Chronik des MDR: 2019 Programm-Leitgedanke: "Es geht um Demokratie"

Januar

1. Januar
Mit Beginn des neuen Jahres hat MDR-Intendantin Karola Wille den Vorsitz des deutschen Nationalkomitees des Internationalen Presse Institutes (IPI) übernommen. Das IPI ist ein weltweites Netzwerk von Redakteuren, Journalisten und Medienmanagern, die sich gemeinsam für qualitativ hochwertigen, unabhängigen Journalismus einsetzen. Das IPI tritt für die Medienfreiheit und den freien Nachrichtenfluss überall dort ein, wo sie bedroht sind.

3. Januar
25 Jahre "Brisant": Seit dem 3. Januar 1994 ist "Brisant", das Boulevardmagazin vom MDR im Ersten, eine feste Größe in der deutschen Fernsehlandschaft. Die Sendung lockt montags bis samstags bis zu 2,5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer vor die TV-Geräte. Zum Geburtstag gibt es eine besondere Ausgabe im Ersten, im MDR-Fernsehen. In den anderen Dritten gibt es am 4. Januar ein Special.

5. Januar
MDR KULTUR startet mit der wöchentlichen Literatursendung "Unter Büchern". Literaturexpertin Katrin Schumacher bringt die Hörerinnen und Hörer in einer Stunde auf den aktuellen Stand in puncto Buchmarkt – was sind die wichtigsten Neuerscheinungen, was tut sich in der Literaturszene und welches Sachbuch sollte man unbedingt mal lesen.

7. Januar
Bevor die neue MDR-Doku "Die Investoren - Wie Macher und Glücksritter in den Osten kamen“ am 15. und 22. Januar im MDR-Fernsehen zu sehen sein wird, lädt der MDR am 7. Januar zu einer öffentlichen Voraufführung des Films in die Schaubühne Lindenfels in Leipzig ein. Auch das Doku-Drama "Der Auf-Schneider" um den Baulöwen Jürgen Schneider, das am 13. Januar im MDR-Fernsehen zu sehen ist, befasst sich mit dem Transformationsprozess der Nachwendejahre.

KiKA war 2018 wiederholt Lieblingssender der Kinder. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Imagestudie des Marktforschungsinstituts iconkids & youth. Mit großem Abstand zu den Mitbewerbern führt der Kinderkanal von ARD und ZDF, unter der Federführung des MDR, zudem das Konkurrenzfeld bei den Vorschulkindern (26,8 Prozent) und den Mädchen (18,6 Prozent) an.

14. Januar
Mit einer Schwerpunktwoche in Fernsehen, Radio und online begleitet der MDR den Start in das Bauhaus-Jahr 2019. Neben vielfältigen Programm-Highlights und dem Online-Spezial mdr.de/bauhaus19 bereichern auch die MDR-Musikensembles das Jubiläumsjahr mit eigenen Konzertreihen. Besondere Empfehlungen liefert auch die neue MDR KULTUR App. Im Fernsehen stellt das Kulturmagazin "artour" das "Haus Auerbach" in Jena vor. Die Fernsehmagazine "MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE" und "MDR um 11" beteiligen sich mit einer wöchentlichen Bauhaus-Serie am Jubiläumsjahr. MDR SACHSEN - Das Sachsenradio hat für "Aufgefallen - das Kulturmagazin" mit dem Architektur-Star Peter Kulka über modernen Wohnungsbau gesprochen. Eine  Kulturnacht zu den Bauhaus-Orten im Freistaat Thüringen sendet MDR THÜRINGEN - Das Radio am 27. Januar.

Sachsenradio-Moderator Silvio Zschage besucht Firmen, Vereine und Hausgemeinschaften, die sich die MDR-SACHSEN-Partypause mit den besten Musik-Hits und leckerem Catering verdient haben. Um in den Genuss der exklusive Auszeit zu kommen, treten im Frühprogramm täglich zwei Kandidaten beim MDR SACHSEN-Duell zu einer Wissensfrage aus den Kategorien:  Sport, Politik, Kultur, Film, Ratgeber, Geschichte gegeneinander an. Welche Kategorie ausgewählt wird, entscheidet das Glücksrad.

21. Januar
"
Es geht um Demokratie" ist der programmliche Leitgedanke des Mitteldeutschen Rundfunks in diesem Jahr. Zum Auftakt hat der MDR unter diesem Motto in die media city in Leipzig eingeladen - zu einem Dialog zwischen Programmmachern, Gremien des MDR, Politik und Gesellschaft aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesprächsgäste sind u.a. MDR-Intendantin Karola Wille, die Ministerpräsidenten Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt), Bodo Ramelow (Thüringen), Staatskanzleichef Oliver Schenk (Sachsen) und Kommunikationswissenschaftler Vinzenz Wyss aus Zürich.

Februar

2. Februar
Im Rahmen des Jubiläums 100 Jahre Weimarer Verfassung lädt MDR THÜRINGEN zur öffentlichen Preview des MDR-Films "Weimar 1919 – Wiege und Bahre der Demokratie" von Ute Gebhardt ins Weimarer Lichthaus Kino ein. Nach der Voraufführung diskutieren Publikum, Programmacher und Experten über Chancen, aber auch Bedrohungen der Demokratie. 3 Tage später ist dieser und ein weiterer MDR-Film: "Weimar und die 37 Frauen" im MDR-Fernsehen zu sehen. Außerdem wird das Jubiläum mit einem Festakt im Weimarer Nationaltheater gefeiert, an dem höchste gesellschaftliche und politische Vertreter der Bundesrepublik teilnehmen. Das MDR-Fernsehen überträgt die Feierlichkeit live.

4. Februar
Vom 4. bis 13. Februar widmet sich MDR KULTUR in Radio, Fernsehen und online Bauhaus-Künstlerinnen. In einer Radio-Porträtserie werden "Fünf Frauen – fünf Temperamente und Schicksale" vorgestellt. Am 6. Februar feiert der Film "Lotte am Bauhaus" in Weimar am Deutschen Nationaltheater vor Publikum Premiere und am 7. Februar die Dokumentation "Bauhausfrauen" im Kunstmuseum Moritzburg in Halle. Beide Filme sind am 13. Februar im Rahmen eines Themenabends im Ersten zu sehen. Außerdem widmen sich MDR SACHSENSPIEGEL und MDR SACHSEN – Das Sachsenradio dem Bauhaus-Jubiläum. Von 18. bis 22. Februar zeigt der MDR SACHSENSPIEGEL täglich einen Beitrag zu diesem Thema. Und auch die Hörer von MDR SACHSEN erhalten jeden Tag spannenden Einblicke in Architektur- und Einrichtungsbeispiele in Sachsen, u.a. mit einer dreistündigen Livesendung "Dienstags direkt" aus dem Grassi-Museum in Leipzig.

10. Februar
MDR WISSEN startet mit einem neuen Radiomagazin bei MDR AKTUELL. Die zehnminütige Sendereihe wird künftig jeden Sonntag zu hören sein - und das viermal am Tag. Im Magazin werden Beiträge und Interviews gebündelt, getreu dem Motto "Die großen Fragen unserer Zeit. Und was sie für uns bedeuten". Das neue Format ist in die Programmreform des Nachrichtenradios eingebettet. Ein neues Nachrichtenkonzept, ein frisches Sounddesign und ausführliche Hintergrundstrecken - für die Hörer von MDR AKTUELL soll sich das Angebot spürbar verändern.

12. Februar
Beim MDR in Leipzig treffen sich 2 Tage lang über 100 Entwickler, Designer und Product Owner aus dem gesamten Senderverbund zum ARD-Entwicklertreffen. Die Veranstaltung soll dem Austausch der Digitalexperten untereinander und dem Kennenlernen gemeinsamer Techniken und Systeme dienen sowie Gelegenheit zum Vernetzen bieten.

19. Februar
5,38 Millionen Zuschauer verfolgen die ersten beiden Teile der 2. Staffel der ARD-Erfolgsserie "Charité", redaktionell betreut vom MDR, im Ersten. Das entspricht einem Marktanteil von 17,2 %. Im MDR-Sendegebiet liegt der Marktanteil bei 25,4. Die neuen Folgen zeigen das Institut um den weltberühmten Chirurgen Ferdinand Sauerbruch in den letzten beiden Weltkriegsjahren – aus der Perspektive der jungen Medizinstudentin Anni.

20. Februar
Über 150 MDR JUMP-Hörerinnen und -Hörer erleben die Premiere der MDR-Dokumentation "Udo Lindenberg – Volle Fahrt voraus! Begegnungen auf dem Lindischen Ozean" im Leipziger Westbad. Die Produktion erzählt in Parallelmontage die wochenlange Entstehung eines außergewöhnlichen Konzerts. Zwei Tage später sendet Das Erste diesen und den MDR-Konzertfilm "Live vom Atlantik".

26. Februar
Die Reportage "Die Story im Ersten – Am rechten Rand", eine Gemeinschaftsproduktion von MDR und NDR, erhält den Grimme-Preis in der Kategorie "Information & Kultur". Der Film zeigt, wie sich die AfD immer weiter für Akteure vom rechten Rand öffnet und wie der rechte "Flügel" der Partei immer stärker an Macht gewinnt. Und auch das KiKA-Format "Animanimals" (KiKA/SWR) erhält einen der begehrten Grimme-Preise in der Kategorie "Kinder & Jugend". Die Serie zeigt Tiere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und ihre ziemlich irrwitzigen Abenteuer.

März

7. März
Der MDR lädt zu einer zweitägigen Europa-Konferenz unter dem Motto "„Kennen wir uns? Europas Demokraten wählen ihr Parlament" in seine Senderzentrale nach Leipzig ein. Die MDR-Intendantin Karola Wille eröffnet die Konferenz mit einem Appell an gemeinsame demokratische Werte. Wenige Wochen vor der Wahl gibt der MDR damit führenden Politikern, Publizisten, Medienmanagern und Wissenschaftlern aus mehreren europäischen Ländern eine Ideenwerkstatt und Gesprächsplattform zum Thema Europa. Zu den namhaften Teilnehmern der Konferenz gehören u.a. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Sachsen-Anhalt; EU-Kommissar Günther Oettinger (per Video) ); der polnische Botschafter Prof. Dr. Andrzej Przylebski und weitere.

8. März
Zum Frauentag beschäftigt sich auch der MDR mit dem Thema "Frauen und Gleichberechtigung", im Speziellen mit den "Ostfrauen". Zu sehen ist die gleichnamige Dokureihe am 8. und am 12. März in den Fernsehprogrammen von MDR und RBB. Hier berichten Frauen verschiedener Generationen von ihren Erfahrungen in Familie, Arbeitswelt und Politik - und mit einem sehr gegenwärtigen Blick werden Prägungen aus DDR-Zeiten hinterfragt.

14. März
Zu einer zweitägigen Konferenz treffen sich Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte und Beauftragte für Chancengleichheit von ARD, ZDF, DLF, Deutscher Welle und ORF beim MDR in Leipzig. Es geht u.a. um die Themen Diversität in der Gesellschaft, Quote für Führungskräfte und um die Arbeit von Themis, der Vertrauensstelle im Film-, Fernseh- und Theaterbereich gegen sexuelle Belästigung und Gewalt.

19. März
Der MDR bekommt für die Hörfilmfassung der Dokumentation "Ein Jahr auf Kihnu" in Berlin den renommierten Deutschen Hörfilmpreis in der Kategorie Dokumentation verliehen. Der Film beschreibt in eindrücklichen Bildern den Alltag der rund 400 Menschen auf der kleinen estnischen Insel Kihnu. Das Inselleben wird von den Frauen bestimmt und ist geprägt von alten Traditionen. Mit dem Preis wird die herausragende Audiodeskription des Films gewürdigt.

20. März
Für seine Berichterstattung von den Paralympics 2018 gewinnt der MDR den "German Paralympic Media Award" in der Kategorie "Online-Plattform/Social Media Kanal". Mit dem Preis zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

21.-24. März
Mit einem großen multimedialen Gemeinschaftsstand, vielen Programmhighlights und Literaturstars präsentieren sich ARD und MDR KULTUR vom 21. bis 24. März zur Leipziger Buchmesse 2019. MDR KULTUR bietet täglich exklusive Live-Highlights von der Leipziger Buchmesse und zahlreiche Sonderformate in Fernsehen, Radio und Web wie z.B. das TV-Magazin "MDR KULTUR - Unter Büchern". Zum ersten Mal veranstaltet MDR KULTUR auch zusammen mit allen Kulturwellen der ARD eine gemeinsame Buchmesse-Nacht. Die dreistündige "ARD Radio Kulturnacht: Live Unter Büchern" in der Alten Handelsbörse wird bundesweitlive übertragen. Dem Messe-Gastland ist u.a. das "MDR KULTUR - Spezial: Ahoj - Tschechien als Gastland" gewidmet.

28. März
Auch der MDR bietet Schülerinnen und Schülern im Rahmen des bundesweiten Mädchen- und Jungen-Zukunftstags wieder praxisnahe Einblicke in seine Arbeit. Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren haben in Leipzig, Halle, Dresden, Magdeburg und beim KiKA in Erfurt die Möglichkeit, technische Medienberufe kennenzulernen und Redaktionen zu besuchen.

April

1. April
Die Stadt Zeitz und ihre Bewohner stehen im Mittelpunkt der Wochenserie "Zeitz – eine Stadt sucht ihre Zukunft" von MDR SACHSEN-ANHALT. Im Vorfeld der Kommunalwahl haben Reporter die Stadt im Burgenlandkreis eine Woche lang unter die Lupe genommen und sich auf die Suche begeben, welche Themen die Menschen vor Ort zur Zeit besonders beschäftigen und welche Fragen, Kritik und Wünsche sie an die Politik haben. Bei einer Preview sehen Interessierte bereits alle Folgen vorab – auf großer Leinwand mit anschließendem Bürgerdialog.

Podcast-Nutzer des Mitteldeutschen Rundfunks können verschiedene  Angebote seit April auch über Spotify hören. Der MDR startet einen einjährigen Testlauf. Ausgewählte Podcasts von MDR WISSEN, MDR SPUTNIK, MDR SACHSEN-ANHALT, MDR KULTUR und MDR AKTUELL nehmen mit ihren Angeboten teil. Ein Jahr lang werden die Redaktionen nun testen, was ihnen Spotify bringt und wie die Nutzerinnen und Nutzer reagieren.

05. April
Zu den diesjährigen Grimme-Preisträgern gehören die Reportage "Die Story im Ersten – Am rechten Rand" (NDR/MDR) und die Serie "Animanimals" (KiKA/SWR). Die Reportage erhält den Grimme-Preis in der Kategorie "Information & Kultur", das KiKA-Format in der Kategorie "Kinder & Jugend".

9. - 14. April
Der Mitteldeutsche Rundfunk setzt seine erfolgreiche Kooperation mit dem Filmfest Dresden fort, richtet gemeinsam mit dem Filmfest den "Branchentreff der Dresdner Filminstitutionen" aus und stiftet auch 2019 den Publikumspreis im Nationalen Wettbewerb. Den mit 4.000 Euro dotierten "Goldenen Reiter" des Publikums im Nationalen Wettbewerb wird durch Sandro Viroli, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Dresden überreicht. Außerdem ist der MDR selbst im diesjährigen Nationalen Wettbewerb mit zwei Koproduktionen vertreten: "Der Proband" und "F For Freaks"“ heißen die von der Filmuniversität Babelsberg und dem MDR produzierten Filme. 

15. April
Alle relevanten Online-Inhalte der Hauptredaktion Information haben nun unter dem Dach von MDR AKTUELL ihre Heimat. Die bestehenden 12 Online-Auftritte werden zu einem zusammengefasst. Dafür ändert  sich MDR AKTUELL im Web nicht nur optisch. Das inhaltliche Angebot auf der Seite wird deutlich ausgebaut und die Web-Seite orientiert sich noch stärker am Nutzer und seinen Interessen.

20. April
MDR SACHSEN präsentiert die 8. Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg und lädt die Besucher zum Publikumsdialog ein. Ostern sendet das Sachsenradio acht Stunden live aus dem MDR SACHSEN-Café im Gartenparadies. Hier werden bis zum 06.10.2019 regelmäßig Livesendungen und Programmaktionen stattfinden. Es gibt die Möglichkeit für persönliche Erinnerungsfotos, Autogramme und viel Zeit für Gespräche mit Moderatoren.

Über 15.000 Menschen feiern beim MDR-Osterfeuer in Zeulenroda-Triebes an 2 Bühnen, doch via TV, Radio, im Internet und in den sozialen Netzwerken sind noch viel mehr dabei. Dreieinhalb Stunden Hits von Bonnie Tyler, Christina Stürmer, David Garrett oder auch Michael Schulte, Lea und Joris werden geboten, alle moderiert von den MDR JUMP Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde. 700 Orte hatten sich bei MDR JUMP um die große Osterparty beworben. Zeulenroda-Triebes in Thüringen siegte knapp vor dem sächsischen Waldheim.

23. April
Das Multimedia-Projekt des MDR zu "Zwischen Liebe und Zorn – wie Osteuropäer die EU erleben" geht online. Welche Erfahrungen haben die Menschen in Osteuropa mit den europäischen Institutionen gemacht? War der Beitritt zur Europäischen Union ein Erfolg – oder ein Fehler? Diese Fragen haben mit Blick auf den 15. Jahrestag der EU-Osterweiterung und die Europawahlen im Mai eine besondere Brisanz. Um Antworten zu finden, hat der ARD-Hörfunk sechs Reporter*innen aus fünf Landesrundfunkanstalten nach Estland, Polen, Rumänien, Slowenien, Tschechien und Ungarn geschickt. Entstanden ist die Idee beim Nachrichtenradio MDR AKTUELL – hier lag auch die redaktionelle Federführung. Mit dem Projekt werde der Mitteldeutsche Rundfunk erneut seiner Funktion als Osteuropa-Kompetenzzentrum innerhalb der ARD gerecht, so Programmchefin Jana Hahn.

Mai

05. Mai
Drei Wochen reist MDR SACHSEN-Morgenmoderator Silvio Zschage im Vorfeld der Europa- und Kommunalwahlen bis zum 24. Mai 2019 quer durch Sachsen - im Wohnmobil, mittendrin bei den Menschen. Der Radiojournalist besucht insgesamt 15 kleinere Städte und Gemeinden und erkundigt sich, was in den Orten gut läuft und was verbessert werden sollte. Silvio Zschage nimmt sich Zeit zum Zuhören und berichtet darüber in seiner Morgensendung.

08. Mai
MDR KULTUR widmet der Europawahl eine Themenwoche rund um den Europatag am 9. Mai. Vom 6. bis 12. Mai geht es in Spezialsendungen, Hörerforen und Porträtserien im Radio um die kulturpolitischen Aspekte Europas. "Wieviel Europa steckt in unserem Alltag?", fragt "MDR KULTUR – Das Radio" jeden Morgen zwischen 6.00 und 9.00 Uhr."MDR KULTUR am Mittag" sendet täglich Nahaufnahmen aus dem Alltag in Osteuropa. Am 9. Mai stellt "MDR KULTUR – Das Radio" in einem "Spezial" ab 18.05 Uhr die Frage: "Was für ein Europa brauchen wir".

Das Grundgesetz wird in diesem Mai 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass blickt das Nachrichtenradio MDR AKTUELL zusammen mit zehn Persönlichkeiten aus Mitteldeutschland auf wichtige Artikel der Verfassung. Vom 8. Mai bis zum 12. Mai können die Hörerinnen und Hörer die persönlichen Sichtweisen auf das Grundgesetz im Nachrichtenradio MDR AKTUELL hören. Außerdem startet MDR Wissen am 23. Mai für den MDR ein Internetportal zum Jahrestag des Grundgesetzes mit den Inhalten aller MDR-Redaktionen, mit Rückblick, Hintergründen, Fragen (Sollen Kinderrechte ins Grundgesetz? Was ist nötig, um das Grundgesetz zu ändern?), einem Quiz, den aktuellen Debatten und Programmschwerpunkten, den Videos und Radiobeiträgen.

09. Mai
Der MDR ist gleich dreimal beim Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2018 erfolgreich. In der Kategorie TV/Radio überzeugt ein Team des MDR-Azubi-Magazins "Mach mal …!" die Jury mit der Reportage "Grenzenlose Kunst". Über die Auszeichnung in der Kategorie Multimedia freuen sich die MDR-Volontäre des 23. Jahrgangs. Sie bekommen den Preis für ihr Projekt "Dessau - Aufgeben oder Aufgabe“. Eine "Lobende Erwähnung" geht an Daniel George vom MDR SACHSEN-ANHALT für einen Multimedia-Beitrag über den 1. FC Magdeburg.

22. Mai
Der Mitteldeutsche Rundfunk nimmt auch in diesem Jahr wieder mit Experten an mehreren Panels bei den Medientagen Mitteldeutschlands teil. "Demokratie, Digitalisierung und Journalismus" stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung um 21. und 22. Mai, die erstmals auf dem Spinnerei-Gelände in Leipzig stattfindet. Außerdem präsentiert sich der MDR wieder mit einem Informationsstand als Multimediahaus. Unter anderem testet das MDR User Lab dort ein digitales Produkt und befragt interessierte Besucherinnen und Besucher dazu.

24. Mai
In der Kategorie Geschichte wird die MDR-Produktion "Die Versteigerer - Profiteure des Holocaust" mit dem Alternativen Medienpreis gewürdigt. Der Film von Jan N. Lorenzen und Michael Schönherr ist eine Produktion der Hoferichter & Jacobs GmbH. Er dokumentiert eindrucksvoll die Systematik hinter dem Verkauf jüdischen Eigentums an die deutsche Bevölkerung im Nationalsozialismus. Der Wettbewerb um den Alternativen Medienpreis wird von der Nürnberger Medienakademie und der Stiftung Journalistenakademie veranstaltet und wird von weiteren Institutionen unterstützt.

25. Mai
Die Premiere der MDR JUMP SOMMER ARENA 2019 findet in Schmalkalden statt. Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde von der MDR JUMP Morningshow präsentieren bei der großen Unterhaltungsshow für die ganze Familie Stars wie Glasperlenspiel, Michael Schulte, Tom Gregory sowie Anna Loos mit Band live auf der großen Bühne. Außerdem erwarten die Gäste unterhaltsame Interaktionen, kleine Gewinnspiele und interessante Überraschungsgäste.

31. Mai
MDR SACHSEN-ANHALT sorgt dafür, dass gleich eine ganze Reihe von Stars zum 22. Sachsen-Anhalt-Tag in die Welterbestadt Quedlinburg kommen und bietet gemeinsam mit der Gastgeberstadt ein dreitägiges Show-Programm auf dem Markt. Außerdem sind das ganze Wochenende über Reporterinnen und Reporter von MDR SACHSEN-ANHALT im Landesfest-Treiben unterwegs, um aktuell im Radio, im Fernsehen sowie online zu berichten. Zudem ist Quedlinburg eine Woche lang Programmschwerpunkt im MDR-Fernsehen.

Juni

01.  Juni
Festliche Klänge aus Görlitz läuten den diesjährigen MDR-Musiksommer ein. Auf dem Programm stehen Mozarts festliche "Krönungsmesse", das Klarinettenkonzert mit Solist Sebastian Manz und die Solo-Motette "Exsultate, jubilate" mit Sopranistin Ilse Eerens. Es dirigiert Risto Joost. Insgesamt 59 Konzerte umfasst der Konzertkalender in diesem Sommer. An 52 Spielorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erklingen Kammermusik, A-cappella-Konzerte und Sommersinfonik.

07. - 10 Juni
Der "SPUTNIK Spring Break" macht die Halbinsel Pouch bei Bitterfeld erneut zum Festivalgelände. MDR SPUTNIK ist live dabei und berichtet im Fernsehen, Radio und im Netz vom größten Festival in Sachsen-Anhalt. Auf sechs Bühnen treten über 120 Künstler auf. Noch nie waren so viele internationale Stars vor Ort. Ab diesem Jahr produziert MDR SPUTNIK mehrfach am Tag Podcasts vom Festival. Diese können die Gäste des Festivals durch das erstmalig auf dem Festivalgelände vorhandene WLAN auf allen Kanälen abrufen.

09. - 10. Juni
Das schwärzeste Festival der Welt hat vom 7. bis 10. Juni bei MDR KULTUR sein Zuhause. Zum 28. Wave-Gotik-Treffen (WGT) in Leipzig gibt es neben einem umfangreichen Web-Spezial mit täglich aktuellen Fotostrecken, Videos und Berichte auf mdr-kultur.de die neue TV-Dokumentation "The Golden Age Of Darkness - Wie Goth die Welt eroberte" über die Entwicklung der Szene von 1992 bis heute.

15. Juni
Medienberufe hautnah erleben und ausprobieren - die beiden Medienhäuser MDR und DREFA laden zu ihrem 6. Ausbildungstag ein. Medieninteressierte junge Leute können sich bei Führungen und Workshops über sieben Ausbildungsberufe sowie das Redaktionsvolontariat umfassend informieren. Für einige der Berufe können sich Interessenten - je nach Voraussetzung - schon kurz darauf bewerben. Ausbildungsbeginn ist der 1. September 2020.

17. Juni
Auftakt des Bürgertalks in der politischen Talksendung "Fakt ist!" im  MDR-Fernsehen. Nicht wie sonst diskutieren vor allem Politiker und Experten miteinander, sondern Menschen aus Mitteldeutschland. Sie erzählen ihre Geschichten zum Thema "Weggehen oder Wiederkommen? - Der Preis der Heimat". Politiker und Experten nehmen in dieser Sendung eine andere Rolle ein: Sie antworten direkt auf die Fragen und Anregungen der Bürger und kommen dazu mit ihnen ins Gespräch. "Es geht um Demokratie" ist der programmliche Leitgedanke des Mitteldeutschen Rundfunks in diesem Jahr. Der "Fakt ist!"-Bürgertalk und die an den Talk gekoppelte Reportage sind Teil dessen.

22. Juni
Der diesjährige Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland wird in Leipzig beim MDR vergeben. Zu den fünf Preisträgern gehören u. a. Schüler der Förderschule "St. Franziskus" in Dresden, Marie-Kristin Heß unterstützt durch Thüringer Bürgerradios und die (Kinder-)Universität Erfurt, Mitwirkende des Medienclubs Leipziger Löwen und Schüler der Jenaplan-Schule Jena. Der Preis für die besten Medienkompetenzprojekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft der Mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) und vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) ausgelobt.

Juli

05. – 07. Juli
Der MDR als Kooperationspartner begleitet mit barrierefreiem Hörfilmkino und zahlreichen Mitmachaktionen das Louis Braille Festival. Zudem gibt es die große Samstagabend-Show vom Wilhelm-Leuschner-Platz als Livestream unter www.mdr.de/braillefestival. Das Festival ist das größte Treffen sehbehinderter und blinder Menschen Europas und findet dieses Jahr anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Leipzig statt.

08. Juli
MDR mittendrin: das MDR SACHSEN-Musik-Mix-Mobil ist wieder auf Tour. Moderator Silvio Zschage tourt wieder mit Hits zu den Hörern, bringt gute Laune ins Freibad, macht die Mittagspause für fleißige Mitarbeiter in der Urlaubszeit zum besonderen Erlebnis, organisiert einen Überraschungsbesuch des Sachsenradios auf dem Campingplatz, in der Gartensparte oder im Eiscafé.

11. Juli
MDR THÜRINGEN startet pünktlich zum Start der Schulferien seine Sommertour. Nah dran an den Hörern und Zuschauern tauschen die beiden Radio-Moderatoren Johannes-Michael Noack und Marko Ramm das Erfurter Studio mit Freibädern, Badeseen, Freizeitparks oder auch Campingplätzen und senden von 15 bis 18 Uhr live aus diesen Location. Ihre Ziele sind Orte im Freistaat, wo die Menschen in ihrer Freizeit gern hingehen, die Natur genießen und Spaß haben. Erstes Ziel ist das Freibad Breitungen in Südthüringen.

13. Juli
Mit vielen tanzfreudigen Besuchern startet MDR THÜRINGEN in Nordhausen in die diesjährige Sommernachtsball-Saison. Bis zum 10. August verwandeln sich weitere vier ausgewählte Plätze in Thüringen: Gößnitz, Apolda, Waltershausen und Römhild, jeweils am Samstagabend, ab 19 Uhr, in Open-Air-Ballsäle. Die Gäste sind eingeladen, in entspannter und fröhlicher Atmosphäre zu tanzen und mit Mitarbeitern der MDR THÜRINGEN Regionalstudios persönlich ins Gespräch zu kommen.

23. Juli
MDR AKTUELL nimmt die anstehenden Landtagswahlen in Sachsen zwischen dem 23. Juli und 29. August zum Anlass und lädt Bürgerinnen und Bürger in Torgau, Zittau, Nossen, Annaberg-Buchholz, Plauen und Kamenz zu "Drei Fragen - Drei Antworten" auf das MDR AKTUELL-Sofa ein. Reporterinnen und Reporter wollen von den Menschen wissen: Was ist Ihrer Meinung nach in der Region das größte Problem? Was sollten Politiker tun, um dieses Problem zu lösen? Und was wollen Sie zur Lösung beitragen bzw. haben Sie bereits etwas getan?

August

3. August
Eines der vier ausverkauften Konzerte der "Kaisermania" wird auch in diesem Jahr im MDR-Fernsehen live übertragen. Außerdem begleitet der MDR den Event multimedial.

5. August
In den Sommerferien feiert "TanzAlarm Club" beim Kinderkanal von ARD und ZDF Premiere. Prince Damien, Robeat und Ross Antony schwingen bei KiKA das Tanzbein. Immer montags bis freitags um 13.45 Uhr sowie am 10., 17. und 24. August um 10.20 Uhr empfangen die "TanzAlarm"-Kids Hannah, Käthe, Larissa und Luna prominente Gäste im neuen "TanzAlarm Club" Studio in Erfurt.

6. August
Vor der Landtagswahl in Sachsen am 1. September kommen beim MDR Spitzenkandidaten  und Wähler zu Wort: Die Hörer von MDR AKTUELL z.B. können vor der Landtagswahl ihre Fragen an die Kandidaten der wichtigsten Parteien stellen, die dazu vom Nachrichtenradio zum ausführlichen Interview gebeten werden. MDR SACHSEN-Politikchefin Uta Deckow lädt in verschiedenen Regionen Sachsens die Spitzenkandidaten zum Gespräch. Und "Fakt ist!" und die Jungen Angebote bringen Jungpolitiker und Wähler in der MDR-Wahlarena live im MDR-Fernsehen zusammen.

14. August
Auch in diesem Jahr heißt es bei MDR JUMP zum Start in das neue Schuljahr "Vorsicht Zuckertüte". Neben einer süßen Überraschung für die ABC-Schützen im MDR-Sendegebiet ist erstmals auch ein Verkehrssicherheits-Heft Inhalt der MDR JUMP-Zuckertüte. Und nicht nur das: Seit 19 Jahren kümmert sich MDR JUMP mit der Aktion nun schon um Sicherheitsdefizite auf den Schulwegen und hakt bei Problemen nach.

22. August
Der MDR  lädt zu einer öffentlichen Voraufführung der MDR-Reportage "Chemnitz - Ein Jahr danach" ins Kino CineStar "Galerie Roter Turm" in Chemnitz ein. Das Publikum diskutiert nach der Preview mit den Machern des Films sowie Programmverantwortlichen über den Film und die Stimmung in Chemnitz.

28. August
Die MDR-Koproduktion "Lotte am Bauhaus" wird beim wichtigsten Fernseh-Festival in Asien, den "Seoul International Drama Awards", gleich mit zwei Preisen geehrt: In der Kategorie "Bester Fernsehfilm" erhält der ARD-Eventfilm den "Silver Bird Award", und Hauptdarstellerin Alicia von Rittberg wird als "Beste Schauspielerin" ausgezeichnet.

September

3. September
Zur Premiere der MDR-Dokumentation "Point Alpha" im thüringischen Geisa kommen Zeitzeugen, prominente Gäste aus der Politik, MDR-Programmverantwortliche sowie zahlreiche Bürger aus Geisa. Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren Programmmacher, Podiumsgäste und Publikum in der Gedenkstätte miteinander.

6. bis 8. September
Das MDR-Fernsehen berichtet drei Tage lang live vom Tag der Sachsen in Riesa, dem größten Volksfest in Sachsen. Unvergessliche Hits gibt es am 6.9. bei der großen MDR SACHSEN-Show auf dem Riesaer Rathausplatz. Am 8.9. laden Alex Huth, TanzTapir und Bernd das Brot zur KiKA-Mitmach-Show für die ganze Familie in die SACHSENarena ein.

8. September
MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor eröffnen mit geistlichen Werken von Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini die neue Konzertsaison im Leipziger Gewandhaus. In der Saison 2019/20 spielen die MDR-Ensembles in 21 mitteldeutschen Städten. Die Konzertprogramme reichen vom Barock bis in die Moderne, wobei Beethoven (250. Geburtstag) und Berlioz (150 Todestag) einen besonderen Platz einnehmen.

10. September
Die MDR/Arte-Dokumentation "Die drei Leben der Clara Schumann“ feiert in Leipzig Premiere. MDR KULTUR und ARTE hat dazu 250 Gäste eingeladen. Die Pianistin und Schumann-Expertin Ragna Schirmer begleitet die Preview musikalisch.

19. September
Zahlreiche MDR-Redaktionen laden ihre Zuschauer und Hörer zum dritten Mal in Folge ein, "Programmmacher beim MDR" zu werden. Zu Beginn verstärken sechs Programmmacherinnen und -macher das Team von "Hauptsache Gesund". Sie sind von der ersten Redaktionssitzung bis zur Live-Sendung im Studio dabei.

Oktober

1. Oktober
Vor ca. 200 Gästen findet die Premiere der MDR- Dokumentation "Der Klang der Freiheit – Neue Glocken für St. Nikolai" mit anschließendem Publikumsdialog im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig statt. Der Film aus der Reihe "Der Osten – Entdecke wo du lebst" erkundet den Mythos der Nikolaikirche, der vor 30 Jahren im Herbst 1989 begann und begleitet die Vorbereitungen auf das Jubiläum.

3. Oktober
Das neue Kinderangebot MDR TWEENS aus Halle ist erstmals beim bundesweiten Türöffner-Tag dabei und begrüßt seine jungen Hörerinnen und Hörer in der Redaktion und im Studio. Außerdem können in den Schulferien Kinder bei MDR TWEENS hinter die Kulissen schauen und das Programm mitgestalten.

5. Oktober
Der unter MDR-Beteiligung entstandene Naturfilm "Wilde Nächte – wenn die Tiere erwachen" hat beim Darßer NaturfilmFestival den Deutschen NaturfilmPreis als "Bester Film // Wildnis Natur" bekommen. Bereits im September wurde der Film von Uwe Müller beim Internationalen Naturfilmfestival "Green Screen" in Eckernförde mit dem Preis für die beste Musik ausgezeichnet.

12. Oktober
Das Drei-Länder-"Unterwegs"-Team feiert einen ganzen Nachmittag 25 Jahre eine der erfolgreichsten Sendereihen im MDR-Fernsehen. Außerdem gibt es das Beste vom Besten im MDR- Fernsehen zu sehen: drei Wunschfolgen "Unterwegs", gewählt von den MDR-Zuschauern, die sich zugleich auch bewerben konnten, zum Jubiläum gemeinsam mit den Unterwegs-Moderatorinnen und Moderatoren vier Stunden lang auf einem historischen Schaufelraddampfer durchs Elbtal bei Dresden zu gleiten.

19. Oktober
MDR, Radio Brocken, 89.0 RTL, radio SAW, ROCKLAND und die Mitteldeutsche Zeitung veranstalten gemeinsam mit der Stadt Halle (Saale) in Gedenken an die Opfer des Anschlags vom 9. Oktober ein multimediales Event. Bei dem Konzert auf dem Marktplatz Halle treten lokale, regionale und überregionale Ensembles und Künstler auf, ca. 15.000 Menschen kommen und setzen ein Zeichen der Solidarität.

28. Oktober bis 2. November
Der MDR engagiert sich auch in diesem Jahr als exklusiver Medienpartner im Rahmen des 62. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm. Unter anderem veranstaltet er am 30. Oktober einen MDR-Tag und lädt zum Special-Screening der MDR-Koproduktion "Russlands Millenniumskinder" ins Leipziger CineStar ein. Außerdem stiftet der MDR zwei Preise: die "Goldene Taube" in der Kategorie "Internationaler Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm", die dieses Jahr an den litauischen Film "Exemplary Behaviour"ging, und den Preis "Bester Osteuropäischer Film". Damit wurde 2019 die polnisch-slowakische Koproduktion "The Wind. A Documentary Thriller" ausgezeichnet.

November

7. November
Zum dritten Mal besuchen Hörerinnen und Hörer die Redaktion von MDR JUMP, um als "Programmmacher" einen Tag lang hinter die Kulissen zu schauen, Fragen zu stellen, dem Team bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und natürlich auch, um mitzumachen.

9. November
Bei MDR SACHSEN-ANHALT ist die Mauer noch einmal live gefallen. Auf dem Instagram-Kanal @MDR_SAN wird die aufregende Geschichte der Juliane Reffert und ihrer Mutter erzählt. Die Idee, den Mauerfall-Tag aus der Sicht einer 15-Jährigen darzustellen, fand beim Publikum durchweg positives Feedback. Viele haben ihre Eindrücke mit MDR SACHSEN-ANHALT geteilt und fühlen sich durch die Story an ihre eigenen Erlebnisse erinnert.

11. November
Zum ARD-Jugendmedientag sind drei Klassen aus Leipzig und Groitzsch beim MDR zu Gast. Die Veranstaltung wird  federführend von der Hauptredaktion Junge Angebote organisiert. Die Jugendlichen können selbst zu Medienschaffenden werden und recherchieren, filmen, interviewen und moderieren.

12. November
Der MDR-Journalist Christian Bergmann und Marcus Weller, der mittlerweile für "Kontraste" in Berlin arbeitet, werden für ihre Fernsehbeiträge über das Attentat am Münchner Olympiaeinkaufszentrum im ARD-Magazin "FAKT" mit dem Herwig-Weber-Preis 2019 ausgezeichnet.

14. November
MDR WISSEN und MDR TWEENS präsentieren die neue Dokumentation „Ist die Schule noch zu retten? – Wie wir künftig lernen müssen“ in der Kurfürst-Moritz-Schule in Boxdorf bei Dresden. Der Film zeigt innovative Lernorte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Nach der Preview kommt es zum regen Austausch zwischen den Filmschaffenden und dem Publikum.

17. November
Im MDR wird die Gebärdensprache weiter vermittelt: In der Sendereihe "Selbstbestimmt“ wird der erste halbstündige komplett gebärdete und für Hörende synchronisierte Film gezeigt. Ab 2020 wird das monatliche Magazin auch mit Gebärden angeboten.

18. - 30. November
Zwei Wochen lang hat MDR SACHSEN-ANHALT immer wieder Programmmacher zu Gast. Eine ganze Reihe von Hörern, Zuschauern bzw. Usern sind in verschiedenen Redaktionen unterwegs und bekommen Einblicke in den Redaktionsalltag. U.a. begrüßt die Magdeburger "Fakt ist!“-Redaktion zwei Zuschauer. Das Fernsehmagazin "MDR um 11" hat ebenfalls zwei Programmmacher zu Gast, die Moderator Stefan Bernschein bzw. seinen für den Sport zuständigen Kollegen Torsten Melzer durch den Tag begleiten.

Am 21. November besuchen sechs Hörer und Hörerinnen die Radio-Redaktion von MDR AKTUELL in Halle und beteiligen sich an der Themenwahl der Beiträge, führen Interviews und sprechen Nachrichten. Und am 30 November sind ebenfalls sechs Programmmacher bei der HaR Unterhaltung unterwegs und mittendrin bei den Vorbereitungen zum Adventsfest in Suhl.

29. November
MDR JUMP und "Riverboat" präsentieren eine exklusive Akustik-Session mit den "Toten Hosen", bei der das Publikum in der intimen Atmosphäre des "Riverboat"-Studios auch die Möglichkeit hat, persönliche Fragen an Campino und die anderen Bandmitglieder zu stellen.

Dezember

3. Dezember
Im Rahmen einer Europäischen Public Value Konferenz beim MDR in Leipzig bringt der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK mit dem SRG aus der Schweiz, dem ORF aus Österreich, dem ZDF, WDR und Deutschlandradio sowie der Handelshochschule Leipzig den "Leipziger Impuls" auf den Weg. Darin benennen die Unterzeichnenden sechs Handlungsfelder, in denen "Potenzial zur gemeinwohlorientierten Zukunftsgestaltung öffentlich-rechtlicher Medien" gesehen wird. Gleichzeitig regen sie in ihren Vorträgen und Panels eine Debatte zum Gemeinwohlbeitrag nach innen und außen an.

Zum 30. Jahrestag der Brockenöffnung wird das MDR SACHSEN-ANHALT-Radioprogramm sieben Stunden live und direkt vom Gipfel gesendet und mehrfach ins MDR-Fernsehen geschaltet. In der Sendung kommen u.a. Zeitzeugen zu Wort und erzählen ihre Geschichten vom Brocken und dessen Öffnung.

10. Dezember
In einer öffentlichen Preview wird der MDR-Film "KoKo, Kunst und geheime Kopien" im Herzoglichen Museum Gotha gezeigt. Er untersucht, ob im Rahmen der Geschäfte von Schalck-Golodkowski Kunstfälschungen, die im Auftrag von staatlichen Stellen der DDR angefertigt wurden, den westdeutschen Markt erreicht haben. Nach der Vorführung diskutieren Filmemacher, MDR KULTUR-Moderator Vladimir Balzer und Gäste u.a. über die Recherche zum Film.

14. Dezember
Das ehrenamtliche Engagement von Thüringer und Thüringerinnen würdigt  MDR THÜRINGEN im Landesfunkhaus Thüringen zum 26. Mal. Im festlichen Rahmen wird  die 20-jährige Medizinstudentin Marie Salzmann aus Kirchworbis als "Thüringerin des Jahres 2019" ausgezeichnet. Sie engagiert sich seit mehreren Jahren für hilfsbedürftige Menschen in Äthiopien.

16. Dezember
Kurz vor den Weihnachtsferien startet MDR TWEENS wieder zur Schultour durch Mitteldeutschland. Eine ganze Woche lang besucht MDR TWEENSCREEN-Moderator Tim Wiese täglich eine andere Klasse im Sendegebiet und gestaltet gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen Podcast.

21. Dezember
Mit Shows in Jena, im 106-Einwohner-Dorf Thierschneck und in Eisenach geht die MDR JUMP Weihnachtsmarkttour 2019 zu Ende: mit einem Besucherrekord! Rund 25.000 Menschen erlebten auf 15 Weihnachtsmärkten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Shows mit Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde sowie Künstlern wie Philipp Dittberner, Madeline Juno, Jonas Monar oder Millé.