Chronik des MDR: 2007 Der MDR wird 15, der KI.KA zehn

"Der MDR ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht", resümiert Intendant Prof. Udo Reiter anlässlich des 15. Jahrestages des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS. Mit der TV-Gala "Träume werden wahr" feiert der MDR sein Jubiläum. Auch der Kinderkanal von ARD und ZDF hat Geburtstag. Seit zehn Jahren sendet der KI.KA und feiert das in Erfurt.

Januar

1. Januar:
"Der MDR ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht", resümiert Intendant Prof. Udo Reiter anlässlich des 15. Jahrestages des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS. Im MDR FERNSEHEN gibt es eine Reihe von Sendungen zur Geschichte des MDR. Am 28. Januar präsentiert Axel Bulthaupt im MDR FERNSEHEN die TV-Gala zum Jubiläum.

Der Kinderkanal von ARD und ZDF feiert seinen zehnten Geburtstag.

8. Januar:
Die beiden Hauptausgaben von "MDR aktuell" können ab sofort als Livestream im Internet gesehen werden. Weitere Sendungen folgen im Laufe des Jahres.

12. Januar:
Die Talkshow "Riverboat" feiert 15. Geburtstag mit einer Jubiläumsshow im MDR FERNSEHEN.

Der MDR ist erstmals Medienpartner für die großen Wintersport-Events im thüringischen Oberhof.

14. Januar:
Der MDR widmet dem Erfinder Manfred von Ardenne zum 100. Geburtstag mehrere Sendungen. In einem vierstündigen Themenabend im MDR FERNSEHEN und ein Feature bei MDR FIGARO.

15. Januar:
Das Regionalbüro Harz von MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT und SACHSEN-ANHALT HEUTE zieht von Quedlinburg nach Wernigerode um und damit mitten ins Harzgeschehen.

22. Januar:
Das sorbische Hörfunkprogramm MDR 1 RADIO SACHSEN - SERBSKI ROZHLOS ist jetzt auch als Livestream bei MDR.DE im Internet abrufbar.

24. Januar:
MDR 1 RADIO SACHSEN und der SACHSENSPIEGEL gestalten einen vierstündigen gemeinsamen Themenabend, der den Schicksalen und Lebenswegen der Vertriebenen in Sachsen nach dem Zweiten Weltkrieg nachgeht.

außerdem im Januar:
Beim MDR FERNSEHEN gibt es einige Veränderungen: Der Mittwochabend startet um 20.15 Uhr mit Unterhaltung, dann folgen Formate wie "Namen auf der Spur". Ab 21.15 Uhr senden die MDR LANDESFUNKHÄUSER ihre Regionalmagazine - jetzt auch alle digital über Satellit. Neu im Programm sind "Barbarossa", das Geschichtsmagazin mit Gunter Schoß, "Kino Royal", das Filmmagazin mit Else Buschheuer und eine Doku-Soap über den Dresdner Kreuzchor "Engel, Bengel und Musik". Das multimediale Wissensmagazin "LexiTV" gibt es ab jetzt fünf Mal im MDR FERNSEHEN.

Der MDR TEXT hat 2006 die Marktführerschaft unter den Teletextangeboten im Sendegebiet erobert. Mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent lag der MDR TEXT ganz vorn.

"Hier ab vier", das Nachmittagsmagazin im MDR FERNSEHEN, feiert Zehnjähriges.

Februar

4. Februar:
Ein wahres Handball-Wintermärchen erleben rund 500 Magdeburger, die im MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT das Finale der Handball-WM auf einer Großbildleinwand verfolgen. Das deutsche Handball-Team bezwingt Endspielgegner Polen und holt zum dritten Mal den Weltmeistertitel. MDR-Sportreporter Thorsten vom Wege kommentiert das Finale der Heim-WM für die Hörfunksender der ARD.

7. Februar:
MDR FIGARO gewinnt beim Internationalen Hörspielfestival "Prix Ex Aequo 2007" in Bratislava einen Preis für das Kinderhörspiel "Weihnachtsmann polizeilich gesucht".

13. Februar:
MDR FIGARO überträgt das Konzert zum Jahrestag der Zerstörung Dresdens erstmals auch in Dolby Digital Surround live aus der Semperoper.

26. Februar:
Aus Anlass der Oscar-Verleihung für das Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" wiederholt MDR FIGARO Auszüge aus einem Radiocafé vom März 2006 mit den Haupstdarstellern und dem Regisseur des Films Florian Henckel von Donnersmarck.

außerdem im Februar:
Hörspielautor Alfred Behrens wird als erster mit dem Günter-Eich-Preis der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig für sein Lebenswerk geehrt.

Vom 9. bis 23. Februar gibt der MDR KINDERCHOR auf seiner ersten USA-Tournee mit zwölf Konzerten und Workshops musikalische Visitenkarten in New York, Westerly und in Leipzigs Partnerstadt Houston ab.

März

7. März:
In die "Die Spur der Täter" im MDR FERNSEHEN ist Peter Escher erstmals als Reporter zusammen mit der Kriminalpolizei Kapitalverbrechen auf der Spur und ermittelt zu Morden, Raubüberfällen und Wirtschaftskriminalität auf.

8. März:
Festveranstaltung zu "15 Jahre Kirche im MDR" in Leipzig. Für Thomas de Maizière, Chef des Kanzleramts, ist die Partnerschaft von Kirchen und öffentlich-rechtlichen Rundfunk "ein Modell mit Zukunft".

12. März:
Nach dem SACHSENSPIEGEL sind nun auch die Regionalmagazine SACHSEN-ANHALT HEUTE und THÜRINGEN JOURNAL täglich als Livestream bei MDR.DE verfügbar.

20. März:
Ana Plasencia übernimmt die "Umschau"-Moderation und startet mit einer Einschaltquote von 12,4 Prozent in ihren neuen Job. Ihr Vorgänger Andreas Brückner geht zu "MDR aktuell".

21. März:
Für ihre Reportage "Dünnes Eis – Der Fall Ingo Steuer" werden die beiden SACHSENSPIEGEL-Sportreporter Uwe Karte und René Römer mit dem diesjährigen Fernsehpreis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten in der Kategorie Feature ausgezeichnet.

Das MDR FERNSEHEN wird für sein Gesamtengagement im Bereich Hörfilm mit dem 5. Deutschen Hörfilmpreis vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband ausgezeichnet.

26. März:
"Himmelwärts ins Reich der Sturmwinde" heißt die neue Doku-Reihe von Thomas Junker im MDR FERNSEHEN und führt nach Südamerika.

außerdem im März:
MDR INFO startet mit der Sendung "Hörer machen Programm". Dabei können Hörer Themen vorschlagen, die ihrer Meinung nach ins Radio sollen.

Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK präsentiert sich 2007 mit dem bislang umfangreichsten Programm auf der Leipziger Buchmesse. Erstmals sind auch die Hörfunkwellen JUMP und MDR SPUTNIK vertreten. Als Partner des Club Events "Audio Invasion" lockt SPUTNIK 1500 junge Leute zu einem Abend mit jungen Autoren, Soundtüftlern und Musikern ins Leipziger Gewandhaus.

Bei der Media-Analyse 2007 Radio I sind JUMP und MDR 1 RADIO SACHSEN die Hörer-Gewinner.

April

1. April:
Im MDR FERNSEHEN läuft zur 200. Folge von "Elefant, Tiger & Co." eine Jubiläumsshow aus der Kiwara-Lodge im Leipziger Zoo.

4. April:
Mit einem Livekonzert der Dresdner Band Polarkreis 18 wird die SPUTNIK-Studiobühne eingeweiht. Das Konzert wird im 5.1-Aufnahmeverfahren mitgeschnitten und gesendet.

14. April:
Der MDR beteiligt sich bis zum 21. April an der ARD-Themenwoche "Kinder sind Zukunft". Das MDR FERNSEHEN, die MDR-Hörfunkwellen und MDR.DE machen in zahlreichen Beiträgen auf die Situation von Kindern aufmerksam.

19. April:
Die MDR-Dokumentation "Liebte der Osten anders?" über die deutsche Erotikgeschichte wird in Bilbao in der Kategorie Video Editing mit dem Prix Circom Regional 2007 ausgezeichnet. Der Film läuft am 29. Mai im MDR FERNSEHEN.

24. April:
Doppel-Jubiläum: "MDR aktuell" blickt auf 25.000 Sendungen und ebenso viele Sendeminuten für "Tagesschau", "Tagesthemen" und Co. Im Ersten zurück.

27. April:
Die Show zur BUGA-Eröffnung live im Ersten und im MDR FERNSEHEN findet an zwei Schauplätzen statt. Axel Bulthaupt und Franziska Schenk eröffnen zeitgleich in Gera und Ronneburg die Bundesgartenschau 2007.

außerdem im April:
Das Bergsport-Magazin BIWAK kann jetzt via Internet angeschaut werden, es ist sieben Tage als Video-on-demand abrufbar. Seit März gibt auch den Livestream zur Sendung.

Erneut geht die bedeutendste Designauszeichnung Europas, der ISIS AWARD, diesmal in Silber, an das MDR FERNSEHEN.

Mai

4. Mai
"FIGARO – Das Journal am Morgen" feiert zehnten Geburtstag: Das Morgenmagazin, das die Erneuerung des Kulturradios einleitete, geht seit 5. Mai 1997 montags bis sonnabends, von 6 Uhr bis 9 Uhr auf Sendung.

5. Mai
SPUTNIK erweitert sein englischsprachiges Nachrichtenangebot – jetzt gibt es dreimal täglich English News aus aller Welt und Mitteldeutschland.

8. Mai
12. MDR-Literaturwettbewerb: Der Stuttgarter Moritz Heger gewinnt beim großen Wettlesen im Leipziger Haus des Buches den Preis der Fachjury und den Publikumspreis. 1.849 deutschsprachige Schriftsteller aus 21 Nationen hatten ihre Kurzgeschichten eingereicht.

14. Mai
kika.de erhält zum zweiten Mal das Qualitätssiegel "Erfurter Netcode". Grundlage für eine Siegelverleihung sind Kriterien wie Transparenz in der Selbstdarstellung, kindgerechte Gestaltung, die Vermittlung von Medienkompetenz, die Beachtung von Jugendschutzbestimmungen, eine klare Trennung von Inhalt und Werbung und natürlich umfassender Datenschutz.

15. Mai
Erste Klappe für die neuen MDR-"Tatort"-Kommissare Simone Thomalla und Martin Wuttke. Als Eva Saalfeld und Andreas Keppler ermitteln sie ab 2008 im Ersten.

16. Mai
Der Kinderfilm-/Fernsehpreis des MDR-Rundfunkrates geht an Katrin Milhahn, Drehbuchautorin des Films "Mondscheinkinder" (SWR/RBB/BR), der auch schon als bester Film mit dem "Goldenen Spatz" ausgezeichnet worden war.

22. Mai
"mySPUTNIK" ist das erste öffentlich-rechtliche Web 2.0-Angebot. "Wir wollen eine Community mit Radioanschluss werden", so MDR SPUTNIK-Programmchef Eric Markuse in Halle.

außerdem im Mai:
Alle Nachrichtensendungen und weitere aktuelle Fernseh-Magazine werden ab Mai im 16:9-Format ausgestrahlt.

Über 70.000 Menschen feiern das Festival JUMP CITY Riesa anlässlich der 888-Jahr-Feierlichkeiten in der Elbestadt. Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer lobt vor allem die Breite des Programmangebots.

Vertreter der Kultusministerien Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens und des MDR unterzeichnen eine Vereinbarung zum Einsatz von "LexiTV"-Lernobjekten im Unterricht.

Der Chef von MDR 1 RADIO THÜRINGEN Matthias Gehler wird für sein Engagement für deutschsprachige Musik mit dem Medienpreis der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlager geehrt.

Besucherrekord bei den 7. SPUTNIK TURNTABLE DAYS auf der Peißnitzinsel. 15.000 Besucher feiern mit Disco Dice, den Boogie Pimps und anderen DJ-Größen.

Juni

1. Juni:
Über 5.000 Gäste feiern beim großen MDR-Kindertag 2007 auf der Bundesgartenschau in Gera.

10. Juni:
Nach elf Jahren erfolgreicher Tätigkeit für die MDR-Klangkörper verabschiedet sich Fabio Luisi als MDR-Chefdirigent. Er wird künftig als Generalmusikdirektor der Sächsischen Staatsoper und Chefdirigent der Staatskapelle Dresden wirken.

29. Juni:
Auftakt für den 16. MDR MUSIKSOMMER in der Dresdner Frauenkirche mit Verdis Requiem. MDR FIGARO und 3sat senden live, zeitversetzt sendet das MDR FERNSEHEN.

außerdem im Juni:
Im MDR FERNSEHEN läuft das dreiteilige Doku-Drama "Die Geliebte des Königs". Darin geht es um die Mätressen Ludwigs XIV.

Eine Chinesische Delegation besucht das JUMP-Verkehrszentrum und informiert sich über die Verkehrsmanagement-Software TIC (Traffic Information Center) und über den JUMP RADIO GUIDE.

Juli

3. Juli:
Den Robert-Geisendörfer-Preis erhalten in diesem Jahr gleich zwei MDR-Produktionen: "Unsere zehn Gebote" in der Kategorie Kinderfernsehpreis, und das Feature "Der konkrete Schrecken des Krieges. Die Bundeswehr und der Tod" als Radio-Beitrag.

4. Juli:
MDR 1 RADIO SACHSEN und der SACHSENSPIEGEL lassen zum 80. Geburtstag des Sachsenrings die Geschichte der Rennstrecke Revue passieren.

8. Juli:
Mehr als 130.000 Besucher folgen der Einladung des KI.KA und feiern mit bei "10 Jahre KI.KA – Die Geburtstagsparty" in der Erfurter Altstadt.

9. Juli:
"TT-award" für Danko Handrick von der Leipziger ARD-Aktuell-Redaktion für seinen Beitrag "Pretzien". In dem Ort war im Juni 2006 bei einer Sonnenwendfeier von Rechtsextremisten das Tagebuch von Anne Frank verbrannt worden. Über dieses Geschehen, das weltweit für Empörung sorgte, und die politischen Reaktionen hatte der Autor innerhalb kürzester Zeit in einem Beitrag für die Tagesthemen berichtet.

17. Juli:
Vor 50 Jahren rollte der erste Trabant im Zwickau vom Band. Das MDR FERNSEHEN widmet dem ostdeutschen Volkswagen die vierteilige Doku-Soap "Urlaub wie früher – Mit dem Trabi an die Ostsee".

18. Juli:
Der MDR ehrt den Dirigenten Kurt Masur zum 80. Geburtstag mit einer Doppel-CD sowie bei MDR FIGARO und im MDR FERNSEHEN.

25. Juli:
Anlässlich des Todes von Schauspieler Ulrich Mühe am 22. Juli sendet das MDR FERNSEHEN den Film "Tödliches Schweigen" von 1996.

27. Juli:
Sport im MDR jetzt auf einen Blick bei MDR.DE: Kurz vor Beginn der neuen Fußballsaison bündeln MDR INFO und "Sport im Osten" ihre Onlineangebote unter www.mdr.de/sport.

außerdem im Juli:
Das MDR SINFONIEORCHESTER und die Lebenshilfe Leipzig feiern mit einem Benefizkonzert im Leipziger Gewandhaus das zehnjährige Bestehen ihrer Patenschaft.

Fast tausend Teams haben sich an den Turnieren der ersten JUMP Soccer Tour beteiligt, mit denen JUMP aktive Gewaltprävention betreiben will.

In Jena beginnen die Dreharbeiten für "Katzenauge". Der 45-minütige Krimi für Kinder ist der dritte, den der MDR gemeinsam mit der Kinderfilm GmbH Erfurt für die KI.KA-Reihe "Krimi.de" produziert.

August

2. August:
Das Multimedia-Projekt "Damals im besetzten Deutschland" hat jetzt eine eigene Online-Präsenz. Im Frühjahr 2008 will der MDR in einer vierteiligen TV-Reihe an die Zeit zwischen Kriegsende 1945 und Gründung der beiden deutschen Staaten 1949 erinnern.

8. August:
"Flucht in die Karibik" von Daniel Baumbach im MDR FERNSEHEN erzählt die ungewöhnliche Geschichte von Kurt Luis Hess. Der heut 98-jährige Erfurter flüchtete vor dem Holocaust 1939 in die Karibik und baute sich eine neue Existenz auf.

10. August:
MDR FIGARO wiederholt ein Gespräch mit Ulrich Plenzdorf in seinem Programm. Der Theater- und Filmautor ist am 9. August gestorben.

18. August:
Fünf Jahre nach der Jahrhundertflut in Sachsen und Sachsen-Anhalt blickt das MDR FERNSEHEN in einer großen Gala auf diese dramatische Zeit zurück - live aus der Dresdner Semperoper, die im August 2002 selbst unter Wasser stand.

29. August:
Fahrradschrauber FIGARINO ist jetzt mit einer neuen Seite für Kinder bei MDR FIGARO online.

außerdem im August:
Mitteldeutschland ist ein "Ballungsraum" von Unesco-Weltkulturerbestätten. Deshalb besucht MDR INFO "8 Tage - 8 Orte" diese Stättenm im Sendegebiet.

Die Regionalmagazine SACHSENSPIEGEL, SACHSEN-ANHALT HEUTE und THÜRINGEN JOURNAL feiern ihre jeweils 5000. Sendung.

"Sport im Osten" startete mit über 20 Prozent Marktanteil in die neue Fußball-Saison und behauptete damit seine Position als bundesweit führendes Regionalliga-Magazin. Großen Anteil daran haben auch die Zuschauer außerhalb des MDR-Sendegebietes.

September

1. September:
Jun Märkl übernimmt die künstlerische Leitung des MDR SINFONIEORCHESTERS und leitet das Abschlusskonzert des 16. MDR MUSIKSOMMERS in der Dresdner Frauenkirche.

17. September:
Dr. Karl-Heinz Ducke (Thüringen) übernimmt turnusgemäß den Vorsitz des MDR-Rundfunkrates. Als Stellvertreter werden Prof. Dr. Klaus Husemann (Sachsen) und Horst Saage (Sachsen-Anhalt) gewählt.

19. September:
Das Publikum wählt bei der "Goldenen Henne" erstmals den "Aufsteiger des Jahres". Die Gunst der Zuschauer hat Schlagersängerin Helene Fischer. Geehrt werden u.a. auch Ursula von der Leyen und Kurt Masur. 1,51 Millionen Zuschauer sehen im MDR FERNSEHEN die "Goldene Henne 2007".

28. September:
TV-Premiere für die MDR-Koproduktion "Die Frau vom Checkpoint Charlie" mit Veronica Ferres bei ARTE. Vorlage für den Film ist die Geschichte von Jutta Gallus, die nach einem Ausreiseantrag ungeahnte Schikanen in der DDR erleiden muss.

außerdem im September:
Die Saxonia Media GmbH produziert künftig im neuen Erfurter Kindermedienzentrum in Erfurt "Schloss Einstein" - eine der erfolgreichsten Serien für Kinder und Jugendliche im deutschen Fernsehen.

Großer Andrang bei den "Tagen der offenen Tür" des MDR: 15 000 Besucher kommen nach Erfurt, 11 000 nach Magdeburg und 63 000 nach Leipzig.

Oktober

3. Oktober:
TV-Premiere für "Heimweh nach drüben" mit Wolfgang Stumph. Die Ost-West-Geschichte mit Augenzwinkern, produziert vom MDR, läuft am Tag der Deutschen Einheit im Ersten.

7. Oktober:
Die neunte Staffel "Geschichte Mitteldeutschlands" startet im MDR FERNSEHEN mit "Händel – Die Geschichte eines Genies". Bei MDR.DE gibt es zudem ein multimediales "Geschichtsbuch" zur Serie.

8. Oktober:
Das MDR-Gesundheitsmagazin "Hauptsache gesund" mit Franziska Rubin ist laut der TV-Zeitschrift "Gong" die beste von zwölf Gesundheits-Sendungen im deutschen Fernsehen.

19. Oktober:
BRISANT BRILLANT-Verleihung in München: Griseldis Wenner und Alexander Mazza ehren erstmals einen tierischen Star mit der Trophäe: Eisbär Knut.

21. Oktober:
Das gemeinsame CD-Großprojekt von MDR FIGARO mit der Staatskapelle Dresden und dem Label "Profil – Edition Günter Hänssler" wird in der Kategorie "Editorische Leistung des Jahres" mit dem "ECHO Klassik 2007" ausgezeichnet.

23. Oktober:
Die MDR-Produktion "Santo subito – sofort heilig!" von Eberhard Petschinka gewinnt den begehrten europäischen Medienpreis PRIX EUROPA als "Bestes europäisches Hörspiel 2007".

24. Oktober:
Zur Wiedereröffnung der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar ist MDR FIGARO live vor Ort. Das MDR FERNSEHEN und MDR 1 RADIO THÜRINGEN berichten ebenfalls. Ein Spezial im Internet unter MDR.DE bietet viele Hintergrundinformationen.

Die MDR-Produktion "Mama, mir geht es gut" von Alexandra Westmeier wird auf dem 22. Unabhängigen Filmfestival Osnabrück mit dem Filmpreis für Kinderrechte ausgezeichnet.

29. Oktober:
Vom 50. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm berichtet der MDR wieder ausführlich in Fernsehen, Hörfunk und Internet.

31. Oktober:
Beim KI.KA beginnt ein mehrwöchiges Sonderprogramm anlässlich des 100. Geburtstages von Astrid Lindgren mit der Zeichentrickserie "Pippi Langstrumpf".

außerdem im Oktober:
Das MDR FERNSEHEN und natürlich auch MDR SPUTNIK erinnern an den ersten Sputnik-Start vom 4. Oktober 1957.

November

1. November:
Der MDR und die Saxonia Media verabschieden die "Tatort"-Kommissare Peter Sodann und Bernd Michael Lade sowie ihre Mitstreiter Annekathrin Bürger und Walter Nickel mit einem Dankeschönabend im Leipziger MDR-Hochhaus. Der letzte Fall des Ermittler-Teams läuft am 11. November im Ersten.

5. November:
MDR SPUTNIK startet eine Themenwoche zum Rechtsradikalismus. Auf rund 60 Sendeplätzen wird sich dem Thema gewidmet, zudem begleitet ein breites Angebot auf sputnik.de die Programmwoche. Mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung veröffentlicht SPUTNIK die CD "Respekt!", auf der namhafte deutsche Bands vertreten sind, und verteilt sie an Schüler in Sachsen-Anhalt.

6. November:
Der MDR-Verwaltungsrat wählt Wolfram Thost aus Leipzig einstimmig zum Vorsitzenden. Turnusgemäß wechselt der Vorsitz des Gremiums alle zwei Jahre in der Reihenfolge Thüringen – Sachsen – Sachsen-Anhalt.

7. November:
Thomas Junker startet seine bisher extremste Filmexpedition. Bis Anfang Februar 2008 ist der MDR-Reporter "Aus Asiens Sonne ins russische Eis" unterwegs. Erstmals kann die Reise per Videotagebuch auf MDR.DE verfolgt werden.

15. November:
Mit der Radio-Dokumentation "Zukunft in der Lausitz - prichod we Luzicy" von Benno Bilk wird erstmals ein Hörfunkbeitrag in sorbischer Sprache mit dem Sächsischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

18. November:
Zum Abschluss des Elisabethjahres widmet das MDR FERNSEHEN der Thüringer Schutzpatronin "Die lange Nacht der Heiligen Elisabeth".

JUMP-Programmchef Michael Schiewack wird in Erfurt mit dem "Förderer Gedächtnispreis – für besondere Leistungen in der Jugendsozialarbeit" für sein Engagement im Rahmen der JUMP Soccer Tour ausgezeichnet.

außerdem im November:
Der vom MDR gestiftete Preis für den herausragendsten osteuropäischen Film des 50. Leipziger Dok-Film-Festivals geht an "The Mother" von Antoine Cattin und Pawel Kostomarov. Mit einer Silbernen Taube wird die MDR/WDR-Produktion "Kinder. Wie die Zeit vergeht" gewürdigt.

Die Autoren der "MDR-Bahnzeit" Frank Thürmer und Christian Görzel erhalten den "Claus-Köpcke-Medienpreis" des Vereins zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen.

Dezember

1. Dezember:
Die Jugendprogramme der ARD Fritz vom RBB, MDR SPUTNIK und YOU-FM vom HR gehen im Onlinebereich mit einer Musik- und Community-Plattform erstmals gemeinsame Wege.

7. Dezember:
Für seine herausragende und richtungsweisende Gestaltung erhalten sowohl das Branding als auch das Sound Design des MDR FERNSEHENS einen der begehrtesten Designpreise weltweit: den "red dot". Bereits im November gab es den Eyes & Ears Award und den Sächsischen Staatspreis für die Fernsehmacher.

12. Dezember:
MDR und NDR bringen ein neues Geschichtsmagazin ins Erste: In "Geheimnis Geschichte" nimmt Moderator Thomas Kausch den Zuschauer mit auf eine Zeitreise. Thema der ersten Sendung: "Die Nazis und die Mütter - was wollte Hitler wirklich?"

13. Dezember:
Mit einem Rekordergebnis von 6,51 Millionen Euro an Spenden der ARD-Zuschauer geht die 13. José Carreras Gala zu Ende. José Carreras bedankt sich nach einer bewegenden Gala bei allen, die ihn in seinem Kampf gegen die Leukämie unterstützen.

21. Dezember:
Der MDR trennt sich von "Riverboat"-Moderatorin Andrea Kiewel nach deren Schleichwerbung in ZDF-Sendungen.

außerdem im Dezember:
Mit 8,9 Prozent Marktanteil in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat das MDR FERNSEHEN seine Jahresbilanz 2007 erfolgreich abgeschlossen.