Chronik des MDR: 2004 MDR KULTUR wird MDR FIGARO

Mit dem Jahreswechsel wechselt auch das Kulturradio MDR KULTUR seinen Namen und heißt fortan MDR FIGARO. Am 1. Mai bereichern zehn neue Staaten die Europäische Union und diese EU-Osterweiterung wird auch vom MDR intensiv begleitet. Außerdem platzt der Olympia-Traum für Leipzig und zum Jahresende gibt es einen Spendenrekord bei der 10. José Carreras Gala.

Januar

1. Januar:
Mit dem Slogan "Das Schöne lauert überall!" sendet MDR KULTUR ab sofort unter dem Namen MDR FIGARO. Dabei setzt das Kulturradio auf Altbewährtes wie die Lesezeit, Konzerte, Hörspiele und Features. Darüber hinaus hat MDR FIGARO verstärkt "auch das weite Feld der Alltagskultur im Blick", wie es MDR-Hörfunkchefin Barbara Molsen formuliert.

7. Januar:
Das Ländermagazin "MDR um zwölf" aus Magdeburg startet ins fünfte Jahr und strahlt die 1000. Sendung aus.

13. Januar:
Zum 75. Geburtstag von Heiner Müller sendet MDR FIGARO die aktuelle Hörspielproduktion "Die Umsiedlerin oder das Leben auf dem Lande" nach Müllers gleichnamigen und in der DDR mit 15 Jahren Aufführungsverbot belegten Bühnenstück.

18. Januar:
Bei der Moderationspremiere von Uta Bresan bei "Musik für Sie" verfolgen 1,2 Millionen Zuschauer die Wunschmusik-Show im MDR FERNSEHEN – eine sehr gute Quote. "Da kann man nur sagen: Glückwunsch, Uta Bresan!", so MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze.

20. Januar:
Die zweiteilige Dokumentation "Das Politbüro privat" im MDR FERNSEHEN von Thomas Grimm wirft einen Blick hinter die Kulissen aus dem Alltag von Ulbricht, Honecker und Co. In der Waldsiedlung Wandlitz. 1,01 Millionen Zuschauer sehen deutschlandweit die erste Folge.

außerdem im Januar:
Der MDR-Hörfunk nimmt sein eigenes Wetterstudio in Betrieb. Es befindet sich in der Hörfunkzentrale Halle und versorgt alle Radioprogramme des MDR.

Im MDR FERNSEHEN läuft ein Reportage-Dreiteiler über Bürokraten, Abzocker und Verschwender in Deutschland. Im ersten Teil "Deutschland, deine Bürokraten" wird gezeigt, welche Blüten die Bürokratie in Deutschland treibt.

Der alljährlich von der Deutschen Akademie für Darstellende Künste in Frankfurt verliehene Preis für das beste Hörspiel des Jahres geht an das 2003 in Halle produzierte Stück "Kein Brief gestern, keiner heute" von Matthias Baxtmann. Damit wird zum ersten Mal eine Produktion des MDR mit diesem renommierten Preis geehrt.

"Durch das Meer ohne Wasser" heißt die fünfteilige Reisereportage von Thomas Junker im MDR FERNSEHEN. Dort zeichnet er seine Erlebnisse auf den 18.000 Kilometern durch die Sahara nach.

Februar

2. Februar:
Einstimmig hat der Verwaltungsrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS in seiner konstituierenden Sitzung Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski aus Ilmenau (Thüringen) zu seiner Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Diplom-Ingenieur Wolfram Thost aus Leipzig (Sachsen) zum stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden gewählt. Die Amtszeit des Verwaltungsrates beträgt sechs Jahre.

7. Februar:
"Das Winterfest der Volksmusik" aus der Stadthalle Chemnitz, live im Ersten, ist die Premiere für Deutschlands jüngsten Showmaster: den 22-jährigen Florian Silbereisen.

16. Februar:
Bei MDR INFO startet eine Serie über die Bombardierung deutscher Städte im Zweiten Weltkrieg durch die Alliierten. Aussagen von Zeitzeugen beider Seiten lassen ein realistisches Bild der Ereignisse der letzten Kriegsmonate vor 60 Jahren entstehen.

19. Februar:
Die MDR-Koproduktion "Der Mond der Mineure" kommt ins Kino. Eder Film erzählt vom technisch aufwändigsten und teuersten Autobahnprojekt Deutschlands, der Thüringer Waldautobahn.

23. Februar:
Exakt 499 Tage vor der IOC-Entscheidung in Singapur starten MDR 1 RADIO SACHSEN, MDR SACHSENSPIEGEL und MDR.DE die multimediale Olympia-Serie. Im "Olympia-Countdown" wird immer montags über aktuelle Themen und Hintergründe zur Bewerbung der Stadt Leipzig für die Olympischen Sommerspiele 2012 berichtet.

26. Februar:
Mit der Note 2,3 bescheinigen die Zuschauer dem MDR FERNSEHEN eine glänzende Außenwirkung. Dies ergab eine bundesweite Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gewis im Auftrag der Zeitschrift "TV hören und sehen". Knapp hinter arte (Note 2,1) und dem Ersten (Note 2,2) belegt das MDR FERNSEHEN gemeinsam mit dem Bayerischen Fernsehen den dritten Platz.

außerdem im Februar:
Der MDR berichtet ausführlich in Fernsehen, Hörfunk und Internet von der 39. Biathlon-Weltmeisterschaft in Oberhof aus der neuen Rennsteig Arena.

März

1. März:
Vor genau 80 Jahren nahm in Leipzig die Mitteldeutsche Rundfunk A.G. (MIRAG) den Sendebetrieb auf. Der MDR würdigt das Jubiläum mit historischen und neuen Produktionen in Radio, TV und einem Online-Spezial.

3. März:
Nach den Ergebnissen der Media-Analyse 2004 Radio I bleibt der MDR Marktführer auf dem mitteldeutschen Radiomarkt. MDR 1 RADIO SACHSEN ist die Nummer 1 im Freistaat, für die MDR 1-Wellen in Thüringen und Sachsen-Anhalt bleiben sehr gute zweite Plätze.

14. März:
Die Europa Philharmonie beendet eine Konzertreise durch Arabien, Italien, Zypern und Deutschland mit einem Konzert im Magdeburger MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT.

17. März:
"Bernd das Brot" erhält den Adolf Grimme Preis 2004 im Wettbewerb "Spezial". Die beliebte Comedy-Figur mit den viel zu kurzen Armen ist seit September 2000 nicht mehr aus dem KI.KA-Programm wegzudenken.

18. März:
Der MDR gestaltet mit vier Filmen einen Themenabend zur Schizophrenie und beleuchtet Mythos und Wahrheit dieser Krankheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

26. März:
Der MDR-Film "Kann Glaube heilen – Wenn Kranke auf ein Wunder hoffen" wird mit dem "David" ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung in Bischofsheim/Rhön würdigt die Jury Kamera und Schnitt als meditativ aber nie kitschig und bescheinigt dem Film, dass es ihm gelungen sei, die Frage nach Heilung sehr differenziert zu beantworten. Er thematisiere den christlichen Glauben, ohne sich dem Zuschauer anzubiedern. Der "David" wird alle zwei Jahre vom Forum christlicher Film- und Fernsehschaffender vergeben und ist mit 800 Euro dotiert.

28. März:
Fünf Wochen vor der EU-Erweiterung um zehn Staaten hat der Europatalk "Frisch gepresst" im MDR FERNSEHEN Premiere. Talk-Gastgeber und MDR-Fernsehchefredakteur Wolfgang Kenntemich zum neuen Format: "Unser Sender ist von Anfang an angetreten, Brücken zwischen Ost und West zu schlagen. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern für Europa insgesamt."

außerdem im März:
Radiopremiere für Günter Kunerts neues Hörspiel "Die Puppe" bei MDR FIGARO. Vadim Glowna spricht eine der Hauptrollen in der MDR-Produktion.

Das MDR SINFONIEORCHESTER unter Leitung von Fabio Luisi absolviert sieben Konzerte auf einer achttägigen Japantournee.

MDR 1 RADIO THÜRINGEN und das THÜRINGEN JOURNAL laden zum 5. Mal zur Schlager-Parade ein. Mit dabei sind u.a. Roland Kaiser, Claudia Jung, Drafi Deutscher, Ute Freudenberg und Tony Christie.

April

8. April:
Neue Doku-Soap über die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Meißen startet im MDR FERNSEHEN. In sechs Folgen "Einer für alle – Freiwillig bei der Feuerwehr" dreht sich alles um die Männer und ihre Familien bei ihren Einsätzen und im Alltag.

13. April:
Die neue Arzt-Serie "Familie Dr. Kleist" startet im Ersten. In der MDR-Produktion spielt Francis Fulton-Smith einen Berliner Internisten, der nach einem schweren Schicksalsschlag in Eisenach ein neues Leben beginnt.

17. April:
"Pi mal Daumen" mit Franziska Schenk und Achim Mentzel ist die neue Rateshow im MDR FERNSEHEN.

19. April:
Der MDR KINDERCHOR holt den Gesamtsieg bei den 15. Tagen der Internationalen Chormusik im italienischen Verona.

23. April:
Die 1. Landesgartenschau Sachsen-Anhalts öffnet in Zeitz ihre Tore. Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT ist als Partner dabei. Zum Start berichtet der MDR ausführlich im Hörfunk und im TV.

außerdem im April:
MDR 1 RADIO SACHSEN ist auf einer vierwöchigen Reise mit polnischen und tschechischen Kollegen im Grenzgebiet unterwegs. Bei "Hallo, Nachbar" wird der Frage nachgegangen, was die EU-Osterweiterung für jeden Einzelnen bedeutet. Auch MDR INFO und MDR FIGARO widmen sich ausführlich dem bevorstehenden EU-Beitritt.

Die Thüringer Landesgartenschau in Nordhausen beginnt. Das MDR LANDESFUNKHAUS ist Medienpartner der Veranstaltung.

Mai

1. Mai:
Programmschwerpunkte zur EU-Osterweiterung gibt es im MDR FERNSEHEN und im MDR-Hörfunk. Das MDR FERNSEHEN berichtet live vom Volksfest in Zittau und JUMP veranstaltet Pop-Konzerte in Görlitz. Ausführliche Informationen im Internet bietet MDR.DE.

5. Mai:
Die Intendanten von MDR und ZDF und die Chefs der mitteldeutschen Landesmedienanstalten unterzeichnen eine Grundsatzvereinbarung zur Einführung von DVB-T in Mitteldeutschland. Im Frühjahr 2005 startet das digitale Antennenfernsehen in Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar.

10. Mai:
Bov Bjerg gewinnt den 9. MDR-Literaturwettbewerb. Mit seiner Kurzgeschichte "Howyadoin", der satirischen Beschreibung der Erlebnisse eines deutschen Pärchens auf einem amerikanischen Campingplatz, überzeugt er sowohl das Publikum als auch die Jury des Abends und setzt sich beim Lesemarathon im Leipziger Haus des Buches gegen sechs Konkurrenten durch.

18. Mai:
In Leipzig drücken Tausende die Daumen beim "One Family Day" mit großem MDR-Showprogramm. Allerdings wird die Messestadt nicht Candidate City für die Olympischen Sommerspiele 2012. Der Traum von Olympia ist geplatzt.

24. Mai:
In Torgau wird die sächsische Landesausstellung "Glaube und Macht – Sachsen im Europa der Reformationszeit" eröffnet. Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN, MDR FIGARO und MDR.DE berichten ausführlich.

31. Mai:
MDR FIGARO erinnert anlässlich des 50. Todestages des dänischen Schriftstellers Martin Andersen Nexö an sein Meisterwerk "Pelle der Eroberer" mit einem gleichnamigen Hörspiel.

außerdem im Mai:
MDR 1 RADIO SACHSEN intensiviert die Zusammenarbeit mit dem polnischen und tschechischen Rundfunk.

Unter dem Motto "Stimmung machen – Medien nutzen" findet der Medientreffpunkt Mitteldeutschland in Leipzig statt. Die drei Veranstaltungstage bieten Diskussionen zu aktuellen medienpolitischen Fragen.

Die SPUTNIK TURNTABLE DAYS vom 28. bis 30. Mai bieten DJ-Legenden wie Westbam und Africa Islam auf der Peißnitz-Insel. Während der drei Festivaltage überträgt SPUTNIK 80 Stunden live. Zusätzlich stellt SPUTNIK einen Live-Audiostream sowie aktuelle Berichterstattung in Wort und Bild auf sputnik.de bereit.

Juni

1. Juni:
Wie schon in den Jahren 2003 und 2004 wird der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK auch 2005 die Federführung der Box-Übertragungen innerhalb der ARD übernehmen.

Der große MDR-Kindertag mit "Bernd das Brot" und den Stars von "Schloss Einstein" findet im Vergnügungspark BELANTIS statt.

5. Juni:
Florian Silbereisen erzielt mit dem "Hochzeitsfest der Volksmusik" im Ersten ein Spitzenergebnis von 5,56 Millionen Zuschauern, das entspricht einem Marktanteil von 21 Prozent.

7. Juni:
Premiere für den MDR: Im Vorfeld der Thüringer Landtagswahl stellen sich die Spitzenkandidaten der Parteien im MDR FERNSEHEN vor. Beim "Dreier-Gipfel" liefern sich CDU-Ministerpräsident Dieter Althaus, SPD-Herausforderer Christoph Matschie und der Spitzenkandidat der PDS Bodo Ramelow ein Wortgefecht.

16. Juni:
Können die Zehn Gebote, die die drei monotheistischen Religionen verbinden, auch heute noch Orientierung geben? Fragen wie dieser geht die neue Sendereihe "Die Zehn Gebote" von MDR FIGARO nach.

18 Juni:
Erstausstrahlung von "Hunger auf Leben" auf ARTE. Der MDR verfilmte in Koproduktion mit ARTE die Lebensgeschichte der DDR-Schriftstellerin Brigitte Reimann, gespielt von Martina Gedeck.

21. Juni:
JUMP ist ab sofort auch in Afghanistan, dem Kosovo und in Bosnien-Herzegowina zu hören. Der Sender wird mit seiner Morningshow vom Soldatenfunk Radio ANDERNACH täglich für zwei Stunden übernommen.

22. Juni:
Der Festakt zur "Krönung" der Dresdner Frauenkirche mit Turmhaube und Turmkreuz wird im MDR FERNSEHEN übertragen. Auch die Radiohörer und Internetnutzer können live dabei sein.

26. Juni:
Weltstar Ute Lemper ist der Star bei der Eröffnung des MDR MUSIKSOMMERS 2004 in Bad Elster.

29. Juni:
Bei der PROMAX & BDA-Awards-Verleihung in New York war der MDR in neun Kategorien nominiert; weltweit sichtete die Jury 12.000 Einreichungen. Vier Auszeichnungen brachte MDR Fernseh-Artdirector Klaus Schuntermann vom Hudson River mit an die Pleiße: ein Gold- und ein Silber BDA-Award für den kompletten Designauftritt des MDR FERNSEHENS, inklusive des Offair-Auftritts. Außerdem gab es einen Gold-Award für das Studiodesign der Sendung Café Trend sowie ein Silber-Promax-Award für den Promotion-Spot "Tag der offenen Tür".

außerdem im Juni:
Der MDR übertragt alle Spiele der Fußball-EM in Portugal live auf dem Leipziger Marktplatz. Zudem richtet MDR 1 RADIO SACHSEN in vier Städten EM-Fußballkneipen ein. MDR INFO übertragt die gesamte EM live im Radio und MDR.DE lädt alle Interessierten zum Tippspiel "Experte EM 2004" ein.

Juli

13. Juli:
Aus Anlass des 100. Todestages des russischen Literaten Anton Tschechow sendet MDR FIGARO die MDR-Produktion "Das Jalta-Spiel". Die Hörspielfassung basiert auf Tschechows Erzählung "Die Dame mit dem Hündchen".

14. Juli:
Der Aufsichtsrat der degeto sowie der Fernsehausschuss und der Rundfunkrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS beschließen die Produktion der 8. Staffel von "In aller Freundschaft". Von September 2004 bis August 2005 werden 42 neue Folgen der Arztserie produziert.

Die MDR-Koproduktion "Wer küsst schon einen Leguan" erreicht im Ersten 4,4 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 15,4 Prozent. Erstmals ist ein Kinderfilm auf dem Sendeplatz um 2015 Uhr gelaufen. "Wer küsst schon einen Leguan" wurde bereits mit Preisen auf den Kinderfilm-Festivals in Montreal und Chemnitz ausgezeichnet.

20. Juli:
Bei der Media-Analyse 2004 Radio II haben die MDR-1-Heimatwellen weiter an Hörergunst gewonnen. Mit einer Reichweite an Werktagen von 2,281 Millionen Hörern gehören die Landeswellen weiter zu den erfolgreichsten Werbeträgern in Deutschland.

28. Juli:
Im MDR FERNSEHEN startet die Sendung "Namen auf der Spur". Namensforscher Prof. Jürgen Udolph geht dabei der Geschichte von Familien- und Ortsnamen auf den Grund.

außerdem im Juli:
Jörg Kachelmann verlässt zur Sommerpause das Moderatoren-Team vom "Riverboat". "Ich habe sechseinhalb Jahre Seeluft geschnuppert. Jetzt will ich mich wieder auf dem Festland tummeln.", so Kachelmann.

August

2. August:
Bis 2008 will der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK 65 Millionen Euro einsparen. Dies teilt Intendant Prof. Udo Reiter den Mitarbeitern mit. Grund dafür ist die schlechte Einnahmesituation.

21. August:
Der TSV Völpke trifft in der 1. Runde des DFB-Pokals auf Rekordmeister Bayern München. Vor 21.000 Zuschauern in Dessau heißt am Ende 0:6. Bereits am Abend vor der Begegnung haben MDR 1 RADIO SACHSEN ANHALT und SACHSEN-ANHALT HEUTE die "Große MDR-Völpke-Party" gefeiert.

24. August:
Exklusivinterview mit Bundeskanzler Gerhard Schröder im MDR FERNSEHEN. Vor allem das Thema Hartz IV sorgt für miserable Umfragewerte. Der Kanzler stellt sich den Fragen von Wolfgang Kenntemich, Chefredakteur Fernsehen des MDR und Annett Glatz, Moderatorin des MDR-Nachrichtenmagazins "exakt".

26. August:
Der MDR und das Schweizer Fernsehen übertragen die "Wilhelm Tell"-Aufführung des Deutschen Nationaltheaters Weimar live bei ARTE.

28. August:
Das MDR FERNSEHEN sendet acht Stunden tierische Geschichten in der langen "Elefant, Tiger & Co."-Nacht. Zu sehen sind ein unterhaltsamer Rückblick auf 125 Jahre Zoogeschichte in Leipzig und alle "Elefant, Tiger & Co."-Folgen ab April 2003.

30. August:
MDR INFO wird ab sofort täglich ab 22 Uhr über die Frequenzen von hr-info in Hessen ausgestrahlt. Seit 31. Dezember 2003 wird das Nachrichtenradio bereits nachts in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gesendet.

außerdem im August:
Am 7. und 8. August findet das MDR GARTENfest im ega Park in Erfurt statt.

Viele MDR-Mitarbeiter sind für die ARD bei den Olympischen Spielen vom 14. bis 29. August in Athen dabei. MDR INFO berichtet täglich neun Stunden von den Spielen in Griechenland.

KI.KA LIVE löst beim Kinderkanal das Vorgängerformat "Kikania" ab und präsentiert sich mit noch mehr Themen, mehr Interaktivität und einem neuen Design.

September

3. September:
Carsten J. W. Weidling tritt die Nachfolge von Jörg Kachelmann in der MDR-Talkshow "Riverboat" an.

4. September:
Mit 27.000 verkauften Tickets ist der 13. MDR MUSIKSOMMER das bisher erfolgreichste Drei-Länder-Klassik-Festival seit 1992. Damit lag die Auslastung trotz weniger Konzerte als 2003 bei einer Quote von 93 Prozent.

6. September:
Nach der ARD/ZDF-Online Studie 2004 hat sich die Zahl der Internet-Nutzer seit 2000 in Deutschland verdoppelt. 35,7 Millionen Erwachsene, das sind 55,3 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren, sind online.

10. September:
Im MDR FERNSEHEN läuft die Benefizsendung "Schätze in Flammen". Damit wollen der MDR und das Erste helfen, die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar nach der Brandkatastrophe wieder aufzubauen. Die Sendung wird bei MDR.DE auch als Livestream im Netz übertragen.

Exklusivinterview mit der Chefin der CDU/CSU-Opposition Angela Merkel. Im MDR FERNSEHEN stellt sie sich den Fragen von Wolfgang Kenntemich, Chefredakteur Fernsehen des MDR.

16. September:
Der MDR TEXT wird täglich von rund 1,5 Millionen Menschen gelesen und ist in den vergangenen beiden Monaten Marktführer im Sendegebiet gewesen. Zudem festigte er seine Position als meistgenutztes Angebot aller Landesrundfunkanstalten.

19. September:
Der MDR berichtet ausführlich von den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. Im MDR FERNSEHEN, im Hörfunk und im Internet gibt es alle Ergebnisse, Hintergründe und Analysen.

22. September:
Florian Silbereisen erhält in Berlin die "Goldene Henne" als beliebtester TV-Star. Frank Luck (Sport) und De Randfichten (Musik) räumen weitere Preise ab. Das MDR FERNSEHEN übertragt die Gala wie gewohnt live aus dem Friedrichstadtpalast.

außerdem im September:
"Thomas Gottschalk. Die Biographie", geschrieben und gelesen von Gert Heidenreich, wird in zehn Folgen als Ursendung in der "Lesezeit" auf MDR FIGARO ausgestrahlt.

Oktober

3. Oktober:
Die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit finden in Erfurt statt. Der MDR berichtet live für das Erste im MDR FERNSEHEN und im Hörfunk.

6. Oktober:
MDR FIGARO startet eine Benefiz-Auktion für die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek. Objekte von bildenden Künstlern, Schriftstellern und Verlegern werden versteigert. Unter anderen sind der Leipziger Maler Neo Rauch, Armin Mueller-Stahl und Martin Walser dabei.

7. Oktober:
Die Reportage "Der Sohn des Staatsfeindes – Die gestohlene Kindheit des Christian Dertinger" von Peter Grimm läuft im MDR FERNSEHEN. Christians Vater, Georg Dertinger, war erster Außenminister der DDR, widersetzte sich aber der SED und wurde unter dem Vorwurf der Spionage zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die gesamte Familie wurde verhaftet, Christian Dertinger war damals acht Jahre alt und zu jung für die Haft, er kam in eine Pflegefamilie.

11. Oktober:
Martina Gedeck erhält den Deutschen Fernsehpreis für ihre Darstellung der Brigitte Reimann in "Hunger auf Leben" als "Beste Schauspielerin". Erstmals geht ein Deutscher Fernsehpreis in einer Fernsehfilm-Kategorie an eine MDR-Produktion.

15. Oktober:
Der MDR ist Medienpartner der neu eröffneten Schau "Der geschmiedete Himmel – Die weite Welt im Herzen Europas vor 3.600 Jahren" in Halle. Das MDR FERNSEHEN, der Hörfunk und auch MDR.DE begleiten die 2. Landesausstellung Sachsen-Anhalts mit vielen Sendungen und Hintergründen.

19. Oktober:
Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK verhängt mit sofortiger Wirkung einen Einstellungsstopp. Das beschloss die MDR-Geschäftsleitung und reagiert damit auf die Sparzwänge des Senders, der bis Ende 2008 mindestens 90 Millionen Euro einsparen muss.

29. Oktober:
"Delikat – das Quiz zum Osten" startet im MDR FERNSEHEN mit einer neuen Staffel und der neuen Moderatorin Andrea Ballschuh.

Das MDR SINFONIEORCHESTER und der MDR RUNDFUNKCHOR geben das 6. Große Benefizkonzert. Im Magdeburger Opernhaus kommen über 40.000 Euro für Menschen mit geistiger Behinderung zusammen.

31. Oktober:
Die sechste Staffel der "Geschichte Mitteldeutschlands" startet im MDR FERNSEHEN mit "Theophanu – die mächtigste Frau des Abendlandes". Bereits zehn Tage zuvor ist das Begleitbuch "Gesichter, Geschichten, Geheimnisse. Deutsche Lebensläufe aus 2000 Jahren" erschienen.

außerdem im Oktober:
MDR FIGARO erinnert mit fünf Features an die Ereignisse des Wendeherbstes 1989. Los geht es am 4. Oktober mit "Stille Helden siegen selten". Darin lassen die Autoren Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis und Ralph Oehme Leipziger Zeitzeugen zu Wort kommen, die die heißen Herbsttage auf ganz unterschiedliche Weise erlebten.

Beim 21. Internationalen Umwelt-Filmfestival, der "Ökomedia 2004", wurde der MDR-Film "Der Nationalpark Zemaitija in Litauen" als bester Naturfilm mit dem "Goldenen Luchs" ausgezeichnet.

Der MDR Live-Talk "Unter uns" feiert seinen 10. Geburtstag.

Andreas F. Rook ist der Neue im Moderationsteam des SACHSENSPIEGELS.

November

1. November:
Armin Mueller-Stahl liest bei MDR FIGARO aus seinem neuen Buch "Hannah", einer Geschichte über verlorene Illusionen, die Liebe zur Musik und eine lebenslange Freundschaft.

8. November:
Mit der vierteiligen Sendereihe "Damals in der DDR" erinnert das Erste an den 15. Jahrestag des Mauerfalls. Das Multimediaprojekt von MDR, WDR und der LOOKS Film & TV GmbH bietet mit einer eigenen Internetpräsenz zahlreiche Informationen rund um die Sendereihe. Begleitend zu diesem Projekt zeigt das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig die Ausstellung "Damals in der DDR. 20 Geschichten aus 40 Jahren".

9. November:
Der 15. Jahrestag der Grenzöffnung der DDR ist Schwerpunkt im MDR-Fernsehprogramm am 9. November.

22. November:
Der MDR feiert den 45. Geburtstag des Sandmanns. Zweimal hieß es bereits kurz vorm Jubiläum im MDR FERNSEHEN "Lange Nacht des Sandmanns".

außerdem im November:
Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet im Leipziger MDR-Hochhaus die zweitägige Fachtagung Medienethik. Hochkarätig besetzte Diskussionsrunden widmen sich der Moral in den Medien.

Der Hans-Klein-Medienpreis geht an das Team des Projektes "Damals in der DDR" von MDR, WDR und LOOKS Film. Ausgezeichnet wird stellvertretend die erste Folge der TV-Sendereihe. Die FAKT-Autorin Inga Klees erhält den Preis der Deutschen Rheuma-Liga für ihren Beitrag "Rheuma zerstört Kinderleben".

Dezember

6. Dezember:
MDR FIGARO setzt die Porträtreihe "Besessene in Weiß" über Ärzte und Entdecker fort. Die erste von acht Folgen ist Dorothea von Erxleben gewidmet.

10. Dezember:
Zum 250. Mal geht "Riverboat – Die MDR-Talkshow aus Leipzig" auf Sendung. Am 3. Januar 1992 fing alles mit "MDR Club – Die Riverboat-Talkshow" an. Von Anfang an als Moderator dabei ist Jan Hofer.

13. Dezember:
Thomas Junker war in diesem Jahr mit dem Motorrad von Dresden nach Indien und Bangladesch, genauer gesagt zum Ganges, aufgebrochen. Das MDR FERNSEHEN zeigt seine Reisereportage "Der lange Weg zum Strom der Götter" in fünf Teilen.

16. Dezember:
Bei der 10. José Carreras Gala haben die Zuschauer mit 6,35 Millionen Euro einen Spendenrekord aufgestellt. Knapp 4,7 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die Jubiläumsgala im Ersten. Die Spenden gehen an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., die bisher rund 300 Projekte in Deutschland fördern konnte.

19. Dezember:
Bei der 500. Sendung vom "Sport im Osten" im MDR FERNSEHEN ist Fußball-Trainer Hans Meyer Stargast. Neben den aktuellen Sportthemen wird auf die 500 vergangenen Folgen geschaut.

29. Dezember:
Zum achten Mal in Folge hat das MDR FERNSEHEN seine Spitzenposition unter den Dritten Programmen der ARD behauptet. Mit 9,4 Prozent Marktanteil im eigenen Sendegebiet steht das Programm erneut ganz vorn.

außerdem im Dezember:
Die Internet-Auktion von MDR FIGARO für die Restaurierung beschädigter Bücher der Anna-Amalia-Bibliothek hat 30.000 Euro eingespielt. Seit Anfang Oktober haben Künstler, Schriftsteller und Prominente Werke zur Versteigerung freigegeben.

Für die Hörer von MDR INFO waren die Anti-Hartz-Proteste das Ereignis des Jahres 2004. Das hat eine Abstimmung im Internet unter MDR.DE ergeben.

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2011, 12:16 Uhr