Chronik des MDR: 2013 Wagner-Jahr und Völkerschlachtsjubiläum im MDR, Ausbau der barrierefreien Sendungen

Zum Start des Jahres beginnt die Untertitelung aller regionalen Informationssendungen von 18 bis 22 Uhr im MDR FERNSEHEN. Im Juni ereilt Mitteldeutschland bereits die zweite Flut des Jahrhunderts. Im Oktober gedenkt der MDR dem 200. Jahrestag der Völkerschlacht mit einem trimedialen Projekt.

Januar

1. Januar:
Alle regionalen Informationssendungen von 18 bis 22 Uhr im MDR FERNSEHEN werden ab sofort untertitelt. Die Zahl der ausgestrahlten Hörfilme erhöht sich um rund 50 Prozent und erstmals sind auch alle regelmäßigen MDR-Beiträge im Ersten untertitelt.

Die langjährige Moderatorin Ulrike Nitzschke verlässt den MDR. Neuer Moderator des MDR-Erfindermagazins "Einfach genial" wird Arne Voigts.

6. Januar:
MDR FIGARO blickt in verschiedenen Sendungen auf die Gründung des Rundfunkorchesters Leipzig vor 90 Jahren zurück. Seit 1992 tritt das Ensemble als MDR SINFONIEORCHESTER auf.

9. Januar:
Beim trimedialen Thementag "Organ-Betrug – Was dürfen Ärzte?" in Fernsehen, Hörfunk und bei MDR.DE geht es um Manipulationen bei der Organvergabe an deutschen Kliniken.

11. Januar:
Bei "Unter uns" im MDR FERNSEHEN begrüßen die Moderatoren Griseldis Wenner und Axel Bulthaupt ihre Talkgäste erstmals im Studio 3 der media city leipzig.

17. Januar:
Im Jahr 2012 nutzten täglich 1,12 Millionen Zuschauer das Videotextangebot des MDR. Damit bleibt der MDR-Text auch im siebenten Jahr in Folge Marktführer im Sendegebiet.

18. Januar:
Die 5.000. Sendung der erfolgreichen Doku-Soap "Elefant, Tiger & Co. – Geschichten aus dem Leipziger Zoo" wird im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt.

René Kindermann moderiert erstmals zusammen mit Ruth Moschner das "Riverboat".

21. Januar:
Tobias Hauke wird kommissarischer KiKA-Programmgeschäftsführer. Das Amt ist befristet bis 30. Juni 2013.

22. Januar:
Beim 6. "Unicato"-Award werden sieben studentische Filme ausgezeichnet. Sie wurden bereits 2012 bei "Unicato", dem studentischen Filmmagazin, im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt.

24. Januar:
Das ARTE-Europamagazin "Yourope – Dein Europa" wird als erste HD-Produktion im virtuellen Studio im MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN aufgezeichnet.

29. Januar:
Claudia Michelsen und Sylvester Groth werden ab Herbst 2013 als neues Ermittlerteam im MDR-"Polizeiruf" aus Magdeburg im Ersten zu sehen sein.

Beim trimedialen Thementag "Palast oder Platte – was darf Wohnen heute kosten?" beleuchtet der MDR in seinen Programmen das Thema Wohnkosten.

Februar

1. Februar:
Das MDR FERNSEHEN und MDR.DE übertragen den Dresdner Semperopernball 2013 live aus der Oper und vom Theaterplatz.

2. Februar:
In der Kategorie "Beste deutsche Schauspielerin" wird die neue MDR-"Polizeiruf"-Kommissarin Claudia Michelsen für ihre Leistung in "Der Turm" mit der Goldenen Kamera 2013 ausgezeichnet.

5. Februar:
Die ARD-Intendantinnen und -Intendanten informieren, dass die ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod" die bisher am stärksten öffentlich wahrgenommene Themenwoche ist. Die federführenden Sender der Themenwoche im November 2012 waren RBB und MDR.

7. Februar:
MDR INFO überträgt für die ARD-Radiosender wieder zwei Wintersport-Highlights: Die Biathlon-Weltmeisterschaft vom 7. bis 17. Februar im tschechischen Nove Mesto sowie die Nordische Ski-WM vom 20. Februar bis 3. März im italienischen Val di Fiemme.

8. Februar:
MDR FIGARO berichtet im Februar über drei Wagner-Opernpremieren im Sendegebiet ("Der Ring der Nibelungen" in Erfurt, "Die Feen" in Leipzig, "Götterdämmerung" in Halle), erzählt über das Leben Richard Wagners in den "Musik-Geschichten" und sendet das Hörspiel "Pilgerfahrt zu Beethoven".

13. Februar:
Zum trimedialen Thementag "13. Februar – Dresden und das Gedenken" überträgt MDR FIGARO das Gedenkkonzert live aus der Semperoper. MDR-Reporter berichten im MDR FERNSEHEN und in den Radioprogrammen des MDR über das aktuelle Geschehen vor Ort.

20. Februar:
Das Erste zeigt "Nacht über Berlin" mit Anna Loos und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen und anschließend die Dokumentation "Nacht über Deutschland". Der Film über den Reichstagsbrand vor 80 Jahren ist eine Produktion der UFA Filmproduktion in Ko-Produktion mit ARD Degeto, MDR, WDR und RBB für Das Erste.

28. Februar:
Der Weimarer Musikstudent Jinhyung Chung aus Südkorea gewinnt den MDR-Kompositionswettbewerb Wagner 2013. Werke der drei Preisträger werden am 1. März vom MDR SINFONIEORCHESTER uraufgeführt und am 7. März bei MDR FIGARO in der Sendung "Musik modern" präsentiert.

März

4. März:
Der bekannte KiKA-Moderator Juri Tetzlaff moderiert ab sofort im Figarino-Webradio.

5. März:
Neue SACHSEN-ANHALT HEUTE-Reihe "Mitmachen statt meckern" startet mit einer Aktion in der Kindertagesstätte "Sonnenschein" in Kamern. Jeden Anliegen der Sendung ist es, gemeinnützige Projekte umzusetzen.

10. März:
Die neue Wandersendung aus dem MDR LANDESFUNKHAUS THÜRINGEN "Heute auf Tour" mit Stephanie Müller-Spirra startet im MDR FERNSEHEN.

14. März:
Der MDR hat sich mit sofortiger Wirkung vom Programmgeschäftsführer des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals (KiKA) getrennt. Das teilt Intendantin Prof. Dr. Karola Wille nach einer Sitzung des MDR-Verwaltungsrates mit.

15. März:
Mitarbeiter und Gäste feiern im Bautzener "Haus der Sorben" 60 Jahre Sorbischen Rundfunk.

17. März:
Die Angebote des MDR auf der Leipziger Buchmesse avancierten zu Publikumsmagneten: Egal ob der MDR-Stand in der Glashalle 3, ARD-TV- und ARD-Hörbuchforum in Messehalle 3, der Stand von MDR KLASSIK in Halle 4 oder die verschiedensten Austragungsorte der Abendveranstaltungen wie "Leipziger Buchnacht" oder die SPUTNIK LitPop im Stadtzentrum.

18. März:
MDR-Redakteur Uwe Karte wird in Mainz vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) für seine Olympia-Dokumentation "Wir gegen uns – deutsch-deutsche Olympiaduelle" mit dem VDS-Fernsehpreis geehrt.

19. März:
Erstmals präsentierten die Hörfunkwelle MDR JUMP und das MDR-Fernsehmagazin "Umschau" das gemeinsame Ratgeberformat "Test-Dienstag".

21. März:
In diesem Jahr erhalten drei Fernsehprogramme des Kinderkanals von ARD und ZDF den EMIL für gutes Kinderfernsehen sowie kika.de den Preis für die beste Internetseite für Kinder.

22. März:
Der MDR erinnert in seinem Fernsehprogramm sowie bei MDR FIGARO an August Hermann Francke. Zu deinem 350. Geburtstag wird das Wirken des Theologen, Philosophen und Pädagogen beleuchtet, das noch heute vor allem in Halle lebendig ist.

27. März:
TV-Zweiteiler "Der Turm" erhält den Grimme-Preis. Die Koproduktion des MDR mit der ARD Degeto, dem BR, NDR, WDR, SWR und dem RBB für Das Erste wird als herausragender Film vom Grimme-Institut in der Wettbewerbskategorie "Fiktion" prämiert.

28. März:
Der MDR schließt weit reichende Kooperationsabkommen mit dem polnischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen Telewizja Polska S.A. und dem polnischen öffentlich-rechtlichen Radio Polskie Radio S.A ab.

April

2. April:
Das MDR FERNSEHEN startet von Montag bis Freitag um 8.53 Uhr mit einer neuen frühen Ausgabe von "MDR aktuell 1:30". Neu ist außerdem, dass die Online-Ausgabe von "MDR aktuell 1:30" auch in der Nacht fortlaufend aktualisiert wird, auf Twitter-"MDR aktuell" werden aktuelle Kurzmeldungen aus Mitteldeutschland, Deutschland und der Welt gepostet.

3. April:
An den Standorten Chemnitz/Geyer, Löbau und Inselsberg werden die Radioprogramme des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS im Digitalradio-Sendernetz aufgeschaltet. Damit sind 80 Prozent der Fläche Mitteldeutschlands mit Digitalradio mobil versorgt und 60 Prozent der Einwohner können zu Hause Digitalradio empfangen.

8. April:
Unter dem Titel "Radio: Digital ist besser" widmen die MDR-Hörfunkprogramme bis 14. April dem Thema Digitalradio eine Schwerpunktwoche. Es ist die erste und ausschließlich alle acht Hörfunkprogramme betreffende Kampagne, die es je im MDR gegeben hat.

Das neue moderierte Web-Magazin "Heute im Osten" startet im Netz Internet. Basierend auf der MDR-Geschichtsplattform "Damals im Osten" wird sich das Format der "Generation Wende" nähern. Im MDR FERNSEHEN werden die Web-Themen aufgenommen und bei "Heute im Osten" präsentiert.

21. April:
Philipp Döring gewinnt mit seinem Kurzfilm "Kann ja noch kommen" den Publikumspreis im nationalen Wettbewerb des Filmfests Dresden. Seit 2004 stiftet der MDR den mit 3.000 Euro dotierten Preis.

23. April:
"Ein halbes Leben DDR" - der zweite Teil der Dokumentationreihe "Generation Wende" - wird im MDR FERNSEHEN gezeigt. Das TV- und Internetprojekt widmet sich einer soziologischen Langzeitstudie, mit der bereits die DDR-Führung Stimmungen und Meinungen der Jugend in ihrem Land erkunden wollte und die bis in die Gegenwart fortgeführt wurde.

25. April:
In der Fernsehzentrale Leipzig, in der Hörfunkzentrale Halle bei MDR INFO, MDR SUTNIK und MDR JUMP, in den Landesfunkhäusern Magdeburg und Dresden sowie im Regionalstudio Bautzen nutzen zahlreiche Jungen und Mädchen beim Girls'Day 2013 die Möglichkeit, Einblick in technische Medienberufe zu nehmen und "hinter die Kulissen" zu schauen.

30. April:
Der MDR stellt um 6 Uhr die Mittelwellenübertragung von MDR INFO ein und kommt damit der Forderung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) nach, die eine Einstellung der Verbreitung von Hörfunkprogrammen über Lang- und Mittelwelle vorsieht.

Mai

1. Mai:
Multimediales Projekt "exakt – So leben wir!" startet. Es bildet die erste große Bestandsaufnahme des Lebens im MDR-Sendegebiet nach der Wiedervereinigung in Fernsehen, Hörfunk und Online.

4. Mai:
Star-Dirigent Tan Dun führt In der Arena Leipzig seine "Martial Arts Trilogy" mit dem MDR SINFONIEORCHESTER auf. In Anlehnung an Wagners Werk hat Tan Dun für den MDR seine Trilogie der Kampfkünste um einen vierten Teil erweitert, der in Leipzig, der Geburtsstadt Richard Wagners, uraufgeführt wird.

Im Fußball-Livestream der mitteldeutschen Drittliga-Partie Chemnitzer FC - Rot Weiß Erfurt auf MDR.DE können die wichtigsten Szenen erstmals durch die C-Cast-Technologie aus sechs verschiedenen Perspektiven angesehen werden.

6. Mai:
Zum Prozessauftakt gegen Beate Zschäpe vor dem Oberlandesgericht München gibt es einen trimedialen MDR-Thementag: "Der NSU-Prozess - Brauner Terror vor Gericht".

Der mit 5.000 Euro dotierte MDR-Literaturpreis geht an Anja Kampmann aus Hamburg. Für den 18. MDR-Literaturwettbewerb hatten sich insgesamt mehr als 2.000 Autoren beworben.

7. Mai:
Im Ersten läuft die 600. Folge von "In aller Freundschaft", einer der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen.

13. bis 17. Mai:
MDR FIGARO, das MDR-TV-Magazin "Hier ab vier" und MDR.DE erzählen Geschichten aus dem Leben des Komponisten Richard Wagner – anhand mitteldeutscher Wagner-Orte.

16. Mai:
Der Europäische CIVIS-Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt geht in der Kategorie "Information" zu gleichen Teilen an den NDR sowie an die Redaktion Zeitgeschen des MDR FERNSEHENS für den ARTE-Themenabend: "Das Terror-Trio - Warum die Behörden versagten".

17. Mai:
"Elefant, Tiger und Show" mit Moderator Marco Schreyl bildet den Höhepunkt der zehnten Geburtstagsfeier der Doku-Serie "Elefant, Tiger & Co." aus dem Leipziger Zoo.

21. Mai:
Am Vorabend des 200. Geburtstages von Richard Wagner übertragt der MDR die zweieinhalbstündige Gala "Alle feiern Richard!" in der Leipziger Oper bei MDR FIGARO, MDR KLASSIK und MDR.DE live.

26. Mai:
Künftig wird das ARD-Literaturmagazin "Druckfrisch" (eine Gemeinschaftsproduktion der ARD) zweimal im Jahr vom MDR redaktionell betreut.

30. Mai:
MDR JUMP eröffnet Sachsens größtes Volksfest: die 496. Annaberger Kät in Annaberg-Buchholz im Erzgebirge.

Juni

1. Juni:
Der MDR KLASSIK-Tag in Leipzig steht ganz im Zeichen des 1948 gegründeten MDR RUNDFUNKCHORS, der seinen 65. Geburtstag feiert.

3. Juni:
Mit dem Flutbeginn berichtet der MDR ausführlich über die Lage im Sendegebiet. Großflächige Sendeplätze in Radio und Fernsehen werden für die aktuelle Flutberichterstattung, Fragen der Schutzmaßnahmen und die Analyse möglicher Folgen bereitgestellt. Auch das Online-Angebot wird erweitert. Das Hochwasser in Mitteldeutschland trifft auch den MDR. Das MDR THÜRINGEN-Regionalstudio Gera wird überflutet.

Der MDR-Rundfunkrat vergibt seinen Kinderfilm-/Fernsehpreis 2013 an Milan Dor, der das Drehbuch zum Film "Das Pferd auf dem Balkon" schrieb. Als Vorlage diente dem Autor dabei das gleichnamige Kinderbuch von Milo Dor, das 2012 unter der Regie von Hüseyin Tabak verfilmt wurde.

5. Juni:
Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Michael Ballack gibt sein Abschiedsspiel in der Leipziger WM-Arena vor 44.000 Zuschauern. Das MDR FERNSEHEN übertragt live und bei MDR.DE im Livestream.

6. Juni:
Die MDR SPUTNIK-Autorin Liane Gruß wird für ihr Feature "Die letzte Erinnerung" mit dem Journalistennachwuchspreis 2011/2012 der IHK Magdeburg und des Deutschen Journalistenverbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

9. Juni:
Inka Bause und Axel Bulthaupt moderieren den großen MDR-Spendenabend "Gemeinsam gegen die Flut". Bis Mitternacht kommen 3.517.975 Euro an Spendengeldern zusammen.

14. Juni:
Bei "Halle gemeinsam - wir sagen Danke" wird den Flut-Helfern auf dem Marktplatz in Halle gedankt - über 10.000 Menschen sind dabei. Bei dem vom MDR mit Partnern organisierten Event treten u.a. das MDR SINFONIEORCHESTER, Cluseo sowie Lexy & K-Paul auf.

17. Juni:
Der MDR erinnert mit mehreren Sondersendungen zum 60. Jahrestag an den Volksaufstand des 17. Juni 1953 in der DDR.

24. bis 28. Juni:
Kurz vor den Sommerferien in Mitteldeutschland widmen sich die Ratgeber-Formate im MDR FERNSEHEN dem Thema Reise.

27. Juni:
Durchgängiger Livestream des MDR FERNSEHENS bei MDR.DE startet.

30. Juni:
Bei MDR INFO startet die Serie "Spiele mit uns?!" Dabei werden fünf Sportlerinnen und Sportler aus Mitteldeutschland auf ihrem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 begleitet.

Die MDR/ARD-Kinderserie "Schloss Einstein" erhält den Kinder-Medien-Preis im Rahmen des Münchner Filmfestes.

Juli

2. bis 7. Juli:
Der MDR berichtet ausführlich in Fernsehen, Hörfunk und im Internet von den "WorldSkills", der Weltmeisterschaft der Berufe, in Leipzig.

5. Juli:
Der 22. MDR MUSIKSOMMER, das Klassik-Festival für Mitteldeutschland, startet mit dem Eröffnungskonzert "Wagner Reloaded" in der Arena in Leipzig.

Ein MDR-Themenabend widmet sich dem Rock’n’Roll-Sommer 1988 u.a. im MDR FERNSEHEN mit "Mein Sommer ‘88 – Wie die Stars die DDR rockten", einem "Quickie-Spezial" sowie den Konzerten von Bruce Springsteen und Joe Cocker.

6. Juli:
Am "Dankeschön-Tag" werden unter dem Motto "Gemeinsam gegen die Flut - Wir sagen Danke!" fünf Veranstaltungen im MDR-Sendegebiet abgehalten und eine große Live-Show auf dem Gelände der "Filmnächte am Elbufer" in Dresden.

8. Juli:
Der MDR stellt sein trimediales Datenjournalismus-Projekt zum Thema Bildung in Mitteldeutschland vor. Eine eigene Bildungsstudie ist Schwerpunktthema, Kernstück ist eine interaktive Grafik auf MDR.DE.

13. Juli:
Die MDR-Sommertour von MDR SACHSEN-ANHALT startet in Staßfurt mit Cascada, den Hot Banditoz, The Peppers und der Staßfurter Band "Noch ist Zeit".

In Tabarz geht der erste Sommernachtsball 2013 von MDR THÜRINGEN über die Bühne.

16. Juli:
Alle MDR-Radioprogramme gewinnen Hörer hinzu. Rund 3,85 Millionen Menschen (48,4 Prozent) im MDR-Sendegebiet hören täglich ein MDR-Radioprogramm. Das entspricht einem Plus von 387.000 Hörern. Dies ist das Ergebnis der Media-Analyse (MA) 2013 Radio II.

17. Juli:
MDR 1 RADIO SACHSEN und der SACHSENSPIEGEL starten ihre gemeinsame vierwöchige Sommeraktion "Nach der Flut: MDR SACHSEN packt an!".

20. Juli:
Zwei MDR-Produktionen werden beim NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg ausgezeichnet. "Hassani und seine Walhaie", eine MDR-Doku für den KiKA, erhält den Kinderfilmpreis. Der Naturfilm "Wildes Deutschland - Die Lausitz" erhält einen zweiten Preis in der Kategorie "Großer NaturVision Filmpreis".

26. bis 28. Juli:
Mit drei Sondersendungen "MDR extra" reagiert das MDR FERNSEHEN auf die Wetterlage in Mitteldeutschland. Über eine Million Zuschauer schalten "MDR extra: Die Hitzewelle" ein.

27. Juli:
Vor der Ausstrahlung der 15. Staffel von "Geschichte Mitteldeutschlands" im MDR FERNSEHEN werden in Quedlinburg, Dresden, Jena, Magdeburg und Leipzig spezielle Stadtführungen angeboten.

August

7. August:
Die neue MDR-Sport-App für Smartphones oder Tablets geht an den Start. Das Wichtigste vom Sportgeschehen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Deutschland und der Welt - Live-Ticker, Live-Streams, aktuelle Nachrichten und Berichte zum Lesen, Hören und Anschauen.

11. August:
Zum Start der Fußball-Bundesliga startet die "Sportschau Bundesliga am Sonntag" in den Dritten Programmen. Sie beginnt im MDR FERNSEHEN um 22 Uhr, in den anderen Dritten um 21.45 Uhr (RBB ebenfalls 22 Uhr).

14. August:
Im "MDR Garten"-Pavillon im egapark Erfurt gibt es ab sofort die Möglichkeit, die Ratgebersendung täglich zu sehen.

17. August:
Zum Abschluss der Reihe "Konzerte auf der Wartburg" sind die japanische Pianistin Hideyo Harada und der Schauspieler Ulrich Noethen zu Gast.

20. August:
Der MDR startet die trimediale Wahlkampf-Berichterstattung zur Bundestagswahl 2013.

21. August:
MDR-Intendantin Karola Wille und ZDF-Intendant Thomas Bellut führen in Erfurt den neuen Programmgeschäftsführer des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals (KiKA) Michael Stumpf in sein Amt ein.

26. August:
Das vom MDR produzierte ARD-Magazin "FAKT" wird mit dem 2. Preis beim Deutschen Wirtschaftsfilmpreis für den Beitrag "Glyphosat" ausgezeichnet.

28. August:
Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, besucht den MDR in Leipzig. Im Gespräch mit Intendantin Karola Wille tauscht er sich über die europapolitischen Perspektiven für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus.

29. August:
Den Robert-Geisendörfer-Preise der Evangelischen Kirche Deutschlands erhalten in diesem Jahr zwei MDR-Produktionen: der Film "Blaubeerblau" in der Kategorie Fernsehen und die Reportage "Federica – Keine Angst vor Toten" in der Kategorie Kinderfernsehpreis.

September

1. September:
Die MDR-Fernsehreportage "Das Geschäft mit dem Burnout" aus der Reihe "Exakt - Die Story" erhält den 2. Preis beim Deutschen Medienpreis Depressionshilfe in Leipzig.

5. September:
Die Reihe "Typisch Polen" von Andreas Herrler und Michael Kaste erhält den Deutschen Radiopreis 2013 in der Kategorie "Beste Reportage".

7. September:
Die Ensembles des MDR starten mit "Candide", der komischen Operette von Leonard Bernstein, in Suhl in die neue Spielzeit.

11. September:
Bei einem Wahlforum von MDR SACHSEN-ANHALT und "Mitteldeutscher Zeitung" in der Leopoldina Halle treffen fünf Politiker der im Bundestag vertretenen Parteien aufeinander.

18. September:
Mit dem Robert-Geisendörfer-Preis der Evangelischen Kirche werden in Hamburg sechs TV- und Radioproduktionen ausgezeichnet, darunter die MDR-Produktionen "Blaubeerblau" und "Federica - Keine Angst vor Toten".

22. September:
Im trimedialen MDR-Wahlstudio in Berlin begleiten das MDR FERNSEHEN, der Hörfunk sowie MDR.DE die Bundestagswahl.

Oktober

2. Oktober:
Am Abend vor dem Tag der Deutschen Einheit zeigt Das Erste die MDR-Arte-Koproduktion "Jedes Jahr im Juni" über eine deutsch-deutsche Beziehung während der Teilung.

6. Oktober:
"Kripo live" sendet erstmals mit neuem Sendekonzept aus einem neugestalteten Studio in Leipzig. Ab sofort begrüßt Axel Bulthaupt die MDR-Zuschauer.

Uta Georgi moderiert zum letzten Mal den SACHSENSPIEGEL. Für sie rückt Tino Böttcher ins dreiköpfige Moderatoren-Team.

7. Oktober:
Der 17. MDR Volontärsjahrgang erhält den KAUSA Medienpreis für die Webdoku "Unsere bunte Heimat", die sich 2012 der Frage "Wie viel Integration steckt in Mitteldeutschland?" widmete.

11. Oktober:
Philipp Ahmann feiert beim Nachtgesang in der Leipziger Peterskirche seine Premiere als neuer Erster Gastdirigent des MDR RUNDFUNKCHORES.

MDR JUMP überspringt die Marke 150.000 der "Gefällt mir!"-Klicks bei Facebook. Damit betreibt die Popwelle des MDR, das im Sendegebiet erfolgreichste Radioprofil des sozialen Netzwerkes.

12. Oktober:
Das Leipziger Stadtderby in der dritten Runde des Sachsenpokals zwischen dem 1. FC Lokomotive und RB wird im MDR-Livestream fast 62.000 Mal abgerufen: ein neuer Höchstwert.

13. Oktober:
Der MDR begleitet die "Polizeiruf"-Premiere mit Claudia Michelsen und Sylvester Groth aus Magdeburg im Radio und im Internet.

19. Oktober:
400 Fans feiern mit dem Team der Sachsenklinik in der media city Leipzig 15 Jahre "In aller Freundschaft".

14. bis 20. Oktober:
Das trimediale Projekt "Die Völkerschlacht erleben - Geschichte live im MDR" ist parallel zur Gedenkwoche an die Völkerschlacht vor 200 Jahren erlebbar.

28. Oktober:
Der MDR-Rundfunkrat wählt Prof. Dr.-Ing. Gabriele Schade zur neuen Vorsitzenden.

November

2. November:
Beim 56. DOK Festival erhält Regisseur Roberto Minervini die "Goldene Taube" für den Film "Stop the Pounding Heart". Erstmals stiftete der MDR diesen mit 10.000 Euro dotierten Preis. Der MDR-Preis "Bester Osteuropäischer Film" geht an Vitaly Mansky für "Pipeline".

3. November:
Premiere für das jüngste "Tatort"-Ermittler-Trio im Ersten. In "Kalter Engel" gehen Alina Levshin, Benjamin Kramme und Friedrich Mücke erstmals in Erfurt auf Verbrecherjagd.

Im MDR FERNSEHEN startet die fünfteilige Dokuserie "Make Love" von MDR und SWR zu Liebe, Sexualität und Kommunikation in der Partnerschaft mit der Sexual- und Paartherapeutin Ann-Marlene Henning.

9. November:
Das MDR SACHSEN-ANHALT-Twitterprojekt zum Mauerfall "@9Nov89live" wird mit dem Bremer Fernsehpreis als "Beste crossmediale Innovation" ausgezeichnet. Bei dem Geschichtsprojekt wurde am 9. November 2012 der 9. November 1989 "re-live" nachempfinden – so als hätte es damals bereits Handys und Smartphones gegeben.

10. November:
Die MDR-Kino-Koproduktion "Lauf, Junge, lauf" erhält beim Filmfestival in Cottbus den Publikumspreis. Der Film erzählt die Geschichte eines achtjährigen Jungen, der aus dem Warschauer Ghetto flüchtet und den Zweiten Weltkrieg überlebt.

14. November:
Das vom MDR für Das Erste produzierte Boulevardmagazin "Brisant" erhält den Publikums-BAMBI 2013 bei der 65. BAMBI-Verleihung in Berlin.

15. November:
Der Preis der Kinderjury beim 15. Medienpreis der Kindernothilfe geht an das Autorenteam Anja Kömmerling und Thomas Brinx für ihren Film "KRIMI.DE/Erfurt/Missbraucht" (KiKA).

27. November:
Der ehemalige Gewichtheber Marc Huster ist wieder als Sportmoderator beim MDR SACHSENSPIEGEL am Start und neu am Ball als Kommentator bei "Sport im Osten".

29. November:
MDR JUMP startet seine Weihnachtsmarkttour durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. MDR SACHSEN beginnt in Pulsnitz seinen Weihnachtsmärkte-Test, 16 weitere Städte folgen.

Dezember

3. Dezember:
Am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung gestaltet der MDR einen trimedialen Thementag unter dem Titel "Anders normal".

5. Dezember:
HD-Start für das MDR FERNSEHEN: Alle Sendungen werden ab sofort im hochauflösenden Standard gesendet.

10. Dezember:
Der MDR widmet der Eröffnung des Leipziger City-Tunnels am 14. Dezember einen trimedialen Thementag.

13. Dezember:
Ruth Moschner moderiert zum letzten Mal gemeinsam mit René Kindermann die MDR-Talkshow "Riverboat". Für sie kommt Kim Fisher ab 2014 wieder an Bord.

15. Dezember:
Das filmische Porträt "Erich Loest - durch das Leben ein Riss" über den verstorbenen Schriftsteller und Chronisten der deutsch-deutschen Geschichte wird im MDR FERNSEHEN erstmals ausgestrahlt.

16. bis 20. Dezember:
Die junge Welle MDR SPUTNIK präsentiert fünf Tage lang die Top 1000 - die Lieblingssongs der Hörerinnen und Hörer.

26. Dezember:
Der erste Weimarer Tatort "Die Fette Hoppe" mit dem Ermittlerduo Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) läuft im Ersten.

27. Dezember:
Das MDR FERNSEHEN kann 2013 seinen Marktanteil auf 8,9 Prozent deutlich um 0,4 Prozentpunkte erhöhen und bleibt damit erneut mit großem Abstand die Nr.1 unter den Dritten Programmen der ARD im jeweiligen Sendegebiet.

Zuletzt aktualisiert: 07. Januar 2014, 16:23 Uhr