Logo Reformation 500
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

27. September 2016 500 Jahre Reformation - MDR startet Multimediaportal

Der MDR schaltet am 27. September 2016 unter www.mdr.de/reformation500 ein Multimediaportal zum Thema "500 Jahre Reformation" frei, das für ein Jahr - bis zum Ende der Reformationsdekade - den Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung steht.

Logo Reformation 500
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Als Martin Luther 1517 seine berühmten Thesen veröffentlicht und damit die Reformationsbewegung einleitet, ahnt er nicht, dass der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK 500 Jahre später ihn und die Reformation ein Jahr lang aus verschiedenen Perspektiven beleuchten wird. Er tut es - ab sofort bis zum Reformationstag im kommenden Jahr, dem 31. Oktober 2017, in Fernsehen, Hörfunk und Internet.

Das freigeschaltete Multimediaportal bündelt und strukturiert die Reformationsangebote aus Radio und Fernsehen zur zeitsouveränen Nutzung und setzt darüber hinaus eigene Akzente. Ein Schwerpunkt dabei ist die multimediale Darstellung der Reformationsorte in Mitteldeutschland unter anderem mit Videos und 360°-Kugelpanoramen.

Mit Luther durch ein ganzes Jahr

Prof. Dr. Karola Wille
Bildrechte: MDR/Martin Jehnichen

"Der MDR wird in diesem Jubiläumsjahr über alle seine Ausspielwege zahlreiche Aspekte der Reformation aus verschiedenen Perspektiven thematisieren und dabei nicht nur auf die historischen Etappen in Luthers Wirken in Mitteldeutschland blicken, sondern vor allem auf das 'Heute' im einstigen Kernland der Reformation", kündigt MDR-Intendantin Karola Wille weitere große Vorhaben an.

So widmen sich beispielsweise zum Reformationstag am 31. Oktober 2016 Fernsehen, Radio und Internet schwerpunktmäßig einen Tag lang dem Thema "500 Jahre Reformation". Unter anderem berichtet MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio live aus Mansfeld, Eisleben und Wittenberg von den Feierlichkeiten zu Beginn des Reformationsjubiläumsjahres.

Film "Katharina Luther" im Ersten

Eine Frau in mittelalterlicher Kleidung auf dem Markt. Hinter ihr Marktbesucher, die sie neugierig beäugen.
Katharina Luther gespielt von Karoline Schuch. Bildrechte: MDR/EIKON Süd/Junghans

Im Frühjahr 2017 wird im Ersten der Film "Katharina Luther" mit Karoline Schuch in der Hauptrolle und Devid Striesow als Luther zu sehen sein. Entstanden ist der Film, der in großen Teilen in Mitteldeutschland - unter anderem auf Schloss Reinhardsbrunn in Thüringen - gedreht wurde, unter redaktioneller Federführung des MDR.

Desweiteren wird noch in diesem Jahr die MDR-Aktion "Ein feste Burg ist unser Gott" starten. Gemeindechöre aus Mitteldeutschland sind aufgerufen, das von Luther geschriebene Kirchenlied sowie ein weiteres Lied ihrer Wahl aufzunehmen und dem MDR zuzusenden. Von einer Jury ausgewählte Chöre werden dann vom MDR RUNDFUNKCHOR gecoacht. Die Aktion mündet am 30. Oktober kommenden Jahres in einem gemeinsamen Singen auf der Wartburg und einem Konzert in der Eisenacher Georgenkirche - dort wo Luther predigte und Johann-Sebastian Bach getauft wurde.

"500 Jahre Reformation": MDR-Programm online abrufbar

Kulturnächte, Live-Berichterstattung, Serien, Hörspiele, Lesungen, Diskurse: Eine umfangreiche Übersicht über die zahlreichen (Sonder-)Sendungen zum Thema "500 Jahre Reformation" in den MDR-Radioprogrammen sowie im MDR FERNSEHEN ist rund um die Uhr www.mdr.de/reformation500 abrufbar.

Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2019, 13:57 Uhr