß sitzt am Computer in der Werkstatt.
Produzentin und Geschäftsführerin von "Glücklicher Montag Productions" Sandra Strauß vor einer Sequenz aus 1989 - UNSERE HEIMAT, DAS SIND NICHT NUR DIE STÄDTE UND DÖRFER. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ausschnitte aus einem Trickfilmdrehbuch.
Ausschnitte aus einem Trickfilmdrehbuch. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwel, Sandra Strauß und Tobias Prüwer in der Maske.
Schwarwel, Produzentin Sandra Strauß und Journalist Tobias Prüwer in der Drehpause. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Illustrator Schwarwel, Journalist Tobias Prüwer und Moderator Markus Kavka unterhalten sich.
Illustrator Schwarwel, Journalist Tobias Prüwer und Moderator Markus Kavka. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schwarwel zeichnet unicato-Moderator Markus Kavka.
Schwarwel zeichnet unicato-Moderator Markus Kavka als Karikatur. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (14) Bilder anzeigen
Making of Schwarwel
Bildrechte: unicato

Eine seiner persönlichsten Arbeiten ist der Trickfilm LEIPZIG VON OBEN. Mittels Parallelmontage erzählt Schwarwel die Geschichte Leipzigs anhand der eigenen Familienchronik und des Abschieds von seinem Vater am Sterbebett.

Nicht weniger persönlich ist das Projekt 1989 – LIEDER UNSERER HEIMAT. Darin seziert Schwarwel die SED-Diktatur und arbeitet sie in sehr persönlichen Trickfilmepisoden auf. unicato zeigt daraus ROTE BEETE.

Außerdem im Programm: HERR ALPTRAUM UND DIE SEGNUNGEN DES FORTSCHRITTS – eine charmant-böse Hommage an das Kino, besser noch das Kopfkino, basierend auf dem Gedicht von Christian von Aster.

Ebenfalls im Interview ist Schwarwels langjährige Produzentin und Bändigerin der gemeinsamen Produktionsfirma „Glücklicher Montag“ Sandra Strauß. Mit beiden sprechen wir über finanzielle Herausforderungen, berufliche Bandbreite eines Illustrators und Schwarwels gesellschaftliches Engagement. So leitet er Trickfilm-Workshops an Schulen und Jugendstrafanstalten.

Außerdem: der Journalist Tobias Prüwer. Zusammen mit Schwarwel veröfflichte er den Comic 1989 – UNSERE HEIMAT, DAS SIND NICHT NUR DIE STÄDTE UND DÖRFER nach Schwarwels gleichnamigen Trickfilm.  Prüwer spricht mit uns über ihre Zusammenarbeit.

Schwarwel und Markus Kavka am Zeichentisch 7 min
Bildrechte: unicato

unicato Do 09.08.2018 00:50Uhr 07:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Schwarwel 6 min
Bildrechte: unicato

unicato Do 09.08.2018 00:50Uhr 06:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sandra Strauß 5 min
Bildrechte: unicato

unicato Do 09.08.2018 00:50Uhr 05:23 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Schwarwel und Tobias Prüwer 4 min
Bildrechte: unicato

Di 07.08.2018 10:45Uhr 03:41 min

https://www.mdr.de/unicato/video-219128.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Diese Sendung wird wiederholt am 9. Mai 2019, 0:20 Uhr im MDR Fernsehen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | unicato | Im Porträt: Schwarwel | 09. August 2018 | 00:50 Uhr