Chronik des MDR: 2020 Programm-Leitgedanke: "Miteinander leben "

Auf dieser Seite:

Januar

6. Januar
Deutlich mehr Programm in sorbischer Sprache sendet nun das Team aus dem Regionalstudio Bautzen, Ostsachsen und Sorbisches Programm. Von Montag bis Freitag heißt es nun bis 9.00 Uhr und am Samstag bis 10.00 Uhr: "Dobre ranje".

12. bis 17. Januar
Der MDR feiert die 1000. Folge des Erfindermagazins „Einfach genial“ mit einer trimedialen „Woche der Erfindungen“. Bereits seit dem 10. Januar können die besten Innovationen aus den vergangenen Jahren in einem Online-Voting gewählt werden. In den TV- und Hörfunkprogrammen des MDR  sowie Online werden die nominierten Erfinderinnen und Erfinder vorgestellt.

13. Januar
Beim MDR SACHSEN-Duell gibt es bis zum 14. Februar "Partypausen" mit Morgenmoderator Silvio Zschage zu gewinnen. Mit guter Musik, ansteckend guter Laune und leckerem Catering besucht er fünf Wochen lang glückliche Gewinnerinnen und Gewinner, die sich die MDR SACHSEN-Partypause für ihre Gemeinschaft gewünscht haben.

19. Januar
Diversität, Teilhabe und Gemeinwohl: Zum Auftakt seiner "Passt auf Euch auf"-Kampagne lädt MDR SPUTNIK die LGBTQI+ Community zum ersten "SPUTNIK PRIDE"-Live-Podcast in den Orchesterprobesaal von MDR KLASSIK am Augustusplatz in Leipzig ein. Die besondere Talkrunde mit anschließendem Konzert moderiert Kai Witvrouwen von MDR SPUTNIK. Die Gäste sind Nicolas Puschmann, bekannt aus der Realityshow "Prince Charming" und "Busenfreundin"-Podcasterin Ricarda Hofmann.

20.  bis 26. Januar
Auch der MDR feiert den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens. Bis zum 26. Januar dreht sich in der ARD mit einer "Woche der Musik" alles um den  großen Komponisten. MDR KLASSIK steuert zwei Programmpunkte bei: ein Mitmachkonzert in Radeburg und die Uraufführung einer Schülerkomposition vom MDR-Sinfonieorchester im Leipziger Gewandhaus.

24. Januar
Der 51. Nachtgesang ist der erste offizielle Auftritt von Philipp Ahmann als Künstlerischer Leiter des MDR-Rundfunkchors: Er dirigiert in der Leipziger Peterskirche Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts und setzt Werke aufs Programm, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Themenspektrum Mensch, Natur, Technik und Umwelt auseinandersetzen.

27. Januar
"
Miteinander leben" heißt der publizistische Leitgedanke des Mitteldeutschen Rundfunks in diesem Jahr. Dazu lädt MDR-Intendantin Karola Wille zum Jahresauftakt nach Leipzig zu einem Dialog zwischen Programmmachern, Rundfunkgremien, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien ein. Wille: "Unsere Antwort auf ein Mehr an Polarisierung wird ein Mehr an Vielfalt, Dialog und Gemeinschaft sein. Zusammenführen, wo andere spalten. Miteinander reden, wo nur aufeinander eingeredet wird".

Februar

05. Februar
MDR-Intendantin Karola Wille und ZDF-Intendant Thomas Bellut präsentieren ein gemeinsames Vorhaben der Öffentlichkeit: Der Mitteldeutsche Rundfunk und ZDF Digital gründen eine neue Innovations- und Digitalagentur: ida.  Mit der gemeinsamen Tochter setzen beide Medienhäuser einen starken Impuls für Digital-Innovationen in Ostdeutschland.

21. Februar
ARD-Film- und MDR-Intendantin Karola Wille empfängt zum diesjährigen "Berlinale.Brunch" über 100 Fachfrauen. Zentrale Frage: Wie steht es um die Gleichstellung der Produzentinnen in der Film- und Fernsehbranche? Seit vier Jahren lädt Karola Wille zur Berlinale Frauen aus Film und Fernsehen ein, um über aktuelle Themen der Branche zu sprechen.

24. Februar
Der Animationsfilm "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte", eine Koproduktion unter Federführung des MDR,  wird im Rahmen der "Berlinale" vom Kritikerverband als "Bester Kinderfilm" gekürt. Der Film  erzählt die friedliche Revolution 1989 in Leipzig aus Kinderperspektive. Voraussichtlich im Herbst 2020 wird "Fritzi" bei Arte und KiKA erstmals im Fernsehen zu sehen sein.

24. Februar
Die Online-Angebote des MDR haben 2019 223 Mio. Visits auf den eigenen Plattformen erzielt. Das sind 37 % mehr als im Vorjahr und damit ein Wachstum, das sogar weit über der Zielsetzung von 25 % liegt.

25. Februar
Der MDR lädt zur öffentlichen Preview der MDR-Dokumentation "Der große Preis - die Treuhand und der Osten“ ins Hochhaus-Foyer in der Leipziger Kantstraße ein. Im Anschluss an den Film haben die Gäste die Möglichkeit, mit der Filmautorin, dem Produzenten und Programmverantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

März

2. März
Mit "Kleinstadthelden" bringen MDR Sachsen-Anhalt und MDR next ein neues Instagram-Format an den Start. Darin geht es um inspirierende Geschichten aus ländlichen Regionen. Jede dieser großen Ideen für den ländlichen Raum wird eine Woche lang von allen Seiten beleuchtet. Mit Stories in Form von Videoclips, Schrift, Grafiken und Fotos, so wie es Nutzerinnen und Nutzer von Instagram gewohnt sind. Das Angebot richtet sich speziell an junge Zielgruppen.

8. März
Heinz Rudolf Kunze spielt ein Wohnzimmerkonzert in Großmühlingen bei MDR SACHSEN-ANHALT-Hörer Jörg Helbeck. Die vielen anderen Kunze-Fans im Land können das über eine Stunde lange Konzert am Sonntagnachmittag live hören und sehen: per Videostream auf mdr-sachsen-anhalt.de sowie über das Facebook-Angebot von MDR SACHSEN-ANHALT.

9. März
MDR SPUTNIK startet im Rahmen der "Passt auf Euch auf"-Kampagne  mit dem zweiwöchigen Schwerpunkt "Essstörungen". Auftakt ist ein einstündiger Realtalk mit Betroffenen, die Rede und Antwort zu dem Thema stehen. Die Moderation des Realtalks wird Rapperin und MDR SPUTNIK Moderatorin Lumaraa übernehmen. Über soziale Netzwerke wurde im Vorfeld die Community dazu aufgerufen, ihre Fragen an die Betroffenen zu stellen.

14. März
Unter der Federführung des MDR werden bei der "virtuellen Buchmesse" der ARD insgesamt 13 Stunden Literatur per Video-Livestream im Netz, bei Facebook und auf Smart-TV gesendet sowie über ARD-Kulturradios und deren digitale Plattformen ausgestrahlt. Zugesagt haben 30 prominente Autorinnen und Autoren wie u.a. Lutz Seiler, Nora Gomringer, Greta Taubert, Josef Haslinger, Abbas Khider, Katja Riemann und Joschka Fischer.

16. März
Der MDR setzt in der außergewöhnlichen Zeit der Corona-Pandemie auf "Miteinander stark". Auf einer Online-Plattform werden alle programmlichen Aktivitäten gebündelt, um damit das Engagement für das Miteinander und den Zusammenhalt in dieser Krisensituation wahrnehmbar zu machen. Der MDR plant vor diesem Hintergrund zahlreiche Angebote, die dieser besonderen Situation auch programmlich gerecht werden. Z.B. startet MDR WISSEN die neue Reihe: "Die MDR WISSEN Schulstunde" im Netz für wissenshungrige junge Menschen. Oder die #miteinanderstarkchallenge - verschiedene Künstlerinnen und Künstler schenken ihren Fans einen Song. Und mit einem Mix aus Informationsangeboten und Nachrichten, Wissensmagazinen und aktuell produzierten Sendungen unter dem Titel @gemeinsamzuhause deckt der KiKA das Informations- und Unterhaltungsbedürfnis mit Qualitätsangeboten für Kinder aller Altersstufen.

23. März
Der MDR ruft zum Ideenwettbewerb "Corona creative" auf: Deutschland unter Quarantäne. Für Filmemacherinnen und Filmemacher eine bittere Zeit. Aber auch eine einzigartige Herausforderung. Kreativ in der Krise! Der Mitteldeutsche Rundfunk stellt einen Sonderetat von 100.000 Euro für dokumentarische Kurzformate zur Corona-Krise bereit.

Außerdem erweitert der MDR in der aktuellen Corona-Krise seine barrierefreien Programmangebote, um alle Menschen inklusiv und umfassend mit den neuesten Informationen zu versorgen. So stattet der Sender neben Regelsendungen verstärkt auch ergänzende Sondersendungen mit Deutscher Gebärdensprache (DGS) aus. Zusätzlich bündelt der MDR im Web unter mdr.de/barrierefreiheit vielfältige Angebote in Leichter Sprache. Damit verstärkt die Dreiländeranstalt ihr Engagement für Gemeinwohl und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

April

1. April
Der MDR hat mit seinem Gesamtangebot im Radio eine Tagesreichweite von 44,8 Prozent erreicht. Das entspricht 3,238 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - und geht aus den veröffentlichten Ergebnissen der Media-Analyse 2020 Audio I hervor. Insgesamt hören im MDR-Sendegebiet täglich 79 Prozent aller Menschen Radio (5,709 Millionen Menschen).

5. April
Das vom MDR produzierte Infotainment-Magazin "Brisant" sendet nun jeden Tag: Einzigartige Geschichten, exklusive Interviews, emotionale und spannende Storys sind nun auch am Sonntag zu sehen. Die neue 30-minütige Sonntagsausgabe beginnt um 17 Uhr im Ersten.

8. April
Die MDR-Wirtschaftsredaktion hat bei den 29. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien eine "Silberne Victoria" gewonnen. In der Kategorie "TV-Wirtschaftsdokumentationen" wurde die Sendung "Die Story im Ersten: Der Absturz - Wie Deutschlands erfolgreichstes Start-up unterging" ausgezeichnet. Der Film rekonstruiert Aufstieg und Fall des Leipzigers Unternehmers Thomas Wagner. Er wurde mit der Gründung von Internetplattformen wie "Ab-in-den-Urlaub.de" oder "fluege.de" zu einem der größten Reisevermittler Deutschlands.

16. April
MDR TWEENS hält 8- bis 13-Jährige in der Corona-Krise auf dem Laufenden: Täglich können sich die jungen Menschen um 16.10 Uhr im "Corona Checkup" sowie um 17.10 Uhr beim "Corona Update in 90 Sekunden" über die neuesten Entwicklungen informieren.

22. April
Unter der Federführung des MDR entstand die fünfteilige Hörfunk-Feature-Reihe "Kinder des Krieges - Erinnerungen an die Kindheitstage im Jahre 1945". 75 Jahre nach Kriegsende ist dies Anlass für die Landesrundfunkanstalten der ARD, ein großes Gemeinschaftsprojekt auf den Weg zu bringen. Im Fernsehen, im Radio, im Netz, in der Audiothek und in der Mediathek der ARD startet am 22. April das multimediale Zeitzeugenprojekt "Kinder des Krieges".

23. April
Der MDR AKTUELL-Podcast "Kekulés Corona-Kompass" knackt die 6-Millionen-Marke und geht in die nächste Runde: Wegen des ungebrochen großen Publikumszuspruchs verlängert der Nachrichtensender den erfolgreichen Podcast um weitere drei Wochen bis Mitte Mai. Die einzelnen Episoden sind inzwischen mehr als fünf Millionen Mal als Audio abgerufen worden, hinzukommen 1,3 Millionen Aufrufe bei Youtube. Der tägliche Talk zwischen MDR-AKTUELL-Moderator Camillo Schumann und dem Virologen Professor Alexander Kekulé ist seit dem Start Mitte März regelmäßig unter den Top Ten der Apple-Podcast-Charts und der ARD-Audiothek zu finden.

27. April
Der MDR Lieder-Lieferdienst ist unterwegs. Menschen aus dem Sendegebiet können ein kleines Konzert bestellen, um sich bei ihren Alltagshelden und -heldinnen in der Corona-Krise zu bedanken. Mit den Auftritten schenken die MDR-Musikerinnen und Musiker ihrem Publikum Freude - an der Tankstelle, im Tierheim, im Baumarkt, im Krankenhaus, Kinder- und im Seniorenheim oder einfach am Gartenzaun. Die Resonanz riesengroß: 300 Konzerte in sechs Wochen.

Mai

1. Mai
Seit April ist der MDR Lieder-Lieferdienst unterwegs. Menschen aus dem Sendegebiet können ein kleines Konzert bestellen, um sich bei ihren Alltagshelden und -heldinnen in der Corona-Krise zu bedanken. Mit den Auftritten schenken die MDR-Musikerinnen und Musiker ihrem Publikum Freude - an der Tankstelle, im Tierheim, im Baumarkt, im Krankenhaus, Kinder- und im Seniorenheim oder einfach am Gartenzaun. Die Resonanz riesengroß: 300 Konzerte in sechs Wochen.

4. Mai
MDR SACHSEN-Radiomoderator Silvio Zschage fährt mit einem Wohnmobil quer durch Sachsen. Vom 04. bis 20. Mai 2020 besucht der Radiojournalist insgesamt 13 Orte. Er befragt Verantwortliche zu konkreten Anliegen, legt den Finger in die Wunde, aber zeigt auch positive Beispiele und stellt „MDR SACHSEN-Alltagshelden“ vor. 

6. Mai
MDR AKTUELL App feiert 300.000 Downloads in den App-Stores. In den vergangenen zwei Monaten wurde die App besonders häufig heruntergeladen. App-Update, technische Verbesserungen und jederzeit verlässliche und schnelle Informationen rund um Corona und darüber hinaus: Die MDR AKTUELL-App punktet mit ihrem klaren Konzept.

9. Mai
Bei der neuen Comedyshow "Gipfeltreffen"  im MDR-Fernsehen treten Olaf Schubert, Torsten Sträter und Johann König an, um im witzigen Schlagabtausch ihr Wissen an Bedürftige weiterzugeben. In vier Folgen gestehen Prominente wie Clueso, Max Raabe, Stefanie Hertel, Rainald Grebe, Wladimir Kaminer usw. ihre Ratlosigkeit mit leichten und schweren, cleveren und doofen, komplizierten und einfachen Fragen.

16. Mai
MDR SACHSEN überträgt das 24-stündige Internetkonzert "Music Never Sleeps" der Dresdner Musikfestspiele mit über 60 Künstlern und den unterschiedlichsten musikalischen Klangfarben von Klassik bis Blues in voller Länge auf dem DAB+ Kanal MDR SACHSEN EXTRA.

26. Mai
Der MDR beteiligt sich am deutschen Diversity-Tag mit einem Programm unter dem Motto „Stark durch Vielfalt“ in Radio, TV und online. In der aktuellen Berichterstattung, in Magazinen und in Onlineangeboten sind viele Beiträge zu finden, die verschiedene Aspekte von Diversität beleuchten. Unter anderem testet die „Umschau“ mit einem Generationen-Duell, wie die Kinder mit der Technik ihrer Großeltern klar kommen und umgekehrt. MDR WISSEN gibt einen Einblick in die Diversitäts-Forschung in Mitteldeutschland. Und im Transgender-Film „Mein Sohn Helen“ geht es um die Suche nach der sexuellen Identität.

29. Mai
Auch wenn Corona dem SPUTNIK SPRING BREAK in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung macht: Gefeiert wird trotzdem! Zwar nicht wie gewohnt auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld, dafür bei MDR SPUTNIK ohne Pause über Pfingsten. Ab 29. Mai bis 1. Juni lassen DJs und andere Musiker bei MDR SPUTNIK im Radio und im Stream (sputnik.de) rund um die Uhr den SPUTNIK SPRINGBREAK hochleben.

Juni

1. Juni
Kamerafrau Dunja Engelbrecht ist für ihre Bildgestaltung der Reportage „Holzkohle Adé – Polens Köhler vor dem Aus“ (MDR/ARTE) mit dem Deutschen Kamerapreis 2020 in der Kategorie Dokumentation geehrt worden. Dunja Engelbrecht ist es laut Jury in herausragender Weise gelungen, den rauen Alltag auf der Bildebene zu transportieren.

3. Juni
Die MDR-Reportage "Die Story im Ersten: Der Absturz – Wie Deutschlands erfolgreichstes Start-up unterging" wird mit einer "Goldenen Victoria" in der Kategorie "TV-Wirtschaftsdokumentationen" bei den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien ausgezeichnet. Der Film rekonstruiert Aufstieg und Fall des Leipzigers Thomas Wagner, der mit der Gründung von Internetplattformen wie "Ab-in-den-Urlaub.de" oder "fluege.de" zu einem der größten Reisevermittler Deutschlands wurde.

8. Juni
Mit dem neuen Podcast bei KiKA "Fidisophie – Quatsch- und Querdenken im Baumhaus" für Drei- bis Sechsjährige und weiteren digitalen Angeboten stärkt KiKA sein Portfolio für die Jüngsten und ihre Familien. Das erste Audio-Angebot für Vorschüler/-nnen und die Neuerungen bei "KiKANiNCHEN" finden ihren Platz unter anderen auf kika.de, kikaninchen.de und im KiKA-Player.

11. Juni
Die MDR-Literatursendung „Fröhlich lesen“ feiert seine 150. Ausgabe. „Das Schönste am Gedächtnis sind die Lücken“: Mit diesem Buch war Peter Ensikat einer der Gäste in der ersten Sendung von „Fröhlich lesen“ am 12. Juni 2005. Moderatorin Susanne Fröhlich begeht das Jubiläum im MDR-Fernsehen zusammen mit ihren Studiogästen Olivia Wenzel und Bov Bjerg.

13. Juni
Mit Livestreams, Konzertmitschnitten, Themensendungen und Interviews begleitet der MDR den Bach-Marathon des Bachfests Leipzig. Neben den Livekonzerten am 13. und 14. sowie 20. und 21. Juni gibt es im trimedialen Programmschwerpunkt von MDR KULTUR und MDR KLASSIK unter anderem eine "Bach-Nacht", Porträts der beteiligten Künstlerinnen und Künstler sowie Hintergrundbeiträge rund um das Festival zu entdecken.

17. Juni
Der Markenauftritt von MDR WISSEN ist beim 1. „Marketing for Future“-Award ausgezeichnet worden. Die hochkarätig besetzte Jury lobt den glaubwürdig vermittelten Gemeinwohlbeitrag bei den „Großen Fragen unserer Zeit“. Der Award ist Deutschlands erster Preis für klimapositives Marketing. Er zeichnet kreative Marketingmaßnahmen aus, die neue Wege gehen.

26. Juni
MDR SACHSEN feiert sein fünfjähriges „Mensch Nachbar“-Jubiläum mit einem trinationalem Programmschwerpunkt. In Kooperation mit Radio Wrocław aus Polen und Česky Rozhlas SEVER aus Nordböhmen werden die Nachbarländer in den Fokus der Berichterstattung gestellt. Geplant sind Livesendungen aus dem Korrespondentenbüro Görlitz, das MDR SACHSEN hier für die grenzüberschreitende Berichterstattung aus der Region Niederschlesien betreibt.

27. Juni
Mit seiner Sonderausgabe des MDR-Musiksommers in Corona-Zeiten macht der MDR allen Musikbegeisterten in Mitteldeutschland ein ganz besonderes Angebot und lädt zu hochkarätigen Konzerten im kleinen Kreis ein. Sämtliche Tickets sind kostenfrei und werden anstelle des üblichen Verkaufs online und im Programm bei MDR KLASSIK, MDR KULTUR und MDR JUMP sowie im jeweiligen MDR-Landesprogramm verlost. Eröffnet wird die Sonderausgabe am 27. Juni im Erfurter Augustinerkloster mit Weltstar Cameron Carpenter.

Juli

11. Juli bis 28. August
Das MDR SACHSEN Musik-Mix-Mobil ist auch in diesem Sommer unterwegs. Moderator Silvio Zschage folgt den Einladungen der Hörerinnen und Hörer: „Ich bringe gute Musik, guten Klang und gute Laune mit.“ Außerdem ist in diesem Jahr DAB+ ein Kommunikationsschwerpunkt.

12. bis 17. Juli
Der MDR widmet den Sorben einen einwöchigen Themenschwerpunkt in Radio, Fernsehen und online. Von Krabat, Osterreiten oder der Vogelhochzeit haben viele schon gehört. Doch wer weiß schon, was die Menschen in der Lausitz heute bewegt und wie es um die sorbische Sprache steht?

15. Juli
Der MDR-Hörfunk erreicht täglich 3,24 Millionen Menschen in Mitteldeutschland. MDR THÜRINGEN sowie MDR SACHSEN behaupten ihre Spitzenplätze im thüringischen und sächsischen Hörfunkmarkt. MDR JUMP bleibt reichweitenstärkster Sender aus dem Osten. MDR SACHSEN ANHALT bekräftigt mit einem deutlichen Plus seine Position auf Platz 2 in Sachsen-Anhalt. Das sind die Ergebnisse der veröffentlichten Studie ma 2020 Audio II.

16. Juli
Die MDR-Koproduktion „Im Reich der Wolga – ein Strom wird zum Meer“ wird beim Filmmusik-Preis „NaturVision“ für seine Musik ausgezeichnet. Der Naturfilm ist Teil einer Serie über den größten Fluss Europas und wurde 2019 als Zweiteiler auf ARTE und Anfang 2020 im Ersten als Dreiteiler gesendet. Mehr als 9 Millionen Menschen haben bereits die Filme auf den verschiedenen Ausspielwegen gesehen.

16. Juli bis 10. September
Für eine Bestandsaufnahme der Kulturbranche im MDR-Sendegebiet begibt sich das MDR-Kulturmagazin "artour" mit ihrer "artour Sommertour 2020“ zu den Kulturorten der Region. Was findet im MDR-Sendegebiet in diesem sehr speziellen Sommer statt und unter welchen Bedingungen entsteht Kultur in den drei Bundesländern? Diesen Fragen geht "artour"auf den Grund.

20. Juli
Radio MDR THÜRINGEN startet seine Aktion Camping-Urlaub. Eine Woche im exklusiven Wohnwagen auf den schönsten Campingplätzen Thüringens – und obendrauf 500 Euro Urlaubsgeld: Darum geht es derzeit jede Woche beim Camper-Duell. Die Aktion läuft während der gesamten Sommerferien in Thüringen.

Mit KiKA können Kinder in ihren Sommerferien unter dem Claim #ZuHauseUmDieWelt in ihr ganz besonderes Ferienerlebnis starten: In Filmen, Serien, Magazinen und Dokus gibt es atemberaubende Natur, ferne Länder und fantastische Welten zum Träumen zu entdecken.

MDR SACHSENSPIEGEL-Reporter Roland Kühnke ist zwischen Herrnhut und Gutenfürst auf einer einwöchigen Reporterreise. Kühnkes Auftrag: Er soll Augen und Ohren offenhalten und alltägliche Geschichten „direkt von der Straße auflesen“. Doch voran kommt er nur, wenn andere ihm helfen. Dabei nutzt er die Netzwerke seiner Helfer - ob es nun ein Fußballverein ist oder die Freiwillige Feuerwehr.