Lackschuhkuchen Rezept: Muskuchen aus Herbsleben

Schon mal was Lackschuhkuchen gehört? So heißt der Muskuchen in Herbsleben. Nur echt als Hefekuchen mit Pflaumenmusfüllung, Eigelb-Aufstrich und Scherenschnittmuster! Und der ist - relativ - einfach selbst gemacht.

Zutaten:

  • 500 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 2 Eier
  • 1 kleiner Schnaps
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 2 Gläser Pflaumenmus
  • 1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver

Zubereitung:

Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in zwei Hälften teilen, eine davon zur Seite legen - für den Deckel. Zweite Hälfte ausrollen und auf das Kuchenblech legen.

Pflaumenmus mit dem Päckchen Schokoladenpuddingpulver vermischen, auf die Teigplatte streichen, zweite Teilhälfte ausrollen und als Decke auflegen.

Die zwei Eigelb verrühren und mit einem Pinsel auf die Teigplatte streichen. Zur Verzierung mit einer kleinen Schere in die Teigdecke kleine Haken schneiden. Anschließend bei 200°C Umluft 30 Minuten in die Backröhre schieben. Leuchtet er goldgelb, ist der Lackschuhkuchen fertig.

Nahaufnahme eines Blech-Muskuchens mit Eigelb-Glasur
Sieht nicht nur lecker aus, schmeckt auch so... Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 15. Mai 2020 | 19:00 Uhr